Hundepension "Grisette"
Startseite
Über uns Angebot Allerlei Zuhause gesucht Tagebücher ehemaliger Pflegehunde Bildergalerie Partnerlinks

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.


Die hier aufgeführten Hunde befinden sich nicht bei uns in der Pension sondern bei anderen Tierschutzorganisationen, auf Pflegestellen anderer Organisationen, noch in ihrem Zuhause oder in anderen Tierheimen in der Schweiz oder im Ausland.
Unsere Homepage dient lediglich als Plattform für die Bekanntmachung der Hunde und Vermittlungshilfe, die Vermittlung und Verantwortung liegt jeweils bei der zuständigen Organisation, wir übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben.
     


Name:Strolchi
Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 2008

NOTFALL


Strolchis Frauchen ist verstorben und es wird dringend ein neues Zuhause oder allenfalls auch eine Pflegestelle gesucht. Hier der Bericht einer Bekannten der Verstorbenen :

 
Strolchi, kleiner Mischling, weniger als 10 Kilo, Ca. 10 Jahre alt und ziemlich fit
 
Sein Frauchen, bei welchem er die letzten 8 Jahre gelebt hat ist diese Woche gestorben. Strolchi leidet sehr unter dem Verlust und es wird dringend ein neues Zuhause gesucht..
Ideal wäre ein ruhiger, ländlicher Haushalt ohne Kinder. Mit 2. Hund oder ohne.
 
Strolchi ist bei ihm bekannten Menschen verschmust und lieb. Hunde die er nicht kennt verbellt er, beruhigt sich dann aber.
Sein Frauchen hat er verteidigt. Leider hat er keine Hundeschule genossen. Ist aber lernfähig…..  
Nicht für Ersthundehalter geeignet. Hat kein Problem alleine zu Hause zu bleiben.  
Strolchi lebt in Gurmels, Kt. Fribourg, wo er jederzeit besucht werden kann.
Weitere Auskunft gibt gerne Denise Batoni, 026 674 03 03 oder 079 258 6224
 

Name:Jaia
Rasse:Shar Pei
Geschlecht:Hündin kastriert
Alter: Geb. 02.12.2014
Bericht aus dem Tierheim in Fribourg :

Jaia wartet bei dem Freiburger Tierschutzverein sehnsüchtig auf ein neues Zuhause. Sie wurde vom Vorbesitzer aus Frankreich mit in die Schweiz genommen, aber leider hat sich herausgestellt, dass sie nicht alleine Zuhause bleiben konnte währenddem der Besitzer auf die Arbeit ging.

Jaia ist ein richtiger Shar Pei mit allen Charaktereigenschaften der Rasse. Wenn Sie einmal Vertrauen in eine Person gefasst hat, ist sie allerliebst. Von Kindern im Haushalt ist jedoch abzuraten. Sehr selektiv mit ihren Artgenossen (sie versteht sich mit grösseren Rüden), sucht sie ein Zuhause ohne andere Haustiere. Leider leidet Jaia unter Hautallergien und benötigt Pflege. Im Tierheim ist der Versuch sie mit BARF zu füttern ein Erfolg. Ihrer Haut geht es schon viel besser und die neuen Halter sollten bereit sein, diese Art von Fütterung weiterzuführen. Mehr zu Jaia hier: SPA Fribourg, Jaia

Für weitere Infos bitte direkt mit dem Tierheim Kontakt aufnehmen: info@spafribourg.ch



Name:Campanera
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Hündin kastriert
Alter: Geb. 20.04.2015
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Campanera befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):
CAMPANERA und ihre Schwester Golondrina wurden in der Tötungsstation von San Antón abgegeben. Wir hatten das Glück, dass wir angerufen wurden und sie dort nicht vor Kälte, Nässe und schlechter und wenig Nahrung sterben. Sie waren nur Haut und Knochen, aber fressen jetzt ordentlich.  
CAMPANERA sucht immer der Menschenkontakt und freut sich enorm gestreichelt zu werden. Sie liebt es im Wagen zu sein und schaut sich alles an und fährt mit!
Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Campanera

Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.

Name:Pegaso
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 20.10.2016
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Pegaso befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):

PEGASO wurde in einem Zigeunerdorf gefunden. Die Jäger wollten ihn einfangen und er hatte so viel Angst, dass er auf eine Strasse gerannt ist. Er war sehr glücklich als eine nette Dame ihn gesichert hat und zu ihr nach Hause gebracht, aber die Jäger wollten ihn haben und sie wusste nicht wohin mit PEGASO. Es war gefährlich und sie hat 3 kleine Kinder. Sie hat Luisa, unsere Pflegemama, angerufen und uns um Hilfe gebeten.
PEGASO lebte bei einer Freundin von uns. Sie hat Katzen, Kinder und andere Hunde und er liebte alle. Er ist sehr sensibel, 100% lieb und er ist sehr verschmust.
Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Pegaso

Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.

Name:Saltarin
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 26.10.2015
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Saltarin befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):

SALTARÍN war in der Tötungsstation von San Antón zusammen mit SAMIRA. Man weiss nichts von seiner Vorgeschichte.
Er musste durch die Quarantäne und kam zu einer unserer Pflegestellen, ein junges Ehepaar mit 2 kleinen Hunden. Er verträgt sich toll mit alllen, ist sehr liebevoll, gehorsam und ein ganz toller Hund. Er braucht ein Zuhause mit anderen Hunden und wenn möglich mit Garten da er es liebt zu spielen und rennen und Freiheit zu haben.
Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Saltarin

Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.

Name:Samira
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Hündin kastriert
Alter: Geb. 10.10.2013
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Samira befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):

SAMIRA hatte das Unglück in der Tötungsstation von San Antón zu landen. Sie war dort einige Zeit bis wir endlich angerufen wurden.
Sie war extrem unterernährt, ganz nass und sehr schwach. Sie hat ein Problem in einer Hüfte/Pfote aber wir wollten sie zuerst richtig ernähren bevor wir Röntgenbilder unter Narkose machen liessen. Kurz darauf kam sie in Hitze.
Der Orthopäde meinte das die Hüfte  operiert werden muss, so das sie keine Schmerzen hat und viel besser bewegen kann.
Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Samira

Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.

Name:Pirata
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 11.07.2017
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Pirata befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):
PIRATAs Besitzer war ein schlimmer Galguero. Er hat damit gedroht, dass er den Hund in einem Staudamm ertrinken wollte und zwar innerhalb 24 Stunden.
Wir mussten uns beeilen und einen Transport organisieren. Nach langem Suchen meldete sich ein Freiwilliger und brachte ihn zu unserer Pflegestelle. Er war in guter Form aber sehr traurig und apatisch. Er ignoriert Katzen.
Er hat ein Rosa Merkmal auf der Nase das aus einer Narbe stammt. Er muss lange Zeit in einem Käfig gelebt haben und da er raus wollte hat er sich diese Wunde mit den Barren des Käfigs selber gemacht.
PIRATA ist ein sehr verspielter Galgos. Er spielt mit alles und allem: ein trockenes Blatt, ein Stück Stoff, eine Fliege, aber naturlich spielt er am liebsten mit seinen Artgenossen und das macht ihn glücklich.
Er liebt es gestreichelt und umarmt zu werden aber versteht nicht ganz warum wir das machen... so was hat er noch nie gehabt!
Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Pirata
Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.

Name:Zamia
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Hündin kastriert
Alter: Geb. 02.01.2017
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Zamia befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):
ZAMIA hat einige Monate ihres Lebens auf der Strasse verbracht. Man sah sie immer zusammen mit anderen Galgos... sie war ne alleine... aber man konnte sie nicht einfangen. Da ihre Gefährten langsam wegbleiben hat sie sich dem Dorf genähert und hat sich in einer Garage verkrochen. Dort war es leicht sie einzufangen.
Sie ist schüchtern und hat Angst vor Menschen aber liebt Autofahren und ist prima beim Tierarzt.
Sie spielt mit all den Hunden (speziell mit DIAMANTE), ist total problemlos und muss langsam wieder an die Menschen glauben.
Sie hat einen wunderschönen Körper, ist stark und gesund und hat sehr schöne Augen.
Sie wird zu einer wunderschönen Galga werden.
Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Zamia

Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.


Name:Bartolo
Rasse:Galgo espanol
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 06.01.2016
Bericht von unserer spanischen Partnerorganisation Galgo Freedom (Bartolo befindet sich noch in Spanien in der Nähe von Malaga):

BARTOLO gehörte eine Galguero, den wir lange kennen und dessen Hunde immer in einem sehr schlechten Zustand sind. Wie immer hat er gedroht, dass wenn wir ihm den Hund nicht abnehmen er den Hund „entsorgen“ wird. Wir waren wieder voll und so kam er in die Auffangstation wo er sich weigerte zu fressen. Er wurde total depressiv und die Auffangstation rief uns an und schilderte uns die Situation. Wir fuhren hin und brachten ihn zu uns. Er ist Haut und Knochen, sehr ängstlich und hatte ganz wilde Augen. Das hat sich total gelegt, er wedelt dauernd und obwohl es manchmal schwer ist ihm zu nähern, liebt er es gestreichelt zu werden und frisst den ganzen Tag lang! Heute hat er angefangen zu spielen aber hat Angst geschlagen zu werden.
Er braucht viel Zeit, Ruhe und man muss sehr sanft mit ihm umgehen. Er ist toll mit anderen Hunden aber immer sehr unterwürfig! Seine Augen scheinen wieder und er ist ein ganz toller Kerl.

Mehr Infos und Fotos sind hier zu finden: Galgo Freedom, Bartolo

Bei Interesse oder Fragen können Sie Sich gerne auch an uns wenden, per Mail bei info@grisette.ch oder telefonisch 0041 32 462 3219.



Name:Ilkim
Rasse:Sloughi
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 2013


Bericht von der Organisation Windhunde in Not, Deutschland:


Ilkim, Rüde, 5 Jahre, abzugeben wegen Zuchtauflösung, sucht kurzfristig ein neues Zuhause.


Ilkim ist sehr gut leinenführig, misstrauisch mit fremden Menschen, hat einen guten Rückruf, kein Zusammenleben mit Rüden empfehlenswert, ist aber im Freilauf verträglich mit anderen Rüden, bellt am Zaun Fremde an.

Er hatte Jagderfolg, sucht aber nicht aktiv nach Beute. Stadtbesuche sind OK, Stadtleben nicht, keine Katzen, am besten ein sicheres, geduldiges Frauchen, welches seinem Charme erliegt :-).

Ideal wäre, wenn er eine sichere Hündin an seiner Seite hätte.



Zu vermitteln gegen 350 € Schutzgebühr nach positiver Vorkontrolle. Kontakt: 
Frau Britta Röser
Tel: ++49-6029/9894917
E-Mail: britta.roeser@windhunde-in-not.org



Name:Sadik
Rasse:Sloughi
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 2015

Bericht von der Organisation Windhunde in Not, Deutschland:

Saddik, Rüde, 3 Jahre, abzugeben wegen Zuchtauflösung, sucht kurzfristig ein neues Zuhause.

Saddik ist freundlich zu jedem Menschen, kräftig, hat viel Jagd-/Hetztrieb, sucht auch nach Beute und ist dominant. Er lebt zwar mit seinem Bruder, aber sollte keinesfalls mit anderen Rüden zusammenleben. Er ist der ideale Partner für eine Hündin und es wäre toll, wenn er mit Quefa zusammen vermittelt werden könnte.  

Die Sloughis aus dieser Zucht sind sehr ursprünglich und suchen am besten ein Zuhause mit Orientalen-Erfahrung. Nicht geeignet für Windhund-Neulinge. Sie kennen keine kleinen Kinder und sollten eher auf dem Land leben, zumindest nicht in einer Stadtwohnung.

