Hundepension "Grisette"
Startseite


   Akira - jetzt Sombra - befand sich auf einer Pflegestelle im Thurgau, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
07. Juni 2020: Akira heisst jetzt Sombra


Name:                     Akira
Geboren:                ca. 15.04.2018
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                   58 cm / 18 Kg

05. November 2019 Vorstellung von Akira :
Akira befindet sich momentan noch in Spanien bei unserer Partnerorganisation Galgo Freedom. Im November reist sie zusammen mit Tristan in die Schweiz, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Hier die ersten Infos aus Spanien:
AKIRA wurde vor dem Zaun des Landhauses von unserer Freundin Irene gefunden. Sie wussten nicht wie lange sie schon dort gewartet hat. Der Vater von Irene hat sie gefunden aber sie liess sich nicht von ihm einfangen. Erst als Irene kam, hat sich AKIRA genähert und konnte eingefangen werden.
AKIRA ist am Anfang sehr schüchtern aber sie freut sich so gestreichelt zu werden, dass sie langsam die Angst vergisst. Sie liebt es zu spielen und folgt AFRICA und MILA überall hin.
Wir denken, dass sie nie gestreichelt wurde und zerschmilzt wenn man sich Zeit für sie nimmt und sie richtig „massiert“- für sie ist das die grösste Wonne! Sie blüht langsam auf!

  
     

Falls Sie Akira kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Akira ist
geimpft, gechippt, kastriert, verzollt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

18. November 2019 Akira ist angekommen :
Akira ist, zusammen mit Tristan, wohlbehalten im Jura angekommen, danke Anjanee und Tiago fürs Abholen am Flughafen und Anjanee fürs Bringen in den Jura. Und ganz - lichen Dank an Isabelle und ihre Schwester für die Übernahme der Flugkosten.
Akira ist mit ihren 56 cm nur eine "halbe Portion" , sie erinnert mich sehr an Najla, sowohl von der Grösse und Feingliedrigkeit her als auch vom Verhalten.
Hier erste Videos (und ja, das Mänteli wird nächstens noch geflickt ;-)), hoffen wir, dass die Kleine bald die richtigen Menschen finden wird.

29. November 2019 Akira hatte Besuch :
Die kleine nette Akira bekam Besuch von Duca und seinem Frauchen. Und nun darf sie schon bald bei Duca einziehen, wir freuen uns für alle Beteiligten .

04. Dezember 2019 Akira ist erneut auf der Suche :
Akira kam nach nur zwei Tagen leider aus der Vermittlung zurück. Duca war scheinbar "not amused" über den Einzug von Akira und zeigte auch mal die Zähne und knurrte sie an.... Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.... ausser vielleicht: es ist erfahrungsgemäss eher selten so, dass der Ersthund Luftsprünge macht vor Freude, wenn ein neuer Hund einzieht.
Aber was sicher ist: an Akira lag es nicht und wir hoffen, dass der Fakt, dass sie jetzt ein "Rückläufer" ist ihr nicht schaden wird und sie trotzdem bald ein Zuhause finden wird. Nun, Pirri und Polo freuten sich, die Kleine wieder zu sehen. Hier ein Video von ihrer heutigen Rückkehr und ein paar neue Fotos:



12. März 2020 Akira durfte auf eine Pflegestelle umziehen :
Zusammen mit Alma durfte Akira letzten Dienstag auf eine Pflegestelle im Thurgau umziehen. So können Interessenten, die eine Galga suchen, dort gleich beide Mädels zusammen kennenlernen. Und bei uns ist wieder ein Plätzchen frei für einen weiteren Galgo.
Dass Akira nach so kurzer Zeit aus der ersten Vermittlung zurückkam, lag wirklich nicht an ihr. Wir finden es sehr schade, dass die Kleine bisher keine weitere Anfrage mehr hatte .

19. März 2020 Akira quirliges, süsses halbes Portiönchen :  
Mit ihrer nur 58cm Schulterhöhe und dem feingliedrigen Körper sieht sie wie ein Junghund aus. Ihre feschen muskulösen Popobacken lassen ihren Power erahnen. Mir gefällt ihr leicht längeres Fell mit der besonderen Färbung von dunkel mit heller Strömung. Die kleine weisse Blesse auf ihrer Nase und ihr stetes Ohrenspiel passt wunderbar zu ihr.
 
