Hundepension "Grisette"
Startseite

Hanna befand sich auf einer Pflegestelle im Jura, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
01. Juli 2016: Besuch bei Hanna



Name:                     Hanna
Geboren:                Januar 2010
Rasse:                    Mischling
Geschlecht:            Hündin kastriert
Grösse:                  51 cm


März 2015 Vorstellung von Hanna:
Hanna und ihre Schwester kamen im Sommer 2011 im Tierheim El Cobijo in Spanien an. Beide waren sehr verängstigt, sie wurden bisher nur in einer Garage gehalten ohne menschlichen Kontakt. Am Anfang konnte man sie kaum anfassen und sie versuchten zu schnappen. Die Spanier arbeiteten sehr viel mit Hanna und sie machte gute Fortschritte. Menschen gegenüber, die ihr genügend Zeit geben sie kennenzulernen ist sie unterdessen lieb und lässt sich streicheln.



Hanna durfte nun auf eine Pflegestelle hier in der Schweiz umziehen, bis ein passendes Zuhause gefunden wird.
Hier ein erstes Video vom Morgen nach ihrer Ankunft hier bei uns:


Für Hanna kommt nur ein ländlich gelegenes Zuhause in einem Haus mit Garten in Frage bei Menschen mit Hundeerfahrung. Gerne auch zu einem bereits vorhandenen souveränen Ersthund.

Falls Sie Hanna ein passendes Zuhause bieten können  und sie unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Hanna ist geimpft, gechippt, kastriert und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

24. März 2015 Bericht der ersten Tage:
Hier die ersten News von Hannas ersten Tagen auf der Pflegestelle:
20.03.15 Morgens:
Liebe Sandra
Uns geht es gut, wir hatten eine ruhige Nacht. Hanna hat mit Marley und Luz-Libby im Wintergarten geschlafen, mit ein paar Decken am Boden, damit sie nicht (er)friert. Sie ist - zum Glück - verfressen, da macht sich wohl der Labi bemerkbar und dank Gudeli und Bauchkraulen habe ich ihr heute Morgen das Gstältli wieder anziehen können. Sie ist schon sehr ängstlich, jede hektische Bewegung lässt sie zusammenzucken und die Stimmen im Radio machen ihr Angst. Der Lärm der Autobahn auf dem Abendspatzi hingegen hat sie nicht gestört, aber Bisi gemacht hat sie nicht, auch heute Morgen noch nicht. Der Garten ist (noch) kein sicherer Ort, sie bleibt da nur, wenn ich sie locke und sie macht mit gesenktem Kopf eine kleine Runde, dann wieder ab ins Haus.
Ich hoffe, sie kann sich im Laufe des Tages entspannen, jetzt gerade liegt sie neben mir auf ihrer Decke, auch der Kopf liegt am Boden und bleibt dort, sogar wenn ich aufstehe. Das hat sie gestern noch nicht geschafft und sie ist bei jeder Bewegung von mir aufgejuckt.
Einen schönen Tag wünschen wir
Veronika, Marley, Luz-Libby und Hanna
 
20.03.15 Mittags:
Liebe Sandra
Wir sind grad vom Spatzi zurück. Hanna hat sich rundum versäubert und hochzufrieden im Mist gewälzt. Es ist - abgesehen vom Mist - eine Freude mit ihr unterwegs zu sein. Sie ist sehr aufmerksam und geht prima an Leine und Flexi. Jetzt machen wir Siesta.
Liebe Grüsse V.  
 
22.03.15:
Liebe Sandra
Hanna geht es gut. Sie macht Fortschritte, wenn auch im Leiterlispiel Modus. Sie ist eine absolut liebenswerte Hündin, hat mit Sicherheit in ihrer Kindheit einiges gelernt, z.B. Autofahren. Sie springt selber ins Auto und geht in Libbys Box, dann ist Ruhe. Natürlich gibt es Phasen, wo sie sich verängstigt versteckt, aber plötzlich, wie man einen Schalter umkippt, ist sie wieder da, kommt neugierig schauen, wo ich bin. Sie hat eine ganz schlimme Kastrationsnarbe, die ich mit Narbensalbe pflege. Das geniesst sie.
Schönen Sonntag von uns allen V.
 
