Hundepension "Grisette"
Startseite


   Roque - jetzt Rocky - befand sich auf einer privaten Pflegestelle, bis er in sein Zuhause ziehen durfte.
27. Juli 2020: Rocky - News


Name:                     Roque
Geboren:                2010
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Rüde kastriert
Grösse:                  34 cm / 7 Kg

Juni 2020 Vorstellung von Roque :
Roques spanische Besitzer wollen Roque abgeben, weil sie anscheinend keine Zeit mehr für ihn haben. Nun reist Roque wenn alles klappt noch diesen Monat in die Schweiz und darf dann bei einer lieben Freundin einziehen. Wir freuen uns sehr für ihn, er wird ein ganz liebevolles und schönes Zuhause bekommen, danke Charlotte


23. Juni 2020 Roque ist angekommen :
Zusammen mit Otelo, Tico und Gary ist letzten Samstag auch Roque im Jura angekommen und durfte direkt auf eine private Pflegestelle umziehen. Die Reise hatte den Hundeopa ziemlich mitgenommen.



Trotz mehreren Versuchen, Roque in Spanien vor der Ausreise ins Refugio zu nehmen, beharrten die Besitzer darauf, dass er bis zur Abreise bei Ihnen bleiben soll. So kam hier ein spindeldürres Hundchen an das auch dringend einen Frisörtermin benötigt.
Nun ist Roque für einige Tage auf seiner Pflegestelle, ist dort schon aufgeblüht, freut sich sehr wenns spazieren geht, frisst wie ein kleiner Mähdrescher - wen wunderts - und hat sein Lieblingsplätzchen neben Pflegefrauchens Bett gefunden:

 

Hier noch ein paar Worte vom Pflegefrauchen:
21.06.20:
Ä Sunntigsgruess vom Roque
Är het die ganzi Nacht näbem Bett uf em Teppich gschlofe.
Hüt hei mir ä schöne Weiher Schpaziergang gmacht. Hunde und Chatze Begägnige absolut keis Problem.
Dr Roque freut sich wie verruckt, wenn är cha goh Schpaziere. Ig cha ihn ohni Problem is Outo lüpfe.
Sy Appetit isch gross. Chasch us dr Wohnig ohni das är bäuet.
Das isch ganz äs liebs Hundeli.
22.06.20:
Dr Rocky isch äs super Hüngli. Schtiu, und suber. Ig chane uflüpfe und s'Gschirrli ohni Problem a- und abzieh. Einzig d'Schtäge ufeloufe wott er nid. Goh de noh einisch mit eme Wienerli vorah.

Bald darf Roque - der nun Rocky genannt wird - in sein neues Zuhause im Bernbiet umziehen, wo er schon voller Freude erwartet wird.

30. Juni 2020 Rocky ist umgezogen :
Heute haben Pflegefrauchen Rösly - nicht nur ein supertolle Pflegestelle sondern nebenbei auch noch die beste Mutter der Welt - und ich den kleinen Rocky in sein neues Zuhause in der Nähe von Bern gebracht. Begleitet hat uns auch die kleine Stella, Röslys "Nudle".

 

Während der Zeit bei Rösly wurde aus dem kleinen Häufchen Elend das aus Spanien angekommen ist ein jeden Tag mehr Freude am Leben findender kleiner - und nach dem Frisörtermin auch hübscher - Hund. Es ist immer wieder wunderschön erleben zu düfren, wie so ein Hund aufblüht. Nun durfte er bei einer lieben Freundin einziehen und wird dort ein ganz tolles Leben haben, wir freuen uns sehr, danke Charlotte. Hier bereits die ersten Fotos aus dem neuen Zuhause:
Hallo Sandra
Der Abendspaziergang ging auch gut, er scheint den Weg schon zu kennen. Wir trafen einen Zwergpudel, Rocky hüpfte ganz aufgeregt um ihn herum und wollte wohl spielen. Aber der andere blieb bockstill stehen. Seine Öhrchen wippen beim Gehen
Wir gingen dann durchs Haus zurück. Und dort sah er im bodenlangen Glasfenster sein Spiegelbild - und freute sich schon wieder vergeblich... Er kam problemlos in den Lift (bei Teddy dauerte das Monate!).
Er ist ein ruhiges Hundli. Ich frage mich, ob er überhaupt bellt? Stört mich aber gar nicht, Teddy hat hier ein anfangs oft gekläfft, wenn andere Hunde vorbeiliefen. Das muss nicht sein.
Zwischendurch legte er sich auf dem Balkon an die Sonne.


