Hundepension "Grisette"
Startseite


   Lucero befindet sich auf einer Pflegestelle im Aargau, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
20. September 2020: Lucero ist wieder auf der Suche


Name:                     Lucero
Geboren:                2017
Rasse:                    Galgo espa
ñol
Geschlecht:           Rüde
Grösse:                  74 cm / 26 Kg

Juni 2020 Vorstellung von Lucero :
Lucero wurde abgemagert und dehydriert in einem spanischen Zigeunerviertel aufgefunden. Nun befindet er sich auf einer Pflegestelle von unserem Partnertierheim in Los Belones, dem "Refugio Perros Abandonados". Lucero reist wenn alles planmässig läuft noch diesen Monat zu uns in die Schweiz, auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

 
 
   

Falls Sie Lucero kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Lucero ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Er wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

01. Juli 2020 Lucero ist angekommen :
Letzten Freitag kam zusammen mit Pipo, Pablo und Carmena auch Lucero wohlbehalten in der Schweiz an. Er durfte direkt auf eine Pflegestelle im Aargau ziehen. Er ist mit 74 cm ein grosser aber filigraner und schöner Galgo.



Für nächste Woche ist nun ein Termin bei Tierarzt geplant. Lucero hat aufgrund der Röntgenbilder, die wir in Spanien machen liessen, scheinbar eine Verkalkung, die Schulter / Ellbogen betrifft (sh Fotos oben aus Spanien). Mehr dazu, wenn sich der TA das angeschaut hat.
Auch für Carmena ist ein Besuch beim Tierarzt geplant, sie muss zu einem Zahnspezialist. Da somit wieder einiges an grösseren Kosten auf uns zukommen wird, startet in Kürze eine neue Auktion auf unserer Facebook-Seite: "Auktion der Hundepension Grisette". Falls jemand gezielt für Lucero oder Carmena eine direkte Spende machen möchtet, findet man dazu die Bankdaten hier (bitte entsprechenden Vermerk angeben):  Bankdaten Grisette

19. Juli 2020 Neues von Lucero :
In der Zwischenzeit war Lucero beim Tierarzt, hier der Bericht dazu:
"Lucero hat eine sogenannte Ostechondromatose oder Synoviale Osteochondromatose.
Dies sind gutartige Knochenzubildungen, die meist nicht mehr grösser werden und nicht schmerzhaft sind. Gelegentlich kommen sie in den Gelenken vor so dass man sie entfernen muss. Bei Lucero sind diese am Schulterblatt und distal am Oberarm. ( ev. hat es noch mehr)
Die Exostose am Schulterblatt ist exponiert (steht ca. 5 cm vor) Sollte sich der Hund ständig daran stossen oder er hat Mühe auf der Seite zu liegen würde ich diese entfernen und histologisch untersuchen lassen."
Und hier der erste Bericht und Fotos / Video von Pflegefrauchen Felicia:
Wie immer hier noch ein kleines Portrait von Lucero:
Lucero hat ein wunderbares warmes und verspieltes Wesen, obwohl er sich zu Beginn gerne etwas zurückhaltend zeigt. Je länger er hier ist, desto mehr sucht er auch die Nähe zu mir oder zu seinen Rudelkumpels.


Seinen Artgenossen begegnet er trotz Unsicherheiten freundlich, aufgeschlossen und neugierig. Bei einer Begegnung geht er dem entgegenkommenden, egal ob anderem Hund, Spaziergänger etc. lieber aus dem Weg. Insbesondere Männer, Radfahrer, Jogger und andere Fahrzeuge erschrecken ihn besonders stark. Sind diese zu nah dran, kann er schon mal einen kraftvollen Sprung zur Seite machen und würde man den starken Burschen nicht gut festhalten, wäre er vermutlich im nächstgelegenen Gebüsch verschwunden. Mit 4-5 Schritten ins Feld können wir allerdings bereits gemeinsam aus sicherer Entfernung den Vorbeiziehenden zuschauen. Gibt man ihm den Raum und die Zeit die er braucht eine fremde, hundefreundliche Person zu beschnuppern lässt er sich zunehmend auch langsam streicheln und erwärmt sich dann sehr schnell für neue weibliche Personen.

