Hundepension "Grisette"
Startseite

Tristan - genannt Löni - befand sich bei uns in Pension, bis das richtige Zuhause gefunden wurde.
25. Februar 2016: Tristan hat Geburtstag



Name:                     Tristan
Geboren:                 17. Februar 2010
Rasse:                     Mischling (evtl. Galgo x Pointer ?)
Geschlecht:             Rüde kastriert

Grösse:                   63 cm / 20.5 Kg  (Stand 15.10.11)


Oktober 2011 Vorstellung von Tristan:
Seit kurzem befindet sich Tristan bei uns im Jura, auf der Suche nach dem richtigen neuen Zuhause. Ursprünglich stammt er aus Spanien, wo er schon sehr lange in einer Auffangstation auf eine neue Chance gewartet hat. Leider sind die Aussichten, in Spanien für erwachsene Hunde ein neues Zuhause zu finden sehr gering. Zu seiner Vorgeschichte werden wir sicher in Kürze mehr wissen. Da Tristan noch nicht viel kennt, braucht er am Anfang ein paar Tage, bis er "auftaut", ist aber ein sehr feinfühliger und sympathischer Hund. Zur Zeit ist er noch untergewichtig und wird noch ein bisschen aufgepäppelt.
Mit anderen Hunden versteht er sich gut. Katzen kannte er bis anhin wohl noch nicht, aufgrund des heutigen "Katzentestes" (sh unten) sollte unserer Meinung nach eine Vergesellschaftung mit hundegewohnten Katzen kein Problem sein.
Wir suchen für ihn ein eher ländlich gelegenes Zuhause, gerne auch als Zweithund.
  
Wenn Sie Tristan  kennenlernen möchten, melden Sie Sich bitte, damit wir Ihnen den Bewerbungsbogen zustellen können:
Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Tristan  wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- vermittelt, selbstverständlich ist er geimpft und gechipt sowie auch bereits kastriert. 


"Katzentest" mit Tristan (.movie)




23. Oktober 2011 Eine Woche Tristan:
Nun ist Tristan seit einer Woche bei uns und er macht täglich Fortschritte. Wir sind überzeugt, dass aus ihm ein ganz toller Begleiter werden wird, abgesehen davon, dass er sehr hübsch ist. Er hat nun auch angefangen zu spielen, hier zu sehen mit Yanos, wie sie einem Apfel nachspringen.
Tristan und Yanos (movie) 
Danach wird beim Aufräumen der heruntergefallenen Äpfel geholfen, die werden "rübisundstübis" verputzt ;-):

27. Oktober 2011 Einfach.........:
........weils so schön ist, hier ein  Video von Tristan beim Spielen. Dieser Hund blüht richtig auf und es ist wunderbar, die Veränderung mitzuerleben. Er sucht auch immer den Kontakt zu mir, fängt an, das "gestreicheltwerden" zu geniessen. Einzig ein paar Kilos zulegen muss er noch.

Tristan blüht auf

18. November 2011 Unterwegs mit Tristan:
Obwohl zweifellos Jagdhundblut in Tristans Adern fliesst und während eines Spazierganges seine Nase vorwiegend am Boden ist, kommt er auf jeden Zuruf zurück. Wenn man seine Spürnase zum Beispiel zum Fährtensuchen oder Mantrailing ausbilden würde, hätte man sicher bald einen Profi. Trifft man unterwegs etwas, das ihm nicht ganz geheuer ist - so zum Beispiel heute morgen eine Frau mit Kinderwagen, wohl der Erste, den er in seinem Leben gesehen hat - versucht er auszuweichen und sucht Schutz bei seinem Menschen.
Tristan ist ein sehr sensibler, menschenbezogener Hund, wenn er mal Vertrauen hat, was bei mir innert knapp 2 Wochen der Fall war und dies ist bei seiner Vergangenheit wirklich nicht lange.
Ich wünsche mir sehr, dass er bald die richtigen Menschen findet, die diesen wunderschönen, sympathischen Hund zu schätzen wissen und ihm endlich das Leben bieten, dass er schon lange verdient hätte.

