Hundepension "Grisette"
Startseite

Sansa befand sich bei uns in der Pension, bis ein gutes neues Zuhause gefunden wurde.
22. Oktober 2016: Sansa und Ria waren an der Nordsee


Name:                     Sansa
Geboren:                ca. 2007
Rasse:                    Galga espanol
Geschlecht:            Hündin kastriert

Grösse:                  68 cm / 21 Kg

Januar 2014 Vorstellung von Sansa:
Sansa haben wir von der Auffangstation El Cobijo übernommen (mehr dazu hier: Besuchsbericht El Cobijo). Hier ihre Geschichte aus Spanien:
Sansa stand eines Tages vor dem Tor in El Cobijo. Abgemagert, fast verdurstet und mit derart verbrannten Pfoten dass sie kaum noch auftreten konnte. Langsam erholt sich unsere sanfte, wunderschöne Galga (*ca. 2010).
Sansa hat sich in El Cobijo als absolute Traumhündin entpuppt (was eigentlich die meisten Galgos bzw. Galgas sind...). Super sozialisiert, ganz sanft und natürlich eine richtige Kuschelpfote. "Sie ist ein ganz besonderes Stückchen Himmel.", sagt ihre Pflegerin stolz.


Nun befindet sich Sansa hier bei uns, bis ein tolles Zuhause für diese sympathische Hündin gefunden wird. Hier Fotos zusammen mit Tina, die ebenfalls nocch auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist:

    

Falls Sie Sansa unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.

Sansa ist geimpft, gechippt, kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- vermittelt.

18. Februar 2014 Ein Plädoyer für Sansa:
Die Spaziergänge mit Sansa sind wirklich sehr angenehm. Sie läuft perfekt an der Leine, zeigt keinerlei Ängste bei Umweltreizen wie zum Beispiel Strassenverkehr, bleibt absolut neutral bei Kreuzungen mit Spaziergängern oder anderen Hunden. Kurzum: perfekt. Auch die Katzen, die letzthin bei einem Haus vor der Türe sassen, wurden nicht beachtet. Sie hat sicher Jagdtrieb, sie sieht alles was sich bewegt, rennt etwas davon würde sie sicher nachrennen. Sie ist aber jederzeit gut führbar und das Positive überwiegt bei Weitem. Mit anderen Hunden ist sie sehr verträglich, sie ist stubenrein, kann nach Eingewöhnungszeit auch mal 3-4 Stunden alleine bleiben.
Sansa ist sehr verschmust und geniesst jede Streicheleinheit, deshalb hoffen wir sehr, dass sich bald die richtigen Menschen für sie melden. Sie wäre sicher auch für "Windhund-Anfänger" geeignet.
Sansa sucht Anschluss (movie)



04. März 2014 Eben zurück vom Spaziergang..............:
.................und wieder frage ich mich, wieso sich für diese Traumgalga bisher noch nicht die richtigen Zweibeiner gemeldet haben. Sansa ist hier der ruhende Pol, gibt Hunden, die selber manchmal noch unsicher sind Sicherheit, fährt problemlos im Auto mit undundund........, ist ganz einfach nur toll.
Nun, vielleicht ist sie in manchen Augen rein optisch nicht so hübsch wie zum Beispiel Tina oder Elba. Aber ihr Charakter und ihr Wesen gleichen das bei Weitem aus.

 


02. April 2014 Neue Fotos von Sansa und Co. :

    
    

08. April 2014 Sansa zieht bald um :
Dass Sansa letzten Sonntag mitreisen durfte, als ich mit Tina zu ihrem neuen Zuhause am Zürisee fuhr, hatte auch noch einen anderen Grund ausser dass ich dachte, dass Sansa den Ausflug gut findet : es kamen nämlich noch ein paar sehr nette und sympathische Zweibeiner extra nach Horgen angereist, die "ennet dem Zürisee und über den Hügel drüber" zuhause sind, um Sansa kennenzulernen.Und es freut mich wirklich sehr, dass der "Funke" übergesprungen ist und Sansa nun bald in ein neues Zuhause umziehen darf ! Vielen Dank an dieser Stelle an Yvonne I. und an Elke von der Hundeschule Hundanbord für das Werbung machen für Sansa  :-). Ich glaube nicht, dass Sansa es besser treffen könnte :-).

