Hundepension "Grisette"
Startseite

Princesa - jetzt Jessy - befand sich auf einer Pflegestelle im Kanton Aargau, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
16. Mai 2017: Jessy auf Amrum


Name:                     Princesa
Geboren:                ca. 2005
Rasse:                    Deutscher Schäferhund - Mischling
Geschlecht:            Hündin kastriert
Grösse:                  58 cm / 35 Kg


Mai 2015 Vorstellung von Princesa:
Eine spanische Tierschützerin hat Princesa gefunden, offensichtlich wurde sie ausgesetzt. Sie war in einem sehr schlechten Zustand, hatte mehrere Zysten, die entfernt werden mussten. Vermutlich wurde sie ihr Leben lang als "Zuchtmaschine" missbraucht.
Trotz allem ist sie sehr menschenbezogen und freut sich über jede Zuwendung und sucht den Kontakt:



Auch mit den anderen Hunden hier kommt sie gut zurecht. Wir hoffen sehr, dass wir für sie bald ein schönes Zuhause finden, an dem sie einen ganz wunderbaren Lebensabend verbringen darf.



Falls Sie Princesa ein passendes Zuhause bieten können  und sie unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Princesa ist geimpft, gechippt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Sie ist Leishmaniose-Positiv - allerdings bisher ohne Symptome - und benötigt entsprechende Medikamente. Princesa wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr  nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

26. Mai 2015 Katzentest mit Princesa:
Und wieder stand ein Katzentest auf dem Programm, dieses mal mit unserem Schäfi-Notfall Princesa. Also machten wir uns wieder auf den Weg zu Lindas Kater Maxli. Princesa stieg selber ins Auto und die Fahrt verlief sehr angenehm.
Kater Maxli interessierte sie herzlich wenig, ein Zuhause mit hundegewohnten Samtpfoten kommt daher unserer Meinung nach sicher auch in Frage:

Katzentest mit Princesa (movie)

Sehr schön zu sehen ist es auch, wie sie trotz ihrer Vergangenheit Lebensfreude zeigt:

Princesa und ihr Bällchen (movie)

Ach ja und frisch gebadet ist das Mädel auch schon, einem Umzug steht also nichts mehr im Wege, Interessenten dürfen gerne das Bewerbungsformular anfordern .

31. Mai 2015 Princesa durfte auf eine Pflegestelle umziehen:
Princesa lebt nun zusammen mit drei kleineren ebenfalls älteren Hunden und zwei Katzen auf einer privaten Pflegestelle in einem Haus mit Garten, bis ein definitives Zuhause gefunden wird. Dort wird sie bestens versorgt und auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet. Hier die ersten News von ihrem Pflegefrauchen:
Princesa lebt noch 
Auf der Heimfahrt war es so still, dass ich dachte, ich müsste mal nachsehen, ob Princesa überhaupt noch lebt. Nun, sie hat geschlafen. Da kann man das Radio aufdrehen so viel man will, wenn sie schläft, dann schläft sie! In der Tiefgarage kam ein Nachbar mit seinem Hund, da haben Rico und Samanta Radau geschlagen, da hat Princesa kurz gezeigt, dass sie auch noch eine Stimme hat, sonst hat man sie bisher nicht gehört. Ich denke sie ist durchaus Wohnblock tauglich! 
Lieber Gruss von den "Altersheimern" und bis später

  
 
Princesa muss noch viel lernen 
Die Nacht verlief problemlos, zuerst lag sie auf dem Boden, dann hat sie sich doch ein Bettchen ausgesucht. Mit den Büsi geht es gut, sie halten sich zwar noch im Hintergrund, aber Princesa beachtet sie nicht. Auf dem Spaziergang an der Leine wollte sie nicht pinkeln und so gab ich sei frei. Juhu sie hat dann auch gepinkelt, aber dann geriet sie in die Kuhweide und der Rückruf klappt natürlich noch nicht, als dann aber die jungen Rinder auf sie zu rannten war sie schnell wieder bei mir. Da haben wir noch einiges zum üben, aber sonst ist sie wirklich ruhig und lieb!
Lieber Gruss von den "Altersheimern"

07. Juni 2015 Princesa und die Büsi:
02.06.2015: Princesa lernt ihren Namen 
Princesa lernt langsam auf ihren Namen zu hören. Jedenfalls ab und zu, wenn sie gerade nichts Wichtigeres zu tun hat.


