Hundepension "Grisette"
Startseite


   Chilindrina befand sich auf einer Pflegestelle in der Nähe von Delémont, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
10. November 2020: Zwei Wochen Chilindrina


Name:                     Chilindrina
Geboren:                11.09.2011
Rasse:                    Galgo español

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                  59 cm / 19 Kg

August 2020 Vorstellung von Chilindrina :
Chilindrina stammt vom selben Jäger wie Fina, Paloma, Bruja und Trini. Sie kommen alle aus sehr schlechter Haltung, so mussten sie bis jetzt leben:



Chilindrina befindet sich in der Zwischenzeit in unserem spanischen Partnertierheim
"Refugio Perros Abandonados"  und wird dort für die Reise in die Schweiz vorbereitet. Hier ein Video von der Ankunft im Refugio und Fotos von dort :


Falls Sie Chilindrina kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Chilindrina ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

23. August 2020 Chilindrina ist angekommen :
Gestern sind Chilindrina, Coco, Golfa und Trini wohlbehalten bei uns im Jura angekommen. Chilindrina ist eine sehr zutrauliche und freundliche Hündin und mit ihren nur 59 cm und 19 Kg zierlich und filigran, eine ganz Hübsche .
Hier erste Videos von ihr und Trini kurz nach der Ankunft bei uns :

Nächste Woche fahre ich mit ihr ins Luzernische und schaue mir ein potentielles Zuhause an. Wenns mit den vorhandenen Hunden und den Katzen gut aussieht, darf sie dann auch gleich dort bleiben.

28. August 2020 Neues von Chilindrina :
Leider hat sich gezeigt, dass Chilindrina nicht zu Katzen vermittelt werden kann und somit suchen wir ein Zuhause ohne Samtpfoten. Mit anderen Hunden ist Chili gut verträglich und Menschen findet sie sowieso toll.
Auch im Auto mitfahren ist kein Thema, sie legt sich hin und dauerts länger wird auch mal ein Nickerchen gemacht.
Draussen zeigt sie sich sehr aufmerksam und wird wohl eher ein Hund sein, den man nur in eingezäuntem Gelände frei laufen lassen kann.

03. September 2020 Neue Fotos von Chilindrina :
- lichen Dank an Sibylle für die wunderschönen Fotos:

 
  
 
  
 
 

16. September 2020 Trainingstag mit Chilindrina, Roqui und Llop :
Am Sonntag kamen Elke und Sibylle vorbei und wir machten einen gemeinsamen Spaziergang / Trainingstag, vielen Dank den Beiden, es hat Spass gemacht. Hier Elkes Bericht zum Spaziergang mit Chlindrinda :
Zum Auftakt unseres Trainingstages stand erst ein Spaziergang mit Roqui, Chili und Grand Dame Pauline auf dem Programm.
Chili ist eine wunderbar aufgeschlossene und freundliche Hündin, sie zeigt absolut keine Berührungsängste und ich denke, auch wenn ihre Lebensumstände beim Jäger nicht unseren Standards entsprochen haben (nett gesagt), so hatte sie es sicherlich nicht nur schlecht dort. Für ihre 9 Jahre ist sie in guter Form, sie hat zwar einige Narben, aber sie war sicher viel im Jagdeinsatz und ich denke, dass sie danach auch einige Würfe hatte. Ich bin ja ein Fan von diesen älteren Galgos…leider landen von denen nur wenige in der Vermittlung. Jagdtrieb wird sicher vorhanden sein, aber in dem Alter ist das dann meistens alles schon etwas entspannter 😉
Sie hat so ein sonniges Gemüt und lief auch auf dem gemeinsamen Spaziergang interessiert und aufgestellt mit.
Da Chili sehr lange Krallen hatte, haben wir die gekürzt und was soll man sagen? An einer Futtertube angedockt und Leberpaste schlabbernd, ging das Schneiden ohne Probleme, sodass sie jetzt angenehmer auf ihren vier Pfoten stehen kann. So eine liebe vertrauensvolle Maus…mehr News gibt es dann sicher bald, falls sie zu Sibylle auf Pflegestelle darf.

In der Zwischenzeit durfte Chili bei Sibylle einziehen, bis ein definitives Zuhause gefunden wird, hier ein erstes Foto aus dem temporären Zuhause:


24. September 2020 Erster Bericht von Chilis Pflegestelle :
Nun ist Chilindrina eine Woche bei uns, Zeit für einen Bericht!

