Hundepension "Grisette"
Startseite


   Callou - jetzt Balu - befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
12. März 2019: Calloun - jetzt Balu - hat alle Herzen erobert


Name:                     Callou
Geboren:                01.09.2013
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Rüde kastriert
Grösse:                   40 cm / 10 Kg

Dezember 2018 Vorstellung von Callou :
Callou wurde, als  er ca. vier Monate alt war, herrenlos in Spanien auf der Strasse gefunden. Man brachte ihn dann auf eine Finca, wo mehrere Hunde leben. Nun wird aber ein neues Zuhause gesucht. Er zieht nun in Kürze in unser spanisches Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" und wird dort für die Reise in die Schweiz vorbereitet, damit er wenn alles planmässig läuft im Februar zu und reisen kann, bis ein neues Zuhause gefunden wird.

    


 

Falls Sie Callou kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Callou ist
geimpft, gechippt, kastriert, verzollt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

31. Januar 2019 Neue Fotos von Callou :
Callou zog in der Zwischenzeit in unser spanisches Partnertierheim ein und schon bald wird er die Reise in die Schweiz antreten. Hier noch neue Fotos aus Spanien.

  

11. Februar 2019 Callou ist angekommen :
Am Samstagmorgen ist Callou zusammen mit Lisa und Pirri wohlbehalten im Jura angekommen. Bisher ist Callou ein sehr netter, sympathischer und ruhiger kleiner Kerl. Bis sein Besuch aus der Surselva vorbeikommt, vergeht noch ein Momentchen, ich bin gespannt, wie er sich in dieser Zeit entwickelt.

18. Februar 2019 Neues von Callou :
In der Zwischenzeit durfte Callou ins Familienrudel einziehen. Nikan und er waren sich am Anfang noch nicht so geheuer, in der Zwischenzeit klappts aber sehr gut:
Caohm, der gerade ein paar Ferientage bei uns verbringt, hat Callou hingegen gleich für gut befunden :


Spaziergänge findet Callou toll, allerdings nur mit der Leine am Halsband, am Gschtältli läuft er keinen Meter .
Morgen werden wir Callou noch unserem Tierarzt zeigen. Manchmal entlastet er sein rechtes Vorderbein, hoffen wir, dass es nichts Schlimmes ist.







12. März 2019 Callou – jetzt Balu – hat alle Herzen erobert:
Vor einigen Tagen durfte Callou zur Probe bei Alba einziehen. Nun kam heute eine Mail, dass er für immer dableiben darf. Wir freuen uns für die beiden Hundis und natürlich auch für alle Zweibeiner . Hier ein Einblick wie das Einleben in der Surselva war:
04.03.2019:

Guten Abend Sandra, hier also das erste Lebenszeichen von uns aus der Surselva.
Bis jetzt ist eigentlich nur Positives zu erzählen. Der Kleine heisst jetzt Balu und er fühlt sich schon wie zu Hause. Er hat noch Angst vor den Autos aber wir müssen nur kurze Strecken der Hauptstrasse entlang. Die Begegnungen mit anderen Hunden sind bis jetzt alle super gut gelaufen und mit Alba und den Katzen hat es auch noch keine Probleme gegeben.
Manchmal ist er ein wenig bockig und bleibt einfach stehen und ich weiss noch nicht weshalb. Dass er nach dem Fressen markiert hast Du mir gesagt und wenn ich aufpasse passiert auch nichts. Ich hoffe, das in den Griff zu bekommen, denn das geht ja gar nicht. 
Balu hat auch die stressige Reise und die paar Tage danach mit viel Besuch (das Haus war voll) supergut überstanden. Er liegt auch beim grössten Lärm völlig entspannt mittendrin.
Heute musste er eine Dusche ertragen weil er sich beim Spaziergang im frischen feuchten Mist gewälzt hat. Hat brutal gestunken, der Grüsel !!!!
Balu ist ein richtiger Sonnenschein, er liebt die Menschen und Alle lieben ihn.
Ich danke Dir auch vielmals für's entgegenbringen bis Binningen.
Liebe Grüsse aus der Surselva 
 
06.03.2019:
Guten Abend Sandra, es stimmt fast alles bei uns. Aber da sind noch einige Probleme zu lösen. Ich muss noch herausfinden warum Balu bei den Spaziergängen plötzlich bocksteif stehen bleibt und fast nicht zum weiter gehen zu bewegen ist. Zuerst meinte ich dass er nur Angst vor den Autos auf der Hauptstrasse hat, aber er macht das auch auf einer Wiese oder im Wald. Er ist dann nur mit Gudelis zu bewegen weiter zu laufen.
Balu hat auch angefangen die Katzen anzuknurren aber das wird sich wieder beruhigen.
Wir brauchen noch einige Tage, um zu sehen, ob sich das bessert. Hast Du Tipps, was man machen kann? 
Liebe Grüsse Rita
 
07.03.2019:
Hallo Sandra, nach dem Spaziergang von heute Nachmittag glaube ich dass Balu Schmerzen in einer oder beiden Pfoten hat. Er hat so was wie "Anlauf Probleme" und unterwegs legte er sich ins Gras und leckte die Vorderpfoten. Verletzungen habe ich aber keine gefunden. Es ist halt schwierig weil die Alba dann immer warten muss und mir tut der Kleine leid. Was tun??    Liebe Grüße Rita

11.03.2019:
Guten Tag Sandra,
Man kann gar nicht anders, mit seinem Blick und Charme hat der kleine Balu alle Herzen erobert. Die Probleme mit dem Stehenbleiben sind zwar immer noch da, aber es fallen ja nirgends Meister vom Himmel. Seit 2 Tagen ist er auch sauber im Haus.
Er reagiert meistens auf seinen Namen und ist mit kleinen und grossen Hunden sehr gut verträglich.




Im Moment ist also nur noch das bocksteif stehenbleiben ein Problem. Dabei ist es für Alba und mich schwierig, ich stehe dann in der Mitte mit ausgestreckten Armen und zwei Hundeleinen. Alba ist aber sehr geduldig und kommt retour und wartet auf Balu.
Im Haus sind beide Hunde ruhig und friedlich, zwei Schlafmützen. Die beiden Katzen sind ganz erstaunt und trauen sich schon ins Wohnzimmer. Manchmal bellt Balu dann kurz und bei meinem: NEIN hört er sofort auf.
Liebe Grüsse und vielen Dank.
Rita