Hundepension "Grisette"
Startseite

Pirata - jetzt Pepe - befand sich bei uns in der Pension, bis ein gutes neues Zuhause gefunden wurde.
22. Oktober 2016: Ferien, Ferien, Ferien


Name:                     Pirata
Geboren:                ca. 01.06.2012
Rasse:                    Galg0 Espanol
Geschlecht:            Rüde
kastriert
Grösse:                  ca. 68 cm


April 2014 Vorstellung von Pirata:
Pirata wurde in Spanien auf der Strasse gefunden. Er lahmte und wie sich herausstellte, handelt es sich um einen alten Beinbruch am Hinterbein. Die Spanier haben uns angefragt ob wir ihn übernehmen, damit er hier in der Schweiz operiert werden kann.
Nun ist Pirata seit kurzem hier und nächste Woche ist der erste Tierarzttermin. Für die ersten Kosten werden wir das Geld verwenden, dass Mireille an uns zukommen liess (mehr hier: Im Andenken an Mireille)
Pirata ist sehr sympathisch und ich finde ihn auch wunderschön mit seinen bernsteinfarbenen Augen. Sicher kennt er noch nicht viel, ist gegenüber mir aber schon recht zutraulich, bei Männern brauchts wohl ein bisschen mehr Zeit.

  
     

Falls Sie Pirata unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.

Pirata ist geimpft, gechippt, kastriert und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- vermittelt.

14. April 2014 Pirata lernt Elba und Nikan kennen:
Heute hat Pirata Bekanntschaft gemacht mit Elba und Nikan. Er darf nun, da Tina und Sansa abgereist sind, ins Familienrudel "nachrutschen". Elba war das Ganze noch ein bisschen zu wild, Nikan war aber sofort mit von der Partie. Und momentan schläft Pirata zufrieden bei mir im Wohnzimmer, sh letztes Foto.

Pirata lernt Nikan kennen (movie)


 
 


23. April 2014 Und nochmal...........:
............Pirata und Nikan, weils so schön ist. Mehr zum Besuch beim Tierarzt und die weitere Behandlung von Pirata in Kürze.

Pirata und Nikan Vol. 1 (movie)






29. April 2014 Arztbericht von Pirata:
Hier nun der Arztbericht zu Pirata. Wir haben unter anderem auch neue Röntgenbilder gemacht und so wies aussieht kann man leider nicht operieren. Dafür wird er nun zur Physiotherapie gehen:
"Pirata kommt aus Spanien und weist eine alte Fraktur im Rollkamm des Oberschenkels auf.  Pirata  zeigt eine deutliche Hangbeinlahmheit hinten rechts, belastet im langsamen Schritt und Trab im Galopp zeigt er aber eine deutliche Entlastung. Nach der orthopädischen und neurologischen Untersuchung ist klar, dass bei Pirata keine Schmerzen auslösbar sind. Wir haben eine Einschränkung der Beweglichkeit im Knie, Hüfte und Oberschenkel, wobei aber die Streckung Hüfte/ Oberschenkel mobilisierbar ist. Somit ist die Einschränkung der Beweglichkeit von Hüfte und Oberschenkel als Kompensation des rechten Knies zu betrachten. Die radiologische Untersuchung zeigt eine massive Kallusbildung an der Frakturstelle mit Verschmelzung der Weichteile (Muskulatur). Zusammenfassend aus der orthopädischen und radiologischen Untersuchung sind wir zum Schluss gekommen, dass eine chirurgische Intervention für Pirata keinen Vorteil bringen wird, im Gegenteil eine Verschlechterung der Orthostatik(Haltefunktion)  und Orthodynamik(Bewegung)  nach der Operation als wahrscheinliches Szenario in Betracht zu ziehen ist.  Hingegen ist es sinnvoll konservativ physiotherapeutisch eine Optimierung der rechten Hintergliedmasse zu ermöglichen. "

Pirata kommt gut mit seiner Behinderung zurecht. Wir suchen für ihn nun jemanden, der nicht stundenlange Spaziergänge oder Bergwanderungen machen will und auch keinen Jogging - oder Reitbegleiter sucht. Normale Spaziergänge bis zu einer Stunde sind problemlos möglich. Aus Ausgleich wünschen wir uns für ihn einen eingezäunten Garten, wo er sich auch austoben kann wann er will. Gerne auch als Zweithund, er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden.