 
Trotz seiner unglaublichen Grösse, komprimiert sich der Galgo Mann gerne. Lässt man grössere Kartonschachteln oder Koffer rumstehen, muss man aufpassen, dass sich der Gute nicht selbst verpackt. Autofahren ist sein Highlight, kaum öffnet sich die Tür einen Spalt ist der halbe Hund schon drin und während mein anderer Hund das Aussteigen und Loslaufen kaum erwarten kann, würde Lucero wahrscheinlich gerne einen "Snooze-Button" betätigen, um noch 5 min länger im Auto liegen zu bleiben. 
 
Vermutlich verbirgt sich in dem zurückhaltenden ruhigen Hund ein ambitionierter Jäger. Der Fuchs oder die Nachbarskatze zeigen schnell was für ein Athlet in ihm steckt und auf einmal ist der 1.20m hohe Zaun keine Sicherheitsmauer mehr, sondern ein überwindbares Hindernis. Sind wir ungestört frohlockt er wie ein junges Rehlein über die Wiese oder rennt mit seinen Windhundkollegen um die Wette.
 
Achja und zu guter Letzt, Lucero ist auch dank seiner Grösse einfach ein wunderschöner Hund trotz "bömbeli" am Bein und ich glaube er könnte sich zu einem verschmusten Zeitgenosse entwickeln.
 
Liebe Grüsse aus dem Aargau Felicia & Co.

20. September 2020 Lucero ist wieder auf der Suche :
Vor einiger Zeit durfte Lucero zum Probewohnen bei einer Familie im Aargau einziehen.
Leider musste das Probewohnen abgebrochen werden und Lucero ist wieder auf der Suche nach den richtigen Zweibeinern. Bis es soweit ist durfte er wieder bei Lagartija und Frauchen Felicia einziehen. Dass das Probewohnenn nicht geklappt hat, lag keineswegs an Lucero, dazu hier der Bericht von seinem Probezuhause:
Guten Abend zusammen
Lucero war in der ersten Nacht ein bisschen unruhig, aber sonst hat er sich sehr schnell eingefügt.Als würde er schon lange dazugehören.
Obwohl Lucero auch im Schlafzimmer geschlafen hat, wurde ich am Morgen immer freudig begrüsst.
Nach ca. 2 Tagen waren unsere Katzen ein Thema. Da Lucero sehr schnell lernt was man von ihm will, waren die Katzen nach einer Woche kein Problem mehr.
Im Garten war er zur Sicherheit noch an der Leine, oder die Katzen im Haus.
Mit unseren Hunden lief alles gut, von Anfang an. Wenn unser alter Hund gezickt hat, ist Lucero ihm einfach ausgewichen.
Auf dem Spaziergang war Lucero am Anfang ängstlich. Nach ein paar Tagen ist Lucero in den schwierigen Situationen zu mir gekommen und wir haben es zusammen gemeistert.
 
Da ich noch nie einen Galgo hatte, hatte ich ein bisschen Bammel. Ich hörte immer mal wieder sie seien stur, nicht erziehbar, selbstständig usw. Mit Lob und Leckerchen ist Lucero  gerne dabei.
Im Garten haben wir ihn abwechselnd abgerufen, er ist hin und her geflitzt, es hat ihm (und uns) riesen Spass gemacht.

 

  
 
Unser jüngster Sohn Mirco hat eine Autismusspektrumsstörung. Der Tagesablauf ist bei ihm sehr wichtig. Darum haben wir versucht den Tagesablauf so wenig wie möglich zu verändern. Er geht in die 5 Klasse, ist zwei Nachmittage "Schulbefreit". Wenn es schlechter wird muss er leider in eine Sonderschule.
Mirco und Lucero hatten es von Anfang an sehr gut. Ein Herz und eine Seele. Darum waren wir sehr überrascht, dass es Mirco so aus der Bahn geworfen hat. Es wurde leider von Tag zu Tag schlimmer und er konnte auch nicht mehr in die Schule.
 
Darum haben wir uns entschlossen Lucero zurückzugeben.
 
Wir hätten Lucero niemals freiwillig zurückgegeben. Er ist ein super Hund. Er hat in der kurzen Zeit so grosse Fortschritte gemacht und hat sich in unser Herz geschlichen, es war für uns alle sehr schwierig ihn wieder gehen zu lassen.
Ich hätte niemals gedacht das ich in der kurzen Zeit so fest an einem Hund hängen kann.
Herzliche Grüsse
Franziska