Hundepension "Grisette"
Startseite


   Moreno befindet sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
 
23. März 2020: Moreno erholt sich gut



Name:                     Moreno
Geboren:                01.04.2016
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:           Rüde kastriert
Grösse:                   folgt

05. Februar 2020 Vorstellung von Moreno :
Moreno, ein weiteres Opfer der spanischen Jagd: sein Jäger wollte ihn loswerden, da sich Moreno die Pfote verletzt hat. Ein verletzter Galgo = nicht mehr erwünscht, nichts mehr wert.

  

Nun befindet sich Moreno in unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados". Dort wird er für die Ausreise vorbereitet und kommt wenn alles klappt Ende Februar zu uns in den Jura. Hier wird er dann baldmöglichst dem Spezialisten gezeigt und operiert. Moreno ist ein sehr freundlicher, verträglicher und lieber Hund.


Falls Sie Moreno wenn er die OP gut überstanden und sich davon erholt hat kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Moreno ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Er wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

24. Februar 2020 Ankunft von Moreno :
Moreno, Estrella, Tripsi und Cari sind wohlbehalten im Jura angekommen. Der hübsche und stattliche Moreno durfte direkt ins Familienrudel einziehen, wo ihn die "Vierer-Weibertruppe" Nikan, Pauline, Akira und Feriengast Luna erwartete.


Die gemütlichen Spaziergänge mit Moreno sind bisher sehr angenehm:

 

Nun hat er sich allerdings beschwert, dass bei uns die Bettchen zu klein seien :



Daher darf er nach der für diese Woche geplanten Operation seines Beines und gleichzeitiger Kastration direkt auf eine Pflegestelle in den Thurgau umziehen, bis ein endgültiges Zuhause gefunden wird. An dieser Stelle schon mal vielen Dank an die Pflegeeltern Yvonne und Stef !

02. März 2020 Moreno hats hinter sich :
Letzten Mittwoch wars soweit und ich machte mich mit Moreno und Cari auf den Weg in die Klinik. Während Cari nur geröntgt wurde, stand für Moreno seine OP auf dem Programm. Beide Galgonen haben sich in der Klinik vorbildlich benommen. Moreno hat die OP gut überstanden. Hier die Röntgenbilder von Morenos Bein im Vergleich, einmal vor der OP, zweimal danach:

   

Langsam aber sicher wird Moreno wieder der fröhliche und immer gut gelaunte Galgo, der er vor der OP auch war. Auch das Beinchen zum Pinkeln konnte man schon kurz nach der OP wieder heben :

Moreno - 01.03.20
Moreno - 01.03.20 Vol. 2
Moreno - 01.03.20 Vol. 3

  
 
 

Entgegen dem Plan reiste Moreno nicht auf die Pflegestelle im Thurgau sondern wieder mit mir in den Jura, dafür durfte Cari ins Thurgau ziehen.
Morenos OP hat über SFr. 2'000.-- gekostet. Einen guten Teil finanziert sich über unsere Facebook-Auktion "Auktion der Hundepension Grisette". Falls uns abgesehen davon noch jemand unterstützen möchte, finden sich hier die Bankangaben, bitte Vermerk "Moreno": Bankdaten Hundepension Grisette". Und ganz fest würden wir uns freuen, wenn sich für Moreno ein wunderbares Zuhause melden würde. Er ist ein ganz toller, wortwörtlich grosser Herzensbrecher .

23. März 2020 Moreno erholt sich gut :
Moreno ist dabei, sich gut von der OP zu erholen. Die Schiene musste einige Tage früher als erwünscht entfernt werden, da sich Druckstellen gebildet hatten. Daraufhin schwoll seine Pfote an und wir haben alle 4 Stunden kalte Wickel gemacht. In der Zwischenzeit ist die Schwellung zurückgegangen und auch die Druckstellen bessern sich.
Und: Moreno fängt an, ein fröhlicher und lustiger Hund zu werden. Wenn er eines der Plüschtierchen aus dem Korb mit den Hundespielsachen klaut und es im Wohnzimmer "herumwirft" bringt er uns jeden Tag zum Schmunzeln. Meist trägt er es dann mit zu seinem Plätzchen und hat so Gesellschaft beim Schlafen .
Draussen auf den Spaziergängen zeigt er sich sehr interessiert an seiner Umwelt, ich könnte mir vorstellen, dass er bis zu seiner Verletzung ein guter Jäger war .
Hier ein paar Impressionen der vergangenen Wochen :