    

09. Mai 2014 Wer kann diesem Blick widerstehen ? :
Man sehe sich mal das dritte Bild unten an.....Können Sie diesem Blick widerstehen ?
Pirata ist wirklich sehr sympthisch, manchmal ein richtiges Schlitzohr, aber immer gut gelaunt. Nächste Woche ist nun der erste Physio-Termin auf dem Programm. Tja und dann brauchts nur noch ein ganz tolles eigenes Zuhause............

Pirata und Elba (movie)




25. Juni 2014 Pirata wartet noch immer.......... :
Bisher kam noch nicht eine einzige passende Anfrage für Pirata.Es kann ja nur daran liegen, dass er auf nur "dreieinhalb" Beinen durchs Leben geht, denn abgesehen davon ist er ein ganz toller, hübscher Hund mit grossem Charme.
In der Zwischenzeit waren wir bereits einige Mal in der Physio-Therapie, wohin wir auch weiterhin einmal in der Woche gehen. Er wird sicher nie ganz normal gehen können, aber das Wichtigste ist ja, dass es ihn selber nicht stört und er dadurch auch keinerlei Einschränkung hat und sein Leben geniessen kann. Wer gibt dem hübschen Kerl ein schönes Zuhause in einem Haus mit eingezäuntem Garten und zu einem netten Ersthund, da er sehr gerne mit anderen Hunden zusammen ist ?

 
  
  
  

09. Juli 2014 Pirata in der Physiotherapie :
Gestern war ich mit Pirata bereits zum 6. Mal in er Physiotherapie bei Claudine. Er freut sich jeweils, wenn er weiss, dass wir zusammen einen Ausflug machen, fährt problemlos im Auto mit und ich habe den Eindruck, dass er auch gerne bei Claudine ist. Er kann sich auf alle Fälle gut entspannen und gestern war nun auch das zweite Mal, dass er auf das Wasserlaufband durfte:




Claudine ist zufrieden mit den Fortschritten. Nun brauchts nur noch das richtige Zuhause für diesen tollen Hund. Hier noch ein paar Schnappschüsse der letzten Tage:




15. August 2014 Pirata dachte sich:
"Jetzt stell ich mich einfach mal tot und vielleicht kommt ja dann jemand vorbei und holt mich zu sich nach Hause (wobei er da wohl nicht an Feriengast Filou dachte)" ;-):




21. August 2014 Piratas "Schlafzimmerblick":
".............und jetzt bitte einmal Bauchkraulen..........":

  

Beinehochlagern à la Pirata oder Yoga für Hunde:



13. Oktober 2014 Morgen heisst es Daumen drücken ..........: .
............für Sonnenschein Pirata. Da wird nämlich zum zweiten Mal seine Blase mittels Ultraschall untersucht. Er hatte Kristalle in der Blase, seine Urinprobe sah beim ersten Untersuch unter dem Mikroskop so aus:



Seit er bei uns ist, hat er immer wieder mal nachts reingepinkelt und sein Urin hat auch sehr stark gerochen. Als es sich durch das bessere Futter hier nicht besserte, wurde nun vor einigen Wochen das erste Mal die Blase untersucht. Seither bekommt er nun Spezialfutter. Nun hoffen wir, dass dies reicht um die Kristalle loszuwerden und nicht noch ein chirurgischer Eingriff nötig ist.
Das Reinpinkeln hat sich auf alle Fälle bereits erledigt daher denke ich, dass es mit der Fütterung des Spezialfutters auch in den Griff zu bekommen ist. Tja und dann brauchts nur noch ein eigenes Zuhause........