Tristan freut sich auf den Spaziergang (movie)
Tristan unterwegs (movie)

22. Dezember 2011 Letzten Sonntag im Schnee:
Im wunderschön verschneiten Wald - was unterdessen leider wortwörtlich Schnee von gestern ist, im Moment ist es nur noch Matsch - waren wir mit Tristan und Nala unterwegs. Tristan hat zum ersten Mal sein Mäntelchen angezogen bekommen:

10. Januar 2012 Tristan hatte Besuch:
Vor einigen Tagen hatte Tristan Besuch aus der Ostschweiz. Und dieses Mal scheinen es auch die richtigen Menschen zu sein, die hinter dem anfangs scheuen und ausweichenden Hund den Tristan sehen, der er sein wird, wenn man ihm genug Zeit lässt, sich anzugewöhnen. Nun werde ich in Kürze zusammen mit Tristan nach St-Gallen fahren um mir das potentielle neue Zuhause anzusehen. Und wenn für alle alles stimmt, darf Tristan auch gleich dort bleiben. Also: für diesen wunderschönen Hund bitte Daumen drücken, dass er nun endlich seine Menschen gefunden hat !

13. Januar 2012 Tristan ist umgezogen:
Gestern habe ich Tristan nach St-Gallen in sein neues Zuhause gebracht. Da es mir und ihm dort gut gefallen hat, durfte Tristan auch dort bleiben und ich machte mich, sozusagen mit einem lachenden und einem weinenden Auge, alleine auf den Weg nach Hause. Am selben Abend kam bereits die erste SMS (die ich leider erst heute Morgen gesehen habe, sonst hätte ich vielleicht ein bisschen besser geschlafen :-)):
Grüzi frau scheidegger,ich wollte ihnen nur kurz mitteilen,dass tristan einerseits etwas traurig wirkt und andererseits sucht er bereits den kontakt zu mir sodass ich ihn schon ganz lange am kopf kraulen konnte...ich konnte selbst gar nicht fassen,dass er von sich aus die nähe sucht und freu mich natürlich,auf dem aufzubauen. Melde mich morgen wieder. Vielen dank,dass sie uns tristan anvertraut haben,er ist einfach wunderbar! Liebe grüsse angi
Und heute bekamen wir dann die erste Mail :
Grüzi Frau Scheidegger
Also die erste Nacht ist suuper verlaufen, war gestern mit Tristan ein paarmal im Garten und spät abends auch nochmals, da hat er dann auch sein Geschäft verrichtet und dann haben wir die ganze Nacht nichts von ihm gehört, habe ihm noch ein Bettmümpfeli ( schweinsöhrchen ) hingelegt, dass er irgendwann begonnen hat zu knabbern, am morgen wars weg. Gegessen hat er noch nichts, getrunken auch nicht.
Im Haus gehts schon erstaunlich gut, er läuft mir auf Schritt und Tritt nach. Beim Frühstück mit den Kindern war er auch immer bei uns beim Tisch und sucht die Nähe zu uns, am Kopf kraulen darf ich ihn auch, er geniesst es sogar schon ein bisschen, auch an Samuel hat er schon geschnuppert und die Hand abgeleckt. Ich bin wirklich sehr positiv überrascht, wie toll Tristan sich bis jetzt verhält und bin überzeugt, dass er sich bald bald schon recht wohl fühlen wird :-)
Nach dem kurzen Morgenspaziergang haben wir Sunny zu ihm gelassen in den Garten, die beiden sind wie verrückt im Schnee herumgetollt, sind ein paar Schneebällen von mir hinterhergehüpft und nun ist Tristan grad alleine im Haus, damit er wieder ein bisschen Ruhen kann.
Ich halte Sie auf jedem Fall auf dem Laufenden....
Liebe Grüsse von uns allen...

(Anmerkung: Samuel ist der eine Sohn der Familien, Sunny ist der Hund der Schwiegereltern, die im Haus nebenan wohnen)

Ich freue mich sehr für Tristan, dass er nun so wies aussieht seine Menschen gefunden hat, die in ihm nicht nur den beim ersten Besuch ängstlichen und zurückhaltenden Hund sahen, sondern die so wie ich spürten, dass Tristan etwas ganz Besonderes und Liebenswertes ist :-).

