Hundepension "Grisette"
Startseite

Nicky befand sich bei uns in Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
05. August 2016: DNA Test von Nicky



Name:                     Nicky
Geboren:                 08.10.2011
Rasse:                     Mischling (evtl. Podenco)
Geschlecht:             Rüde kastriert  

Grösse:                   48 cm / 12 Kg   


Mai 2012 Vorstellung von Nicky:
Nicky  war mit 8 Monaten bereits im 3. Zuhause und landete nun im Tierschutz. Anfänglich war er eher ängstlich und unsicher, in der Zwischenzeit  ist er mir gegenüber schon ein bisschen aufgetaut,  will auch gestreichelt werden.  Dem Anschein nach kennt er allerdings ansonsten noch fast gar nichts.  Auch gegenüber anderen Hunden ist er zur Zeit noch sehr  unsicher. Heute lernte  er nun Feriengast Bahia kennen. Bahia ist eine sehr selbstsichere, souveräne Hündin, genau richtige für einen Erstkontakt mit Nicky. Hier ein Video dazu:
 Nickys "Lehrerin" Bahia (movie)
Nun sind wir auf der Suche nach Menschen mit Hundeerfahrung, viel Zeit und Geduld, um Nicky endlich zu zeigen, dass das Leben auch sehr schön sein kann. Ein bereits vorhandener souveräner Ersthund wäre sicher auch eine grosse Hilfe.Wir stellen uns für ihn ein eher ländlich gelegenes Zuhause vor, Nicky ist kein "Stadthund".

Wenn Sie Nicky das Hunde-ABC beibringen möchten, melden Sie Sich bitte, damit wir Ihnen den Bewerbungsbogen zustellen können:

Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Nicky  wird  in Zusammenarbeit mit dem Tierschutz beider Basel  mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 450.-- vermittelt.

29. Mai 2012 Neues von Nicky:
Nun ist Nicky seit  5 Tagen bei uns und hat schon grosse Fortschritte gemacht. Er ist in der Zwischenzeit ins Rudel integriert, kann ohne Schleppleine im grossen Auslauf sein, ohne dass man Angst haben muss, dass man ihn dann nicht "einfangen" kann. Er weiss nämlich jetzt auch, dass er Nicky heisst und kommt auf Ruf sogar manchmal schon zurück :-).  Auch Macho Chaska hat er in der Zwischenzeit kennengelernt und die Begegnung verlief recht gut, am Ende des Spiels gabs ein gemeinsames "Besäufnis":

   
Anstehen am "Wasserloch"  Durstiges Wetter.

Chaska und Nicky - erstes Kennenlernen (movie)
Wer ist hier der Boss ? - Chaska und Nicky (movie)
Heute morgen im Auslauf mit Saba, Pasco, Freddy und Bahia (movie)

Zudem war auch an den letzten beiden Morgen Nickys Schlafplatz noch sauber, also ist das Thema Stubenreinheit wohl auch schon bald keines mehr.
Mitten auf der Stirne hat Nicky übrigens ein kleines Herzchen :-):


So, genug geschwärmt für heute.........

06. Juni 2012 Nicky und Freddy .....:
.........beim Fussballtraining:
Nicky und Freddy beim Fussballtraining (movie)

12. Juni 2012 Endlich jemand in Sicht .....:
.........der mit mir Ball spielen will ?  


Nun, bis jetzt leider noch nicht. Aber ich bin sicher, dass auch für Nicky irgend wo die richtigen Menschen sind.
Heute war ich übrigens mit ihm in der Hundeschule. Nicht unbedingt um Sitz-Platz-Bleib zu üben sondern um zu sehen, wie er in fremder Umgebung auf fremde Hunde und Menschen reagiert. Am Anfang war das Motto: "schau mal, was für eine schöne Bürste ich stellen kann und bin ich nicht wahnsinnig imposant, wenn ich auf meine Hinterbeine stehe...." aber je länger die Stunde dauerte desto besser gings, am Ende wars dann gar kein Problem mehr, trotz den anderen 7 Rüden auf dem Hundeplatz :-). Und gegenüber Menschen war sein Verhalten immer einwandfrei, er möchte eigentlich gerne alle begrüssen.