 
03.06.2015: Princesa und die Büsi 
Die Büsi fauchen jetzt Princesa kaum noch an und jetzt schlafen sie schon nebeneinander!



Ich wollte Princesa etwas Unterwolle auskämmen und siehe da, sie mag es! Dann wollte ich noch ihre Ohren putzen, aber das wollte sie dann gar nicht und so waren wir beim Tierarzt. Dort hat sie zwar gejammert, aber sonst hat sie es toll gemacht!

 
06.06.2015: Princesa in der Hundeschule 
Heute durfte Princesa mitkommen ins Mehrhundetraining. Übungen kann sie natürlich noch keine, sie ist aber recht gut mitgelaufen und bei den Abrufübungen hat sie auch toll mitgemacht. 
Liebe Grüsse von den "Altersheimern"

26. Juni 2015 Princesas Ausflug
Wir mussten unterdessen ein anderes Auto besorgen und das Absperrgitter geht nicht mehr bis zum Dach. Da Princesa ja gerne Auto fährt, dachten wir uns nichts dabei.



Bei einer Vorführung wären die Hunde eigentlich in ihren Boxen gewesen, da das Auto aber in der Tiefgarage stand, dachte ich Princesa hätte es bequemer im Auto. Sie war da aber anderer Meinung. Als ich aus dem Klo kam, wer stand da vor mir? Ja genau, Princesa. Das Personal fragte sich schon, woher dieser Hund käme. Sie muss aus dem Fenster des Autos gesprungen sein und mich von der Tiefgarage bis zum Speisesaal gesucht haben und zum Glück auch gefunden! Alleine gelassen zu werden ist nicht ihr Ding, dafür ist sie eine richtige "Schmusebacke" und lässt sich gerne von allen streicheln. 

Liebe Grüsse von den "Altersheimern"

01. Juli 2015 Princesa mag Wasser:
Princesa hat sich gut eingelebt und läuft problemlos eine Stunde mit und kühlt sich dann gerne im Bächlein ab.



Schwimmen tut sie nicht, aber planschen und herumspritzen tut sie sehr gerne. Ihr schöner Schwanz kann einem da doch recht duschen.

 
Princesa am Mobility 
Wir waren an einem Mobility-Anlass und ich durfte Princesa die Übungen zeigen. Mit einem Spielzeug konnte ich sie durch den Tunnel, den Pneu und über den Sprung locken. Auch Laufsteg und Wackelbrett hat sie gemeistert und Gegenstand tragen natürlich auch. Was Venis gar nie macht und Samanta war es zu heiss. Wenn man hecheln muss, kann man doch nichts im Maul tragen, oder?
Dann gingen wir in Luzern noch an den See und auch das hat sie sehr gut gemeistert. Weder die Enten, noch die Menschen oder der Verkehr konnten sie wirklich beeindrucken, nur wenn eine freche Ente ihr vor der Schnauze durchmarschiert, war sie etwas nervös, aber sonst hat sie es super gemacht! Ich finde sie einfach toll! 
Liebe Grüsse von den "Altersheimern"

05. Juli 2015 Princesas neues Auto:
Unser, oder eben Princesa's Auto ist jetzt hoffentlich ausbruchsicher und chic finde ich auch noch.


 
Princesa sucht Schatten
Spazieren gehen heisst im Moment, ans Bächlein gehen. Auf dem Hinweg geben sie noch Gas, vor allem Samanta, aber auf dem Rückweg wird dann bei jeder schattigen Stelle eine Pause eingelegt.


 
Liebe Grüsse von den "Altersheimern"
(Anmerkung: Morgen ist ein Tierarzttermin bei unserem Tierarzt für eine Blutabnahme, um eine neue Laboranalyse machen zu lassen. Aufgrund derer wird dann die weitere Behandlung von Princesa festgelegt. Hundepension "Grisette", Sandra).

13. Juli 2015 Schöne neue Fotos :
In der Zwischenzeit sind die Laborwerte hier und Princesa bekommt bis aus weiteres weiterhin täglich eine Tablette wegen den Leishmaniose-Werten. Ansonsten geht es ihr gut, sie zeigt keine Symptome. Wir hoffen, dass sich bald jemand meldet, der sie kennenlernen möchte. Hier noch ein paar neue Fotos von der lieben, hunde- und katzenverträglichen Hündin, die übrigens unser Tierarzt auch ganz toll fand:



10. August 2015 Princesa unterwegs:



19. August 2015 Princesa in den Bergen :
Wir haben einen Ausflug in die Berge gemacht und es hat allen sehr gefallen! Aber auch die Ausflüge auf die näheren Hügel haben sie nicht verachtet. 
Liebe Grüsse von den "Altersheimern"

 

13. September 2015 Princesa in der "Badewanne" :
Da es ja nochmals heiss gewesen ist, freute sich Princesa über jede Abkühlung. Diese "Badewanne" wurde zu ihrer Lieblingsstelle.


 
Liebe Grüsse von den "Altersheimern"

10. November 2015 Und jetzt.......... :
..........der Aufsteller der Woche....nein halt, mindestens des Monats wenn nicht des Jahres: Princesa durfte vor ein paar Wochen zu Freunden von uns zur Probe einziehen. Und nun darf sie definitiv für immer dort bleiben . Ich danke Ingrid und Enzo von Herzen, dass  ihr Princesa - jetzt Jessy - aufgenommen habt, sie hätte kein besseres Zuhause finden können.
Und an dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei der ehemaligen Pflegestelle von Jessy, Ruth und Olga und ihren Vierbeinern, ganz herzlich bedanken. Ihr habt ganz grossartige Arbeit geleistet und somit Jessy bestens auf ihr neues Zuhause vorbereitet. Ganz herzlichen Dank auch für die Übernahme der Tierarztrechnungen für die Zeit die Jessy bei euch verbracht hat. Ich bin sehr froh, dass wir auf so tolle Leute zählen können.
Hier nun noch ein paar Fotos aus dem neuen Zuhause:

    


 

17. Dezember 2015 Neue Fotos von Jessy :

  


25. Dezember 2015 Jessys Frauchen berichtet :
Guten Morgen Sandra  
Endlich komme ich dazu, Dir über Jessy zu berichten. Die Fotos habe ich ja schon letzte Woche geschickt.
 
Jessy hat sich sehr gut bei uns eingewöhnt. Mit den Katzen läuft es prima, obwohl ich glaube, dass sie manchmal etwas eifersüchtig ist, wenn wir die Katzen streicheln . Aber selbst wenn die Katzen ihre 5 Minuten haben und vor ihrer Nase hin- und herflitzen, bleibt Jessy die Ruhe selbst.
 
Wir haben ja nicht wirklich Winterwetter und sie geniesst so manche Stunde an der Sonne im Garten. Sie ist überhaupt eine Sonnenanbeterin. Wenn es irgendwo im Haus einen sonnigen Platz hat, legt sie sich dort hin und döst. Sie ist sehr gerne draussen und mag noch gut und gerne 1 – 1.5 Stunden spazieren gehen. Während den Spaziergängen lassen wir sie nach dem Futterbeutel jagen. Den liebt sie! Zu Beginn hat sie recht schnell aufgegeben, wenn sie ihn nicht gefunden hat, aber mittlerweile sucht sie ausgiebig und man merkt ihr die Freude an, wenn sie ihn gefunden hat .
 
Zuhause schläft/döst sie meistens. Die Dame ist ja immerhin schon stolze 10 Jahre alt! Da darf sie auch mal ein längeres Schläfchen halten  .
 
Ich kann wirklich nur Gutes über Jessy sagen. Sie ist eine ganz Feine und wir haben den Plausch mit ihr. Wir hoffen, dass sie noch eine ganze Weile bei uns bleiben kann.  
Liebe Grüsse
Ingrid & Enzo

18. Februar 2016 Jessy, die Rosen(dünger)königin :
Hallo Sandra  
Wie geht es Dir? Ich habe auf der Homepage gesehen, dass Du wieder viele neue Hunde aufgenommen hast. Mir persönlich gefällt ja Fado mit seinen Glubschaugen besonders gut ! Finde den super!
 