16. Januar 2012 Eine SMS von Tristans Frauchen:
Liebe sandra, schreib dir morgen wieder ein ausführlicheres mail (bei uns im haus haben wir noch kein internet) ,deshalb nur kurz: tristan machts super,und zwar einfach alles, hat nun auch ein bisschen begonnen zu fressen und heute nachmittag hat er mit sunny die erste jagd durchgeführt (jagten einen  ball und der, der ihn erwischte rannte davon und der andere hinterher,wie 2 verrückte, hab mich dabei halb totgelacht...sind sehr glücklich, tristan hier zu haben! Alles weitere morgen:-). Liebe grüsse von uns 5en.

18. Januar 2012 Erste Bilder aus dem neuen Zuhause:
Liebe Sandra
Auch diese Nacht ist wieder tip top verlaufen.
Bin gestern Vormittag 2 Stunden im Wald und am Waldrand unterwegs gewesen mit den Jungs und Tristan, es war einfach genial! Tristan ist kaum unsicher durch die Kinder, ausser wenn sie mal stürzen, dann erschrickt er kurz und dann ist aber schnell wieder alles i.o. Am Abend bin ich mit Sunny und Tristan im Wald gewesen, da läuft er wacker voraus und sein Schwänzchen ist locker und nicht eingeklemmt, gehe ich allerdings alleine in den Wald merke ich, dass er etwas unsicher ist, was ja völlig verständlich ist.
Im Haus hat er ein Lieblingsplätzchen gefunden ( beim Esstisch vor dem grossen Fenster in der Ecke ), wir haben nun dort ein bequemes kuscheliges Bettchen hingestellt. Ich finde es wahnsinnig toll, wie Tristan sich verhält, wenn wir mal Besuch haben, gestern waren meine Eltern zum Znacht bei uns und haben ihn einfach ignoriert, er bleibt immer in unserer Nähe, hat sich noch nie verkrochen, obwohl fremde Leute da sind, er ist dann auf seinem Plätzchen eingeschlafen.

Habe vorhin ein paar Fotos in Action gemacht...versuche sie dir heute oder morgen zu mailen. Bis dann liebe Grüsse von uns allen.
 

Und in der Zwischenzeit sind die Fotos eingetroffen. Ich denke, die sprechen für sich. Ich bin einfach glücklich, hat dieser wunderbare Hund nun endlich SEIN Zuhause gefunden. 





   


25. Januar 2012 Tristan hat sich schon gut eingelebt:
Liebe Sandra
Es ist höchste Zeit, dir wiedermal zu berichten....
Tristan ist einfach wunderbar! Er ist extrem anhänglich, fröhlich, offen für neues ( Reithalle,Stall, Stallkatze, etc . besichtigen.. :-) ). Super unkompliziert mit den Kindern ( spielt schon mit ihnen mit dem Ball etc..) 
Nun hat er auch schon die ersten Tage überstanden, an denen ich arbeiten musste und er den Tag mit Sunny verbringen durfte, dies klappte auch echt suuper , es ist für mich jeweils auch mega schön, wenn ich ihn bei den Schwiegereltern abholen kann und er fast ausflippt vor Freude ( wie heute, da kommen mir fast die Tränen :-)

Die einzige kleine Sorge ist die Ernährung von Tristan, er frisst immer noch sehr sehr wenig und hat, finde ich, ein Stückchen abgenommen, hast du mir evtl. einen Tipp wie oder wo er besonders gerne frisst...hab nun schon alles probiert, zuerst etwas entfernt von uns, dann gleich neben unserem Esstisch...am besten frisst er wenn ichs ihm in sein Bettchen stell und mich neben ihn setze...Nassfutter frisst er auch ein wenig besser, nur hat er davon etwas Durchfall bekommen, drum würde ich eigentlich wieder gern aufs Trockenfutter umstellen, was meinst du dazu?