Zu vermitteln gegen 350 € Schutzgebühr nach positiver Vorkontrolle. Kontakt: 
Frau Britta Röser
Tel: ++49-6029/9894917
E-Mail: britta.roeser@windhunde-in-not.org



Name:Sven
Rasse:Kuvasz-Golden Retriever-Bernhardiner Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 20.03.2017
Bericht von Tierheim beider Basel :
Sven kam im August 2017 mit seinen 4 Geschwistern und ihrer Mama zu uns ins Tierheim, da der Besitzer nicht mehr in der Lage war, sich um die Tiere zu kümmern.
Der schöne verschmuste Junghund, der leider in seinem bisherigen Leben noch nicht so viel kennen lernen durfte, ist nun bereit für die grosse Welt.
Sven ist am Anfang ein eher zurückhaltender Hund sobald er aber die Menschen kennt ist er sehr anhänglich und verschmust. Auf neue Situationen reagiert er mit bellen. Er braucht eine liebevolle aber sehr konsequente Erziehung.
Wir suchen ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen welche auf dem Land leben und viel Zeit und Geduld für Sven haben. 
Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Tierheim beider Basel, Sven



Name:Sergio
Rasse:Kuvasz-Golden Retriever-Bernhardiner Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 20.03.2017

Bericht von Tierheim beider Basel :

Sergio kam im August 2017 mit seinen 4 Geschwistern und ihrer Mama zu uns
ins Tierheim, da der Besitzer nicht mehr in der Lage war, sich um die Tiere
zu kümmern.
Der unsichere Junghund durfte in seinem bisherigen Leben noch nicht allzu
viel lernen, dies merkt man vor allem, wenn er in neue Situationen kommt.
Seine Überforderung in neuen Situationen äussern sich durch Bellen und
Anspringen.
Aufgrund seiner Unsicherheiten braucht er ein stabiles und sicheres Umfeld,
die ihm sein Selbstvertrauen stärken können.
Wenn er Vertrauen zu seinen Menschen gefasst hat zeigt er sich Ihnen
gegenüber sehr verschmust und anhänglich.
Wir suchen ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen welche auf dem Land
leben und viel Zeit und Geduld für Sergio haben.
Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Tierheim beider Basel, Sergio



Name:Robbie
Rasse:Husky
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. März 2016
Bericht von Robbies Pflegestelle, Robbie befindet sich in D-Kassel:

Robbie ist sein Name – abgeleitet von Robbi, Tobbi und das Fliwatüt ;-)

In Bulgarien trug er den Namen Lozi, geboren wurde er im März 2016, er ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ gegen Mittelmeerkrankheiten getestet. Er besitzt den EU-Heimtierausweis.
Seine Schulterhöhe beträgt 45 cm und er wiegt ca. 13 kg.
 
Er hat sehr lange Beine, ist noch jung und wenn er rennt wirft er die Beine wie ein junges Fohlen ;-)
Robbie liebt es Gassi zu gehen, fährt gerne im Auto mit, kommt mit allen Hunden gut klar. Das Jagen hat er noch nicht entdeckt *grins*
Er ist stubenrein, liebt sein Hundebett und ist genauso verfressen wie alle meine Pflegehunde bisher. Und weil er Futter so liebt, ist es recht einfach, ihm mit einer Leckerei als Belohnung das erste Hunde-ABC beizubringen. Denn "Sitz" und "Platz" kennt er noch nicht - das "Komm" beherrscht er aber schon ;-)
Robbie kam am 24. November 2018 als Pflegehund zu mir nach Kassel. Seitdem lebt er mit meinen zwei Hunden und zwei Katzen in unserer Wohnung mit kleinem Gärtchen.
Anfangs war er zurückhaltend vermutlich weil er im Welpenalter in Bulgarien auf der Straße gefunden wurde. Er kam in  das Tierheim Dobrich und lebte dort seit 2016, ist dort aufgewachsen. Die Hundeverträglichkeit wurde damit sozusagen „anerzogen“. Dort leben 600 Hunde frei in einem riesigen Gelände.
Allerdings arbeiten dort auch männliche Tierpfleger – das bedeutet die „Männer“ sind diejenigen die die Hunde zum Impfen, Kastrieren, Chippen bringen und das empfinden die Hunde meist als sehr unangenehm, daher haben viele Hunde Probleme mit Männern.
So auch Robbie  – bei Männern benötigt er mehr Zeit um sich zu entspannen. Es dauert halt etwas länger, bis er Vertrauen aufgebaut hat.
Bei Männerbegegnungen ist er anfangs passive Typ, zieht sich zurück und macht gar nichts mehr.
Hier gibt es noch zwei Videos von ihm beim Gassi am 5.12.18:
https://youtu.be/Bc4dt-UWkTs und https://youtu.be/axgvm1u7X1w
 