17. April 2014 Sansa ist umgezogen :
Vor einigen Tagen durfte Sansa in ihr neues Zuhause umziehen. Sie vermisst wohl noch ein wenig ihre vierbeinigen Freunde von hier, aber sie macht täglich Fortschritte und sicher wird sie sich dort schon bald ganz zuhause fühlen. Hier die ersten Berichte vom neuen Frauchen:
13.04.14, nach der ersten Nacht im neuen Zuhause:
Guten Morgen Sandra
Ich habe eine Nacht zusammen mit Sansa auf der Couch im Wohnzimmer verbracht. Sie hat alleine geheult wie ein Wolf.
Gestern Abend habe ich sie die Treppe runtergetragen sowie auch heute Morgen Gestern Abend hat sie bei einem kleinen Spaziergang noch ein „Gagi“ gemacht und heute Morgen ein riesiges „Brunni“. Interessant ist, dass es kein Problem ist die Treppe hinaufzusteigen, aber runter auf keinen Fall ((Anmerkung: es handelt sich um eine Wendeltreppe).
War gestern noch in einer Tankstelle um Cervelat einzukaufen, aber auch damit keine Chance. Beim Eingang in unser Haus steht sie in der Mitte der Türe still und will nicht ganz rein und auch nicht wieder raus.  Normale Haustüre mit längs schmalem Fenster und drinnen hat es noch eine zweite Türe. Keine Ahnung was ihr daran nicht gefällt. Sie ist nun sehr auf uns beide fixiert, wir könnten sie ununterbrochen streicheln, immer wieder jömmerle – sie fühlt sich einsam und verlassen. Beim Spaziergang: schnüffel schnüffel, aber immer auf dem Sprung und das kleinste ungewohnte Geräusch wird mit „oh jesses was war denn das“ quittiert. Gefressen hat sie ein wenig.
Wir lassen sie sicher beim Spaziergang und auch im Garten an der Leine, da unser Zaun nur ca. 80 cm hoch ist – der Weg in den Jura ist doch weit, und wie ich gestern gesehen habe ist die Autobahn auch nicht ideal.
Nun hat sie sich soeben das erste Mal auf dem ehemaligen Bettchen von Benji im Büro niedergelegt. Siehst Du wir machen Fortschritte!
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und grüsse Euch herzlich
Sansa, Hugo und Ursi
 
Später am 13.04.14:
Jupiiiiiii, Sansa geht selbständig die Treppe rauf und runter!!
 
Ich hatte sie noch 2x bis in die Mitte getragen und jetzt klappt es. Zwischendurch ist sie immer noch am Jömmerle, da sie ihre Rudel-Kollegen doch sehr vermisst.
Wir haben im Pass gesehen, dass Sansa noch einen 2. Namen hat (Anmerkung: Sansa hiess in Spanien Elsa) und deswegen hat Hugo heute Elsilein gerufen!!!! I
Liebe Grüsse
Ursi
 
14.04.14:
Hallo liebe Sandra
Sansa bereiten die Treppen überhaupt keine Mühe mehr und sie ist sogar freiwillig die Betontreppe den Keller hinuntergelaufen. Was ihr mehr Mühe bereitet ist, dass kein anderes Hundi ihr Leben teilt (sehr lautstarkes Jammern). Ich war heute Morgen mit anderen Hunden zusammen spazieren und auch heute Mittag mit einer Kollegin mit einem Jack Russel, jedoch zu Hause sucht sie überall Gspänli. Gemäss Foteli hat es da Tina/Kayla mit den Möps einfacher. Zwischendurch will sie einfach in den Garten um zu schauen, ob ev. jemand da ist. Heute waren wir längere Zeit im Garten am Arbeiten und ich hatte sie an der 10m-Schleppleine. Plötzlich machte sie sich langsam auf den Weg Richtung Weiher und Bach. Ich dachte noch, nun will sie endlich „bisle“ (seit morgens um 7 kein Brunni mehr) aber weit gefehlt, ansatzlos setzte sie über den niedrigen Zaun hinweg und wollte den Nachbargarten auskundschaften – ich ganz verdattert auf der anderen Seite vom Zaum mit Schleppleine in der Hand (Gott sei Dank). Ja, ja es wird noch eine geraume Zeit dauern bis sich die arme Maus an das Alleinsein gewöhnt hat. Den Besuch über Ostern in unserer Ferienwohnung im Schwarzwald lassen wir aus, es hat keinen Wert wenn sie sich nochmals innert dieser kurzen Zeit an etwas Neues gewöhnen muss. Dafür werde ich mich am Ostersonntag mit Elke und Yvonne zu einem Spaziergang treffen.
Liebe Grüsse
Ursi
PS: Ich hoffe, dass sie es heute Abend schafft ohne mich zu schlafen
  