Mit Jessy läufts gut. Mit der Sicherheit im neuen Zuhause wurde sie immer frecher  !
Da sie lange Zeit kränklich war mit ihrer Haut und dem Juckreiz, haben wir sie halt ein bisschen getüdelt. Jetzt haben wir die Schraube wieder etwas angezogen und Madame darf sich nicht mehr alles rausnehmen. Das hat sie aber schnell begriffen. Sie ist überhaupt eine sehr schlaue Hündin. Sie begreift schnell, was man von ihr will und kann das dann auch umsetzen.
 
Natürlich hat sie auch ein paar Eigenschaften, die wirklich nicht so prickelnd sind. So isst sie mit Vorliebe den Kacka von anderen Tieren (Katzen und Schafe). Dann kann sie auch noch genüsslich schmatzen . Leider hat sie vor einer Weile Rosendünger gefressen, als sie alleine Zuhause war. Ich bin dann mit ihr zu Patrick und sie hat noch im Auto angefangen zu erbrechen. Auch in der Praxis hat sie erbrochen und so musste ich gleich ins TÜZ fahren. Da wurde die Maus an den Tropf gehängt und musste über Nacht dort bleiben.
Zum Glück hat sie alles ohne bleibenden Schaden überstanden und ist jetzt zum Glück wieder munter, gsund und gfrässig.
 
Die Leishmaniose haben wir gut im Griff mit den Tabletten. Den Juckreiz zwar auch, aber wir bzw. der Dermatologe weiss noch immer nicht, woher sie den Juckreiz hat. Die neuen Tabletten helfen sehr gut. Sie ist im Moment auch immer noch auf einer Futterdiät, da eine Futterallergie nicht ausgeschlossen ist. Wir haben vor kurzem die Tablettendosis halbiert und das ging auch recht gut. Sie kratzte sich nur unwesentlich mehr. Vor einer Woche habe ich dann die Tabletten ganz abgesetzt (gemäss Dermatologe) und siehe da, der Juckreiz kam zurück. Habe sie sofort wieder auf die halbe Dosis gesetzt, weil ich nicht will, dass sie sich wieder so plagt. Es ist zum Haare ausreissen! Aber wir kommen schon noch dahinter  .
 
Mit den Katzen läuft es nach wie vor super. Fili, das Weibchen, schmust manchmal mit ihr. Jessy schaut mich dann jeweils mit grossen Augen an: Hilfe, was soll ich tun  ?
Sie schmust ja für ihr Leben gern, aber bitte nur mit Zweibeinern!
Unsere Heizung ist vor gut anderthalb Wochen kaputt gegangen. Und bis die neue Heizung da war, haben wir uns mit dem Cheminée und Heizlüftern helfen müssen. Und natürlich Hund und Zweibeiner auf dem Sofa gekuschelt unter einer warmen Decke. Jessy hat das richtig genossen! Und wir auch  

Ich kann Jessy die Pfoten abputzen soviel ich will, irgendwie sind die immer dreckig  . Da ist der Sommer schon einiges besser!
Äkschn-Jessy. Sie ist wirklich topfit für eine so alte Dame! Enzo hat letztes Wochenende ein kleines Video gemacht, wo sie sich fast nicht mehr einkriegt vor lauter rennen! Ich sag ihm, er solls Dir schicken. Es ist wirklich schön zu sehen, was für eine Lebensfreude Jessy hat.


 
Bei Dir hört die Arbeit auch nie auf. Finde es so toll, was Du alles machst für die Hunde und wieviel Energie Du reinsteckst!
 
Was ich noch fragen wollte: weisst Du genaueres über Jessys Vorgeschichte? Also mehr, als das, was Du bereits auf der Homepage aufgeschaltet hast. Gibt es Fotos von der Zeit, wo sie aufgegriffen wurde? Ist ihr ehemaliges „Zuhause“ bekannt? Woher ist die Info, dass sie als Zuchthündin missbraucht wurde? Wurde sie körperlich misshandelt?
Falls Du nicht mehr weisst, es ist nicht wichtig. Es nimmt mich nur wunder.
 