Wir freuen uns jeden Tag, dass wir ein Familienmitglied mehr gewonnen haben, Tristan ist uns allen schon extrem ans Herz gewachsen, du hattest Recht...er ist kein Hund, den man wieder zurückgibt, er erobert die Herzen im Sturm!!!!
Danke.  Liebe Grüsse Angi, Tristan und Kinder

31. Januar 2012 Tristan und Pferde:
Liebe Sandra
Vielen Dank für die tollen Tipps....
Tristan habe ich vorhin auf einen 1 1/2 stündigen Spaziergang mit meiner Stute ( Die Stute auch an der Hand ) mitgenommen, das hat er gemacht wie wenn das schon immer so gewesen wäre :-). Im Wald treffen wir auch eher selten auf Spaziergänger, aber wenn dann doch mal einer kommt, dann will sich Tristan doch recht verkriechen und gerät etwas in Panik....versuche dann jeweils etwas auszuweichen, dann gehts etwas besser, aber ich bin fest davon überzeugt, dass er es auch noch verstehen wird, dass andere Menschen ihm nichts (mehr) anhaben können.
Liebe Grüsse von uns allen, Angi und Jungs

08. Februar 2012 Tristan im Schnee:
Liebe Sandra
Vielen Dank für das Mail...
Tristan frisst unterdessen schon viel besser...habe auch gemerkt, dass er zwischendurch einfach mal gerne gekochte Kartoffeln, Reis oder Nudeln hat,also habe ich ihm jeweils von unserem Mittag oder-Abdendessen noch etwas unter sein Fressen gemischt, nun muss ich mir glaub ich keine Sorgen mehr machen :-). Was er besonders liebt:wenn er von den Jungs was erbetteln kann, das macht er auch sehr geschickt, man kann ihm fast nicht wiederstehen....:-)

Michi und ich waren gestern etwa 3 Stunden mit den Hunden und unseren Bobs unterwegs, zuerst Aufstieg durch Wald und Waldwege, hatten Tristan und Sunny immer frei, die sind ständig hermgerannt wie die verrückten, unterwegs haben wir rasch eingekehrt (warmer Punsch) und danach mit den Bob heruntergekesselt, Tristi und Sunny sind uns dabei in einem Garacho gefolgt, das war zum schiessen...
Tristan hat sowieso wieder unglaubliche Fortschritte gemacht, total anhänglich, kann ihn manchmal fast nicht anbinden weil er wie verrückt an mir hochspringt und vor lauter Freude fast nicht weiss, was er anstellen soll :-). Mit den Kindern ist er 1A , total lieb, verspielt, kennt keine Angst mehr vor ihnen lässt sich berühren etc...toll!!!!

Heute hats nun auch recht Schnee hingeworfen, muss mich nachher noch durch den Wald kämpfen bei ca 40cm Schnee:-) Aber freu mich drauf , und Tristi sicherlich auch!
Liebe Grüsse aus St.Gallen...Angi und Co...

15. Februar 2012 Tristan und die Kinder:
Liebe Sandra
Es gibt wieder viele suuper News von Tristan....
Habe Tristan heute zum ersten Mal mitgenommen mit dem Pferd zum reiten im Gelände ( Wald ) . Dies habe ich mich auch nur getraut, weil ich ein wirklich suuper Gefühl hatte, was den Gehorsam und die Vertrautheit zu mir mit Tristan versicherte. Bei den letzen Spaziergängen mit Sunny und Tristan habe ich gemerkt, dass Tristan auf mein Pfeifen zu mir zurückkehrt und die Nähe zu mir sucht, sobald unsichere Situationen auftauchen ( andere Spaziergänger/Hunde etc..) bleibt er in meiner Nähe etc..
Habe also den Ausritt vom Stall aus gestartet und Tristi frei mit mir mitgenommen, er wich nie von unserer  Seite und auch beim schnellen Galopp im Tiefschnee blieb Tristi immer bei uns..wenn er sich etwas abseits des Weges bewegen wollte konnte ich ihn rufen und er kam sofort zu mir zurück! einfach genial....unterwegs sahen wir ein Reh im Wald, das auch sofort die Flucht ergriff, als es uns bemerkte, Tristi wollte einen kurzen Moment nachlaufen , dass ich jedoch durch ein kurzes, lautes Nein, verhindern konnte, Tristi vergass das Reh sofort und wir setzten unser Waldspaziergang fort.
Wir waren ca 1 1/2 Stunden unterwegs und es war wirklich absolut genial! Hätte nie gedacht das dies so schnell möglich wäre.
Nun habe ich auch ein Futter gefunden dass er scheinbar wahnsinnig liebt....wollte eigentlich das Biomill ( Tripes&Potatos ) ausprobieren...dass du mir empfohlen hast, dies fand ich jedoch nicht im Fachhandel also habe ich ein anderes ( besonders für wählerische Hunde) von Josera besorgt, ausprobiert und Tristi hat gleich 2 Portionen radiputz verdrückt....also ich denke das Futterproblem hätte ich nun auch behoben... :-)
Sende dir noch ein paar Fotos von Tristi und den Jungs beim spielen....Liebe Grüsse von uns 5

