Hundepension "Grisette"
Startseite


   Kiwi befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
31. Oktober 2018: Kiwi lernt Tag für Tag dazu


Name:                     Kiwi
Geboren:                01.02.2018
(geschätzt)
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Hündin
Grösse:                   zurzeit 45 cm, 10 Kg (Stand 07.07.18)

August 2018 Vorstellung von Kiwi :
Kiwi wurde zusammen mit zwei Geschwisterchen in einer Kartonschachtel ausgesetzt. Nun befindet sie sich in unserem spanischen  Partnertierheim "Refugio perros abandonados" bei Murcia. Dort wird sie für die Reise in die Schweiz vorbereitet und kommt wenn alles klappt Ende August zu uns in die Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
Ihr Schwesterchen Lissy ist bereits bei uns, Schwesterchen Leslie hat ein Zuhause in Deutschland gefunden.
Mehr dann, sobald sie bei uns angekommen ist.


   

Falls Sie Kiwi kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Kiwi ist
geimpft, gechippt, verzollt und wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

25. August 2018 Kiwi ist angekommen :
Heute morgen sind Kiwi, Estela und Bella wohlbehalten bei uns angekommen.Hier ein erstes Video der drei Mädels kurz nach der Ankunft:
Ankunft von Estela, Bella und Kiwi (movie)

Kiwi hat noch ein gesundheitliches Problem, laut Auskunft vom spanischen Tierarzt hat sie eine Kalzifikation an zwei Wirbeln an der Wirbelsäule. Mehr dazu in einigen Tagen.

01. September 2018 Neues von Kiwi :
Gemäss unserem Chirurgen könnte es aufgrund der Röntgenbilder auch eine andere Ursache haben, dass Kiwi so schlecht läuft. Wir werden nun nächste Woche einen Termin machen, um sie ihm mal zu zeigen.
Soweit hat sie sich gut eingelebt, hoffen wir, dass es nichts allzu Schlimmes ist und sie trotzdem bald die richtigen Menschen finden wird. Hier noch ein paar Videos und Fotos der letzten Tage:

Kiwi, Estela und Bella (movie)
Kiwi, Estela und Bella Vol 2 (movie)
Kiwi und Co. beim Chillen (movie)

 


16. September 2018 Kiwi war beim Tierarzt :
Letzten Mittwoch war ich mit Kiwi in der Tierklinik. Toll fand sie es nicht, hat aber alles über sich ergehen lassen.



Auf den Röntgenbilder sieht man bei zwei Wirbelfortsätzen Veränderungen. Es besteht die Möglichkeit, dass sich dies "auswachsen" wird, man kann es aber nicht mit Gewissheit sagen. Zudem haben wir beide Knie geröngt um sicher zu sein, dass dort keine Probleme vorhanden sind, die sind soweit in Ordnung. Nun heisst es abwarten.
Ansonsten ist Kiwi in der Zwischenzeit Menschen gegenüber, die sie schon ein bisschen kennt, offener als ihr Schwesterchen.


Wir hoffen nun sehr, dass sie trotz ihrer gesundheitlichen Beschwerden bald ein tolles Zuhause finden wird. Das neue Zuhause soll eher ländlich gelegen sein in einem Haus mit Garten. Ein netter souveräner Ersthund darf gerne vorhanden sein.

01. Oktober 2018 Kiwi geht es besser :
In letzter Zeit läuft Kiwi besser, nicht mehr so instabil. Auch beim Fressen ist es nicht mehr so, dass sie sich vor den Napf legt, damit sie sich nicht bücken muss, sondern frisst jetzt auch im Stehen. In ein paar Wochen ist dann sicher wieder eine Kontrolle fällig, wir sind aber zuversichtlich, dass sich ihr gesundheitliches Problem tatsächlich auswächst. Nun hoffen wir, dass sich bald mal jemand für sie meldet, sie hätte ein schönes Zuhause verdient. Sie braucht ein bisschen Zeit und Geduld, wenn sie jemanden ein bisschen kennt kommt sie aber durchaus und holt sich ihre Streicheleinheiten ab.






27. Oktober 2018 Kiwi ist umgezogen:
Kiwi durfte zu einer sehr netten Familie ins Aargauische umziehen. Ihr neues Frauchen ist TPA und somit ist Kiwi auch aus medizinischer Sicht in den besten Händen.
Kiwi wurde auch nochmals geröntgt, hier  der Bericht von Kiwis neuem Frauchen, die Kiwi zum Röntgen abgeholt hat:
Als wir die Röntgen machten, sahen wir relativ schnell dass die Lendenwirbelsäule leicht verändert ist, jedoch nicht so schlimm dass sie Kiwi behindern sollte. Was wir aber auch noch entdeckten war, dass sie auf der linken Seite mehrere Rippen hat, welche nach innen gebogen sind und diese weisen eine eigenartige Verknöcherung auf. Diese kann von einem Schlag im Welpenalter her kommen sodass die Rippen gebrochen sind und dann wieder zusammengewachsen sind, es könnte aber auch eine bösartige Veränderung des Knochens (Rippen) sein. Ich hoffe, da es durchaus sein kann dass sie einen Fusstritt oder eine Kollision mit einem Mofa in Spanien hatte, dass es sich nicht um einen Tumor handelt. Ich werde sie in einem Monat nochmals röntgen und wenn es sich nicht verändert hat handelt es sich ziemlich sicher um einen ehemaligen Rippenbruch. 