Chili ist eine aufgestellte und fröhliche Hündin und begrüsst Menschen und andere Tiere (bis auf Katzen) freundlich und ohne Misstrauen. An der Leine läuft sie gut mit und zeigt sich auch fröhlich und motiviert, wenn ich mich und meine Hunde für einen Spaziergang vorbereite. Draussen ist sie neugierig und entdeckungsfreudig, orientiert sich aber immer wieder an mir. Daher kann ich mir vorstellen, dass man Chili an geeigneten Orten auch frei laufen lassen kann, wenn man die Umorientierung und den Rückruf gut und stabil aufbaut.



  


Auf ihren Namen reagiert sie noch nicht, jedoch werden Leckerli nach und nach interessanter, was natürlich gut für’s Training ist. Für ihre 9 Jahre ist sie sehr fit und bewegungsfreudig, nur beim bergablaufen macht sie etwas langsamer. Sie ist etwas stur und Grenzen müssen ihr mehrmals aufgezeigt werden. Aber genau das finde ich sehr toll an ihr, weil das auch zeigt, dass sie nicht all zu schlecht behandelt und dadurch „gebrochen“ wurde. Ich mag diese "freche" Seite an ihr, weil ihr das auch eine Persönlichkeit gibt. Sie kuschelt sehr gerne und geniesst es, wenn wir alle zusammen abends auf dem Sofa sind.


Gestern durfte Chili mich zu einem Termin in der Stadt begleiten.
Am Anfang war sie etwas verunsichert durch die vielen Geräusche und Gerüche und die vielen Eindrücke. Aber das hat sich nach wenigen Minuten gelegt und sie zeigte sich interessiert an ihrer Umgebung.
Auch im Tram fuhr sie gut mit, auch wenn sie etwas nervös wirkte. Was sie nicht wollte war, sich zwischen die Sitze zu stellen, sie wollte lieber im Zwischengang stehen bleiben. Chili mag keine engen Räume, da versucht sie sofort, aus der Situation raus zu kommen. Die Fahrt in einem Lift, der ca. 1.5m x 1m Bodenfläche hatte, war jedoch ok für sie.

  

Ich wurde unterwegs von mehreren Menschen angesprochen, die Chili sehr toll fanden. Sie hat tatsächlich „das gewisse Etwas“ und wickelt einen sofort um den Finger.
Auch wenn sie in der Stadt nicht extrem gestresst wirkte, denke ich nicht, dass Chilis Zuhause in der Stadt sein sollte.
Ein Zuhause mit eingezäuntem Garten, ländlicher Umgebung und gerne mit einem oder mehreren anderen Hunden, fände ich ideal für Chili.

Sie ist eine sanfte, ruhige, aufgestellte und eine hübsche Hündin, die auch mit ihren 9 Jahren noch gerne Neues erlebt und erkundet.
Sie ist einfach nur toll!




Wo sind nur diese Menschen hin?
Unter dem TV nicht...
Im Regal nicht...
Und auch hinter dem Regal nicht...?
😄


16. Oktober 2020 Neuer Bericht von Chilis Pflegestelle : 
09.10.20 :
Nun ist Chilindrina seit drei Wochen bei uns.
Sie hat sich gut eingelebt und kommt gut mit meinen beiden Hunden zurecht und gewöhnt sich nach und nach an unsere Routine und unsere Regeln.

Chili hatte drei Zähne, welche durch frühere Verletzungen entzündet waren. Diese drei Zähne mussten entfernt werden, ansonsten sind ihre Zähne in einem perfekten Zustand. Auch der Tierarzt sagte, dass man ihr die 9 Jahre nicht ansieht, sie ist physisch wie psychisch top fit! Seit bei Chili die drei entzündeten Zähne entfernt wurden, isst und trinkt Chili viel besser, was auch gut ist, da sie nach wie vor etwas untergewichtig ist.
Auch in der Tierarztpraxis wurde sie sofort vom ganzen Team ins Herz geschlossen und wurde so richtig verwöhnt!

Als die Temperaturen bei uns rasch gesunken sind, war das erst einmal ein kleiner Schock für Chili, ich habe sie kaum aus dem Haus bekommen. Aber nach ein zwei  Tagen und einem neuen Pullover entdeckte Chili, dass Kälte und Regen nicht so schlimm sind und sogar richtig Spass machen können, wie auf dem Video gut zu sehen ist. Wenn man sich das Video anschaut käme man auch nie auf die Idee, dass Chili bereits 9 Jahre alt ist.
Also auch ihr Alter sollte ihr, für eine erfolgreiche Vermittlung, nicht im Wege stehen!