20. November 2014 Endlich News von Pirata :
Das Daumendrücken hat genützt :-). Nur noch wenige Restkristalle waren zu finden, also kein chirurgischer Eingriff nötig.
Leider kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob die Kristalle aufgrund einer Infektion oder eines gestörten Harnstoffwechsels entstanden sind. Deshalb bekommt Pirata nun noch für einige Wochen sein Spezialfutter, danach werden wir versuchen, ihn wieder auf normales Futter umzustellen.
Zu seinem alten Beinbruch gibt’s zu sagen, dass wir mittels Physiotherapie erreicht haben, dass er sein kaputtes Bein einiges mehr belastet als am Anfang. Mehr als das kann man nicht erreichen und er kann so damit sehr gut leben und braucht weiter auch keine Physio mehr.
Die Ansprüche an sein neues Zuhause werden von Woche zu Woche grösser, da er sich immer mehr in unsere Herzen schleicht. Trotzdem hoffe ich, dass wir ein angemessenes Zuhause für ihn finden, damit das Plätzchen für einen nächsten Notfall frei wird.
Pirata geht übrigens gerne kneippen, auch was bei Nachbars alles läuft ist interessant:



Und noch immer: er ist sehr fotogen, sehr verträglich, ein Sonnenschein, Herzensbrecher, der mich täglich zum Lachen bringt mit seiner Art und seiner Liebenswürdigkeit:



17. Dezember 2014 Pirata lernt Menta kennen :
Mentas Pflegefrauchen war zu einem Geburtstag eingeladen und dorthin konnte Menta sie nicht begleiten. Und da Menta mit dem Alleine bleiben noch Mühe hat, durfte das hübsche Mädel ein paar Stunden bei uns in der Pension verbringen. Natürlich wollte auch Pirata dem Mädel "hallo" sagen:

Pirata lernt Menta kennen (movie)

30. Dezember 2014 Was gibt es Schöneres........ :
........... als nach dem Herumtoben im Schnee im warmen Wohnzimmer auf dem Sofa zu schlafen ?



01. Januar 2015 Pirata hatte Besuch :
Dies ist eine besondere Geschichte, passend zu diesem besonderen Hund. Eigentlich kam ursprünglich der Besuch für die kleine Milly. Die Interessentin kam zusammen mit ihrer Tochter. Mit Milly hats dann zwar nicht geklappt, dafür meldete sich die Tochter, die bei ihrem Besuch hier unter anderem auch Pirata kennenlernte, bei mir. Ihr gehe Pirata nicht mehr aus dem Kopf.....Ob sie nochmal mit ihrem Mann vorbeikommen könne, um Pirata zu besuchen.
Dies war vor kurzem der Fall. Und nun werde ich mich zusammen mit Pirata schon sehr bald auf den Weg machen, um mir das wahrscheinlich neue Zuhause anzuschauen. Pirata, ausgestattet mit seinem neuen Gschtältli und Halsband, massgefertigt aus Biothane und Neopren von Sandra von PLB Dog Design - gespendet von Frau Christine B. aus Winterthur und von Sandra und Thomas von PLB Dog Design - ich mit ein bisschen Wehmut im Herzen.



Ich muss dabei an Elba denken. Auch bei ihr viel es mir nicht leicht, sie gehen zu lassen. Auch sie war ja nicht gerade leicht vermittelbar durch ihre nur drei Beine und war recht lange bei uns. Aber wenn ich sie heute sehe und weiss, wie gut es ihr in ihrem neuen Zuhause geht, weiss ich, dass es auch richtig ist, Pirata gehen zu lassen. Auch er wird, falls es mit der dort vorhandenen, galgoerprobten  - dreibeinigen - Katze funktioniert, ein ganz tolles Zuhause bekommen. Und unser Plätzchen hier wird wieder frei für den nächsten Hund, der uns braucht.

04. Januar 2015 Pirata ist umgezogen :
Nun ist Pirata seit kurzem in seinem neuen Zuhause. Bisher läuft soweit alles planmässig, auch das erste Zusammentreffen mit der vorhandenen Samtpfote ging gut.
Momentan fehlt ihm vor allem wohl noch die Gesellschaft von anderen Hunden, aber ich denke, er wird sich daran gewöhnen, auch weil sein neues Frauchen auf Spaziergängen oft mit anderen Hundehaltern und Hunden zusammentreffen wird und er so genug Sozialkontakte haben wird.
Hier die ersten Fotos aus dem neuen Zuhause:

     

10. Januar 2015 News von Pirata - jetzt Piro :
05.01.15:
Hallo Sandra
Es geht Pirata so weit gut. Diese Nacht lief auch besser. Er meldete sich nur noch zwei Mal.
Durch Mia (Anmerkung: das Töchterchen der Familie) bin ich mir aufstehen mehrmals in der Nacht gewohnt, also nichts Neues. 
Er geht jetzt oft aufs Sofa und ruht sich dort aus. Er entspannt sich trotz dem alltäglichen Lärm bei uns.
Auch wenn ich im  Nebenzimmer bin geht er aufs Sofa. Nur zu weit weg darf ich noch nicht. Dann kommt er mit.
Gestern hat er mit Merlin gespielt und getobt. Im Garten von Rebeccas Mutter geht das gut, dieser ist hoch eingezäunt.