 
   

20. März 2012 Tristan ist ein Goldschatz:
Liebe Sandra
Ja , das mit dem Tropfen auf den heissen Stein ist wohl so, wenn ich deine Homepage anschaue, oder  auch andere, dann tuts mir einfach nur leid, dass ich nicht noch mehr Hunde aufnehmen kann...und bin dennoch unglaublich froh und glücklich wenigstens einem von all diesen ein schönes zu Hause bieten zu können!

Das mit dem Ausreiten ist nun schon zum Normalfall geworden bei Tristi und mir...er winselt schon, wenn er merkt, dass ich mein Stütchen parat mache zum reiten...dann gehts los in den Wald, ein paar schnelle Galopps gehören da natürlich auch dazu...Tristi rennt jeweils weit voraus oder kommt uns nach, je nach Laune. Es macht einfach nur Spass.
Tristan ist einfach ein  Goldschatz!
Liebe Grüsse Angi


18. April 2012 Tristan in Action:
Liebe Sandra
Dein Mail und die Nachricht aus Spanien freut mich wahnsinnig (Anmerkung: gemeint ist diese Nachricht hier: Geschenk von Marina) !
Tristan gehts wirklich suuper, er isst schon recht gut, geht von sich  aus auf andere Hunde zu,spielt wie verrückt mit Allen, mit uns und den  Kindern ist er extrem verschmust und liebesbedürftig :-), im Quartier  fühlt er sich schon recht sicher....hat auch schon seinen Jagdinstinkt  entdeckt...( alles was nicht bei 3 auf einem Baum sitzt, dem wird  voller Freude nachgehechtet).
Schick dir noch ein paar Fotos von Tristi, ein paar noch mit Sunny in  Action....
Ach und ich habe Tristan vor 2 Wochen zum ersten Mal mitgenommen an  ein Reitturnier, er hat dann mit mir den Parcours ( auf einer riesen Wiese )besichtigt und als ich ritt, hat er im Auto gewartet und  zwischendurch habe ich ihn beim Auto freigelassen da ist er ein  bisschen rumgelaufen, hat sich frei gefühlt, blieb immer in unserer  Nähe! Toll!
Hoffe, du schaffst es bald mal in die Ostschweiz....würde mich mega  freuen... :-)
Liebe Grüsse Angi


   
   

    

11. Juli 2012 Tristan der Mückenschreck:
Liebe Sandra
Wie immer schneugge ich ein wenig auf deiner Homepage....und natürlich  sind mir gleich die 5 jungen Galgos ins Auge gestochen, vor allem die  drei schwarz-weissen....die sehen Tristan ja zum verwechseln  ähnlich....kommt die Mutter aus der gleichen Gegend wie Tristi, oder  ist dies reiner Zufall, dass so grosse Ähnlichkeit besteht?
Unser Sonnenschein (Tristi) ist völlig aufgeblüht, er ist wirklich  der Allerbeste und macht uns jeden Tag Riesenfreude. An den Turnieren  begleitet er mich immer ( zur Zeit jedes Wochenende), dies ist schon  normal geworden....er ist mein Glücksbringer :-)
Sende dir noch ein paar aktuelle Fotos...
Liebe Grüsse von uns allen.
(Frauchens Kommentar zu Fotos falls vorhanden: mit Mauszeiger auf entsprechendes Foto)

   
Tristan in Angriffsstellung ( Mückenjagd)    
Jetzt hat er sie erwischt :-)
Die Beiden teilen sich alles!

