Hundepension "Grisette"
Startseite

Velo befand sich auf einer Pflegestelle, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
09. März 2018: News von Velo

  

Name:                     Velo
Geboren:                Mai 2017
Rasse:                   
Border Collie - Mischling
Geschlecht:           Rüde
Grösse:                  im Wachstum


September 2017 Vorstellung von Velo :
Velo ist ein Welpe von Reyna, die auf einer Pflegestelle im Bernbiet ist.  Zur Zeit befindet sich Velo noch in unserem Partnertierheim und wird nun für die Ausreise in die Schweiz vorbereitet und kommt wenn alles planmässig läuft Ende Monat zu uns.  



Falls Sie Velo kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Velo ist geimpft, gechippt, verzollt und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

25. September 2017 Neue Fotos aus Spanien :
Velo ist schon kräftig gewachsen :

  

26. September 2017 Velo ist angekommen :
Velo ist wohlbehalten im Jura angekommen. Hier noch die letzten Fotos aus Spanien vor der Abreise, bald gibt es die ersten Neuen aus dem Jura. Ein kleiner hübscher Wirbelwind, der die Welt entdecken möchte:

  

30. September 2017 Videos von Velos Ankunft :
Velo ist ein lebhafter, cleverer und sehr hübscher Hund. Hier noch Videos vom ersten Tag seiner Ankunft.

Velos Ankunft im Jura Vol. 1 (movie)
Velos Ankunft im Jura Vol. 2 (movie)



Als "nur Familienhund" wird er - und seine zukünftigen Besitzer mit ihm - sicher nicht glücklich werden, er braucht sinnvolle Beschäftigung und auch mentale Auslastung, typisch Border Collie halt. Aber in den richtigen Händen bei jemanden der weiss was diese Rasse braucht wird er, da bin ich sicher, ein ganz toller - und hübscher - Begleiter.

17. Oktober 2017 Velo mit Gips :
Der kleine Velo hats tatsächlich geschafft und sich beim Spielen das Beinchen gebrochen. Es ist ein "glatter" Bruch und das Beinchen wurde eingegipst. Ende Woche muss nun nachgeröngt werden, wir hoffen, dass alles planmässig aussieht und nicht operiert werden muss. So ein Gipsbeinchen ist nicht allen geheuer, Velo selber störts wenig :

Velo und Nikan (movie)



In der Zwischenzeit ist Velo auf eine private Pflegestelle umgezogen, wo er es ruhiger hat und gut genesen kann. Wenn alles klappt bekommt er nun Ende Monat Besuch, mal schauen, ob der Funke überspringt und er, wenn das Bein wieder in Ordnung ist, umziehen wird.

08. Dezember 2017 Neues von Velo
Wenn alles planmässig läuft, werde ich noch diesen Monat mit Velo im Gepäck Lua besuchen. Und wenns für alle passt, darf er dann auch gleich dort bleiben. Ich kann mir für ihn kein besseres Zuhause vorstellen und freue mich sehr darüber.
Auch Pflegefrauchen Veronika freut sich:
Liebe Sandra
Ich freue mich! Für Velo und für Lua! Velo ist ja ein kleiner Frechdachs, aber nicht nur. Bei Hundebegegnungen ist er sehr vorsichtig und er braucht mein ok, dass er sich einem fremden Hund nähert, heute wieder mal erlebt auf einem Spatzi in Laufen (Physio in der Praxis von B. - es ist jour férié im Jura, St. Martin!). Sicher fühlt er sich mit Ayuma nebendran, er verlässt das Dreieck zwischen mir, Ayuma und Marley sowieso nicht!

  
  
 
Velos Beinchen geht es gut, der Muskelaufbau geht gut voran. Die Gesamtkosten inkl. Physio belaufen sich auf Fr. 1525.-. Einen Teil davon können wir dank unserer facebook-Auktion begleichen, der Rest dank unseren Pflegeplatzpaten, herzlichen Dank an euch alle !
 
Hier noch ein paar Fotos von Velo und Co., als Velo einen Kurzurlaub bei uns in Charmoille verbrachte.




