Hundepension "Grisette"
Startseite


   Akira befindet sich auf einer Pflegestelle im Thurgau, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
19. März 2020: Akira, quirliges, süsses halbes Portiönchen


Name:                     Akira
Geboren:                ca. 15.04.2018
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                   58 cm / 18 Kg

05. November 2019 Vorstellung von Akira :
Akira befindet sich momentan noch in Spanien bei unserer Partnerorganisation Galgo Freedom. Im November reist sie zusammen mit Tristan in die Schweiz, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Hier die ersten Infos aus Spanien:
AKIRA wurde vor dem Zaun des Landhauses von unserer Freundin Irene gefunden. Sie wussten nicht wie lange sie schon dort gewartet hat. Der Vater von Irene hat sie gefunden aber sie liess sich nicht von ihm einfangen. Erst als Irene kam, hat sich AKIRA genähert und konnte eingefangen werden.
AKIRA ist am Anfang sehr schüchtern aber sie freut sich so gestreichelt zu werden, dass sie langsam die Angst vergisst. Sie liebt es zu spielen und folgt AFRICA und MILA überall hin.
Wir denken, dass sie nie gestreichelt wurde und zerschmilzt wenn man sich Zeit für sie nimmt und sie richtig „massiert“- für sie ist das die grösste Wonne! Sie blüht langsam auf!

  
     

Falls Sie Akira kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Akira ist
geimpft, gechippt, kastriert, verzollt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

18. November 2019 Akira ist angekommen :
Akira ist, zusammen mit Tristan, wohlbehalten im Jura angekommen, danke Anjanee und Tiago fürs Abholen am Flughafen und Anjanee fürs Bringen in den Jura. Und ganz - lichen Dank an Isabelle und ihre Schwester für die Übernahme der Flugkosten.
Akira ist mit ihren 56 cm nur eine "halbe Portion" , sie erinnert mich sehr an Najla, sowohl von der Grösse und Feingliedrigkeit her als auch vom Verhalten.
Hier erste Videos (und ja, das Mänteli wird nächstens noch geflickt ;-)), hoffen wir, dass die Kleine bald die richtigen Menschen finden wird.

29. November 2019 Akira hatte Besuch :
Die kleine nette Akira bekam Besuch von Duca und seinem Frauchen. Und nun darf sie schon bald bei Duca einziehen, wir freuen uns für alle Beteiligten .

04. Dezember 2019 Akira ist erneut auf der Suche :
Akira kam nach nur zwei Tagen leider aus der Vermittlung zurück. Duca war scheinbar "not amused" über den Einzug von Akira und zeigte auch mal die Zähne und knurrte sie an.... Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.... ausser vielleicht: es ist erfahrungsgemäss eher selten so, dass der Ersthund Luftsprünge macht vor Freude, wenn ein neuer Hund einzieht.
Aber was sicher ist: an Akira lag es nicht und wir hoffen, dass der Fakt, dass sie jetzt ein "Rückläufer" ist ihr nicht schaden wird und sie trotzdem bald ein Zuhause finden wird. Nun, Pirri und Polo freuten sich, die Kleine wieder zu sehen. Hier ein Video von ihrer heutigen Rückkehr und ein paar neue Fotos:



12. März 2020 Akira durfte auf eine Pflegestelle umziehen :
Zusammen mit Alma durfte Akira letzten Dienstag auf eine Pflegestelle im Thurgau umziehen. So können Interessenten, die eine Galga suchen, dort gleich beide Mädels zusammen kennenlernen. Und bei uns ist wieder ein Plätzchen frei für einen weiteren Galgo.
Dass Akira nach so kurzer Zeit aus der ersten Vermittlung zurückkam, lag wirklich nicht an ihr. Wir finden es sehr schade, dass die Kleine bisher keine weitere Anfrage mehr hatte .

19. März 2020 Akira quirliges, süsses halbes Portiönchen :  
Mit ihrer nur 58cm Schulterhöhe und dem feingliedrigen Körper sieht sie wie ein Junghund aus. Ihre feschen muskulösen Popobacken lassen ihren Power erahnen. Mir gefällt ihr leicht längeres Fell mit der besonderen Färbung von dunkel mit heller Strömung. Die kleine weisse Blesse auf ihrer Nase und ihr stetes Ohrenspiel passt wunderbar zu ihr.
 
Akira ist nun vor über 1 Woche bei uns eingezogen. Zu Beginn war sie zwar schüchtern, doch wollte sie stets bei einem sein. So folgte sie mir, wie ein 2ter Schatten und schaute bei allem zu - einfach immer mit genügend Wohlfühlabstand.
 
Inzwischen ist Akira zutraulicher geworden, trotzdem dringt ihre Schüchternheit noch durch. Am liebsten mag sie uns Menschen gemütlich auf dem Sofa sitzend. Da gesellt sie sich gerne dazu. Sind wir in Bewegung läuft sie lieber hinten nach, um zu schauen, was so läuft. Geht man auf sie zu, weicht sie lieber aus. Sobald man sich setzt kommt sie zu einem und mag gestreichelt werden (Bei Stefan ist dies inzwischen auch möglich). Auf dem Sofa liegt sie auch mal gerne mit engem Körperkontakt an einem gekuschelt.

  
  
 
Die Vergesellschaftung mit unseren Hunden war ruhig, harmonisch und unspektakulär. Akira passt wunderbar in die Gruppe, fügt sich unaufällig ein und lebt friedlich mittendrin. Mit unserer stets spielfreudigen Mandala kaspert Akira seit kurzem lustig herum.
 
Im Haus ist Akira eher ruhig und erschrickt auch mal ab ungewohnten Geräuschen. Draussen im Freien fühlt sich Akira sichtlich wohler. Sie mag sehr gerne spazieren gehen. Dabei tänzelt sie fröhlich an lockerer Leine und erhobener Rute neben, vor und hinter einem her. Im eingezäunten Hundeauslauf ist sie kaum zu bremsen. Da wird sie offline zur Powermaus und rennt ausgelassen zig Runden ohne müde zu werden...von wegen halbe Portion!
 
Mir gefällt Akira mit ihrem feenhaften Aussehen& tänzelndem Gangbild sehr gut. Ihr Wesen ist so liebenswert herzlich und ihre Lebensfreude, wenn der ganze Körper zu wedeln scheint, geradzu allerliebst