17. Juni 2012 "Katzentest" mit Nicky:
Am Anfang war Nicky die Katze Negi gaaaaaar nicht geheuer......Nun zugegeben, Negi kann auch ein ziemliches "Räf" sein, wenn ihr ein Hund nicht passt ;-). Auf alle Fälle scheint Nicky in seinem bisherigen Leben noch nie eine Katze aus der Nähe gesehen zu haben. Er schnappte sich daher lieber Negis Futterschälchen, trug es ein bisschen aus Negis Nähe und untersuchte es ganz genau. Aufgrund seiner Reaktion sollte unserer Meinung nach eine Vergesellschaftung mit hundegewohnten Katzen durchaus möglich sein.
Auch das Zusammentreffen mit Hofhund Rocky, einem kastrierten Rüden, war problemlos.
"Katzentest" mit Nicky (movie)

   
   

19. Juni 2012 Nicky besucht Freddys neues Zuhause:
Heute war ich mit Nicky zum zweiten Mal in der Hundeschule. Er war nun bereits von Anfang an viel entspannter als noch vor einer Woche. Auch das Autofahren ging schon ohne grosses Meckern.
Und nach der Hundeschule durfte mich Nicky gleich noch begleiten, als ich mir Freddys zukünftiges Zuhause anschaute. Nicky inspizierte das ganze Haus und den Garten, war absolut souverän, nie ängstlich. Auch der anwesende Zweibeiner wurde freundlich begrüsst und Nicky liess sich gerne streicheln. Nicky findet das zukünftige Zuhause von Freddy toll und wünscht sich auch so eines !
Fazit: Nicky ist ein toller, hübscher Hund, der hoffentlich bald die richtigen Menschen findet. Und Freddy bekommt ein sehr schönes neues Zuhause, ein wunderbares Haus mit schönem Garten und natürlich netten, hundeerfahrenen Zweibeinern.

18. Juli 2012 Wo sind denn endlich die richtigen Menschen für Nicky ?:
Meiner Meinung nach wartet ein so toller Hund wie Nicky schon viel zu lange auf  seine neuen Menschen.......Wer ihn kennenlernt findet ihn ganz toll, nur leider waren bisher noch keine Menschen dabei, die seinetwegen gekommen sind und somit nützte es ihm nichts, seinen Charme "sprühen" zu lassen.
Er ist angenehm auf den Spaziergängen, kommt mit den anderen Hunden gut zurecht, könnte wohl auch zu hundegewohnten Katzen platziert werden, ist sehr hübsch und sympathisch. Also, ich hoffe, es gibt ihm bald jemand eine Chance auf eine Kennenlernen, ich denke, Nicky wird gefallen.
Auch Nickys Lieblingsplatz im Garten ist der alte Holztisch:

   

30. Juli 2012 Zwei neue Videos von Nicky und Co. :
Nicky und Co. Vol. 1
Nicky und Co. Vol. 2

03. Oktober 2012 Nicky sucht noch immer das richtige Zuhause:
Leider kann Nicky im aktuellen Zuhause, in das er vor einigen Tagen umgezogen ist, nicht bleiben. Der bereits vorhandene ältere Rüden akzeptiert Nicky nicht, trotz allen Zeichen  von Nickys Seite zu gefallen und trotz den Bemühungen der aktuellen Zweibeiner.
Schweren Herzens müssen die Leute Nicky wieder zurückgeben und nun suchen wir wirklich dringend ein Zuhause, wo Nicky für immer bleiben kann ! Wir möchten nochmal betonen, dass Nicky nichts dafür kann dass er dort nicht bleiben kann, Nicky hat sich gut angepasst und eingefügt, aber der vorhandene Rüden will ihn einfach nicht akzeptieren.