28. März 2013 Tristan - genannt Löni:
Liebe Sandra  
Ich bins mal wieder, Tristan, der Schöne ! (Mittlerweile heisse ich zwar nicht mehr so, sie nennen mich meistens Löni, keine Ahnung, wie die auf den Namen gekommen sind, mir ist nur aufgefallen, dass wenn Frauchen mal mit mir schimpfen muss ( z.B wenn ich die Eichhörnchen jagen will, oder den Kindern ständig ihre Playmobils klaue, dann ruft sie mich Tristan :-)).
Wie du siehst gehts mir blendend...., mein Herrchen spielt immer mit  mir, bei ihm darf ich im Spiel auch manchmal ein bisschen gröber sein, obwohl ich ja sonst gar nicht so bin, und es auch eigentlich gar nicht  so richtig kann.... aber manchmal, da packt es mich dann einfach und dann knabber ich ihn in den Ellenbogen, oder er versteckt mir  wiedermal meinen Lieblingsball, den ich dann suchen und rausfischen  muss.

 

Das sind meine kleinen Freunde Sämi und David, Frauchen schimpft immer mit den Jungs, wenn sie in mein Bett klettern und zu mir liegen, dabei  ist es so schön kuschlig zu dritt :-).

Hier bin ich mit David am spielen, mein kleinerer Freund, die Jungs  sind echt toll, wir haben die gleichen Spielsachen, habe ich zuerst  gedacht. Aber dann hat mir mein Frauchen die Sachen immer wieder  weggenommen, naja jetzt klaue ich sie heimlich weg, und wen sie dann  kaputt gehen, hole ich mir die nächsten :-) . Ich glaube mittlerweile  mache ich das so gut, dass meine Jungs keine Lust mehr haben auf ihre kaputten Plastikfigürchen etc., dass sie alle ihre Spielsachen schön  wegräumen, und Frauchen findet es toll. Ich habe sozusagen meine Jungs  erzogen :-)

 


Eine meiner liebsten Beschäftigungen ist, mich von meinen Menschen  kraulen zu lassen, wenn ich da mal zu kurz komme, heule und jammer ich solange rum, bis sie mich rufen und kraulen, kraulen,kraulen, dann meistens jaule ich nochmals ein  bisschen, dann bekomm ich noch mein  Knochen und dann bin ich zufrieden. Jaja so geht das bei mir zu Hause.

 

Mit meinem Frauchen ist es nicht immer ganz so gemütlich....sie nimmt  mich jeden Tag mit meiner grossen Freundin (Stute Helia) mit in den  Wald, im Winter sind wir manchmal 10min. am Stück im Schnee  galoppiert, ich bin dann sozusagen der Tempomacher, laufe voraus und  wenn die beiden mich einholen, gebe ich wieder Vollgas....du kannst  dir vielleicht vorstellen....wie mein Knackpopöchen mittlerweile  aussieht. Ich liebe diese Ausflüge, da kann ich mich so richtig  auspowern. Nur muss ich dazu sagen, wenn Frauchen arbeiten geht und  ich nicht mitdarf mit dem Pferd, dann bin ich abends manchmal schon etwas beleidigt, dann versuch ichs jeweils auch ein wenig mit jommern  und winsle etwas rum, und schon bekomme ich wieder die volle  Aufmerksamkeit :-). Ich glaube, die haben mich richtig gern, die sagen immer wieder, ich sei der beste Hund auf der Welt...., ich glaube  deswegen haben sie auch dieses Bild gekauft, es ist von einem  Schweizer Künstler aus dem Jahre 1958, man könnte meinen, er habe mich  gemalt, oder?

Ich sende dir allerliebste Grüsse von meinen Menschen und hoffe, dass  du mich bald mal besuchen kommst, dann kann ich dir zeigen, wie mutig  ich schon geworden bin :-)
Liebe Grüsse von uns 5.
Löni (Tristan )
(Anmerkung: genau solche Geschichten sind es, weshalb wir uns im Tierschutz engagieren, auch wenn es oft nicht einfach ist. Aber wenn dann Hunde wie Tristan, der als er bei uns ankam sehr ängstlich und unsicher war, weil er seine Welpen- und Junghundzeit in einer spanischen Auffangstation verbringen musste, sich dann bei den richtigen Menschen so toll entwicklen, lohnt sich der Aufwand tausendfach. Und genau so ein Zuhause suchen wir nun für die hübsche Kity und ihr Schwesterchen Minnie. Hundepension Grisette, Sandra).

