Hundepension "Grisette"
Startseite

Thunder - jetzt Sander - befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
10. August 2017: Neue Fotos vom hübschen Sander

  
Name:                    Thunder
Geboren:                2014 (geschätzt)
Rasse:                    Border Collie
Geschlecht:            Rüde kastriert
Grösse:                  58 cm / 20 Kg


Januar 2017 Vorstellung von Thunder :
Thunder wurde in einer spanischen Hundepension abgegeben und nie wieder abgeholt. Nun wird er für die Ausreise in die Schweiz vorbereitet und kommt, wenn alles planmässig läuft, im Februar zu uns in die Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.

     

Falls Sie Thunder kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Thunder ist geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, verzollt und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

20. Februar 2017 Thunder ist angekommen :
Gestern ist Thunder im Jura angekommen. Nomen est omen, Power pur. Aber freundlich, sehr aufmerksam. Und mit Feriengast Leika, Border x Bergamasker - Mix, hats auf den ersten Blick "gefunkt":

Thunders Ankunft im Jura (movie)
Thunder und Leika (movie)

 
 


25. Februar 2017 Thunder war wandern :
Thunder hatte ganz spezielle, weit angereiste Gassigänger, die ihn zu einer Wanderung abholten. Nikkies Zweibeiner Nicole und Gery und ihre drei Vierbeiner kamen vorbei. Selber sehr hunde – und vor allem auch  Border - erfahren, war das natürlich eine super Gelegenheit, ein Urteil speziell zur Rasse zu erhalten.
Vielen Dank dass ihr gekommen seid, es hat mich sehr gefreut .
Hier nun der Bericht von Nicole:
Hoi Sandra 
Wir durften ja heute Thunder auf unsere Wanderung im wunderschönen Jura mitnehmen :-)
 
Thunder ist ein absolut netter, kooperativer Hund und will - bordertypisch -  gefallen. Obwohl er von den ganzen Eindrücken unterwegs total überwältigt war, war er häufig sehr gut ansprechbar, und wenn jemand von uns stehen blieb, drehte er jedes Mal von alleine um und kam schwanzwedelnd zurück. Wir haben ihn auch immer mit Leckerli bestätigt, und er war total wild auf die. Nach kurzer Zeit checkte er auch das Suchen, wenn wir die Leckerli warfen. Ich denke, er wird sich sehr schnell an eine Person binden, was natürlich auch bordertypisch ist.
 
Die Begegnung mit zwei Hofhunden unterwegs verlief problemlos. Auch als wir mit einem Bauern redeten, der auf dem Weg stand, verhielt er sich neutral.
 
Woran sicher gearbeitet werden muss:
- Als wir einen Traktor kreuzten, reagierte er sehr. Ich empfand es als eine Mischung aus Angst vor dem lauten Geräusch und jagen. Später bei Autos reagierte er auch, aber nicht so stark, und da konnte ich ihn auch ansprechen und er kam sein Leckerli holen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass er frei einem Traktor oder auch Auto hinterherrennen würde, wenn man nicht rechtzeitig reagiert.
- Einmal im Wald waren Wildspuren; wir merkten es an unseren Hunden, die ganz hektisch zu schnüffeln begannen. Da war er nicht mehr ansprechbar und ging voll in die Leine. Also Jagdtrieb ist definitiv vorhanden, aber das ist ja für einen Border nichts Aussergewöhnliches, schliesslich ist das Schafe treiben auch nichts anderes als eine gesteuerte Jagd. Meine Prognose wäre, dass das entweder aufhört, sobald er ausgelastet ist, oder man den Jagdtrieb dann in geordnete Bahnen lenken kann. Momentan würde ich ihn aber sicher nur an wildfreien und übersichtlichen Stellen frei laufen lassen.
- Mit Menschen hat er sicher nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Er wird nicht gerne hinten an der Kruppe berührt . Weil er so nett ist, schnappt er aber nicht, sondern duckt sich und beschwichtigt. Und beim Gestältli anziehen mussten wir ihn auch mit Leckerli "überreden". Aber das alles ergibt sich sicher, sobald er Vertrauen zu einer Person aufgebaut hat. Wir hatten mit Nikkie dieses Problem ja auch (mit dem Unterschied, dass sie schnappte...), und heute ist das kein Thema mehr.
 
Ich denke nicht, dass er zu jemandem muss, der mit ihm an Schafen arbeitet. Er zeigte kein einziges Mal das für Hütelinie-Border typische ducken und fixieren. Er entspricht meiner Meinung nach vom Verhalten und auch vom Äusseren her eher einem Showlinie-Border. Wir hatten beide den Eindruck, dass er sich sehr gut für Mantrailing eignen würde, da seine Nase ständig am Boden war. Oder natürlich auch für andere Sucharbeiten. Und sicher sollte er zu aktiven Leuten, denn sein Bewegungsdrang ist gross. Obwohl er ja momentan noch keine grosse Kondition hat, lief er die zweieinhalb Stunden problemlos mit uns mit und war immer vorne.
 
So, nun sehe ich, dass ich einen halben Roman geschrieben habe... ;-) Aber du kannst dir ja rauspicken, was du aufschalten willst :-). Ich hänge dir noch zwei Fotos an.


 
Liebe Grüsse
Nicole & Co.
(Ach ja, Nikkies Herrchen meinte übrigens, als sie Thunder zurückbrachten, wenn er nicht schon einen Hund hätte, hätte er Thunder gleich eingepackt. Na wenn das kein Kompliment ist ).


