Hundepension "Grisette"
Startseite


   Mamba - jetzt Nayba - befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
20. Juni 2022: Jede Menge News von Mamba - jetzt Nayba



Name:                     Mamba
Geboren:                20.05.2021
(geschätzt)
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Hündin
Grösse:                  zurzeit 50 cm, im Wachstum (Mutter ca 40 cm)

September 2021 Vorstellung von Mamba :
Mamba wurde zusammen mit 6 Geschwisterchen und der Mutter vom einem Schäfer dem Tierschutz übergeben. Nun befindet sich Mamba in unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" und wird dort für die Reise in die Schweiz vorbereitet. Wenn alles klappt kommt sie schon bald zu uns in den Jura, bis ein Zuhause gefunden wird.

     

Falls Sie Mamba kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (famls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Mamba
ist geimpft, gechippt und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 600.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

25. September 2021 Mamba ist angekommen :
Heute morgen sind Mamba und Leo wohlbehalten bei uns im Jura angekommen. Das erste - eher nicht ganz freiwillige  - Bad im Badeteich hat Mamba bereits hinter sich. Wie ihr neues Zuhause aussehen soll werden wir beurteilen können, wenn wir sie ein bisschen kennenlernen konnten. Sicher ist, dass sie sich sehr gut mit Artgenossen versteht, sich sehr an diesen orientiert und daher ein Zuhause bei einem souveränen Ersthund wohl ideal wäre. Hier erste Impressionen von Mamba und Leo kurz nach der Ankunft:

04. Oktober 2021 Mamba hatte Besuch :
Kurz nach Mambas Ankunft durfte sie vorübergehend bei Fernandos Frauchen Michèle von der Sirius Hundeschule einziehen, bis ein definitives Zuhause gefunden wird. Und lange hats nicht gedauert und ein erster Besuch von Interessenten war auf dem Programm. Und so kommts, dass die Kleine nun schon sehr bald in ihr endgültiges Zuhause umziehen darf. Ganz lieben Dank an Michèle und ihre zwei- und vierbeinige Familie für die tolle Betreuung von Mamba und Vorbereitung auf das neue Zuhause. Wir freuen und über eine weitere glückliche Fellnase und bedanken uns auch für die Empfehlung bei Dex Frauchen Bea.

01. Dezember 2021 Mamba ist erneut auf der Suche :
Leider hat es im neuem Zuhause - trotz allen Bemühungen - mit der Vergesellschaftung der vorhandenen Katze nicht geklappt. Als die Katze gar nicht mehr nach Hause kam, hat man sich schweren Herzens entschlossen, Mamba zu uns zurückzubringen.
Nun ist die Kleine gestern bei uns angekommen und wartet hier auf die richtigen Menschen. Pipo hat sich gefreut über die Hübsche:

Mamba und Pipo (movie)
Mamba und Pipo Vol 2 (movie)
Mamba und Pipo Vol 3 (movie)

 



04. Dezember 2021 Vergnügen im Schnee :
Viel ist es ja nicht, aber das gestrige Schäumchen Schnee in Kombination mit Sonnenschein hat gereicht für ein "Schneevergnügen".  Mamba und Pipo habens genossen. Und an dieser Stelle nochmal: keine Ahnung, wieso Pipo kein Zuhause findet . Er wartet schon so lange. Auch mit der kleinen Mamba macht er es so toll:

Cooler Pipo (movie)
Mamba und Pipo (movie)
Mamba und Pipo Vol 2 (movie)
Nachbars Schafe (movie)

  
  

10. Dezember 2021 Fotoshooting mit Mamba :
Zum Glück hat Sibylle so eine gute Kamera bei der schnellen Mamba, toll die Bilder, oder ? :




  



17. Dezember 2021 Mamba ist umgezogen :
Mamba hatte erneut Besuch und durfte nun in ein neues Zuhause zu einem hundeerfahrenen Frauchen und einer souveränen Ersthündin umziehen. Wir freuen uns für die Kleine .

20. Juni 2022 Jede Menge News von Mamba – jetzt Nayba :
26.01.22:
Hallo Frau Scheidegger,  
Wir haben mit den obligatorischen Hundekursstunden angefangen. Ich habe mich für Einzellektionen entschieden, da Nayba sehr stark auf äussere Reize reagiert. In einer Gruppe mit anderen Hunden wäre sie nur am hypern.
Ich habe jemanden gefunden der sich stark mit Hundeverhalten auseinandergesetzt hat, sie ist auch Tierärztin und zusammen sind wir jetzt am arbeiten, respektive Nayba s Verhalten in die richtigen Bahnen zu lenken.