15.04.14:
Guten Abend Sandra und Wuffs
Die Nacht haben wir teils, teils getrennt verbracht. Wir haben später in der Nacht versucht, unsere Schlafzimmertüre offen zu lassen und ein Baby-Gitter davorzuspannen. Nach kurzem Protest ist sie in ihr Bettchen, welches gleich neben unserer Türe liegt gegangen und wir hatten bis 5.30 Ruhe.  Am Morgen nach dem 1. Gassigehen hatte sie ihre schwache halbe Stunde – jömmerle, jaul, jaul, jömmerle. Meine Tochter Sonja hat dies während dem Skypen lustig gefunden und irgendwie mochte sie sich noch gut an Benji’s Anfangszeiten erinnern (Anmerkung: Benji ist der Galgo der Tochter)! Auf alle Fälle musste sie ihren PC ganz leise stellen. Während dem Tag ist es eigentlich bis auf wenige Ausrutscher (diese Reklamationen wiederum sehr lautstark!) ganz gut gegangen. Nun liegt sie auf dem Couch und lässt keinen von uns aus den Augen. Wir sind über jeden Fortschritt sehr glücklich da sie einem auch leid tut.
Ganz liebi Grüess
Ursi

03. Mai 2014 News von Sansa :
17.04.14:
Liebe Sandra
Dein ehemaliger Gast gewöhnt sich langsam aber sicher bei uns ein. Ich war heute arbeiten und Hugo hat morgens und mittags einen ausgiebigen Spaziergang mit ihr unternommen. Er war noch ½ Std. einkaufen und in dieser Zeit hat sie unterhalb des Fensters bei einem kleinen Tisch die Ecke angefressen und die darauf liegenden 2 Ansichtskarten in kleinste Stücke zerrissen! Je nu, mit Verlusten muss man rechnen, oder? Das Jömmerle/Jaulen wird immer besser, ich denke sie vermisst das „ins Haus und dann wieder ins Freie“. Mit dem sonnigen Balkon hat sie sich trotz Bettchen etc. noch nicht angefreundet.
Herzliche Grüsse und schöne Ostern wünschen
Sansa, Hugo und Ursi
PS: Im Moment frisst sie noch sehr schlecht – mit Müh und Not sowie Danebenstehen 1  - 1 1/4 Becher
19.04.14:
Au guete Morge liebi Sandra und Wuffs
Hugo hat sich in den Schwarzwald abgemeldet – er möchte einmal 2 Tage ohne Sansa’s Jammern verbringen!
Spaziergänge sind wunderbar, aber sobald wir zurückkommen hat sie ein Problem im Haus – da kann sie mindestens 1 Std. lang jammern und dies ziemlich lautstark. Oder sie liegt ruhig auf dem Couch und hört irgendwo ein Geräusch, steht sie auf und sucht woher das kommt. Mit der Ruhe ist es wieder vorbei und das „Klagen“ beginnt wieder von Neuem, obwohl einer von uns Menschen immer irgendwo in ihrer Nähe sind. Heute Morgen hat sie mich um 5 Uhr geweckt und nachdem wir draussen waren und sie auch wirklich beides gemacht hat, haben wir es geschafft bis 7.00 nochmals zu schlafen.  Je nu, wir hoffen weiter!
So fertig gejammert meinerseits. Hat es bei Euch gestern auch geschneit? Es ist so richtig gruusig bei uns.
Schöns Tägli und liebi Grüess
Sansa und Ursi
21.04.14:
Liebe Sandra
Sansa und ich hatten gestern einen tollen Spaziergang mit Elke, Yvonne und den Galgos. Wir waren beinahe 2 ½ Std. an der Thur unterwegs. Sie schaute den Hunden von Elke interessiert und total ruhig zu, wie die miteinander umher rasten. Wieder zu Hause schlaf, schlaf, schlaf.
Mittags war ich mit ihr im Garten, Du glaubst es kaum, sie hat beim Eingang einen Durchschlupf gefunden, Treppchen hinauf (dort ist Benji nie durchgegangen, weil zu eng!!), zielstrebig über den Garagenplatz am Haus vorbei und dann im Trab Richtung Strasse. Ich oh Schreck, oh Graus: Sansa hier, hier, hier, sie schaut 2 x retour und trabt locker an und bei meinem letzten verzweifelten Ruf: Saaaaansaaaa hiiier, stoppt sie und kommt im Galopp zu mir zurück (und ich keine Guteli bei mir, sch…..!!). Mein Herz in der Hose und die Nachbarin schon bei mir und wollte helfen, sie sah die „Ausreisserin“ vom Küchenfenster aus. Ich bin um Jahre gealtert!!!!!
Ich denke jedoch wir werden die anfänglichen Probleme meistern und werden ein Dream-Team, schlussendlich hat sie uns letzte Nacht von 22.00 – 05.00 schlafen lassen!!
Ich wünsche Euch noch einen geruhsamen Abend und grüsse Dich herzlich
Ursi
PS: Ich schaue den Weltcup-Final der Springreiter und Sofa-Hund verschläft die spannendsten Ritte