12. Oktober 2012 Ein Bericht aus dem "Probezuhause":
Nun ist Nicky wieder hier bei uns im Jura. Hier ein Bericht von dem Plätzchen, wo Nicky zur Probe eingezogen war aber leider nicht bleiben konnte:
Markus und ich haben uns sehr auf Nicky gefreut und uns darauf eingestellt, alle möglichen Probleme lösen zu müssen bzw. mit allen möglichen Aufwendungen gerechnet, da schliesslich ein vierter Hund und dazu ein sehr junger ins Haus kommen sollte. Leider kam das Problem unerwartet aus einer ganz anderen Ecke: Trotz der guten Vorbereitung mit dreimaligem Aufeinandertreffen der vier Hunde im Vorfeld der geplanten Übernahme hat unser fast 5-jähriger kastrierter Rüde Tarek bei der Integration von Nicky bei uns in Haus und Garten ziemlich schnell deutlich gemacht, dass er Nicky nicht leiden kann. Gingen wir zuerst noch davon aus, dass Tarek Nicky im Zeitverlauf schon noch akzeptieren würde, da sich Nicky sofort sehr zurückhaltend und in Tareks Nähe nur noch sehr submissiv verhielt, zeigte Tareks Verhalten ganz klar, dass er Nicky einfach nicht riechen konnte, obwohl Nicky weder dominant auftrat, noch sich provozierend verhielt; im Gegenteil, Nicky schien kaum noch anwesend zu sein, so unauffällig trat er auf. Da es auch kein Konkurrenzproblem sein konnte, da Tarek sich nicht dafür interessierte, wo Nicky urinierte und schon gar keine Anstalten machte, darüber zu markieren, müssen wir davon ausgehen, dass für Tarek die Chemie zwischen ihm und Nicky einfach nicht stimmte…Maya und Teddy hatten hingegen keinerlei Probleme mit Nickys Anwesenheit, sie mischten sich auch nicht ein, wenn Tarek Nicky wegjagen wollte, sondern akzeptieren Nicky als neues Rudelmitglied voll und ganz.
Schweren Herzens mussten wir Nicky wieder zurückbringen, da die Integration wegen Tareks Antipathie gegenüber Nicky leider völlig gescheitert war und ein weiteres Zusammenleben für beide Hunde eine Zumutung gewesen wäre.
In der kurzen Zeit, die wir Nicky bei uns haben durften, hat er sich als ausgesprochen anpassungsfähiger und intelligenter Hund gezeigt, der sehr gerne Neues gelernt und eine grosse Bereitschaft, mit seinem Menschen etwas zu tun, an den Tag gelegt hat. Wir wünschen uns für den so lieben und anhänglichen kleinen Kerl Menschen, die bereit sind, ihn artgerecht und sinnvoll zu beschäftigen, um somit einen ganz tollen Begleiter zu bekommen. Wir wären sehr froh gewesen, wenn es mit Nicky bei uns geklappt hätte, denn an ihm und seinem Verhalten lag es definitiv nicht…  
Nun hoffen wir, dass sich für Nicky bald etwas ergibt, damit er ein eigenes Zuhause hat, wo er hoffentlich auch gefordert und gefördert wird, wie es neuerdings so schön heisst.  
Ganz liebe Grüsse (auch von Markus) in den Jura
Astrid (immer noch sehr traurig und das wird noch lange so bleiben)

27. Oktober 2012 Nicky hatte Besuch:
Vor kurzem hatte Nicky Besuch von zwei sehr netten Zweibeinern.  Nun wird er schon bald zur Probe dort einziehen und wir alle hoffen sehr, dass es dieses Mal klappt und er für immer bleiben kann.

02. November 2012 Nicky ist umgezogen:
Vor kurzem ist Nicky nun in sein neues Zuhause umgezogen. Hier der Bericht nach der relativ langen Autofahrt und der der ersten Nacht dort:
Liebe Sandra
Wir sind super gestartet!
Die Autofahrt verlief besser als erwartet. Die erste Zeit hat Nicky zwischendurch kurz gejammert, dann habe ich aber eine Stunde nichts mehr von ihm gehört. Als er aus der Box durfte, war er aber sehr froh. Nach einer Wohnungsinspektion sind wir spazieren gegangen. Das war recht aufregend und spannend für Nicky! All die neuen Gerüche! Begegnungen mit anderen Hunden verliefen reibungslos.
Erst am späteren Abend ist Nicky zur Ruhe gekommen. Er hat sich von sich aus ins Bettchen gelegt und hat geschlafen. In der Nacht hat er uns durch Bellen geweckt. Er wollte noch sein Geschäft erledigen. Danach hat er wieder friedlich geschlafen...
Auch der heutige Tag ist prima verlaufen. Er scheint sich hier schon recht zu Hause zu fühlen. Wir sind total begeistert von Nicky und freuen uns über einen so tollen Hund! Den geben wir bestimmt nie mehr her!!!
Ich werd mich in der nächsten Zeit wieder melden mit einem kleinen Bericht und Fotos für deine Homepage.
Liebe Grüsse
Melanie, Ivo und Nicky


09. November 2012 News von Nicky:
Hallo Sandra
Uns allen geht es sehr gut. Nicky hat sich schon ziemlich eingelebt. Er macht das prima!

