Hundepension "Grisette"
Startseite


   Max befindet sich auf einer Pflegestelle im Kanton Zug, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
21. Oktober 2020: Max durfte auf eine Pflegestelle umziehen



Name:                     Max
Geboren:                28.11.2017
Rasse:                    Galgo Español

Geschlecht:           Rüde kastriert
Grösse:                  ca 70 cm

September 2020 Vorstellung von Max :
Max wurde zusammen mit Pipo von einem spanischen Tierschützer, der auch mit unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" zusammenarbeitet, aus einer Tötungsstation geholt. Max war sehr mager und ängstlich und konnte sich kaum auf den Beinen halten. In der Zwischenzeit hat er sich gut erholt und ist medizinisch versorgt, so dass er Anfangs Oktober in die Schweiz reisen kann auf der Suche nach einem neuen Zuhause.


Falls Sie Max kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Max ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Er wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

06. Oktober 2020 Max ist angekommen :
Letzten Samstag ist zusammen mit Coco, Keila und Brownieauch Max wohlbehalten bei uns angekommen. Was für ein wunderschöner, eleganter Galgo ! Mit seiner schönen Fellfarbe und den bernsteinfarbenen Augen sehr apart. Und dazu erst noch sehr sympathisch .
Hier Impressionen der ersten Tage:
Ankunft von Max 03.10.20 (movie)
Ankunft von Max 03.10.20 Vol 2 (movie)
Ankunft von Max 03.10.20 Vol 3 (movie)
Max am 05.10.20 (movie)
Max am 05.10.20 Vol 2 (movie)
Max am 05.10.20 Vol 3 (movie)

 
 

 
  
  

21. Oktober 2020 Max durfte auf eine Pflegestelle umziehen :
Der hübsche Max durfte zu Dali und ihrem Herrchen Andreas auf Pflegestelle umziehen. Am Anfang war Dali - im Gegensatz zu Andreas  - nicht so begeistert über den Neuzugang, in der Zwischenzeit sieht das aber doch schon ganz gut aus und Max darf auch aufs Sofa :