Bis jetzt hat sie sich noch nie schreckhaft oder ängstlich gezeigt. Auch bei lauten Geräuschen bleibt sie neugierig-entspannt.
Auf Kühe, Pferde, Schafe und Vögel reagiert sie gelassen. Katzen sind wir bis jetzt (leider) nicht begegnet, daher kann ich da noch keine Einschätzung abgeben, wie gut sie sich umorientieren lässt.


Im Auto fährt sie sehr gut mit. Sie wirft ab und zu einen neugierigen Blick aus dem Fenster, ansonsten legt sie sich ruhig hin und wartet geduldig ab.

Für Chili wünsche ich mir ein Zuhause in ländlicher Umgebung, wenn möglich mit eingezäuntem Garten. Gerne dürfen auch andere Hunde im selben Haushalt leben, da Chili sich nicht nur gerne an die Menschen, sondern auch gerne an andere Hunde kuschelt.
Ein oder mehrere Hunde im selben Haushalt hätten auch den Vorteil, dass Chili dann, zusammen mit den anderen Hunden, gut alleine bleiben kann.



Ich sehe überhaupt keinen Grund, wieso man sich nicht für Chili interessieren sollte.
Lernt man sie erst einmal kennen, schliesst man sie sofort ins Herz und man wird sie da nicht mehr so einfach los ;)
Sie läuft toll an der Leine und zeigt sich neugierig und motiviert und aufgestellt, dies im Haus wie auch draussen. Sie ist eine totale Frohnatur, die sich sehr gut mit anderen Hunden und Menschen versteht.
Sie ist motiviert und neugierig und eine sehr freundliche Galga, die ein super tolles Zuhause verdient hat!

21. Oktober 2020 Chili ist umgezogen : 
Vor kurzem durfte Chilindrina in ihr neues Zuhause im Fricktal umziehen. Nach ersten unruhigen Stunden - Chili hat sicher auch ihr Pflegefrauchen vermisst - ist Chili jetzt dabei, sich gut einzuleben. Wir freuen uns sehr und bedanken uns an dieser Stelle von   - en bei Sibylle, Stefan und ihren Vierbeinern für die vorübergehende Betreuung von der kleinen Süssen.
Und nun freuen wir uns auf erste News aus dem neuen Zuhause.

10. November 2020 Zwei Wochen Chilindrina :
Liebe Frau Scheidegger, 
Chilindrina ist nun seit zwei Wochen bei mir und ich möchte Sie nicht länger auf eine Nachricht von uns warten lassen. 
Für mich war diese erste Zeit so intensiv, dass sie mir wie Monate vorkommt. Nachdem Chilindrina zuerst sehr starkes Heimweh nach ihrer Pflegemama hatte, habe ich ihr sehr viel Zeit, Liebe und Aufmerksamkeit gewidmet. Dies dankt sie mir nun mit einem so grossen Vertrauen, dass ich mich immer wieder freue, wie gut wir zueinander gefunden haben. Kurzum, ihr geht es sehr gut!
Chili zeigt sich mir genau so, wie sie von Ihnen und Sibylle beschrieben wurde. Sie ist unglaublich liebenswürdig und freundlich zu allen Zwei- und Vierbeinern. Ich muss mich nie sorgen, an anderen Hunden vorbeizugehen. Entweder sie zeigt gleich ihre Sympathie für einen Artgenossen, oder sie trabt hocherhobenen Hauptes an ihnen vorbei. Wir waren auch schon auf dem Hundespielplatz, doch bleibt sie überraschender Weise lieber nahe bei mir, als herumzutoben. Ansonsten haben wir ihr die Nägel geschnitten und sie gestern sogar geduscht. Das hat sie zwar nicht begeistert, doch sie war trotz allem sehr sehr brav und sieht nun noch schöner aus :-)

  " ... hier war doch gestern Abend diese schwarze Katze.... "

Ich möchte Ihnen sehr danken, dass Sie diese wunderbare Hündin in die Schweiz geholt haben. Ebenso herzlichen Dank an Sibylle und Ihren Mann für alles, was sie als Pflegestelle für Chili getan haben. Sie ist aussergewöhnlich gut sozialisiert, ein wirkliches Geschenk für mich.
 
Schöne Grüsse von Chilindrina und Sabrina