In der Hundepension gefällt es ihm. Er geht gerne hin und freut sich, wenn ich ihn wieder mit nach Hause nehme. Und ich kann es jeweils kaum erwarten, Nicky wieder abzuholen! Ich finde, Monika machts super! Nicky kann mit den anderen Hunden spielen, sie gehen spazieren, Monika beschäftigt sich mit ihm,... Abends ist er jedenfalls "hundemüde"!  (Anmerkung: während Frauchen arbeitet, darf Nicky in einer familiär geführten Hundepension sein, mit 100%-igem Familienanschluss. Die Pension hat ihm schon bei der Besichtigung, die ich mit ihm vor der Vermittlung gemacht habe, sehr gut gefallen).


Heute waren wir beim Tierarzt. Das ging mittelmässig gut. Nicky liess sich nicht gerne ins Maul schauen und er war auch sonst recht unsicher und ängstlich auf dem Untersuchungstisch. Die Tierärztin wird sich noch mit der ehemaligen Tierärztin in Verbindung setzen. Anscheinend hat das bisher noch nicht geklappt.

Am Samstag gehen Nicky und ich zum ersten Mal in die Hundeschule. Darüber bin ich sehr froh! Mehr für mich, als für Nicky. Ich fühle mich nicht immer so wirklich sicher. Darum haben Ivo und ich uns auf ein paar Dinge beschränkt, an die wir uns mit Nicky halten wollen und ansonsten gar nicht viel ausprobiert. Wir versuchen aber diese "Regeln" ganz klar und konsequent durchzusetzen. Und an Nicky sieht man sofort, wie klar und konsequent man wirklich war. Aber wir lernen schnell! Jedenfalls freue ich mich darauf, nach den Inputs aus der Hundeschule richtig mit Nicky zu üben und zu arbeiten.

Nicky ist uns in der Woche schon sehr ans Herz gewachsen und wir sind froh, ihn bei uns zu haben!
Liebe Grüsse aus W…….
Melanie, Ivo, Nicky