 

Ich melde mich wieder.
Lg Janina
 
09.01.15:
Hallo  Sandra
Pirata, wir nennen ihn jetzt Piro, geht es gut. Er meldet sich nicht mehr in der Nacht erst am Morgen.
Er pinkelt auch im Garten  und er geht gerne mit  spazieren. Er zaubert uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht.
Er stiehlt ab und zu Mias Stofftiere aber macht sie nicht kaputt. Er spielt mit mir.
Wir treffen uns mehrmals wöchentlich mit Merlin zum Toben.
Nur mein Mann muss sich noch an ihn gewöhnen und umgekehrt. Aber geht von Tag zu Tag besser. 
Wünsche dir ein schönes Wochenende.
Lg Janina und Familie


19. Januar 2015 "Mia gern" :
Mail vom 12.01.15:
Hallo Sandra
Piro lebt sich von Tag zu Tag mehr ein. Heute sagte Mia: „Mia gern". Ich habe gefragt wen hast du gerne und sie sagte: „Piro".
Er ist ein toller Hund. Unser Garten ist jetzt eingezäunt. So tobt er sich aus und spielt mit mir. 


Heute habe ich gemerkt....dass er sich die Fernbedienung geschnappt hat und angeknabbert  hat. So ein Schlingel.
Mit der Katze geht es auch gut. Sie lieben sich zwar nicht aber ignorieren sich einfach.
Das neue Gestältli konnten wir leider noch nicht gebrauchen, es ist noch zu kalt ohne Mantel für Piro. 


Also dann ich melde mich wieder.
Liebe Grüße von uns
 

Mail vom 19.01.15:
Hallo Sandra
Wie geht es dir?
Uns sehr gut. Wir haben uns alle an einander gewöhnt. Der Alltag hat sich wieder eingependelt und die Nächte sind ruhig.
Piro liebt es andere Hunde zu treffen. Er spielt aber nicht nur mit den Hunden sondern auch mit seinem Spielzeug und mir gerne.Er dreht jeden Tag viele Runden im Garten.
Sein Lieblingsplatz ist mittlerweile auf dem Sessel ganz nah bei mir und Mia. Wir geniessen die Zeit zusammen sehr. Nur mit dem alleine sein weiss ich noch nicht wie es klappt. Da ich ihn nicht überwache in der Zeit. Doch wenn ich wieder komme höre ich nie etwas von ihm.
So denke ich er hat gemerkt dass ich immer wieder komme.
So also ich melde mich wieder. 
Auf Bald und machts gut...
lg Janina

19. Februar 2015 Piro lebt sich weiter ein:
Hallo Sandra
Wollte mich mal wieder melden. 
Piro ist schon sehr viel sicherer unterwegs bei uns. Z.B. Wenn der Zug kommt schaut er ihn kaum joch an. Lkw s ignoriert er völlig und auch ansonsten ist er viel weniger schreckhaft als am Anfang.  Er mag nur nicht wenn die Familie weg geht und ihn da lässt. Egal wer aus dem Haus geht er winselt ein paar Minuten. Egal ob noch jemand da geblieben ist. 
Mit meinem Mann versteht er sich mittlerweile sehr gut. Er freut sich wenn er nach Hause kommt und macht sein Tänzchen.
Wir üben jeden Tag das Abrufen. Das unter wenig Ablenkung auch gut klappt.
Mittlerweile haben wir einen Bekanntenkreis an Hunden aufgebaut mit denen er sich austoben und spielen kann.
Dennoch muss ich ihm noch abgewöhnen Mias Spielzeuge zu klauen. Er weiß halt nicht was ihm gehört und was ihr. Mache mir da aber nicht zu grosse Sorgen.
Ansonsten geniessen wir alle denn Schnee und das tolle Wetter.
Hoffe euch gehts auch gut?
Glg von uns

24. März 2015 Piro und Merlin:
Hallo Sandra
Wie geht es euch??
Uns super, wir geniessen die Sonne und sind viele Stunden draussen.
Piro ist ein richtiger Schmusebär geworden. Am liebsten würde er auf meinen Schoss und sich an mich drücken. Wenn er Merlin trifft dann freut er sich riesig. 




Wünsche einen schönen Frühling. Glg

07. April 2015 Pirata kommt zurück in den Jura:
Gestern kam überraschend ein Anruf von Piratas Frauchen Janina. Sie kann Pirata nicht mehr behalten und nun kommt er noch diese Woche zu uns zurück. Ich habe Janinas Frauchen gebeten, ein paar Zeilen für die Homepage zu schreiben, wieso es soweit kommt:
"Hallo Sandra
Mit schwerem Herzen muss ich dir sagen dass  wir Piro zurückgeben müssen. Wir haben z. Z. In der Familie einen schlimmen Krankheitsfall. Und jegliche unvorhersehbare andere Sachen die mir es nicht möglich machen genügend Zeit für Piro aufzubringen.
Da ich allen gerecht werden möchte es aber nicht schaffe. Ich möchte dass es allen gut geht. Dass kann ich aber jetzt nicht mehr gewährleisten.
So schwer uns die Entscheidung fällt muss Piro wieder weg. Obwohl er sich schon so gut eingelebt hat.
Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht aber sehen uns gezwungen zu diesem schweren Schritt.

Ich kann Piro nur schwer gehen lassen. Er ist ein toller Familienhund geworden in dieser kurzen Zeit. Zwar noch etwas wild und ungestüm aber er würde einem Kind nie was tun. Er flieht wenn es ihm zu bunt wird mit Mia.
Setzt sich gerne neben uns auf den Sessel wenn wir Bücher anschauen oder kommt schmusen wenn wir am spielen sind mit Mia. Er lässt sich aber auch von unserer Kleinen an der Leine führen und sie gibt ihm zu fressen.
Oder zieht ihm das Halsband an oder eine Decke über. Er lässt eigentlich alles mit sich machen.
Ist am liebsten immer dabei und mag es nicht so allein zu Hause zu sein. Allerdings denke ich wenn ein anderer Hund da wäre, wäre es nur halb so schlimm für ihn.
Er ist ein sehr umgänglicher Hund und versteht sich mit all seinen Artgenossen prima. Er liebt es zu rennen aber es darf kein Tier in der Nähe sein sonst ist er weg. Sein Jagdtrieb hat er halt. Aber wenn eine Katze ihm die Stirn bietet weiss er nicht was tun und lässt sie in Ruhe. Unsere Katze tanzte ihm völlig auf der Nase rum und er liess sich das ohne Weiteres gefallen.
Abrufen klappt immer besser, nur Sitz und Platz wird er wohl wegen seines Beines nie lernen. Da muss ich noch sagen dass wir wegen seines Beines nie Probleme hatten. Er bewegt es fast normal, biegt einfach das Gelenk nicht. Aber rennen und toben kann er trotzdem gut.
Ich kann nur hoffen dass Piro einen guten Platz findet. Ich wünsche für diesen tollen Hund einen ebenso tollen Platz...
Er ist es wert ihm eine Chance zu geben."

Nun hoffe ich, dass sich bald wieder ein tolles Zuhause für Pirata finden lässt, dieses Mal bitte für immer.

10. April 2015 Piratas Rückkehr in den Jura:

Pirata und Nikan treffen sich wieder (movie)



Tage wie dieser, wenn sogar so tolle, liebenswerte Hunde wie Pirata wieder aus der Vermittlung zurückkommen, sind Tage an denen ich mich frage, ob ich mich nicht aus der Hundevermittlung zurückziehen soll.....