Wir werden Kiwi so oder so behalten, sie schnuppert gerade das ganze Erdgeschoss im Haus ab. Die Katze interessiert sie nicht, rsp.sie begegnet ihr mit Respekt und auf Distanz. 
 
Unten hier die ersten News und Fotos aus dem neuen Zuhause:
Liebe Frau Scheidegger   
Kiwi geht es sehr gut! Sie lernt sehr schnell und sie ist extrem umgänglich! Mit der Katze versteht sie sich jetzt schon prächtig, es ist wirklich spannend wie sie sich angenähert haben! Sie meldet sich wenn sie Pippi oder Gaggi machen muss, sie ist so eine liebenswerte Hündin, ich bin so happy mit ihr und auch meine Familie findet sie toll! 

 
 
 
Jetzt gehe ich dann zu 1. Mal einen Spaziergang machen im Grünen. Im Garten fühlt sie sich schon wohl und wir üben ganz sanft Sitz und Fuss.. 
Ich habe noch Caro (Anmerkung: eine gemeinsame Freundin) um Rat gefragt weil Kiwi in der ersten Nacht gewinselt hat als ich ins Bett ging und sie somit alleine war. Ich habe dann bei ihr im Wohnzimmer auf dem Sofa geschlafen. Caro meinte, ich solle die nächsten Nächte gleich auf dem Sofa schlafen bevor sie anfängt zu winseln. Zum Glück ist unser Sofa bequem... :-) 
Nächste Woche arbeite ich wieder und zeige die Laborbefunde welche Sie mir gemailt haben Dr. S. Schellenberg.
 
Ich melde mich nach dem Probespaziergang nochmals bei Ihnen.   
Freundliche Grüsse   
Nicole L.   
 
Liebe Frau Scheidegger   
Der Spaziergang war ein voller Erfolg. Ich habe 2 Mal die gleiche Tour durch den Wald gemacht. Beim 1. Mal waren die gefällten Baumstämme am Wegrand riesig und bedrohlich... Beim 2. Mal hat sie Kiwi gar nicht mehr beachtet... :-) 
 
Liebe Grüsse aus dem sonnigen H………..  
Nicole L. 


31. Oktober 2018 Kiwi lernt Tag für Tag dazu :
28.10.18:
Liebe Frau Scheidegger   
Es ist wirklich eindrücklich wie Kiwi Tag für Tag dazu lernt! :-) 
Sie fühlt sich schon richtig wohl im Haus und Garten das zeigt sich indem sie total verspielt mit ihren Spielzeugen umgeht.. Gestern habe ich im Qualipet ein Stück Hirschgeweih gekauft, - sie liebt ihn! Kiwi hat innert kürzester Zeit ihren Büffelfellknochen verschlungen, deshalb brauchte ich eine Alternative um sie zu beschäftigen. 
Spaziergang sind ihr noch etwas suspekt, vorallem wenn Menschen und Autos auftauchen, aber sie macht es sehr gut!
Am 16.11. gehe ich zum 1.Mal in den Junghundekurs, ich glaube bis dann ist sie sicher ganz angekommen bei uns... 
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag und grüsse Sie freundlich aus dem kalten H………..
Nicole L. 
30.10.18:
Grüezi Frau Scheidegger 
Kiwi hatte gestern ihren 1. Bürotag und hat ihn souverän gemeistert! 
Heute hat ihre Läufigkeit begonnen, ich hole jetzt ein Höschen bei Meiko... 
Kiwi ist ein superlieber Hund, Zuhause ist sie wirklich angekommen und im Garten spielt sie am liebsten mit einem Ball. Sie ist gelöst und glücklich! 
Jetzt muss ich schauen dass sie langsam lernt, dass Spaziergänge auch schön sein können, sie zeigt sich bis jetzt eher gestresst. Ich achte darauf dass sie nicht zuviele Eindrücke auf einmal bekommt, aber sie lernt dazu und ich bin zuversichtlich dass das bald klappen wird! 
Vom Timing her passt es mit der Läufigkeit, denn am 16.11. beginnt unser Junghundekurs, bis dann sollte sie nicht mehr so stark riechen... :-). 
 
Ich hoffe bei Ihnen ist auch alles okay und das Wetter nicht so garstig wie bei uns...   
Freundliche Grüsse 
Nicole L. 
 
Ich möchte an dieser Stelle mit den News von Kiwi auch für ihr Schwesterchen Lissy Werbung machen, die noch immer ein Zuhause sucht. Sicher wird auch Lissy in einem neuen Zuhause bei den richtigen Menschen mit Zeit und Geduld ein toller Hund werden.