Hundepension "Grisette"
Startseite


   Cuqui reist im Januar in die Schweiz auf der Suche nach einem neuen Zuhause.
31. Dezember 2020: Bericht von Cuquis spanischer Pflegestelle


Name:                     Cuqui
Geboren:                2008
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                  31 cm / 10 Kg

Dezember 2020 Vorstellung von Cuqui :
Cuquis spanische Besitzerin ist gestorben und so landete Cuqui im Tierschutz. Hier das erste Foto das wir von ihr bekamen, noch bei der Tochter der Besitzerin, die sie leider nicht behalten kann, da sie selber schon mehrere Hunde hat:



In der Zwischenzeit durfte Cuqui auf eine private Pflegestelle unseres spanischen
Partnertierheimes "Refugio Perros Abandonados" umziehen, ganz -lichen Dank dafür Gaby !
Cuqui fängt langsam an aufzutauen und nach der dringend benötigten Zahnsanierung die sie bekommen hat blüht sie erst richtig auf:


Falls Sie Cuqui kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Cuqui ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

31. Dezember 2020 Bericht von Cuquis spanischer Pflegestelle :
22.12.2020:
Hallo Sandra,   
Cuqui ist eine sehr freundliche und im Moment noch sehr unterwürfige Hündin. Wobei ich gerade merke, dass sie jetzt jeden Tag mehr aus sich herauskommt. Im Haus ist sie eigentlich ruhig. 
 
Sie ist im Moment noch mein Anhängsel. Ich kann keinen Schritt tun ohne dass sie an meiner Seite ist. Das hat sicherlich auch etwas mit Verlustängsten zu tun. Ich denke, dass sich das in einem neuen Zuhause nach ein paar Wochen legen wird. Ihr gefällt es natürlich auch nicht,  wenn sie alleine gelassen wird.  Wobei heute musste sie mal 3 Stunden alleine bleiben und als wir heim gekommen sind war es ruhig. Nachts muss sie auch alleine schlafen. Sie jammert am Anfang aber es wird täglich besser.
 
Anderen Hunden gegenüber ist sie völlig gelassen. Sie ist freundlich und hat noch keinen Hund angebrummt. Sie begegnet allen Hunden sehr freundlich. Seit heute fängt sie an mit unserem Benji zu spielen. 
Beim Tierarzt gestern hat sie auch gegenüber der Katze sehr gelassen reagiert. 
 
Morgens stellt sich Cuqui vor die Haustüre und möchte raus. Ich glaube das war ihre Zeit für die Dorfrunde. Ich habe den Eindruck, dass sie, wie das in Spanien üblich ist, rausgelassen wurde und dann mal so ein oder zwei Stunden in der Gegend herumgestreift ist und sich ausgepinkelt hat. Das geht bei mir natürlich nicht. 
 
Sie hat am Anfang einen recht behäbigen Eindruck gemacht,  aber ich muss feststellen,  dass sie jeden Tag aktiver wird.   
Ich werde dann Mitte Januar nochmal berichten. Sie ist ja grad erstmal eine Woche da.  
LG
Gaby