27. Dezember 2017 Velo ist umgezogen…..:
…………und wohnt nun bei Lua, ich glaube, er hätte kein tolleres Zuhause bekommen können. Ich freue mich sehr für ihn, vielen Dank an Luas Zweibeiner 😊.
Danke auch an Shinrais Frauchen Petra, die Velo in sein neues Zuhause gebracht hat und an Marleys, Ayumas und Ausys Frauchen Veronika, die sich bis zur Abreise so gut um ihn gekümmert hat. Hier die ersten News und Fotos aus dem neuen Zuhause:
21.12.17:
Liebe Sandra
Nur ganz kurz: du siehst, ich bin noch wach….ein kleiner Wirbelwind hält uns mächtig auf Trab!;-) Velo ist heute Nachmittag mit Petra angereist und mit viel Energie und noch viel mehr Charme direkt bei uns eingezogen! Nachdem Petra gegangen ist, haben wir gemeinsam mit Lua noch einen Abendspaziergang gemacht und danach haben beide ihr Nachtessen im Eiltempo aufgegessen. Lua beobachtet das bunte Treiben lieber noch etwas aus Distanz, lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Ich denke das kommt gut….auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt, wir freuen uns auf die Herausforderung «Junghund» und hoffen dass Velo sich ganz schnell richtig gut einlebt! Seit dem späten Abend ist Velo etwas ruhiger geworden, ich denke er ist müde von all den Eindrücken heute und von der langen Fahrt. Ein riesiges DANKE an Petra, sie hat das wirklich super gemacht und wir schätzen es sehr, dass Velo nun schon bei uns sein kann! Ebenfalls ein grosses DANKE an dich, dafür, dass du alles so toll organisiert hast! Hast dann auch noch was gut bei uns!
Wurde schon herausgefunden was Leo fehlt? Hoffentlich ist es nicht allzuschlimm…?
So, ich melde mich dann morgen wieder mit News und wünsche dir gute Nacht😊
Geraldine
 
23.12.17:
Liebe Sandra
Velo ist nun schon drei Tage bei uns und es läuft für den Anfang gut! Lua hat mittlerweile immer ein Auge auf den «Kleinen» und beginnt nun auch damit, ihm mal ihre Meinung zu «geigen»😊. Ansonsten ist sie aber sehr ruhig und geduldig mit Velo.
Velos Energie ist fast ungebremst, er spielt sehr gerne und nimmt die Plüschtiere, die Mina ihm, wie sie sagt, «gespendet» hat, fleissig auseinander. Die Nacht verbringt er am liebsten auf dem Sofa…nicht zu nah bei Lua aber auch nicht zu weit weg😊.
Velo ist an allem sehr interessiert und recht mutig, das einzige was ihm wirklich noch Angst macht sind die Katzen! Wir hoffen fest da gewöhnt er sich noch dran, ich glaube das geht mit ihm noch wesentlich länger als das bei Lua der Fall war.
Leider habe ich im Moment draussen noch keine Hand frei um Fotos zu machen…daher halt wieder «im-Haus-Fotos»…



 
So, du hast sicher schon Pensionshochbetrieb…ich hoffe es ist nicht allzustreng!
Ich wünsche dir ganz schöne und hoffentlich doch stressfreie Weihnachtstage und schicke dir liebe Grüsse
Geraldine mit der ganzen Rasselbande
 
23.12.17 ein bisschen später :
…kleiner Nachtrag zum Mail heute: Velo hat heute Nachmittag 2 von unseren 3 Katzen die Ohren abgeschlabbert während sie bei mir auf dem Schoss waren…und er hat nicht gebellt und sie verjagt!:-) Wir bekommen das hin, mit genug Geduld geht alles…..ganz liabi Grüass vo üs!

01. Januar 2018 Velo, das pure Gegenteil von Lua :
Salü Sandra
Wir hoffen du hattest ruhige und schöne Weihnachtstage. Mit Velo und Lua läuft es sehr gut! Velo ist das pure Gegenteil von Lua, aber sie verstehen sich. Lua wehrt sich wenn es ihr zu viel wird und Velo akzeptiert dies auch schon recht gut. Wir lassen ihn kaum aus den Augen, denn alles was er erwischt wird auseinandergenommen (so vorige Nacht das neue Hundegeschirr das wir für ihn gekauft haben😉), aber ein NEIN begreift er schon ganz gut. Klein Velo kommt mittlerweile im Haus auch mal zur Ruhe (natürlich erst nach ausgiebigem Spazieren, toben, fressen), manchmal braucht er dabei aber noch Unterstützung.
Auch zwei Nächte hat er bereits mit einer unserer Katzen auf dem Sofa verbracht, die anderen beiden sehen das mit dem zweiten Hund im Haus noch «kritisch», kommen abends aber immer brav nach Hause, sie werden sich daran gewöhnen…
Ausserdem habe ich schon fünf Nächte keinen Putzlappen mehr gebraucht😊 ich denke das war wie du gesagt hast einfach Stress…
Heute durfte Velo zum ersten Mal mit Lua frei um das Haus rennen….Velo musste einsehen, dass er wohl nie so schnell sein wird wie Lua…aber es war ein so schönes Bild wie die beiden miteinander im Schnee getobt haben…Mit Guetzli funktioniert der Rückruf (nur zu Hause) schon recht gut, ansonsten haben wir ja noch eine sehr zuverlässige Lua an unserer Seite, sie achtet gut auf den Frechdachs.
Sobald ich dazu komme gibt es dann wieder ein paar Fotos!
Herzlichen Dank übrigens von uns und von Velo für das schöne Halsband!
 