12. April 2015 Keine Angst......:
........ so schnell gebe ich nicht auf ;-). Danke an alle für die aufmunternden Mails und SMSen. Und die positiven Meldungen überwiegen momentan bei weitem: so hat Lola wohl ihr Traumzuhause gefunden, ebenso ist Tao am Probewohnen und Terry darf nächste Woche umziehen (mehr dazu in Kürze). Und wenn nun Pirata, solange er hier bei mir ist,  wieder mich täglich mit seiner immer guten Laune und seinem Charme zum Schmunzeln bringt, ist das ja nun auch nicht gar so schlimm. Und ich bin sicher, dass es immer so kommt wie es muss und das Ganze auch einen Sinn hat.


07. Mai 2015 Pirata darf bald umziehen :
Vor ein paar Tagen habe ich zusammen mit Pirata einen Besuch im Baselbiet gemacht. Bereits seit längerem hatte ich Kontakt zu einer sympathischen Frau. Sie hatte schon länger an Piratas Schicksal über die Homepage teilgenommen und nun war es so, dass sie sich überlegte, allenfalls eine Pflegestelle für einen "Grisettler" anzubieten. Also machte ich mich mit Pirata im "Gepäck" auf den Weg, um die Frau, Denise heisst sie, mal persönlich kennenzulernen. Ich suchte für Pirata natürlich keine Pflegestelle sondern nur einen Endplatz, aber ich dachte mir, dass Denise ihn gerne mal kennenlernen würde. Tja und was soll ich sagen: nach unserem Besuch dauerte es nicht allzu lange, da bekam ich einen SMS....
Leider wird das mit dem Angebot eines Pflegeplatzes nichts ;-). Dafür darf Pirata  schon bald dort einziehen. Und was mich sehr freut: dort wohnt auch bereits eine nette Galgo-Mischlingshündin, sie heisst Luna. Ich hatte Luna vor ein paar Jahren mal auf meiner Homepage unter "Zuhause gesucht" aufgeschaltet und so fand sie damals dieses tolle Zuhause (Luna war ein Feriengast von mir und ihr damaliges Frauchen suchte für sie ein neues Zuhause). Ich freue mich sehr für Pirata !

16. Mai 2015 Pirata Superstar  :-) :
Mail vom 12. Mai 2015:
Liebe Sandra
Heute ist Pirata bereits den dritten Tag bei uns - und ich habe das Gefühl er gehört schon ewig dazu. Als du ihn am Samstag gebracht hast, war er schon etwas durcheinander. Aber ich bin sicher, dass Luna ihm da viel geholfen hat. Und er hat sich einfach an ihr orientiert. Nach einem ruhigen Spaziergang hat sichs Pirata (Name wird bei Gelegenheit geändert:-) ist aber nicht so dringend) im "alten" Kinderzimmer auf der von Luna eingelegenen Matratze gemütlich gemacht; zu uns ins Schlafzimmer wollte er nicht und hat bis am Morgen durchgeschlafen.



Am Sonntag waren unsere zwei erwachsenen Töchter mit Partner zu Besuch; die Männer werden aus der Distanz beäugt; aber "meine" Männer sind sich den Umgang ja bereits von Luna gewöhnt und von daher wurde ihre Passivität schon bald belohnt.
Pirata ist durch und durch ein im Kopf und Herz gesunder Hund mit einer guten Portion Humor, aber auch Feingefühl Luna gegenüber, für seine noch nicht einmal drei Jahren einfach unglaublich. Meine Begeisterung für diese Wesen, die über alle Massen anpassungsfähig sind, ihr Herz öffnen für Freundlichkeit und so fest bereit sind, sich immer wieder auf uns Menschen einzulassen ringt mir immer wieder höchste Bewunderung ab. Danke für Pirat und danke für Luna, die auch durch deine Hompage zu uns kam und für mich eine treue Freundin ist.