12. Dezember 2012 Erste Fotos aus dem neuen Zuhause:
Liebe Sandra
Ich bin’s: Nicky... Endlich melde ich mich aus meinem neuen Zuhause. Es gefällt mir hier total und ich fühle mich hundewohl. Ich werde also sicher bleiben! Und Melanie und Ivo haben gesagt, sie wollen mich nie mehr hergeben. Glück gehabt! Wir drei haben zusammen jede Menge Spass!
Ich habe in den ersten Wochen hier schon einiges erlebt. Zuerst musste ich mich mal zuhause etwas einleben. Das war recht einfach. Und dann hab ich die Umgebung auf Spaziergängen erkundet. Uiuiui… all die neuen Gerüche! Ich war beim Tierarzt. Da will ich übrigens nicht mehr hin!!! Ich bin ganz oft mit dem Auto gefahren. Das macht mir jetzt nichts mehr aus. Dann habe ich ein paar Besuche gemacht. Alle staunen wie brav ich da bin. Ich war shoppen. Der Qualipet ist schon ein toller Laden!
Und ich war ein paar Mal in der Hundeschule! Am Anfang war mir der Trainer da nicht so ganz geheuer, aber jetzt kenn ich ihn ja schon ein bisschen und er ist eigentlich ganz ok! Obwohl ich nicht immer ganz bei der Sache bin, mache ich Fortschritte. Wie du weisst, bin ich ja nicht auf den Kopf gefallen! Ich habe schon ein paar Sachen gelernt. Du würdest staunen, wenn du das sehen könntest! Zum Beispiel kann ich sehr gut vor der Türe sitzen und warten bis ich rein darf. An Leuten raufspringen mach ich nicht mehr so oft. Wenn ich einen guten Tag habe, dann setz ich mich von selbst hin und lasse mich begrüssen. Aber halt noch nicht immer. Das ist auch wahnsinnig schwierig! Ich freu mich eben so und dann geht es mit mir durch! Ausserdem  weiss ich nun was "hier" und "Fuss" bedeutet. Wenn mich aber etwas anderes interessiert, dann tue ich so, als ob ich nichts hören würde. Melanie freut das natürlich gar nicht! Aber die muss auch immer den Boss spielen. Dabei wär ich doch so gerne Chef. Ich habs ein paar Mal probiert. Es hat nicht geklappt! Melanie und Ivo lernen eben auch schnell! Sie haben mich gleich wieder in die Schranken gewiesen. Mit den Regeln zu Hause sind sie sehr streng und ich halte mich auch prima daran.
Zuhause spiele ich gerne mit meinen Spielsachen. Meinen Lieblingshund habe ich am ersten Tag schon ganz zerbissen und unkenntlich gemacht. Jetzt gefällt er mir besser! Super finde ich, wenn Melanie oder Ivo mit mir kämpfen und spielen. Bloss finde ich es komisch, wenn sie einen Ball werfen und ich ihn ihnen dann wieder bringen soll. Ich behalte ihn dann meist lieber selber. Es geht bei uns aber nicht immer so wild her. Manchmal setzt sich Melanie auch zu mir an den Boden und ich werde ganz intensiv gekrault. Das geniesse ich sehr! Vor allem am Bauch hab ich das sehr gerne. Sie hat gestern gelernt, wie man Hunden die Ohren oder das Zahnfleisch massiert. Bin mal gespannt, wie sie sich da anstellt. Ich bin ja kein Fan davon, wenn man so Ungewohntes mit mir macht. Bei allen neuen Sachen stell ich mich erst mal quer. Da wollen die beiden "Grossen" mir neuerdings doch tatsächlich nach dem Spazieren die Pfoten abduschen! Ich hab erst mal getan wie ein Wilder! Erfolglos! Melanie nimmt anscheinend eher ein überflutetes Bad in Kauf!  Auch wenn man mir Salbe irgendwo drauf tun will, mache ich ein riesiges Drama. Da bin ich sehr konsequent!
Wenn Melanie und Ivo arbeiten, bin ich jeweils bei Monika. Da ist es auch spitze! Sie kennt sich super aus mit Hunden und schaut gut zu mir. Ich kann da auch viel draussen sein. In letzter Zeit ist mir das zwar etwas verleidet. Es ist mir irgendwie einfach zu kalt geworden. Das obertollste bei Monika sind die anderen Hunde die da sind! Wir haben uns super angefreundet. Die ersten Tage haben wir etwas zu wild getan! Wir haben die ganze Zeit gespielt und sind rumgetobt. Da war ich am Abend dann fix und fertig! Und am nächsten Morgen bin ich fast nicht aus dem Bett gekommen. Melanie und Ivo stehen aber auch verdammt früh auf! Um sechs Uhr bin ich schon auf meinem Morgenspaziergang! Dann gibt’s was in den Magen. Ich fress jetzt meinen Topf immer leer. Schliesslich steht mir jeweils ein spannender Tag bevor und ich brauch die Stärkung.
So Sandra, ich muss Schluss machen. Ich werde zum Spaziergang gerufen. Vielleicht darf ich heute wieder ein Stück ohne Leine laufen. Laufen ist zwar eine grosse Untertreibung. Ich sause dann so richtig los. So mit Vollgas! Ich werde dabei auch gar nicht müde. Bin ja auch etwas trainiert. Ich bin mit Ivo ab und zu joggen gegangen. Darum konnte ich es damals auch mit dem Windhund von Melanies Mutter aufnehmen. Hab ihn ganz ausser Atem gebracht! …aber nun genug geplaudert! Ich muss los…  
Eine schöne Adventszeit und frohe Weihnachten! Liebe Grüsse…
Nicky

 



20. März 2013 Besuch bei Nicky:
Vor ein paar Tagen habe ich zusammen mit Marlen Jost vom Tierschutz beider Basel, von wo Nicky zu uns in Pflege kam, Nicky in seinem neuen Zuhause besucht. Es geht ihm gut, er hat sich gefreut, uns zu sehen. An Marlen fand er vor allem auch die Leckerlis in ihrer Jackentasche ganz toll ;-). Sein Frauchen besucht weiterhin fleissig die Hundeschule und die Beiden sind ein gutes Team.




29. Juni 2013 Nicky sucht erneut ein neues Zuhause:
Nicky kam leider aus der Vermittlung zurück, da die Leute mit ihm überfordert waren. Zudem wurde die Besitzerin schwanger. Nun suchen wir dringend ein neues Zuhause für das hübsche Kerlchen. Mehr Infos in Kürze.

19. Juli 2013 Nicky ist umgezogen:
Nicky konnte auf eine Pflegestelle mit Bleibeoption umziehen und bis jetzt läuft alles gut :-). Die Chance, dass er dort für immer blieben kann stehen sehr gut. Er wohnt nun ganz in der Nähe von Floppy, die auch regelmässig mit ihm unterwegs ist und die beiden Hunde verstehen sich sehr gut. Mehr sicher bald.