24.03.15:
Liebe Sandra
Hanna hat mir heute morgen einen Finken geklaut. Jetzt habe ich ihr dafür eine quietschi Tier ins Bett  - sehr praktisch in der Küchentür ;-) - gebracht, sie erweitert ihren Aktionsradius, ich freue mich. 
Liebe Grüsse V.


Gestern Nachmittag haben Hanna und ihre beiden weissen Freunden Marley und Luz-Libby ein paar Stunden bei uns in der Pension verbracht. Der Kontakt hier mit den ihr noch fremden Hunden ging problemlos. Zu Marley und Libby hat sie schon eine gute Bindung. Als  gleich angrenzend an den Auslauf ein lärmiger Traktor auftauchte, hat das Hanna überhaupt nicht gestört (sh zweites Video).

Hannas Kurzurlaub Vol. 1

 


27. März 2015 Eine Woche Hanna:
Liebe Sandra
Hanna meistert ihre neue Situation weiterhin prächtig. Sie hat inzwischen Bekanntschaft gemacht mit Schnee und sie war hell begeistert, mit den Grosskindern gab es auch keine Probleme, Hanna liess sich streicheln und der Spaziergang war sehr entspannt. Hanna geht jetzt an der Schleppleine, sie hat einen sehr guten Appell und kehrt sofort um, wenn ich rufe.



Weil ich inzwischen weiss, wie sie reagiert, wenn sie in Panik gerät - in Bellelay, Begegnung mit Pferden - bin ich sehr vorsichtig. Deshalb weiche ich auch Hundebegegnungen aus, wenn ich alle drei an der Leine habe. Hanna ist zwar freundlich zu Mensch und Hund, am letzten Samstag auf dem Hundeplatz zum Beispiel. Hanna hat noch nie geknurrt oder sich irgendwie aggressiv verhalten. Sie weicht, wenn sie erschrickt, bei den auf uns zu galoppierenden Pferden zum Beispiel,  oder sie sucht Schutz bei mir. Sie hat in der kurzen Zeit schon eine Bindung an mich aufgebaut und fühlt sich sicher in meiner Nähe. Darüber bin ich natürlich sehr glücklich.

Der Fernseher macht ihr immer noch Angst und nachts bellt sie manchmal, ich weiss nicht warum. Sie ist sofort wieder ruhig, wenn sie meine Stimme aus dem 1. Stock hört - dahin getraut sie sich noch nicht und ich möchte nicht anfangen unten zu schlafen - für mich ist es ok. Mit der Zeit wird sie sich an die Zivilisationsgeräusche gewöhnen, hoffe ich, denke ich. Zur Unterstützung füttere ich sie mit Brain Food, Bananen, Fisch, Nüsse, Äpfel, Grünzeug sowieso. Ich glaube, wegen dem feinen Futter liebt sie mich so ;-)
 
Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes und friedliches Wochenende
Veronika mit Anhang

12. April 2015 Hanna an der Aare:
Hanna war mit ihrem Pflegefrauchen Veronika und ihren Hunden Libby und Marley an der Aare spazieren. Es ist unglaublich, wie grosse Fortschritte Hanna bereits gemacht hat:

An dieser Stelle ein riesen Kompliment an Veronika, du machst das wirklich fantastisch ! Dank dir darf Hanna endlich leben wie sie es verdient hat.

Und auch mit den Grosskindern von Veronika klappt es gut:
Liebe Sandra
Leider ist aus unseren Wallis Ferien nichts geworden, Danie wurde krank und so sind die Grosskinder jetzt bei mir für ein paar Tage. Hanna meistert auch diese Situation vorbildlich. Am Morgen bellt sie zwar, wenn die Kinder plötzlich und unvorbereitet in der Küche stehen, weil sie vergessen hat, dass die da sind vermutlich, aber sie beruhigt sich, sobald sie ihre Stimmen hört. Oft legt sie sich zu Libby, die ist zum Schutzengel mutiert!