 
Mail vom 14. Mai 2015:
Pirata Superstar:-)
Der Pirat ist ein echter Superstar. Luna hasst Gewitter; als es gestern so gewittrig war, ist sie ganz nahe zu Pirat gelegen, der ist ja obercoooool:-) Ich freu mich so für die Zwei:-)



Musste ich rasch loswerden.
Liebe Grüsse Denise, Jürg, Luna und Pirat
PS: Weisst du wie es sich anfühlt, wenn ich dir jeden Tag ein Smilie schicken möchte???:-))))

23. Mai 2015 Noch mehr Smilies  :-) :
Hoi Sandra
Auch heute sind wieder ein paar Smilies Richtung Jura abgeflogen:-) Meine Kolleginnen mit und ohne Hund sind alle restlos begeistert von Pirat. Auch Luna lüftet langsam aber sicher den Deckel ihrer Muschel; stolz und eifrig zeigt sie ihm wie man Futterbeutel im Garten apportiert, was alles unter umgekehrten Blumentöpfchen und Plastikbecherchen versteckt ist, wie man aus einem eingewickelten WC-Rölleli sein Trockenfutter hervorzaubert und sonst noch viele Dinge:-)))
Mein Mann und Pirat schmusen am Abend auf dem Sofa um die Wette; sag ihm ja nicht, dass ich dir das verraten habe, und beide grinsen wie die Schneekönige.

Ich danke dir nochmals für alles und melde mich bald wieder in Wort und Bild.
Ein schönes Wochenende und viel Glück für deine Hundis.
Denise, Jürg, Prinzessin und Hofnarr:-))))


26. Juni 2015 KEINE schlafenden Hunde :
So liebe Sandra, nachdem du ja am Seminar am Samstag meintest, dass unsere Hunde immer schlafen:-) trete ich somit den Gegenbeweis an: Unsere Hunde in voller Nasenaktion:-))))



Es geht uns allen gut. Ein Monat PEPE hat uns viel Neues, Schönes, Lustiges und viel Freude gebracht.
So ein Schlitzohr: die Schnauze immer zuvorderst und ja nicht bücken mit Futterbeutel am Gürtel, schon hat eine Galgonase angedockt. Aber am liebsten dockt er beim Hasenauslauf in der Strasse an der wir wohnen an. Da vergisst er alles, und irgendwie sind das komische Hasen, die kommen noch alle gucken:-))) da könnte ich stundenlang mit Pepe stehenbleiben.
Das ABS der Besitzerin wurde auch bereits mehrfach getestet, z.B. beim Abendspaziergang mit Katzenbegegnung oder Reh im Galopp im Wald:-))) aber das alte ABS hält perfekt. Feintuning ist in Arbeit und wird mehrere  Monate dauern.
Mit Luna geht es auch gut. Der Pepe ist halt schon noch ein junger Wilder, da wird gerempelt und angebellt, auch seine Feinmotorik lässt noch ein wenig zu wünschen übrig, da wirbeln die vier langen Galgobeine unkoordiniert und ohne Abstand am Kumpel vorbei (am liebsten am liegenden, schlafenden Kumpel) oder er liegt neben Luna und kippt dann einfach seitwärts auf sie drauf, so ein Dödel. Sie macht das aber super: setzt den Queen Elisabeth - Blick auf und stolziert ignorierend davon.



Und wenn er dann seine schwachen fünf Minuten hat und seine Galgorunden im Garten dreht, wo man nicht so sicher ist, ob er alle Kurven erwischt und die Rasenbrocken durch die Luft fliegen, da findet Luna, das sollte jetzt ich regulieren und steht hinter mich oder verzieht sich auf die Terrasse. So ein Schlingel:-))) aber ich kenn das von Luna; die Zeit rast vorbei und plötzlich vermisst man die "kleinen Aussetzer". Kurz und gut: es ist was los bei uns; und ich bin froh, dass wir uns zu einem zweiten Hund, der eben nur Pepe sein konnte, entschieden haben. Also meine Lieben; bis bald und geniesst die schöne Sommerzeit.


01. Januar 2016 Puzzlestückchen Pepe:
Liebe Sandra  
Die Zeit vergeht wie im Fluge. Uns geht es allen gut. Pepe ist ein lieber, aufgestellter und lebensfroher Kerl. Er passt einfach so gut wie ein fehlendes Puzzlestückchen.