30. Juli 2013 Erste Bilder aus dem neuen Zuhause:
Nicky darf für immer im Berner Oberland bleiben :-). Floppys Frauchen Mireille und Nickys Herrchen Hubi sind gute Freunde und Nicky darf auch viel Zeit mit Floppy und Mireille verbringen. Unten der erste Bericht und die ersten Fotos. Überflüssig zu sagen, dass wir uns für diesen tollen Hund sehr freuen. Und mit uns sicher alle, die Nicky während seiner Zeit hier bei uns kennenlernten und ihn allesamt toll und sympathisch fanden.
Hallo zusammen
ich bin heute von Wengen aufs Lauberhorn gelaufen mit den beiden. Hier ein paar Eindrücke... Menschenbegegnungen unterwegs, Hundebegegnungen im Restaurant.... es lief echt gut. Nur als die Murmeltiere auftauchten, sind beiden die Sicherungen durchgegangen ;-). Von Floppy kenne ich das ja schon, nun sind es halt zwei. Aber die müssen halt mit ihrem Pfeifen auch immer auf sich aufmerksam machen.  
Liebe Gruess an alle Mireille
(Anmerkung: Mireilles Kommentar: mit Mauszeiger auf entsprechendes Foto)

Pausensnack... Nicky vor der Jungfrau
Floppy nicht zu verwechseln mit Nicky ;-) Sie sind sich einfach so ähnlich im Aussehen in der Art. Er erinnert mich immer wieder dran wie Floppy früher war.Und sie zeigt auf was mit viel Training,Gedult und Ausdauer möglich ist.
Mutter und Sohn...? Nicky scheint sich hier in der Bergen sehr wohl zu fühlen. Da gibt es so viel Fläche um voll loszurennen.
Auch der letzte Schnee hat ihm gefallen     Da scheint einer k.o zu sein....sein Fitnesszustand gegenüber Floppy weist noch seine Mängel auf.
Zwei, die sich auf Anhieb mögen

02. September 2013 Nicky und Co. haben uns besucht:
Vor ein paar Tagen hat uns Nicky besucht, zusammen mit Floppy, ihrem Frauchen und Freundin Carina und ihren 3 Jack Russel. Ich habe mich gefreut, sie alle zu sehen, zu sehen, dass Nicky nun glücklich und zufrieden ist :-):
Hallo Sandra,  
hey war schön gestern wieder mal bei Euch zu sein und Dich und Deine Schützlinge zu sehen. Gott sei Dank hatten wir unser Auto mit 5 Hunden schon voll....sonst wäre vielleicht doch noch der eine oder andere mit nach Wengen gereist. Ich denke da so an Mucki oder so...aber du weisst ja ich als Pflegeplatzversagerin ;-)
 
Carina und ich haben anschliessend noch einen schönen Spazi gemacht, damit auch Carinas Jackies etwas an die Luft kamen. Wunderschöne Gegend und Carina war voll des Lobes für Deine Institution! Es hat ihr sehr gut gefallen und wird Dich sicher weiter empfehlen, wenn die Gelegenheit sich bietet.  
Liebe Gruess und vielen Dank  
Mireille mit Floppy und Nicky

     Stillsitzen ist beiden nicht wirklich gegeben, wenn es so viel Neues zu entdecken gibt.
Es gibt ja so viel zu sehen bei Sandra in der Grisette    
Und wieder Zuhause in Wengen:
Das war nach einem ereignisvollen Tag wieder entspannt zuhause