Ganz liabi Grüass und bis gli
Geraldine

19. Februar 2018 Velo hält alle auf Trab :
28.01.18:
Liebe Sandra
Keine Nachrichten sind gute Nachrichten….wie du siehst, bleibt mir im Moment nur wenig Zeit am PC- Velo hält uns alle ganz schön auf Trab! Es läuft alles gut mit dem Buabli😊. Gut heisst nicht immer einfach…aber einfach muss es ja auch nicht sein und wir geben den Racker nicht mehr her😊! Von Woche zu Woche geht es mit Velo besser, er wird ruhiger und hat nur noch wenige Momente in denen er fast durchdreht. Aber auch diese bekommen wir mit Ruhe, Geduld und einem dicken Pulliärmel gut in den Griff…Velo braucht halt manchmal einfach noch Hilfe um zur Ruhe zu kommen.

Mühe machen ihm noch fahrende Autos und andere Hunde (ausser mit Lua versteht er sich, auch wenn die beiden (noch) nicht dickste Freunde sind) und auch mit den Katzen happert es noch etwas, dank kleiner «Umbauten» im Haus (Türen und Kindertürchen ) hat Velo aber nicht mehr freie Rennbahn und es ist ruhiger geworden. Er braucht viel Bewegung draussen (Lua ist dann meist einfach stille Zuschauerin und Begleitung ) und die nutzen wir auch zum üben, der Rückruf zu Hause klappt meist schon ganz gut und zum ersten Mal überhaupt lebt bei uns ein Hund mit dem gespielt werden kann! Freu! Bälle zurückbringen auf Kommando, Stoffspielzeug fangen, Slalom ohne Leine laufen…es macht riesig Spass mit Velo zu arbeiten, denn er lernt unheimlich schnell! Jeden Tag gibt es kleine und grössere Erfolgserlebnisse…




Wir versuchen es so zu organisieren, dass Lua und Velo täglich auch noch einen getrennten Spaziergang bekommen…Velo muss noch mit vielen Alltagssituationen unterwegs lernen umzugehen, Lua möchte am liebsten einfach laufen, laufen, laufen,…
Velo hilft übrigens fleissig im Garten mit, er klettert gerne und holzen ist eine seiner Lieblingsbeschäftigungen….kein Ast ist vor ihm sicher!

  

Werde dich auf dem Laufenden halten und hoffe bei euch läuft ebenfalls alles rund…  
Ganz liabi Grüass
Geraldine
 
02.02.18:
Liebe Sandra
Gestern hatten Velo und ich den ersten Termin in der Hundeschule, wir besuchen nun alle 2 Wochen einen Junghundekurs. Da alle anderen Teilnehmer ausser uns und noch einem Hund-Frau-Team wegen schlechtem Wetter (!!!) abgesagt hatten, wurde daraus fast schon eine Privatstunde! Mit dabei war eine tolle, 5-jährige recht gefestigte Hündin und wir konnten in einem Pärkli super die Begegnung mit fremden Hunden üben…Velo war zu Beginn etwas nervös, hat es dann aber super gemacht. Nach einer guten Stunde war Buabli fix und fertig und hat danach die ganze Nacht ruhig geschlafen! Die Trainerin ist wirklich toll, sie hat selber ebenfalls einen Hund aus dem Tierschutz und hat mir wertvolle Tips gegeben.

