Hundepension "Grisette"
Startseite

Lady - jetzt Tiza - befand sich auf einer Pflegestelle im Jura, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
24. Januar 2017: Tiza ist nach wie vor Klasse


Name:                     Lady
Geboren:                15.06.2014
Rasse:                    Galgo espanol
Geschlecht:            Hündin kastriert
 



Juni 2016 Vorstellung von Lady:
Lady wurde in Spanien herrenlos aufgefunden, von ihrer Vorgeschichte weiss man nichts. Sie landete in unserem 
Partnertierheim  Galgo Freedom, wurde dort für die Ausreise vorbereitet und kam nun zusammen mit Ayuma vor kurzem zu uns in den Jura.
Lady lebt auf einer Pflegestelle mit grossen und kleinen Hunden und einem Kater zusammen. Sie ist zutraulich, selbstbewusst und hat keinerlei Ängste.

  

 

Falls Sie Lady ein passendes Zuhause geben möchten  und sie unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Lady ist geimpft, gechippt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

05. August 2016 Lady ist umgezogen :
Vor einigen Tagen hatte die hübsche Lady sehr netten Besuch aus dem Züribiet. Nun durfte sie heute umziehen in ein wunderschönes Haus mit grossem eingezäuntem Garten. Hier bereits die ersten News von dort:
Hallo Frau Scheidegger
Wir sind gut zu Hause angekommen. Die Fahrt lief entspannt, wenn Lady auch leider ihr Essen ausgekotzt hat.
 
Hier hat sie schon das Haus und den Garten erkundet und ihr Schweineohr gegessen. Die erste Begegnung mit den Katzen lief problemlos und ihr wurde gleich von unserer Tara klar gemacht, wer hier das Sagen hat. :-D

Erkundung des Gartens Immer noch im Garten
     Lecker Schweineohr auf ihrem Platz mit Panoramablick in den Garten
 
Wenn wir auf dem Sofa liegen, legt sie sich auch schon entspannt hin - sogar auf ihre Decke (das Bett kommt leider erst morgen an) - und sie hat auch schon ein bisschen geschlafen. Sobald einer von uns aufsteht, läuft sie aber momentan noch jedes Mal hinterher. Das wird schon. Einzige Herausforderung momentan noch: die offene Wendeltreppe. Damit weiss sie nichts anzufangen. Aber auch das werden wir in den nächsten Tagen üben.
 
Also alles gut soweit. Wir geniessen es jetzt schon sehr mit ihr.  
Viele Grüsse und vielen Dank noch mal,
Ann-Kathrin S.

16. August 2016 Lady heisst jetzt Tiza :
Hallo Frau Scheidegger  
Inzwischen ist fast eine Woche vorbei, seitdem wir Lady bei Ihnen abgeholt haben.
Nach einer Woche können wir folgendes sagen:
 
Lady - die bei uns nun Tiza heisst - hat sich vollkommen entspannt bei uns eingelebt. Vom ersten Tag an hat sie gut gegessen, auch das neue Futter schmeckt ihr gut. Unseren grossen Sessel im Wohnzimmer hat sie für sich auserkoren (was super ist, endlich sitzt da mal jemand drauf) und auch das Hundebett daneben wählt sie immer gerne als Schlafplatz. Vor allem, wenn die Sonne durch das Fenster hineinscheint und sie die Wärme geniessen kann.

Auf dem Lieblingssessel  Nochmal auf dem Lieblingssessel

Dementsprechend unauffällig ist sie tagsüber und insbesondere nachts im Haus. Die Katzen sind ganz froh, dass sie die Wendeltreppe noch nicht laufen kann und wir belassen es momentan dabei, damit die Katzen oben ihren Rückzugsort haben. Sie sind nämlich die einzigen, die sich über die neue Mitbewohnerin nicht so wirklich freuen... :-) Tiza ist aber im Haus absolut lieb zu ihnen, deswegen ist das nur eine Frage der Zeit.

 
Ganz begeistert springt Tiza jedes Mal auf, wenn wir uns in Richtung Haustür bewegen und dann auch noch ihre Leine in die Hand nehmen. Spazierengehen ist die absolute Lieblingsbeschäftigung, auch wenn wir sie natürlich momentan noch gar nicht ableinen. Dafür darf sie im Garten frei toben - was sie auch hin und wieder macht, wenn wir entsprechend mitspielen. Wir müssen uns eindeutig noch auf die Suche nach ein paar Hundespielpartnern machen.

Im Garten Mittagspause im Garten
 
Mit unserem Sohn Luis kann sie natürlich noch nicht so viel anfangen, ist aber vorsichtig und freundlich zu ihm, sodass wir auch hier keine Sorge haben. Und auch wenn er mal vollkommen entrüstet durch's Haus schreit, bleibt sie gelassen und lässt sich dadurch nicht stressen.