06. Juli 2014 Löni kommt uns bald besuchen:
Liebe Sandra
Wie du schon von Pedritos Frauchen erfahren hast, haben wir uns wiedergetroffen……so ein toller Moment…..da spricht mich eine mir unbekannte Frau an ob dies Tristan sei und ich bekomme Gänsehaut…… , schon von weitem habe ich erkannt dass auch sie einen Galgomischling dabei hat, und die beiden Jungs haben sich auf Anhin gleich wieder verstanden…..so toll. 
Ich habe Elur auf deiner Homepage entdeckt und frage mich ob er evtl. einen geeigneten Zweithund zu Löni sein könnte ? Was meinst du? Ich würde so gerne einen zweiten Windi haben, aber es dürfte nicht auf Kosten von Löni sein…., es müsste harmonieren zwischen den beiden, sodass Löni nicht das Gefühl hat, irgendwie abgestossen zu werden….. . Löni hat sich zum perfekten Familienhund entwickelt, er begleitet mich immer auf meinen Ausritten, er jagt nicht, er schaut sich die Rehe im Wald an  schaut dann mich wieder an und hört auf mein Kommando……, er liebt Kinder über alles, spielt mit allen im Quartier Fangis und ist nie grob…..im Gegenteil, er ist Allerliebst, in jedem Moment! ich wünschte ihm manchmal einen Freund mit dem er auch im Haus kuscheln könnte oder im Garten herumtollen……dies macht er im Moment vor allem mit den Kids und er liebt es….! Wie siehst du das ganze? Ich würde dich sehr gerne mal besuchen kommen mit Löni, und die Windis bei dir beschenken mit ein paar Hundeknochis……, vielleicht können wir dann etwas abschätzen, ob Elur evtl. zu uns passen würde?
Erwartungen an Elur hätte ich keine, ich denke was wir mit Löni hinbekommen haben würden wir auch mit einem zweiten Windi schaffen:-)

 
Bis bald und liebe Grüsse aus der Ostschweiz
Angi

06. Januar 2015 Tristan wünscht "Es guets Neus":
Liäbi Sandra und Wuffs
Es hat uns wahnsinnig gefreut, zu hören dass nun auch Elur sein Zuhause gefunden hat ! Wir senden euch liebe Grüsse aus der tief verschneiten Ostschweiz und wünschen euch einen guten Start ins 2015, liebe Grüsse Tristan und Familie

Tristan im Tiefschnee (movie)

25. Februar 2016 Tristan hat Geburtstag:
Liebe Sandra
Höchste Zeit dir wiedermal zu schreiben!
Täglich bin ich auf deiner Homepage und verfolge die Geschichten der Hunde die du vermittelt hast oder derjenigen die noch ein Zuhause suchen. Toll wie du das alles machst und einfach nur schön zu lesen wenn wieder einer dieser zum Teil "armer Kerli" wieder ein glückliches Zuhause gefunden hat!!!!
 
Bei uns sind nun auch schon 4 Jahre verstrichen seit wir uns in Tristan verliebt haben. Heute ist sein grosser Tag und er wird schon 6 🍀💥. Immer noch macht er  Fortschritte, ist zum Teil schon recht selbstbewusst , frisst dem Tierarzt die Guteli aus der Hand und ist aufgestellt, ausgeglichen , interessiert und ist mit Freude bei allem dabei wenn er mich begleiten kann....!
Er ist einfach nur ein toller Begleiter -unser bester Freund!
 
Sende dir ein paar aktuelle Bilder, unter anderem mit seinem Geburtstagsgeschenk (sein neues Bett) . Wie du auf dem Video erkennen kannst wusste er wohl nicht so genau was das jetzt soll, aber mittlerweile breitet er sich schön aus drin.

Im Sommer gehen wir 3 Wochen nach Norwegen mit dem Camper, Tristan kommt selbstverständlich mit , ich freuen mich wie verrückt darauf, es wir sicher toll, für Tristan brauchen wir nur noch eine Schwimmweste , dass er uns auch auf den Kanufahrten begleiten kann......
 
So, nun wünsche ich dir eine gute Zeit und vielleicht bis bald wieder!
Herzliche Grüsse
Tristan , Angi und Familie



  

 
 

 



 


 







 

                                                                                                                                                                                                            <<zurück