Wir suchen für diesen unnachahmlichen wunderbaren mittelgroßen jungen Rüden perfekte Menschen – die dem Hund die Zeit geben die er braucht. Schon jetzt, nach zwei Wochen ist er bei uns aufgetaut und ist bei den Spaziergängen eine treue, verlässliche Seele, auch schon ohne Leine.  Robbie ist im richtigen Alter um noch viel zu lernen, die Welt auf langen Spaziergängen kennen zu lernen tut ein übriges.
Gerne darf auch ein Ersthund vorhanden sein, Katzen sind auch kein Problem. An Kindern hat er bisher beim Gassi kein Interesse gehabt, jedoch braucht er wie jeder Hund am Anfang eine streßfreie und ruhige Umgebung
 
Ja ich freue mich auf seine neuen Menschen und Robbie sicher auch.
 
Robbie:
•             geboren im März 2017
•             kastriert, geimpft, gechipt
•             negativ gegen Mittelmeerkrankheiten getestet
•             EU-Heimtierausweis vorhanden
•             Schulterhöhe  45 cm
•             Gewicht ca. 13 kg
 
Weitere Informationen zu den Hunden im Tierheim Dobrich: https://www.streunernothilfe-grenzenlos.de/vermittlung/
 
Kontakt Pflegestelle:
Kirsten Sauer, Kassel, kirsten.sauer@gmx.de, 0177-7311536
Interessenten füllen bitte das Bewerbungsformular aus: http://www.unsere-pfoten.de/bewerbungsformular--ki.php
 
 

Name:Asa
Rasse:Husky
Geschlecht:Hündin
Alter: Geb. 2016
Bericht vom Tierschutzbund  Basel:
Asa wurde aufgrund einer Auswanderung von Mazedonien in die Schweiz abgegeben. Da die ehemaligen Halter für Asa wenig bis keine Chance auf eine gute Vermittlung im ursprünglichen Land sahen, ist sie mit in die Schweiz ausgewandert und hier dem Tierschutz übergeben worden.
Die schöne Asa ist beim Erstkontakt mit fremden Menschen noch sehr scheu, ist aber trotzdem freundlich und sehr sanft. Sie versteht sich mit Artgenossen. Katzen sind zählt sie aber nicht zu ihren engen Freunden. Ein Zuhause bei einer lieben Familie ohne Katzen oder anderen kleinen Tieren wäre daher ideal. Asa braucht Bewegung, Abwechslung, Beschäftigung und Erziehung. Sie braucht geduldige und liebe Menschen die auf ihre Bedürfnisse eingehen können und wollen.
Asa wird geimpft, gechippt, mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von CHF 550.– vermittelt.
Falls Sie Interesse an unseren Hunden haben und sie unverbindlich kennenlernen möchten, bewerben Sie sich mit untenstehenden Button und wir werden uns baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Tierschutzbund Basel, Asa

Name:Louie
Rasse:Malinois - Mischling
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 15.03.2017
Bericht von der Organisation Pfotenteam (Louie befindet sich auf einer Pflegestelle in Pflegestelle CH-4166 Rothenfluh BL) :
November 2018: Louie ist kein direkter Notfall, dennoch ist er in seiner derzeitigen Pflegefamilie sehr gestresst und sucht einen neuen Wirkungskreis. Dort sollten am besten Schäferhund-erfahrene Zweibeiner leben, die in der Lage sind, klar aber sehr weich zu führen, denn das braucht Louie.
Doch alles der Reihe nach: Louie stammt ursprünglich aus dem Kosovo, von wo er mit in die Schweiz genommen wurde. Das Glück für Louie währte dort nur kurz, man wollte ihn nach einer Weile nicht mehr. Also kam er als Privatabgabe zu einer Hundetrainerin, bei der er seit einem Jahr lebt und eigentlich hätte bleiben sollen. Doch Louie hat im gemischten Hunderudel einfach zu viel Stress und ein vorhandener Rüde ist ihm gegenüber zu dominant, was Louie im wahrsten Sinne des Wortes auf den Magen schlägt: er frisst mit gutem Appetit, sieht aber aus wie ein Hungerhaken, weil der Stress im Rudel ihn nicht zur Ruhe kommen lässt. Louie selbst ist nicht auf der Suche nach Streit oder Kräftemessen, aber der Platzhirsch im Rudel macht ihm das Leben schwer. Also hat sich die Familie schweren Herzens entschieden, dass ein neuer Lebensplatz für Louie das Beste ist.
Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Pfotenteam, Louie