 
Das Bettchen interessiert ihn nicht, aber das kommt vielleicht noch. Er schläft jedenfalls überall ganz tief - wohl auch, weil er wirklich nicht mehr viel hört.
Jedenfalls ist es ein Schätzeli. Und wir wachsen sicher bald zusammen.
Danke für alles auch an deine Mutter und schönen Abend euch allen.
Liebe Grüsse, Charlotte und Rocky

11. Juli 2020 Rocky lebt sich ein :
01.07.20:
Guten Morgen Sandra
Nachdem wir gestern gegen 10 abends nochmals eine Runde gemacht hatten, wo er alle Geschäfte erledigen konnte, schlief er bis gegen 7h durch!
Auf der ersten Runde heute morgen erledigte er wieder alles und markierte fleissig :-). Das Frühstück war offenbar etwas zu ausgiebig bemessen, aber er kann den Rest über den Tag verteilt nehmen wie es ihm passt. Muss mich halt umgewöhnen auf kleinere Portionen. Er ist ja wirklich ein Winzling und so zartgliedrig.
Er schläft jetzt viel und liebt offensichtlich sein Bettchen! Er kommt aber immer wieder, um seine Streicheleinheiten einzufordern, er kann nicht genug bekommen. Schön, wieder einen Schmuser zu haben!
Danke nochmals und liebe Grüsse
Charlotte
 
02.07.20:
Hallo Sandra
Schnell ein kleines Update:
Wir waren noch schnell im Qualipet, um ein zweites Orthobettchen für F zu holen, er liebt es sehr. Er lief im Geschäft rum, als hätte er sein ganzes Leben nichts anderes gemacht! Ich suchte auch eine Tasche, mit der ich ihn aufheben könnte für ins Auto, aber es passte nichts recht.
Wir üben jetzt mit dem Treppchen, das vorerst vor dem Sofa steht. Er stieg immerhin schon mal eine Stufe rauf - und legte sich auf der zweiten einfach hin :-).
Er frisst und verdaut noch immer viel. Er kackt 4-5 Mal pro Tag! Leider nicht im Gärtchen, das würde einiges erleichtern. Vielleicht kommt es noch. Er zeigt aber an, wenn er raus muss. Und freut sich ungemein, wenn wir rausgehen, hüpft schon im Gang ganz aufgeregt herum.
Im Übrigen hat er erstmals gebellt :-). Er wollte einen anderen Kleinen, den wir schon mehrmals getroffen haben, zum Spielen animieren, aber der wollte leider nicht, da bellte er ihn kurz an. Hohes Stimmchen natürlich :-).
Es ist lustig, wie viele Leute mich auf ihn ansprechen, weil er so ein Härziger ist. Leute die sonst kaum grüssten
Einfach alles super mit dem Schatz .