    

Unterdessen darf er auch, je nach Topographie und Ablenkung, fast beinahe täglich Freilauf geniessen. Er macht das richtig gut und heute waren wir mit einer guten Kollegin spazieren und haben die Hunde freilaufen lassen. Sie meinte, dass die zwei schon zusammen spielen:-) Pepe hat auch den Hasen gespielt aber ihre Hündin hat nach 5 Sätzen aufgegeben:-) Meine Kollegin meinte darauf, dass bis jetzt kein Hund schneller war als ihrer. Jaja der Pepe :-) mit seinen 3 3/4 Beinchen flitzt er anderen immer noch um die Ohren:-). Seinen Jagdtrieb finde ich absolut im Rahmen und er vertritt die Gattung Sichtjäger; da kann ich ja noch ein wenig mithalten. Gegen Luna, die mit ALLEN Sinnen unterwegs ist, ist das auch sehr angenehm:-). Irgendwie ist meine Nase einfach nicht so gut entwickelt, muss wohl etwas mit der Länge zu tun haben (hihi) Nun wünschen wir Dir, Deiner Familie und all Deinen Schützlingen alles, alles Gute und doch noch das eine oder andere verspätete Weihnachtswunder.  
Liebe Grüsse Denise, Jürg, Luna und Pepe

27. März 2016 Pepe meldet sich mal wieder:
Hoi Sandra
Wir hatten eine strube Zeit das letzte halbe Jahr. Eines kam zum anderen. Die Hunde waren der ruhende Pol. Von daher darf ich guten Gewissens sagen, dass hundetechnisch alles im Grünen ist.
Pepe ist fröhlich und aufgestellt und geniesst einfach alles was man ihm offeriert. Luna ist wieder die "Alte" hat wieder ihr Selbstvertrauen. Es fiel ihr nämlich schwer mit Pepe im Garten umzugehen, da er ja mit hohem Tempo rumrast und das war ihr zu viel. Jetzt kann ich sie bei guten Gelegenheiten im Freien zusammen rennen lassen (leider müssen da so viele Bedingungen stimmen, dass es nicht regelmässig ist) da getraut sich Luna auch mit Pepe rumzurasen. Das hat das Verhältnis zwischen den beiden gefestigt und auch entspannt.  Bei genügend Platz hat sie auch nicht Mühe wenn er etwas frech ist zu ihr, das kann sie gut parieren. Sie ist unglaublich wendig und hat eine geniale Körperkontrolle. Und Pepe ist einfach ein ganz netter und freundlicher Hund. Oft überspielt er seine Unsicherheiten halt mit Geblödel aber Luna und ich helfen ihm dabei, dass er auch "kritische" Situationen ruhig meistern kann.

    
 
Weisst du was so lustig ist. Luna ist ja ein Hund der bei Gelegenheit richtig "scharren" kann mit den Hinterbeinen. Das hat Pepe von Anfang an megabewundert. Leider konnte er das mit seinem etwas schwächeren Bein nicht so gut. Aber seit zwei Monaten kann er  "scharren" und ist so richtig stolz auf seine neue Fähigkeit:-)
 
Ich wünsche Sahara den allerbesten Platz. Der wird bestimmt noch kommen. Und den anderen Hunden wünsche ich auch ganz tolle Plätze. Aber du hast soviel Erfahrung, du wirst die richtigen Kandidaten schon auswählen.
 
Nun wünsche ich Dir/Euch eine gute Zeit, viele nette Interessenten und ein gutes Händchen.  
Auf Wiedersehen.  
Liebe Grüsse Denise, Jürg, Luna und Pepe

22. Oktober 2016 Ferien, Ferien, Ferien :
Liebe Sandra  
Gerne sende ich dir ein paar Fotos aus unseren Ferien. Dieses Jahr waren wir im Schwarzwald; sogar drei Mal   im Frühling über den 1. August und im späten Sommer. Immer an anderen Orten, was ja im Schwarzwald nicht schwierig ist. Wir fühlen uns sehr wohl, willkommen mit Hunden und werden immer sehr nett behandelt. Luna und Pepe geniessen es auch, wieder einmal an anderen Orten auf Entdeckungsreisen zu gehen; es ist ja super wie anpassungsfähig die zwei sind. Egal ob Haus oder Wohnung, sie finden sich rasch zurecht und können sich auch super entspannen.
 
Du siehst womit wir die Ferien verbringen  Spazieren, Essen und Schlafen  .  
Luna hält bereits nach den nächsten Ferien Ausschau .

     


Du siehst, es geht uns gut.  Die und deinen Hunden alles Gute und dann auch schööööne und erholsame Ferien.    
Denise, Jürg, Luna und Pepe