20. Mai 2014 Sansa macht Urlaub im Jura :
Sansa verbringt ein paar Urlaubstage bei uns im Jura. Elba hat sich sehr gefreut, als Sansa ankam, Sansa blieb ganz cool, typisch Sansa :-). Sansa ihrerseits sucht nicht unbedingt die Nähe der anderen Hunde - das dritte Foto täuscht ein wenig, da gings nur darum, sich überhaupt noch einen Platz auf dem Sofa zu ergattern, wie man auf dem vierten Foto sehen kann ;-). Das Platzangebot ist momentan ein bisschen klein oder aber die Zahl der Sofa-Galgos ein bisschen gross ;-).
Sansa vermisste am Anfang im neuen Zuhause wohl einfach ganz allgemein "ihren Jura". Ich bin froh, dass es so ist und dass ich mich nicht getäuscht habe, wenn ich der Meinung bin, dass Sansa durchaus auch als Einzelhund glücklich sein kann :-).




05. Juni 2014 Sansas Heimkehr :
Liebe Sandra
es ist schön Sansa wieder zu Hause zu haben und ich glaube sie hat ihr jetziges Daheim nicht vergessen. Sie benimmt sich relaxed und zufrieden.
Die Rückkehr in Sansa’s Tüllbach-Daheim hat wunderbar geklappt – keine Hektik und kein Jammern. Geschlafen hat sie auch wunderbar und wir sind glücklich, dass es ihr wieder bei uns gefällt. Danke nochmals für die gute Betreuung während ihren Jura-Ferien.



Heute war sie mit uns im Garten, jäten war angesagt. Ihren Liegeplatz hat sie mitten in den Blumen ausgelesen. Schade, dass ich kein Natel oder Fotoapparat bei mir hatte, denn solch herrliche Aufnahmen kann man auf Befehl schlecht wiederholen.
Es freut uns riesig, dass Elba einen tollen Platz gefunden hat und wir wünschen ihr und ihrer Familie alles Gute.  
Sansa weiss wo es bequem ist und für uns wird der Platz immer knapper!


Liebe Grüsse von uns 3.

10. Juli 2014 Neues von Sansa :
Guten Morgen Sandra
Sansa bevorzugt wie ich die schattigen Spaziergänge:

 
 
Wir haben grosse Freude an ihr, obwohl Hugo immer noch um ihr Vertrauen kämpfen muss. Je nach Kleidung, grobe Schuhe oder was auch immer wird sie sogleich übervorsichtig/ängstlich und meidet seine Nähe. Aber es hat stark gebessert. Wegspringende Katzen ignoriert  Sansa überhaupt nicht  – die müssen gejagt werden, auch wenn man anschliessend eine zerkratzte Nase hat – wir arbeiten daran!
Nun wünsche ich Dir und Deinen Wuffs eine schöne Woche und grüsse Dich herzlich
Ursi

26. Juli 2014 Ein Galgo wenns warm ist - ein Galgo wenns regnet :
Isch es im Jura au e so warm?

    
  
Sansa beim gestrigen Dauerregen: nei nei, bi dem Räge wott ich nöd use


Liebi Grüess
Ursi und Sansa

13. August 2014 Sansa und ihr Freund Robby :
Guten Morgen Sandra
Sansa und ihr Freund Robby (12-jährig) trainieren jeweils fleissig im Springplatz, am liebsten springt sie auf den Wall und veräppelt ihn.

  

Schöne Tag und liebe Grüsse
Sansa, Hugo und Ursi

29. September 2014 Sansa machte Urlaub im Jura und....... :
Letzten Samstag ist Sansa wieder Richtung Züribiet abgereist, nachdem sie hier ein paar Wochen Urlaub verbringen durfte der ihr wie ich denke gut gefallen hat:



Als Sansas Frauchen Sansa in die Ferien brachte, sagte sie mir, ich soll doch mal schauen, wie die beiden Galga-Omas Sansa und Rionda zusammen auskommen. Als habe ich mich zu einem gemeinsamen Spaziergang mit Riondas Pflegefrauchen Linda getroffen, mit dabei auch Pirata (der immer noch auf ein Zuhause wartet.....) und Lindas Valentina.
Wie erwartet hatten wir einen gemütlichen und angenehmen Spaziergang, obwohl sich die Hunde ja vorher noch nicht kannten. Auch in dieser Beziehung sind Galgos einfach toll aufgrund ihrer meist tollen Verträglichkeit mit Artgenossen.



Und nun die tollen News: Rionda durfte bei Sansa einziehen :-). Bis jetzt läuft alles planmässig und ich weiss, dass nun auch Rionda ein ganz tolles Zuhause gefunden hat und freue mich sehr darüber. Mehr dazu auf Riondas Seite.

14. November 2014 Sansa und Ria waren im Engadin :
Liebe Sandra
Wieder einmal ein Lebenszeichen von unseren 2 Mädels. Die zwei verstehen sich gut und ich dachte anfangs, dass Ria der ruhende Pol im Rudel ist. Ist sie eigentlich auch, jedoch wenn Katzen in der Nähe sind haben beide absolut verstopfte Ohren. Omi Ria bemerkt die miauenden Vierbeiner teilweise zuerst und animiert Sansa mit weit abstehenden Ohren ihr doch zu folgen!! Die ganzen Übungen und Gehorchen sind jeweils wieder vergessen.
Es freut mich, dass Elur einen Platz gefunden hat und hoffentlich bleiben kann.
Uns geht es super mit den beiden Mädels und ich habe soeben den SKN-Kurs bei Elke abgeschlossen und darf nun offiziell Hundis haben!! Wir waren ein paar Tage im Engadin und hatten es wettermässig anfangs schlecht getroffen – Regen, Schnee und Pflotsch. Sansa und Ria hatten schnell ihre warmen Plätze in der Stube gefunden.




Bei unserer Abreise bewunderten wir den berühmten blauen Engadiner-Himmel!




Ich grüsse Euch ganz herzlich und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung Deiner Vierbeiner (es freut uns jeweils sehr wenn wir lesen können dass Du für Deine Schützlinge einen Platz findest- v.a. auch für Bruno)
Herzlichi Grüess
Ursi und Hugo
PS: Angie ist ein hübsche Maus und wieder ein Hundi, welches man gleich einpacken würde.

22. Dezember 2014 Sansa und Ria waren im Schwarzwald :
Morgenspaziergang bei -3 Grad
Liebe Gruess Ursi

  

09. Februar 2015 Rehe in der Nähe = Fledermausohren :


Liebe Sandra
Wir geniessen die Zeit mit unseren Mädels, obwohl Ria im Moment nicht mehr mit Sansa springt. Das Kraftpaket hat beim Freilauf im Springgarten die Kleine mit Vollspeed gerammt und nun hat sie Angst. Wir bauen sie langsam wieder auf.
Herzlichi Grüess
Ursi & Co.

22. März 2015 Sansa und Ria machen Urlaub im Jura :
Die beiden Mädels durften ein paar Ferientage im Jura verbringen. Ich glaube, es hat ihnen gut gefallen. Seis beim Streicheleinheiten abholen oder "powernappen" mit Chrigu:



beim Sünnelen, unter anderem zusammen mit Marley, der gleichzeitig auch ein paar Ferientage hier verbracht hat:

  

Beim Morgenmuffel spielen oder beim Aushub für den gewünschten Swimming Pool:



Beim täglichen Spaziergang und beim anschliessenden Siesta-machen:

  

Und ich hoffe doch, dass unser Sofa weich genug für die Ladies war:



03. Mai 2015 Komische Tiere in Sicht :
2 komische Tiere in Sicht - Ziegen! Wieso lässt uns die Rudel-Führerin nicht hinrennen + schauen?



Ria war müde und benötigte Sansa als Stütze für ihren Kopf:-):-)


LG Ria und Sansa

24. Juni 2015 Sansa und Ria waren im Urlaub :
Aber bevor es soweit war, war noch ein bisschen Büroarbeit angesagt:


Liebe Sandra
uns gehts gut, jedoch besichtigen wir bei dieser Hitze (32 Grad) die Gardasee-Gegend lieber vom klimatisierten Auto aus.