Schönen Abend und liebe Grüsse an alle
Charlotte
 
07.07.20:
Guten Abend Sandra
Jetzt ist Rocky schon eine Woche bei mir – und er kommt jeden Tag etwas mehr an. Als wir heute nach der Morgenrunde auf den Weg zum Gartentor kamen, fing er plötzlich an, wild herumzuhüpfen und dazu zu bellen (eigentlich mehr kläffen… diese Fusshupen haben ja alle so eine hohe Stimme). Ohne Leine wäre er wohl Kreise gerannt. Das kann er in Frankreich dann nachholen. Er war jedenfalls richtig fröhlich.Die Treppe nimmt er immer noch vorsichtig in Angriff, aber die letzten beiden Stufen nimmt er in einem Sprung! Die Muskeln nehmen wohl langsam Form anGrosse Hunde beachtet er nicht, bei kleinen will er sofort hin. Dabei macht er sich richtig gross! Und wenn sie ihm nicht passen, schnauzt er sie auch etwa an, der kleine Macho. Er markiert auch wie ein Grosser.
Er schläft tagsüber viel – wenn er nicht gerade frisst. Die Phase «Was der Bauer nicht kennt…» hat er hinter sich gelassen. Der arme Hund ist nämlich dem Hungertod nahe. Das geht so weit, dass er sich gestern sogar aus dem Kompostchübeli verköstigen musste! Ganz eifrig holte er Rüstabfälle raus und schmiss sie daneben auf den Boden , in der Hoffnung, darunter etwas Nahrhafteres zu finden. Aber bei mir ist ausser den Fruchtfliegen natürlich nichts Fleischiges drin.
Abends läuft er dann zu Hochform auf! Da wird er richtig lebendig, steht an mir auf und stösst mich mit den Pfoten an, macht auch lautstark auf sich aufmerksam.



Er will irgendetwas von mir – leider weiss ich nicht was, irgendwie spielen wohl. Weil ich nicht richtig darauf eingehe, wird er ganz irr und richtig hyperaktiv. Gestern musste ich ihn ins Bettchen schicken, damit er wieder runterkam. Das klappt allerdings nur, wenn ich mich daneben auch aufs Bett lege .
Ich realisiere erst im Nachhinein, was für ein eingespieltes Team wir waren, der Teddy und ich. Und das baue ich jetzt auch mit Rocky auf.
Also du siehst, es ist alles bestens mit dem Kleinen. Ich glaube, er ist glücklich hier
Schönen Abend euch allen und liebe Grüsse
Charlotte

27. Juli 2020 Rocky – News :
Guten Abend Sandra
Heute kommen wieder mal ein paar Rocky-News:
Daniel ist ein paar Tage da und erledigt einiges, für das ich nicht mehr die Kraft habe. Und verwöhnt mich mit gutem Kochen. Es ist auch schön, abends einfach noch dazusitzen und zu plaudern. Und er bespasst Rocky, was dem sehr gut gefällt .

Die Spaziergänge legen wir auf den Vormittag, bevor es zu heiss wird, und auf den Abend. Da will er am liebsten der Strasse entlang gehen! Überhaupt war ihm der Garten anfangs suspekt, er lief mir nur ein paar Meter nach - er kannte wohl vor allem Beton, um das Haus laufen war ok, da sind Gartenpatten oder Beton. Aber gestern hatte er ein paar wilde Minuten, rannte nach dem Spaziergang vor dem Haus im Kreis herum wie wild, sprang uns an und quietschte (wie diese Kleinen halt bellen...)! Eine Weile später ging er plötzlich selbständig den Garten erkunden bis zum Zaun! Danach legte er sich ins Wintergartenbett - damit hat er nun alle Liegeplätze hier ausprobiert und nutzt sie abwechslungsweise.



Er hatte vieles zu verkraften in den letzten Wochen, hier kann ich ihm die Zeit lassen, die er braucht, um alles kennenzulernen. Gestern trafen wir die Nachbarshündin, die ist auch 12 und ruhig, sie begrüssten sich ganz freundlich. Von der Leine lasse ich ihn noch nicht, weil ich ihn ja nicht zurückrufen kann, wenn er auf die Strasse läuft - und Strasse findet er halt einfach super. Es ist offenbar das, was er kennt. Weglaufen würde er sicher nicht, aber ich will nichts riskieren. Auf die Pfeife reagiert er leider nicht.
Er ist ganz allgemein sehr offen und neugierig geworden - wir wachsen langsam immer mehr zusammen. Da seine Haare wachsen, sieht er jetzt jede Woche ein wenig anders aus .

Wir wünschen euch allen eine gute Zeit und senden liebe Grüsse
Charlotte, Daniel und das Rocky-Schätzeli