Hundepension "Grisette"
Startseite


   Sol kommt im Juni zu uns in die Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
25. April 2018: Sols Zehe


Name:                     Sol
Geboren:                Februar 2014
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                   62 cm

April 2018 Vorstellung von Sol :
Sol befindet sich zur Zeit noch in unserem spanischen Partnertierheim Galgo Freedom. Sie kommt wenn alles klappt im Juni zu uns in die Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird. Hier der Bericht aus Spanien zu ihrer Geschichte:
SOL wurde uns von ihrem Besitzr übergeben. Sie war schmutzig, unterernährt und dehydriert und hatte kaum Kraft.
Ihr Besitzer war ein sehr rauher Mensch und sie reagiert viel besser auf weibliche Stimmen!
Sie wollte keinen menschlichen Kontakt und es war schwer ihr die Schnur vom Hals wegzunehmen um ihr ein Martingale zu geben.
In unser Pflegestelle  hat sie sich sehr erholt und sieht viel besser aus aber sie hat noch Angst und kein Vertrauen in Menschen. Sie kommt gut aus mit allen Hunden und alle Rüden finden sie sehr, sehr hübsch!
Jetzt kommt sie wenn sie uns sieht. Sie ist sensibel, zierlich und hat eine sehr sanfte Art!

  
  
  
 

Wir denken das sie eine gebrochene Zehe hatte die selber geheilt hat. X-Rays mache ich morgen 19/4.



Falls Sie Sol kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Sol ist
geimpft, gechippt, kastriert, verzollt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

24. April 2018 Sols Zehe :
In der Zwischenzeit wurde die Zehe von Sol geröntgt. Es könnte sich um eine alten Zehengelenksluxation handeln. Da Sol keinerlei Auffälligkeiten beim Laufen zeigt und auch keine Schmerzen zu haben scheint, sind keine weiteren Massnahmen vorgesehen: