Hundepension "Grisette"
Startseite

Rasqui - jetzt Lexi - befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
13. Juni 2017: Lexi lässt grüssen


Name:                     Rasqui
Rasse:                    Mischling
Geboren:                ca. Juni 2015
Geschlecht:            Hündin kastriert
Grösse :                 40 cm / 7 Kg 


07. Mai 2016 Vorstellung von Rasqui :
Rasqui wurde in Spanien zusammen mit zwei anderen Hunden herrenlos aufgefunden. Nun konnte sie, dank Marleys Frauchen Veronika, die die Flugkosten übernahm und Nuria, einer spanischen Tierschützerin die sich als Flugpatin zur Verfügung stellte, zusammen mit Sheldon und Luna in die Schweiz reisen.
Seit letzter Nacht sind die Drei nun bei uns bis ein neues Zuhause gefunden wird. Rasqui ist freundlich und mit anderen Hunden gut verträglich. Hier ein erstes Video und Fotos: 



Falls Sie Rasqui ein passendes Zuhause geben möchten  und sie unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Rasqui ist geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten gestestet und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.


08. Juni 2016 Dany zu Besuch bei Rasqui :
Da Danys Pflegefrauchen heute fort musste, verbringt Dany den heutigen Tag bei uns in der Pension. Das findet vor allem auch Rasqui toll:
Dany und Rasqui (movie)
Dany und Rasqui Vol. 2 (movie)

 
 

Dany darf ja Ende Monat in sein neues Zuhause umziehen, Rasqui ist noch immer auf der Suche. Es wäre schön, wenn sich auch für Sie bald jemand Passendes melden würde. Sie hat übrigens auch "Zirkushund-Qualitäten": wenn sie zum Beispiel auf dem Spaziergang auf die Weide zu den Kühen schauen will und das hohe Gras davor sie stört, stellt sie sich gerne mal auf die Hinterbeine und läuft so einige Schritte. Ich muss unbedingt mal den Fotoapparat auf den Spaziergang mitnehmen, sieht nämlich wirklich lustig aus .

27. Juni 2016 Rasqui hatte Besuch :
Vor ein paar Tagen hatte Rasqui Besuch von netten, hundeerfahrenen Zweibeinern, die vor einiger Zeit ihren Hund verloren haben. Nun darf Rasqui schon bald in ihr neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns für die Kleine.

03. Juli 2016 Rasqui ist umgezogen:
In der Zwischenzeit ist Rasqui gut in ihrem neuen Zuhause im Züribiet angekommen. Hier bereits die ersten News von dort:
Hallo Frau Scheidegger 
Rasqui ist sehr gut zu Hause angekommen. Man merkt sie fühlt sich sehr wohl. Die Nacht ist problemlos verlaufen.
Wir haben extrem viel Freude an Ihr und das kommt alles sehr sehr gut.
Sie ist einfach ein riesen Schatz.
Wir melden uns bald wieder und schicken Ihnen dann noch ein paar Fotos. 
Liebe Grüsse
Gabi K. und Marcel K.

24. Juli 2016 Rasqui heisst jetzt Lexi :
Hallo Frau Scheidegger
Rasqui wurde von unseren Söhnen auf Lexi getauft. Sie hört sehr gut auf diesen Namen. Lexi geht es sehr gut und hat auch schon viele neue Freunde getroffen. Sie wird von Tag zu Tag zutraulicher und auch ein wenig frecher und man sieht sie fühlt sich sehr wohl bei uns. 
Am Sonntag haben wir Lexi das erste Mal von der Leine gelassen und es ist gekommen wie wir gewusst haben. Einmal rufen und schon ist sie da. Nun kann sie sich so richtig austoben und mit den anderen Hunden spielen.
Super!!!!!!



Wir haben einfach mega viel Freude an Ihr und sie ist ein riesen verschmuster Schatz!!!!!!!!!  
Liebe Grüsse
Gabi K. 

31. Oktober 2016 Vier Monate Lexi :
Hallo Sandra  
Nun bin ich seit fast 4 Monaten bei meiner Familie und ich denke es ist Zeit, dass ich mich mal melde.
Hoffe bei Dir im Jura ist alles bestens, denn bei mir ist es super. Ich habe eine ganz tolle Familie gefunden.  
Mir geht es sehr gut und meine Familie hat sehr viel Freude an mir. Sie nennen mich auch ab und zu "Luusmeitli" und das hat wahrscheinlich damit zu tun wenn ich was mache was man nicht sollte. 
Einmal stand eine Schüssel auf dem Esstisch und niemand war dort, da dachte ich das ist sicher für mich. Ich bin auf den Tisch gesprungen und sah da ist etwas Essbares drin. Mmmh es war Rüeblisalat und  schmeckte herrlich. Aber ein paar Minuten später wusste ich, dass der Rüeblisalat nicht für mich war.
Nun weiss ich, dass man das nicht darf.
 
Und so habe ich schon viel gelernt. Ich verstehe ganz gut was Sitz, Platz, Pfui, gib Pfötli u.s.w. heisst. 
Es passt einfach alles mit meiner Familie und wir geniessen jeden Tag miteinander.

  
 
Nun wünsche ich ein ganz schönes Wochenende und bis bald!!!!!!!  
Liebe Grüsse
Lexi



13. Juni 2016 Lexi lässt grüssen :