24. September 2013 Nicky und Floppy:
Hallo Sandra,  
Hier ein kleiner Floppy und Nicky Update. Nicky taut immer mehr auf und traut sich auch draussen je länger je mehr. Seine Pfoten wechseln langsam vom Welpen rosa auf grau. Zudem setzt er immer mehr Muskeln an,so dass die Ausflüge in unwegsame Gegenden nicht mehr so viel Mühe machen. Ich glaube die ersten paar Wochen hatte der kleine Racker täglich Muskelkater. Auf den Ausflügen darf er z.T. schon an der Schleppe frei mitlaufen. Falls er auf Wildspuren kommt, lässt er sich auch schon besser umlenken auf Suchspiele oder Frisbee hetzen oder so. Der Jagdtrieb ist noch sehr ausgeprägt, aber er erinnert sich doch unterdessen manchmal dran, dass da ja noch irgendwo ein interessanter Mensch in der Nähe ist...Floppy und Nicky sind ein tolles Duo und man kann sagen, dass die zwei sich echt lieben. Wenn Nicky auf einer Wiese frei laufen darf ohne Schleppe, dann gehts los...2x Power und Schnelligkeit pur....es ist eine Freude und eine Augenweide den zweien zu zu schauen. Zuhause ausgepowert wird dann eine Runde zusammen gekuschelt und dann entspannt. Das können beide sehr gut. Nicky war inzwischen auch schon ein paar Stunden zusammen mit Floppy bei mir in der Praxis. Das geht bestens. Er verhaltet sich total ruhig und entspannt, auch wenn da ständig fremde Leute ein und aus gehen.
Hubi und Nicky sind gut zusammen gewachsen. Der Kleine hängt sehr an ihm ( und auch umgekehrt). Bald ist die Saison hier oben fertig und sie werden viel Zeit miteinander haben und ich denke, dann wird Nicky nochmals einen sehr grossen Schritt vorwärts machen. Mir wird der Wirbelwind (oder manchmal Nervensäge) fehlen, wenn er nicht mehr täglich bei uns ist. Aber ich habe ja Floppy und die ist am Trüffeln wie wild ( oder eher ich ;-) ). Neben  Nicky sehe ich wieviel ich mit Floppy erreicht habe und wie ruhig und entspannt sie geworden ist. In vielen Situationen reagiert sie total abgeklärt. Was für Floppy überhaupt keine Selbstverständlichkeit ist. Wer sie kennt, versteht das. Wenn ich denke, dass sie am Anfang auch so sehr nach aussen gerichtet war und sie mich manchmal fast ignoriert hatte und lieber immer selbst entschieden hat. Es ist schön zu sehen, wie sie sich nun an mir orientiert. Das gibt neue Motivation um weiter zu arbeiten.

Ich verfolge deine "Hundesammlung" interessiert. Du hast im Moment echt schwierige Charaktere zum platzieren. Obwohl ich würde es nicht als schwierig sehen sondern als Herausforderung....wie gerne hätte ich den einen oder anderen bei mir ( ich denke da an Mucki oder so ;-) ) Aber da eben Nicky so viel bei mir ist, siegt da der Verstand.
 
Aber ich wünsche Dir, dass du bald tolle Menschen für die Hundis findest. Denn auch die haben einen schönen Platz verdient.  
Liebe Gruess aus dem schönen herbstlichen Oberland  
Mireille und Co
(Anmerkung: Mireilles Kommentar: mit Mauszeiger auf entsprechendes Foto)
Der Fund wird gut bewacht     Nicky taut immer mehr auf und ist für alles zu haben. Er ist total happy, wenn er was lernen oder was Neues ausprobieren darf.
Einfach zwei tolle "Occasion-" Hunde ;-)     typisch "Strassenhundeblicke"
Floppy`s Lieblings View Point wird auch von Nicky entdeckt     Bin ich nicht einfach ein toller Kerl?
Grosses Hundebett...eigentlich Gästeliegesofa ;-)

04. März 2014 News von Nicky und Floppy:
Liebe Sandra,
es ist schon so lange her seit ich mich das letzte Mal mit einem Update gemeldet habe. Vorne weg Nicky und Floppy gehts sehr gut.
Jetzt aber zum Update. Die Fotos sind vom Spätsommer bis jetzt. Und eigentlich bedarf es wenig Worte, die Hunde sehen doch einfach happy aus.

Floppy und Nicky wachsen immer mehr zusammen und sind ein super Team. Durch Nicky hat Floppy einen grossen Schritt vorwärts gemacht und ist echt ein Stück reifer geworden. Und der Frechdachs Nicky ist einfach ein Herzhund. Er hat so viel Charme und ist so fröhlich, dass er einfach ansteckend ist. Er hat innert Kürze eine super Bindung zu uns aufgebaut und läuft nun meistens ohne Leine mit Floppy und uns mit. Ausser wir sind gerade im Wald wo es viele Wildwechsel hat. Aber die kennen wir ja hier oben. Es ist schön zu sehen wie er sich an uns zwei Menschen orientiert immer wieder schaut, wo wir sind und bei einem gewissen Abstand umkehrt. Wir haben über Futter erarbeiten mit ihm gearbeitet und innert kurzer Zeit hat er kapiert, dassn die meiste Action beim Menschen stattfindet. Es ist die wahre Freude mit wie viel Spass er unterwegs ist. Er ist unheimlich clever und lernt sehr schnell. Hund Hund Begegnungen gehen viel besser so lange wir den anderen Hund zuerst sehen. Falls mal nicht dann flippt er schon noch aus. Aber was solls auch das werden wir noch hinkriegen. Ist auf jeden fall sicher keinen Grund den Kerl wieder weg zu geben. Ich habe übrigens noch nie einen Hund gesehen, der sich so freut, wenn er in die Nähe des Hauses kommt, in dem er wohnt. Da nimmt er wahrlich Luftsprünge...ob das wohl an den vielen Wechsel liegt? ;-) Zuhause geht dann erst mal die Post ab mit seinen Quitschdingern und dann wird er zur totalen Knutschkugel und ist total ruhig. Auch wenn wir bei fremden Leuten auf Besuch sind, ist er viel ruhiger. Vorher war schon das Auto fahren dorthin und der neue Ort die totale Aufregung. Er war total gestresst und hat gezittert. Aber inzwischen vertraut er, dass er wieder mit nach Hause darf und es ist kein Stress mehr. Verrückt oder?

 
Im Herbst war ich mit Floppy sehr viel Trüffeln. Sie hat sich zur totalen Meisterin gemausert und hat unheimlich viel ausgegraben. Hubi hat sie mit Freude in der Restaurantküche verarbeitet. Nicky durfte natürlich mit...und siehe da, er hat sichs Floppy abgeschaut und im Nu selber den ersten Trüffel ausgegraben. Ich habe nicht schlecht gestaunt. Jetzt kann ich also mit zwei Hunden losziehen.
 
Floppy tuts sehr gut, dass der Nicky hier ist. Sie kann sich immer mehr auf ihn einlassen und sucht je länger je mehr auch seine Nähe beim liegen. Das ist für sie überhaupt nicht selbstverständlich. Hat sie doch bisher nie einen Vierbeiner richtig nahe an sich ran gelassen ausser beim Spielen. Bei Begegnungen mit Leuten drängt sich Nicky sehr oft vor und Floppy kann sich etwas im Hintergrund halten. Das scheint ihr recht zu sein, da sie diese Unsicherheit immer noch hat. Sie fühlt sich jedenfalls sichtlich wohler. Wie Du siehst tun sich die zwei ( oder wir vier;-) ) richtig gut.
 
Hubi und ich freuen sich täglich das die zwei bei uns sind!
 
Hey und Du machst das ja immer besser mit der Auswahl der Pflegeplätze ;-).....aber ich sehe, dass Du von vielen Pflegeplatzversagern umgeben bist. Die behalten die Hunde ja alle so wie wir :-)))) Hubi meinte kürzlich auch, wenn das mit Nicky so gut weiter geht, dann könnten wir ja wieder einen aufnehmen zur Pflege. Aber bei unserer "Bindungsfähigkeit" an Hunde lassen wir das im Moment lieber.
 
So nun sind wir im Februar und es geht hier oben nochmals richtig los...Augen zu und durch...auch für die Hunde. Die Anzahl der Leute verfünffacht sich in dieser Zeit und die Anzahl der Hunde nochmehr....Gute Trainingsmöglichkeiten für Hundebegegnungen.
 
Machts gut Sandra und Wuffs und ich wünsche mir, dass die tapfere Elba baldmöglichst einen tollen Platz findet.  
Liebe Gruess Mireille, Hubi und Fellmönschterli

    
    
 
  
    

22. Oktober 2015 Happy Doggies - Nicky und Floppy:
Die News findet ihr auf Floppys Seite.

05. August 2016 DNA Test von Nicky :
Hallo liebe Sandra,
wir haben das Resultat von Nickys Test…im Impfausweis steht ja Schäferhundmischling…naja wer das bestimmt hat, weiss ich ja nicht. Aber hier nun das Resultat vom Test : italienisches Windspiel, Beagle, Maremanno
 
zusätzlich Spuren von: Podenco, Anatolischem Hirtehund
 
Die beiden grossen Hunde, die mit gemischt haben, verursachen wahrscheinlich Nicky`s Grössenwahn den er manchmal zeigt ;-)  
Liebe Grüsse nach Charmoille
Mireille und Co
 

 

 



 


 


 






 
 

                                                                                                                                                                                                            <<zurück