Name:Marcus
Rasse:Malinois
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 01.01.2016
Bericht von der Organisation Pfotenteam (Marcus befindet sich noch in der Nähe von Paris) :

August 2018: Malinois Marcus ist wieder ein Ex-Spürhund, der ab Mitte September ein neues Zuhause sucht. Leider muss er schon Alter von 2,5 Jahren ausgemustert werden, da er Probleme mit den Bändern an einem Knie hat. Er kann die körperliche anstrengende Arbeit als Spürhund nicht leisten.

Marcus ist jung, sehr aktiv und braucht gute und konsequente Führung durch eine erfahrene Hand. Marcus hat keine Schmerzen oder Probleme, wenn man normal mit ihm Spaziergängen macht. Allerdings darf man ihn nicht überfordern und er kann daher keinen Hundesport machen.

Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Pfotenteam, Marcus

Name:Emil
Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 12.2017
Bericht von der Organisation Pfotenteam (Fire  befindet sich auf einer Pflegestelle in Pflegestelle CH-4166 Rothenfluh (BL)) :

November 2018: Emil ist ein herrlich unbeschwerter Hundejunge, der sich des Lebens freut. Er ist nun knapp jährig und steckt noch voller Energie und Elan. Emil kommt in seiner Pflegefamilie mit allen Hunden im Rudel klar, egal ob klein, gross, männlich oder weiblich. Und eine Lieblingsbeschäftigung hat er auch: Spielen.

Langweilig wird es Emil so schnell nicht, sozusagen "welpentypisch" sorgt er für sich ganz alleine dafür, dass er immer beschäftigt ist, nicht immer zum Vergnügen seiner Pflegefamilie, denn an verrückten Ideen mangelt es dem Jungspund dabei selten. So hat er schonmal ein Hundebett ausgehöhlt, denn schliesslich muss all die Junghund-Energie ja sinnvoll eingesetzt werden. Das jedenfalls ist Emils Vorstellung und er hat seine ganz eigene Art, all den Unfug schnell vergessen zu lassen, denn Grinsen bis über beide Schlappohren ist eine weitere Emil-Spezialität. Wenn er sich freut, wenn man nach Hause kommt, dann grinst er übers ganze Gesicht.

Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Pfotenteam, Emil

Name:Olli
Rasse:Mischling
Geschlecht:Rüde
Alter: Geb. 22.03.2018
Bericht von der Organisation Pfotenteam (Sheira befindet sich auf einer Pflegestelle im Elsass, 15 Minuten von Basel) :

Oktober 2018: Oli ist ein freundlicher und lebhafter Mischlingsrüde. Seine Besitzer kauften ihn aus einem privaten Wurf, sie sind Ende Siebzig und werden Oli nicht gerecht - er hat zuviel Kraft und Power für das ältere Paar. Sie können ihn nicht halten und gehen daher nicht mit ihm spazieren. Er wurde vielmehr als Wachhund für Haus und Hof angeschafft und nicht als Familienmitglied. Oft merkt man erst nach einer Weile, dass ein Welpe ein Energiebündel ist, für den man sich Zeit nehmen muss.

Oli ist verständlicherweise noch etwas unsicher und tollpatschig, denn er kennt noch recht wenig von der Welt. Fremden Hunden gegenüber ist er neugierig, etwas ängstlich, aber freundlich. Für ihn wäre es jetzt dringend an der Zeit, Erziehung zu geniessen und auch mehr Sozialisierung mit Mensch, Hund und Umwelt erfahren zu können.

Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Pfotenteam, Oli

Name:Kira
Rasse:Malinois
Geschlecht:Hündin kastriert
Alter: Geb. 15.04.2009
Bericht von der Organisation Pfotenteam (Kira befindet sich auf einer Pflegestelle in der Nähe von Basel) :

Kira kommt wir von einer französischen Sicherheitsfirma. Sie wurde als Sprengstoff-und Drogensuchhund ausgebildet.
Sie ist eine ausgeglichene und aktive Hündin, die wirklich jünger und fitter wirkt als Hunde in ihrem Alter.
Kira ist ein Malinois aus einer Arbeitslinie, mit sehr aktivem Spieltrieb. Sie hatte keine Schutzhund-Ausbildung. Wir suchen einen Platz mit genügend geistiger und körperlicher Auslastung. Wir vermitteln Kira nur an rasseerfahrene Bewerber. Die Spürhunde stammen aus Arbeitslinien und benötigen eine entsprechende Führung und Rassekenntnis.
Kira wird geimpft, gechipt, mit EU-Pass, nach Kennenlernen und Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.
Mehr Infos, Fotos und Kontaktdaten finden Sie hier: Pfotenteam, Kira

Name:Marley
Rasse:Rottweiler x Beauceron - Mischling
Geschlecht:Rüde kastriert
Alter: Geb. 2011
Bericht vom Tierschutzverein Weil am Rhein:
Update Juli 2015:
Bald "feiert" Marley seinen vierjährigen Geburtstag. Er ist schon ein Jahr bei uns im Tierheim. Sein grösstes Geschenk für ihn und uns wäre es wenn wir endlich seine Menschen würden. Wir haben viel mit ihm gearbeitet und er ist ein sehr gelehriger Schüler geworden. Er ist nun auch gut an den Maulkorb gewöhnt und so können wir ihn auch auf unsere Rudelspaziergänge mitnehmen bei denen er lernt wie man sich anderen Hunden gegenüber benimmt.
Er liebt es übrigens im Wasser zu toben. Das ist sein Element und er kann gar nicht genug davon bekommen :)
++++++++++++++++
Update Februar 2015: Marley hat grosse Fortschritte gemacht und wir sind alle sehr stolz auf unseren "Dicken". Er möchte natürlich immer noch gerne ab und zu den Boss spielen aber durch unsere klaren Regeln ist er ihm Umgang sehr viel berechenbarer geworden. Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung und es gibt uns Hoffnung dass wir doch noch seine Menschen finden.
++++++++++++++++
Marley wurde abgegeben, weil der Vermieter die Haltung nicht erlaubt hat.
Marley ist ein lustiger Clownskopf mit sehr starkem Territorialverhalten. Grundsätzlich ist es ein Hund zum Pferdestehlen und er ist für jeden Spaß zu haben. Er braucht viel Auslauf und regelmäßig intensive Beschäftigung. Insbesondere liebt er es, über Wiesen zu rennen und Wasser ist natürlich das Allertollste.
Allerdings muss er noch erzogen werden, da er noch starke Flausen im Kopf hat. Auch neigt er dazu, seinen Besitzer zu kontrollieren und zu bevormunden. Sollte dieses Verhalten durch das Herrchen nicht abgestellt werden, kann er auch schon mal unter Einsatz seiner Zähne versuchen, seinen Standpunkt durchzusetzen. Man kann mit ihm super arbeiten, allerdings sollten neue Besitzer viel Hundeerfahrung, am besten mit Rottweilern, haben und sie sollten sich definitiv durchsetzen können. Dann ist Marley ein zuverlässiger und treuer Begleiter.  
Mehr Infos, fotos und Videos finden Sie hier: Tierheim Weil am Rhein, Marley
Wenn Sie Interesse an Marley haben, melden Sie sich bitte beim Tierschutzverein Weil am Rhein, Am Sohleck 18, DE- 79576 Weil am Rhein, Tel. 0049 7621 - 7 11 12, oder mail: mail@tierschutzverein-weil.de