Akira ist nun vor über 1 Woche bei uns eingezogen. Zu Beginn war sie zwar schüchtern, doch wollte sie stets bei einem sein. So folgte sie mir, wie ein 2ter Schatten und schaute bei allem zu - einfach immer mit genügend Wohlfühlabstand.
 
Inzwischen ist Akira zutraulicher geworden, trotzdem dringt ihre Schüchternheit noch durch. Am liebsten mag sie uns Menschen gemütlich auf dem Sofa sitzend. Da gesellt sie sich gerne dazu. Sind wir in Bewegung läuft sie lieber hinten nach, um zu schauen, was so läuft. Geht man auf sie zu, weicht sie lieber aus. Sobald man sich setzt kommt sie zu einem und mag gestreichelt werden (Bei Stefan ist dies inzwischen auch möglich). Auf dem Sofa liegt sie auch mal gerne mit engem Körperkontakt an einem gekuschelt.

  
  
 
Die Vergesellschaftung mit unseren Hunden war ruhig, harmonisch und unspektakulär. Akira passt wunderbar in die Gruppe, fügt sich unaufällig ein und lebt friedlich mittendrin. Mit unserer stets spielfreudigen Mandala kaspert Akira seit kurzem lustig herum.
 
Im Haus ist Akira eher ruhig und erschrickt auch mal ab ungewohnten Geräuschen. Draussen im Freien fühlt sich Akira sichtlich wohler. Sie mag sehr gerne spazieren gehen. Dabei tänzelt sie fröhlich an lockerer Leine und erhobener Rute neben, vor und hinter einem her. Im eingezäunten Hundeauslauf ist sie kaum zu bremsen. Da wird sie offline zur Powermaus und rennt ausgelassen zig Runden ohne müde zu werden...von wegen halbe Portion!
 
Mir gefällt Akira mit ihrem feenhaften Aussehen& tänzelndem Gangbild sehr gut. Ihr Wesen ist so liebenswert herzlich und ihre Lebensfreude, wenn der ganze Körper zu wedeln scheint, geradzu allerliebst

27. April 2020 Die stets gut gelaunte Akira:
Akira ist nun über einen Monat bei uns. Die quirlige, lustige stets gutgelaunte Hündin bringt uns täglich zum Lachen. Ihre Ohren sind immer ungeordnet in Bewegung...diese zeigen ihr Lebensmotto perfekt auf: das Leben ist spielerisch fröhlich und Zeit zum Nachdenken hebe ich mir für später auf....jippieeh, wer spielt mit mir?
 
Akira liebt Spaziergänge und das freie Rennen&Spielen mit Alma auf der eingezäunten Hundewiese. Typisch Junghund werden da spielerisch die Kräfte gemessen und auch mal "laut gebrüllt und gebellt". Die zwei regulieren sich selbst, wenn es zu wild wird und jedes darf mal das vorausrennende Hasi sein. 

 
Akira ist zur Zeit jagdlich interessierter als Alma. Seien dies die Krähen auf dem Feld oder eine wegrennende Katze auf der Wiese. Unsere Hauskatzen findet sie unterschiedlich interessant. Sobald mehr Dynamik und Bewegung reinkommt, ist auch Akira aufmerksamer. Wie sich das entwickeln wird, wird die Zukunft zeigen und kann heute noch nicht schlüssig beantwortet werden.
 
Akira hat immer mehr die Skepsis gegenüber uns abgelegt und ist inzwischen schmusig zutraulich. Sie mag gerne Kontaktliegen und gestreichelt werden. Geniesst aber auch mal das Separate vor sich hindösen. In unserer Hundegruppe ist sie voll integriert. Sie mag es friedlich und versucht, Spannungen mit Spielaufforderungen aufzulösen.
 
Gegenüber fremden Personen und Kindern ist Akira's Verhalten einerseits vorsichtig, andererseits neugierig interessiert und hält darum gerne 1 Meter Sicherheitsabstand. Ihre Neugierde kommt ihr bei vielen unbekannten Gelegenheiten zugute.
 
Akira sehen wir eher in einer ländlichen Umgebung. Freies Rennen in sicher eingezäuntem Gelände ist für dieses agile Mädel zwingend. Wenn ein Spielkamerad mitrennt macht das natürlich doppelt soviel Spass.
Diese bezaubernde Hündin gefällt uns sehr gut.