Meine Einschätzung von Jessy ist, dass sie eine sehr selbstsichere Hündin ist. Sie hat ihren eigenen Kopf und wir müssen uns zwischendurch durchsetzen, damit sie nicht den Grössenwahn bekommt . Trotz allem ist sie sehr unterwürfig, sobald man die Stimme erhebt oder auf etwas besteht.
Sie hat durchaus Jagdtrieb, welchen wir mit dem Futterbeutel in die richtigen Bahnen lenken möchten. Das klappt sehr gut, sie lässt sich auch mit „Wild in der Nase“ gut abrufen. Auch das mit dem Treibball funktioniert sehr gut. Aber sie versucht öfters, selbständig zu agieren.



Für mich ist das spannend zu sehen. Es zeigt mir, dass sie irgendwann gelernt hat, dass sie für sich selber schauen muss (deshalb die Frage, ob sie wirklich ein Zuhause hatte oder auf der Strasse gelebt hat). Ihr zu zeigen, dass nun wir schauen und sie sich „zurücklehnen“ kann, ist eine kleine Herausforderung .
Sie liebt ebenso Such-Spiele und ist wirklich gut darin!  
So, genug geschwärmt. Sie ist einfach ein Super-Hund!
 
Liebe Grüsse
Ingrid

    

05. März 2016 Gemeinsame Siesta :



Wie mir Jessys Frauchen letzthin berichtet hat (wir haben uns bei einer Weiterbildung - der Show vom Hundeprofi Martin Rütter - getroffen ), kommt der Juckreiz übrigens von einer Allergie auf Hausstaubmilben.


11. Juni 2016 Jessy am Spuren :
Hallo Sandra
Ich wollte Dir nur kurz mitteilen, dass es Jessy sehr gut geht und Dir noch zwei neue Fotos schicken.
Auf dem zweiten Foto sind wir am „spuren“. Darin ist sie top (wie eigentlich überall…).
Sie ist sehr fit und möchte immer und überall dabei sein!

   
 
Wenn Du/Ihr mal wieder Zeit und Lust habt, würden wir gerne mit Jessy vorbeikommen für einen kleinen Besuch.
Viele Grüsse
Ingrid

31. Oktober 2016 Jessy machte Urlaub im Jura :
Ich habe mich sehr gefreut, als Jessy für ein paar Tage bei uns in der Pension Urlaub machte. Ich habe eine aufgestellte und fröhliche Hündin getroffen, die, ich gebe es zu, das Sonderprivileg hatte, die Nacht bei uns im Schlafzimmer zu verbringen. Und dies mal vollem Einverständnis von Nikan . Tagsüber verbrachte Jessy ihre Zeit im Familienrudel.


 

16. Mai 2017 Jessy auf Amrum :
Liebe Sandra  
Es ist schon wieder etwas her, seit ich mich gemeldet habe.
Jessy geht es gut! Wir waren kürzlich in den Ferien auf der Nordseeinsel Amrum. Es war einfach toll und wir haben die langen Strandspaziergänge sehr genossen. Jessy war richtig übermütig und hatte Spass an den Wellen. Sie hat die Wegstrecke jeweils 2 x gemacht, hin und her, vor und zurück :-).
 
Auch sonst habe ich nur Gutes von ihr zu berichten. Sie ist einfach toll. Immer und überall dabei, sehr schlau, will gefördert werden, erledigt Aufgaben und sucht Fährten mit grossem Eifer und lehnt sich am Abend genüsslich zurück, um in den Schlaf gekrault zu werden.
 
Die Leishmaniose und die Allergie haben wir sehr gut im Griff. Per Ultraschall hat man gesehen, dass sie sehr viele Kristalle im Darm durch das Alopurinol gebildet hat. Wir haben danach umgestellt auf purinarme Barffütterung. 8 Wochen später sind kaum mehr Kristalle vorhanden! Leider hat sich beim letzten Tierarztbesuch herausgestellt, dass sie eine massiv vergrösserte Milz hat. Nach sorgfältigem Überlegen und auf Anraten des Tierarztes, werden wir diese entfernen lassen. Sobald die OP durch ist, werde ich mich wieder bei Dir melden.
 
Ferienfotos schicke ich Dir separat, habe diese nur auf dem Handy.  
Liebe Grüsse Ingrid