03. März 2017 Thunder unterwegs :
Romeos ehemaliges Pflegefrauchen Sandra und ihr Mann Ulyss haben Thunder für einen Spaziergang abgeholt. Sie finden Thunder ganz toll. Und auch ihr Hund Xeno kam problemlos mit Thunder klar. Wir hoffen, dass sich bald die richtigen Menschen für Thunder melden, die ihn fordern und fördern möchten.



24. März 2017 Thunder hatte wieder Gassigänger - Besuch:
Liebe Sandra   
Der Spaziergang mit Thunder ist nun schon ein Weilchen her, tut mir leid habe ich mich nicht früher gemeldet. Der Spaziergang war super, Thunder ging wie ich dir ja schon erzählt hatte, wunderbar an der Leine und auch der Jagdtrieb gegenüber Autos kann man mit Geduld und Disziplin in den Griff bekommen. Thunder ist ein absoluter Superhund. Wenn dieser Vierbeiner zu den richtigen Besitzern kommt die gewollt sind viel Zeit in diesen Hund zu investieren, dann würde er einen brillanten Kameraden auf vier Pfoten abgeben.



 
Ich möchte mich herzlich dafür bedanken durften wir vorbei kommen und würden uns sehr auf ein Wiedersehen mit Thunder freuen. 
Gaaanz liebe Grüsse   
Lucy & Remo

28. März 2017 Action - Fotos :
Hier noch ein paar Action - Fotos von Thunder und Lobo, da ging oft die Post aber, aber immer "sozial korrekt". Lobo ist ja in der Zwischenzeit in seinem neuen Zuhause, und so bleibt Thunder nun vor allem Lola zum spielen. Mit ihr ist er aber entsprechend weniger grob und meist hat Lola "die Hosen an".
 
 



01. April 2017 Katzentest mit Thunder :
Thunder und ich haben uns auf den Weg zu Linda und Kater Maxli gemacht. Armer Maxli, er wurde wieder bei seinem Nachmittagsschläfchen gestört.....
Thunder zeigte mässiges Interesse an Maxli, erst als dieser dann davonlief, wäre er ihm sicher gefolgt:

Katzentest mit Thunder (movie)



07. April 2017 Thunder ist umgezogen :
Thunder hats geschafft, er durfte in ein Border-erfahrenes Zuhause umziehen, in ein ländlich gelegenes Haus mit wunderschönem grossen Garten. Auch der Sohn der neuen Zweibeiner und sein BC Rocki wohnen dort sowie Sämi, ein 12 jähriger Maremmano.
Hier die ersten News von dort.
04.04.2017:
Hallo Sandra  
Wir sind gut zu Hause angekommen. Der erste Kontakt mit Sämi ist auch gut verlaufen. Rocki und Thunder haben sich noch richtig ausgetobt. Nun hoffen wir, dass wir ihn herunterfahren können. Auf der Couch sollte das kein Problem sein. Wir sind überzeugt die richtig Entscheidung getroffen zu haben.



Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft mit Thunder.
Danke für das Vertrauen.  
Beat und Katharina
 
05.04.2017:
Salü Sandra  
Thunder hat die letzte Nacht bei uns im Schlafzimmer auf seinem zugeteilten Schlafplätze ganz ruhig verbracht. Heute habe ich zwei ausgedehnte Spaziergänge mit ihm und ohne Rocki unternommen. Am Morgen lag er noch in der Leine und die Nase immer am Boden. Nachmittags war ganz anders. Er hat kaum noch gezogen und schaute aufmerksam in die Gegend. Natürlich kam auch das Spiel mit Rocki nicht zu kurz, siehe Video.


Am Samstag gehen wir in den Erziehungskurs mit Bernadette.

Lg. Beat

25. April 2017 Thunder wird Sander :
Mail vom 16.04.17:
Liebe Sandra 
Thunder hat sich bei uns gut eingelebt. Wir können mit Ihm bereits frei laufen gehen. Er ist gut abrufbar, sehr aufmerksam und bleibt immer in unserer Nähe. Sein Trieb auf alles zu reagieren hat sich bereits gelegt. Auf Autos reagiert er kaum noch. Bei Velos und Jogger ist noch eine gewisse Vorsicht geboten. Einzig bei den Katzen ist sein Verhalten noch nicht kontrollierbar. Aber schon viel besser als am Anfang. Aber auch das werden wir noch schaffen. Wir sind überglücklich, dass wir uns für Sander entschieden haben und würden ihn um keinen Preis mehr hergeben. Sorry, wir haben seinen Namen ein wenig abgeändert. Aus Thunder wurde Sander.


 
Wir wünschen Dir und Deiner Familie schöne Ostern. 
Beat, Katharina und Sander.

15. Mai 2017 Sander entwickelt sich prächtig :
Liebe Sandra
Sander hat sich prächtig entwickelt. Auf Autos und alle Räder die sich bewegen reagiert er kaum mehr. Sein Gehorsam ist ausgezeichnet aber vor allem haben wir das Vertrauen zueinander gefunden. Ich kann Ihnen aus einer Gruppe von spielenden Hunden sofort abrufen. Auch die Beziehung zu den Katzen hat sich normalisiert.


Ich habe in Sander einen Freund gefunden, der mein Leben wesentlich verändert hat. Ich freue mich auf jeden neuen Tag den ich mit Sander verbringen kann.

Liebe Grüsse
Beat, Katharina und Sander

10. August 2017 Neue Fotos vom hübschen Sander :