Überall ist es gemütlich
 
Alleine bleiben hat auch schon gut geklappt. Sie hat sich nach einer Weile brav auf ihren Sessel gelegt und geduldig abgewartet, bis ich nach einer Stunde wieder da war. Mal sehen, ob das so bleibt, denn inzwischen merkt man, dass sie sich immer stärker an uns bindet. Heute Morgen gab es doch tatsächlich das erste Weinen, als mein Mann das Haus verlassen hat und ich noch oben war. Ihre Begrüssungen werden nun auch immer ausgiebiger - sie scheint sich also bei uns wohl zu fühlen und hat meinen Mann als ihren absoluten Helden auserkoren. Kein Wunder, schliesslich macht er jeden Tag die spannenden Joggingrunden mit ihr, während es bei mir eher langweilig gemächlich am Kinderwagen vorwärts geht.


 
Alles in allem - wir sind begeistert und können uns ein Leben ohne Tiza jetzt schon nicht mehr vorstellen. Sie bereichert unseren Tag und wir sind froh, dass sie bei uns ist.
 
Vielen Dank noch mal, dass wir sie zu uns holen durften.

Geniessen der Abendstimmung
 
Viele Grüsse
Ann-Kathrin, Dirk & Luis

26. Oktober 2016 Tolle News – fantastische Fotos:
Hallo Sandra
Hallo Linda  
Nun ist Tiza schon seit 2,5 Monaten bei uns und inzwischen ein festes Familienmitglied, das wir uns gar nicht mehr wegdenken können. Wir sind unglaublich glücklich mit ihr und ich glaube, sie fühlt sich bei uns ebenfalls pudel... äh windhundwohl. Gerade sind wir aus zwei Wochen Urlaub in Italien zurück und wir sind begeistert, wie sie einfach alles mitmacht, als wäre es jeweils das Selbstverständlichste überhaupt.
 
Inzwischen haben wir nämlich schon so einige Unternehmungen gemacht, seitdem sie bei uns ist und sie kann stolz sagen, dass sie schon in all diesen Verkehrsmitteln unterwegs war: angefangen mit dem Auto, das anfangs unbeliebt war, in das sie aber inzwischen von alleine reinhüpft und im dem sie nun auch alle Nahrung bei sich behält. Weiter mit den allgemein bekannten öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn, sowohl in der Rush Hour als auch auf Langstreckenfahrten über 8 Stunden. Ausserdem auch schon auf Booten verschiedener Grössen sowie etwas exotischer in Gondeln, Zahnradbahnen und vor einigen Wochen sogar im Sessellift. Egal was, Tiza macht alles wie selbstverständlich mit und auch wenn sie bei dem einen oder anderen Gefährt skeptisch oder ängstlich war, hat sie sich immer ein Herz genommen und ist mit uns eingestiegen.
 
Mit diesen ganzen Verkehrsmitteln hat Tiza auch schon einige Orte erkundet. So kennt sie inzwischen ein paar Schweizer Berge, hat eine neue beste Freundin in Norddeutschland (die Podenco-Mixhündin Rosa meiner Schwester) und kennt alle Sehenswürdigkeiten der Toskana (wobei ihr der Strand eindeutig am besten gefallen hat).

Im Sessellift Auf dem Stanserhorn
Wandern in Hoch Ybrig Mit Freundin Rosa
 
Aber auch Zuhause ist sie ein Engel. Windhundtypisch verschläft sie entspannt den Grossteil des Tages in IHREM Sessel, von dem sie sich abends zum Pipi machen auch nur schweren Herzens aufbewegt. Sie ist vorsichtig mit den Kätzchen, zerstört nichts, bleibt problemlos alleine, läuft auf Spaziergängen inzwischen problemlos ohne Leine, versteht sich mit wirklich jedem fremden Hund und klaut für einen Galgo relativ wenig aus der Küche. :-) Vor allem aber ist sie unglaublich vorsichtig mit unserem Luis. Sie legt sich oft in seine Nähe und ist auch oft zur Stelle, wenn der Kleine mal weint.

 
 
 
Wir sind so froh, dass sie bei uns ist und können uns unsere Tage gar nicht mehr ohne sie vorstellen. Auch die Katzen haben sie inzwischen als Familienmitglied akzeptiert.
 
Hier habe ich auch noch ein paar Bilder sowie ein Video von ihr am Strand im Italienurlaub:

 
Danke noch mal für diesen tollen Hund!!!
Liebe Grüsse von
Dirk, Luis und Ann-Kathrin mit Tiza, Tara und Willow 

24. Januar 2017 Tiza ist nach wie vor Klasse :
Hallo Sandra
Als ich gerade Kira mit Begeisterung bewundert habe, ist mir eingefallen, dass ich mich nie zurückgemeldet und für die Tipps bedankt habe. Das möchte ich hiermit tun und euch noch alles Gute fürs neue Jahr wünschen. Tiza ist nach wie vor Klasse und wenn ich es uns zutrauen würde, würde ich direkt Kira als Spielpartnerin dazuholen... aber das ist noch etwas viel im Moment. Ich bin sicher, dass sie sowieso in Kürze ein Zuhause finden wird.


Viele Grüsse 
Ann-Kathrin