Ansonsten erkundet Velo an langer Leine je länger je mehr die Umgebung, auf den immer wieder gleichen Wegen wird er nun auch draussen ruhiger und ist entspannter unterwegs. Seit wir auf Rohfleischfütterung umgestellt haben leert Velo nun auch seinen Napf mit Begeisterung und hat es nicht mehr nötig Lua etwas zu klauen😊

Am Montag haben wir einen Termin beim Tierarzt, er wird sich Velo ansehen, mir scheint, dass mit dem Bein noch nicht alles gut ist…wenn Velo sich putzt, dann gähnt und quiekt er ständig, und es sieht danach aus als hätte er mit der Beinbewegung beim Putzen Mühe oder Schmerzen im Hüftbereich wenn er das Bein stark nach vorne nimmt…vielleicht weisst du ja noch mehr dazu? Die Haut ist in Ordnung (zuerst dachte ich es juckt ihn auf der Haut…) es ist also eher die Bewegung an sich. Vielleicht fehlen auch einfach noch die Muskeln…aber wir bekommen das schon hin, hoffe ich.  
Hoffe bei euch ist alles in Ordnung und schicke euch liabi Grüass is Jura!
Geraldine

09. März 2018 News von Velo :
Salü Sandra!
Uns geht es bestens, der viele Schnee wurde leider wieder vom Regen weggespült…
Der TA meinte, dass das Bein sicher noch etwas Zeit brauche, meistens würden gerade Brüche bei Junghunden seiner Erfahrung nach gut verheilen. Wäre es sein Hund, würde er einfach noch zuwarten, bis Velo auch noch mehr Muskeln aufgebaut hat, dann sollte es gutkommen. Auch das «Schreien» beim Putzen seien die Muskeln und Sehnen die eben mit Gips nicht «mitwachsen» und gedehnt werden konnten….das hat sich mittlerweile fest gebessert. Wir halten uns an den Ratschlag vom TA: täglich mehrere kleine Spaziergänge, keine hohen Sprünge. Mach dir also keine Gedanken, das wird schon. Velo ist übrigens mächtig gewachsen, hat mittlerweile Luas Rückenhöhe erreicht! :-) Ich denke er fühlt sich auch wohl, beginnt  unser Haus zu bewachen und bellt wenn draussen was ist, er liegt sehr gerne auf dem Zwischenboden der Treppe im Flur, dort kann er direkt aus dem Fenster die Hausauffahrt beobachten…
Nachdem ich den TA auch einige Situationen geschildert habe in denen Velo fast durchdrehte und auch alles angesprungen hat meinte er, dass Velo eine «chemische Kastration auf Probe» helfen könnte…Ziel müsse sein, seinen Stress in Grenzen zu halten, bzw. abzubauen, damit er besser zur Ruhe kommen kann. Dies ist nicht möglich, wenn er nach jeder Hundebegegnung für eine Stunde auf 180 Grad ist, auch Hundegebell aus der Nachbarschaft brachte ihn oft fast zum durchdrehen…
Ok, wir haben das nun mal versucht, und obwohl Velo wenn wach immer noch sehr lebhaft ist, viel Zeit braucht, er ist einfach ausgeglichener, aufmerksamer und «bei der Sache» wenn was läuft. Nun hatten wir schon einige Hundebegegnungen, die einiges ruhiger verlaufen sind als vorher  (Nur kleine Hunde sind wohl nicht so sein Ding!)
Interessanterweise hat seit der Chemiekeule (ich sags jetzt mal so) auch Lua begonnen, mit Velo richtig zu spielen und herumzurennen.  Wir haben eine Sommerweide für die Lamas «Velosicher» gemacht und nun können die beiden sich dort jeweils austoben. Obwohl sie immer noch jede Streicheleinheit die sie bekommen kann gerne nimmt und nach wie vor sehr anhänglich ist, Lua ist richtig aufgeblüht! Sie rennt mit Velo um die Wette und ich freue mich so für sie. Dennoch geniesst sie auch einen Spaziergang alleine…und etwas Ruhe mag sie manchmal ebenfalls. Übrigens musste ich mit Lua letzte Woche den Zahnstein entfernen lassen, sie war sehr tapfer und hat als ersten Hund überhaupt beim TA (und die Praxis gibt’s wohl schon viele Jahre) nur mit einer kleinen «Kurzschlafbetäubung» das ganze überstanden (Ich war wegen der vielen Medikamente, die sie doch bis Nov. noch nehmen musste gegen eine Narkose zum jetzigen Zeitpunkt und wäre sonst nach Zürich gefahren mit ihr…). Ach ich danke dir, auch wenn wir ausgelastet sind und immer auf Trab, wir haben die beiden besten Hunde bei uns die man sich wünschen kann…egal was noch kommt, DANKE!
 
So, ich muss jetzt mal mit den beiden unterwegs…hoffe euch geht es im Jura auch bestens freue mich über News und schicke euch liebe Grüsse
Geraldine