Herzlichi Grüess Hugo und Ursi


13. Juli 2015 Ferienort - Empfehlung für Hundehalter :
Liebe Sandra,
Ich habe wiederum eure HP ausgiebig studiert und auch gesehen, dass Ihr einige Ferien-Adressen notiert habt.
Ich möchte auch unsere Feriendestination vom Juni 2015 sehr empfehlen, denn die Familie welche diesen ehemaligen Bauernhof zum Haus mit 2-stöckigen Appartements umgebaut hat, ist absolut tierfreundlich. Sie haben einen eigenen freundlichen Hund, Katze, Hühner (Hahn kräht zwar bereits 4.30!!), 1 Pferd und Schafe. Wir hätten unsere 2 Windis sogar mit an den Frühstückstisch bringen können! Das Grundstück ist ganz eingezäunt und die Hundis dürfen auch auf der Wiese umherspeeden.




Ausserhalb der Anlage ist man gleich in der Natur und man kann auch morgens um 5 Uhr bereits die erste Versäuberungsrunde drehen. Auch in den Touristenorten rund um den Gardasee wurden wir trotz Hundis sehr willkommen geheissen und den Vierbeinern wurde jeweils ohne Aufforderung Wasser gebracht. Alles in Allem: WIR WAREN POSITIV ÜBERRASCHT denn beim letzten Gardasee-Besuch vor 40 Jahren war das noch nicht so!

Wir haben das nachfolgende, sehr gute Preis-/Leistungsmässige Angebot über Booking-Com gebucht (bei Interesse habe ich jedoch auch die private Mail-Adresse).


Agriturismo Cascina Reciago Lido di Lonato (BS) 25017 Località Reciago, Tel. +39 030 9913607 Fax +39 030 9130329


Der einzige Negativpunkt: Etwas ringhörig bei rücksichtslosen Nachbarn!!
Herzlichi Grüess Ursi

2 verwöhnte Hotelgäste:


26. August 2016 "Knalltüte" Sansa :
Liebe Sandra
Unseren Mädels geht’s sehr gut – sie waren mit uns in Obersaxen und wir unternahmen schöne Wanderungen.


Beim Picknick in einer Alphütte war, nach Besprechung mit dem Besitzer (hat es hier wirklich keine Büsi oder Wild), auch Sansa für einmal nicht angeleint. Urplötzlich hatte sie wieder einen „Knall“, raste los, Berg rauf und runter und zeitweise nicht mehr sichtbar. Ich zusammen mit Ria bereits rufend auf der Suche – nach ca 10 Minuten (gefühlte Stunden) kam sie wieder Vollgas zurück, an uns vorbei, stoppend und die Nase bereits wieder am Boden und kräftig schnüffelnd. Ich konnte sie ohne Aufregung wieder anleinen (sogar gelobt habe ich sie, dass sie so schnell wieder gekommen ist!!). Ja, das isch öpe e Knalltüte – aber mir händs halt gliich MEGA-GÄRN.
Herzlichi Grüess Ursi und Anhang

21. Oktober 2015 Grüsse von der Bürgi-Familie :

TV-Schauen bei Bürgis:



19. November 2015 Sansa und Ria im Engadin :


Bis bald und herzlichi Grüess vo s'Bürgis

29. Januar 2016 Guet gits Hundemänteli :



27. Februar 2016 Draculina Ria :



19. Mai 2016 Die Mädels vom Tüllbach :



Liebi Grüess us Elgg

01. Juli 2016 Ein paar Fotos von Sansa und Ria :


Sansa wollte mir im Garten helfen und buddelte mit Zwischenspurts am falschen Ort  

   
Der tägliche Kampf ums kleine Sofa - meistens ist Ömchen alleinige Herrscherin

22. Oktober 2016 Sansa und Ria waren an der Nordsee :
Ausbruchsicherer Garten, Hundestrand und sonst auf allen Ausflügen mit dabei - was will die Hundeseele mehr? Sogar Sansa kann sich entspannen...



     

 
Und wieder zu Hause sahs dann so aus:
Lueg emal mini 2 Sofa-Wiiber


 
🙈🙈🙈 und ich hock am bode und luege TV, die eint hät jetzt no agfange schnarchle

 <<zurück