Wir arbeiten mit dem Futterbeutel, den sie schon schön bringt und draussen in reizarmen Gegenden erkunden wir zusammen an der Schleppleine. Das macht sie gut, solange keine Personen, Velos oder andere Hunde kommen. Wir haben sicher noch einen langen Weg vor uns, da sie immer noch mit viel Aktion ihre Unsicherheiten bekundet. Wenn sie aber Zeit und Distanz bekommt und ich ihr Sicherheit gebe, beruhigt sie sich. Wir tasten uns langsam voran. Damit sie auch ruht und nicht pausenlos herumwandert und Sachen sucht, hat sie ein Laufgitter bekommen (auf Anraten meiner Hundetrainerin). Damit sie doch zur Ruhe kommt, was ja auch ganz wichtig ist. Ich habe mit meiner Hundetrainerin wirklich eine gute Wahl getroffen, vieles ist auch für mich neu und ich muss sagen es hilft mir sehr die Reaktionen von Nayba einzuordnen.
Sobald wir wieder Neues zu berichten haben, hören sie wieder von uns, versprochen.  
Liebe Grüsse
Claude

17.02.22:
Hallo Frau Scheidgegger,  
Hier ein paar News zu Nayba:  
Die letzten Wochen waren durchzogen. Auf gute Tage folgten recht Anstrengende. Ich war wirklich froh den Laufstall gekauft zu haben! Es gab Nayba die Chance herunterzufahren und Nel und mir auch einmal Ruhe zu gönnen. Ich bin nach wie vor um meine Hundetrainerin froh, sie hilft mir auch bei Problemen die jeweils auftauchen mit gutem Rat. Ich lerne trotz meiner jahrelangen Hundeerfahrung viel Neues dazu und bin beeindruckt von dieser Art der Hundeerziehung. Man muss aber immer konzentriert bleiben und in allen Situationen überlegen wie die richtige Reaktion im Hundeverhalten wäre.
Nach 3 recht frustrierenden Tagen (nonstop in Aktion) habe ich mein homöopathisches Hundebuch hervorgenommen und für Nayba ein Konsitutionsmittel gesucht. Ich habe als Hebamme häufig mit homöopathischen Arzneimitteln gearbeitet und hin und wieder tolle Erfolge gehabt. Nach langem Suchen sind 2 Mittel geblieben, Phosphor oder Kalzium phosphoricum. Heute ist der 4. Tag nach der 1. Gabe. Nach den ersten 2 Tagen dachte ich noch an Zufall, aber jetzt ist es der 4. Tag und ich bin positiv überrascht. Sie ist viel ruhiger, nicht mehr immer dieses wilde unruhige Gehabe. Sie bekommt jetzt noch bis morgen 1 Gabe, dann 1-2 x wöchentlich und dann nur noch alle 2-3 Monate.
Wir sind immer noch am Erkunden mit anschliessender Futterbeutelsuche. Dies klappt sehr gut solange keine Störfaktoren wie Velofahrer, andere Hunde oder Jogger plötzlich auftauchen. Entgegen meiner Hundetrainerin gehe ich trotzdem mit beiden Hunden spazieren aber es ist mehr ein erkundungsmässiges, da Nel alle 5-10 m schnüffeln muss und ich mich auch so ähnlich verhalte. Das geht eigentlich ganz gut. 
Was hingegen noch gar nicht geht und das wahrscheinlich noch einige Zeit brauchen wird, sind Waldspaziergänge. Eine frische Wildspur bringt sie in Ekstase. Aber eben, Geduld und Zeit, wir sind auf dem richtigen Weg. Sie lernt eigentlich schnell, reagiert aber noch immer sehr stark auf alles was sich bewegt. 
Bei der Hundetrainerin auf dem Bauernhof wird sie bewusst mit Hühnern, Hasen (sind hinter Gitter) und neugierigen Katzen die vorbeischauen konfrontiert. Ich muss sagen, sie macht es nicht schlecht, na ja, bei den frechen Katzen die genau wissen das sie angeleint ist, geht dann doch mal das Temperament durch.
Hier noch ein Bild der 2: Die alte Dame und das junge Girl ;-). Nicht gerade das beste Bild, habe es auf die Schnelle gemacht. Werde ein anderes Mal eine Photo Session machen und bessere Bilder schicken.


Liebe Grüsse 
Claude J.

11.03.22:
Hallo Frau Scheidegger,
Wir waren 3 Tage in den Flumserbergen und Nayba hat den Schnee sehr genossen! Sie konnte gar nicht genug im Garten herumtollen. Unterwegs hat sie im Vergleich zum Dezember die Langläufer ignoriert, bei den Skifahrern braucht es noch Zeit, denen würde sie am liebsten hinterher rennen. Ansonsten geht es immer besser, sie macht Fortschritte und ich habe das Gefühl sie ist jetzt angekommen. Sie lernt sehr gut auch wenn immer wieder die Hormone durchdrücken, ist halt schwer in der Pubertät. Den Laufstall brauchen wir auch immer weniger, da sie jetzt nicht mehr so hubbelig ist.
Ich füge ein paar Bilder bei aus unseren Tagen in den Flumserbergen. Schwarze Hunde zu fotografieren ist nicht einfach.


 
Liebe Grüsse  
Claude J.

05.06.22:
Guten Tag Frau Scheidegger,  
Seit Ende April sind wir nun in Frankreich und geniessen es. 
Nayba macht tolle Fortschritte, von der ehemaligen langen Schleppleine ist nur noch 1/4 übrig, mehr so für mich.
Sie lässt sich super mit dem Doppelpfiff abrufen, wir arbeiten ganz ohne Gutzis, haben nur Futterbeutel benutzt und ich muss sagen funktioniert super. Sie ist sehr gelehrig, aber noch immer ein verspieltes Mädchen mit Unsinn im Kopf.
Auf jeden Fall entwickelt sie sich prächtig.
Bei unserer Rückkehr werden noch ein paar Baustellen mit der Hundetrainerin angeschaut, aber da bin ich sehr zuversichtlich das auch diese gelöst werden.
 
Liebe Grüsse  
Claude J. mit Nayba und Nel