18. Mai 2020 Akira ist umgezogen:
Nun ists schon einige Tage her, dass Akira in ihr neues Zuhause umziehen durfte. Sie lebt nun bei sehr sympathischen Zweibeinern und einem Whippet und bisher sind alle sehr zufrieden und glücklich. Wir freuen uns schon auf die ersten News und Fotos aus dem neuen Zuhause.
- lichen Dank an dieser Stelle an Pflegefrauchen Yvonne und Pflegeherrchen Stef für die wie immer ganz tolle vorübergehende Beherbergung eines unserer "Grisetteler".
Nun hoffen wir doch, dass auch Alma bald ihr Glück finden wird.


07. Juni 2020 Akira heisst jetzt Sombra………:
……….und es geht ihr in ihrem neuen Zuhause sehr gut:
22.05.20:
Liebe Sandra - endlich News von uns!
Schon bald zwei Wochen lebt sie mit uns, die liebe Akira.
Wir nennen sie Sombra, Schatten auf spanisch, so wie ihr gestromtes Fell, das aussieht wie der Schattenwurf der Bäume im Wald oder symbolisch steht für die Schattenseiten ihres jungen Lebens....
Meist noch ist sie sehr scheu und vorsichtig und sucht Schutz hinter mir. So folgt sie mir im Haus, als wäre sie mein Schatten. Zu den weiblichen Personen unsrer Familie findet die schöne Galga viel rascher den Zugang, als zu den Jungs. Diese, ob Gross oder Klein, sind ihr nicht so geheuer, sind ja auch Wilde! ;-) Ihre Neugier ist zum Glück aber oft grösser als ihre Furcht, so hat sie sich bisher schon von jedem in unserer Family genüsslich streicheln lassen. Von Tag zu Tag gewinnt sie an Vertrauen, das freut uns sehr!
Im Leben einer Grossfamilie, wie wir es sind, kann es schon mal laut und turbulent werden. Sombra ist dabei zu lernen, dass dies keine Gefahr darstellt für sie. Wenn es ihr denn doch mal zu viel wird, verzieht sie sich in unser Schlafzimmer, wo sie Ruhe hat. Es geht ihr gut und sie scheint zufrieden zu sein, is(s)t gefräsig und mag & verträgt auch die neue Frischkost. Auf den täglichen Spaziergängen zusammen mit Whippet Ino, unseren Kindern, manchmal auch zusammen mit der Oma und deren Mix-Dame Chilla erlebe ich Sombra als fröhliches, aufgewecktes und aufmerksames Hundemädel. Sie irgendwann mal freilassen zu können, wäre mein Traum! Wer weiss...?? Vorläufig geht das nur im Garten, wo wir meistens nachmittags ein Weilchen im eingezäunten Auslauf Zeit verbringen. Dass Ino leider nicht der tollste Spielbuddy ist, weiss Sombra. So richtig wahrhaben will sie das aber nicht, darum versucht sie ihn immer mal wieder zum Spielen aufzufordern. Er ist und bleibt jedoch leider eine Knacknuss, unser Whippi. So tobt sie sich halt selber aus im Gelände und scheint offensichtlich auch Spass daran zu finden! 

  

 
 

Autofahren mag sie noch nicht so, anfangs wurde ihr gar schlecht. Aber auch da zeigt sich, wie gelehrig die schlaue Maus ist, denn mit jedem Mal geht es schon besser. Gestern waren wir zum ersten Mal mit dem Velo unterwegs .... Ich muss noch sehr aufpassen, dass sie mir nicht vors Rad springt, aber es kommt gut. Ich freue mich schon auf unsere gemeinsamen Speedtouren!
 
Sombra, die Frohnatur, Sombra, die Hübsche, Sombra, die Quirlige, Sombra, die Sanfte, Sombra, die "Gwundernase", Sombra - einfach eine ganz Liebe!….. Ich bin froh und dankbar, haben sich unsere Wege gekreuzt. Was uns wohl noch so alles auf unserem gemeinsamen Weg bevorsteht?
Ich bin vorfreudig & gespannt darauf!
Akira - Sombra: so schön, ist sie bei uns! ♡
 
herzliche Grüsse
Cynthia & Familie