    

Liebe Grüsse Veronika, Noel, Sophie, Marley, Libby und Hanna

17. April 2015 Hanna ist umgezogen:
Vor kurzem habe ich zusammen mit Hannas Pflegefrauchen Veronika Hanna zum Probewohnen in ihr neues Zuhause gebracht. Hanna wohnt nun in einem wunderschönen Haus im Grünen mit Blick auf die Alpenkette und den Neuenburgersee. Auch Bingo, ein älterer netter Mischlingshund ebenfalls aus einem Tierheim, ist dort zu Hause. Wie auch am Anfang auf ihrer Pflegestelle ist sie im Garten noch nicht so wohl und ist noch ziemlich gestresst, aber da dieser auch sehr ruhig gelegen ist wird sie sich sicher auch dort bald besser fühlen.
Hier die ersten News vom neuen Herrchen:
Bonjour Madame
Cela se  passe plutôt bien.
Tranquille pendant la nuit ; rentre facilement dans la maison ; mange bien ; OK avec Bingo ; Promenades sans histoire.
Seule inquiétude : dans le jardin elle fait des aller-retour assez nerveusement. Je l’observe bien depuis le balcon.
C’est au premier étage avec moi, qu’elle est le plus rassurée.
J’essaierai de téléphoner avec Mme Marti.
Meilleures salutations
F. W.

27. April 2015 Hanna macht Fortschritte:
Bonsoir Madame
Hanna fait des grands progrès dans la sociabilisation.
Elle se déplace très librement dans la maison et vient souvent vers moi. Lorsque je l’appelle au jardin, elle ne vient pas vers moi, elle se précipite vers moi.
J’ai trouvé le truc pour jouer avec elle : je lance en l’air une peluche, elle l’attrape et court dans tous les sens. Elle a compris le jeu.
En promenade, je commence à obtenir « assis ». Mais on voit qu’elle n’a jamais appris. Elle s’effraie encore facilement par un bruit soudain mais se détend plus vite que les premiers jours. J’ai beaucoup de plaisir avec elle et irai au Club de dressage dès que je pourrai obtenir «  au pied, assis ».
Meilleures salutations
F. W.
Hanna à trouvé son nids:


24. Mai 2015 Hanna sucht erneut ein Zuhause:
Eigentlich wollte ich, bevor ich Hanna wieder aufschalte, einen Bericht zum Thema "Rückläufer" schreiben (dh zu Hunden, die aus der Vermittlung zurückkommen). Dieses Jahr kamen bereits 5 Hunde aus der Vermittlung zurück (mehr als sonst in einem ganzen Jahr), bei keinem davon - ausser Django - kann ich persönlich es verstehen. Aber ich habe zur Zeit keine Lust, mich dazu zu äussern.....

Nun also auch noch Hanna. Bei ihr ist der Grund, dass sie nach dem Spaziergang in den letzten Tagen nicht mehr freiwillig ins Haus gehen wollte und man sie zum Teil reintragen musste. Dies ist umso erstaunlicher, weil Hanna bei ihrer Ankunft hier in der Schweiz eher Probleme damit hatte, in den Garten zu gehen, da sie dies ja nicht kannte. Im Haus fühlte sie sich sicher.
Nun hat man eine "professionelle Hundetrainerin" kommen lassen, die Situation verschlechterte sich aber täglich. Vielleicht hätte man der Ursache auf den Grund gehen sollen und nicht Symptombekämpfung in Form von Locken mit Cervelats (bei einem Hund, der absolut nicht verfressen ist und kaum auf Leckerlis "anspringt") ?
Leider wurden wir erst informiert, als der Entschluss, Hanna zurückzugeben, bereits definitiv gefasst war.
Hanna ist nun seit ein paar Tagen wieder auf der Pflegestelle, hat in keinster Weise Probleme mit dem Aufenthalt im Haus oder dem Reingehen nach dem Spaziergang. Auf ihrer Pflegestelle ist sie glücklich, aufgestellt, lieb.
Nun hoffen wir, dass sich jemand für sie meldet, der sie versteht, ihr Zeit gibt und auf sie eingehen kann. Hier zwei neues Videos zusammen mit Hannas Freundin Libby an der Aare:
Hanna und Libby Vol. 1 (movie) 
Hanna und Libby Vol. 2 (movie)



21. Juni 2015 Hanna macht weiter Fortschritte:
Liebe Sandra
Ich hoffe, es geht dir gut und du freust dich an deinen neuen Hunden, die sind ja alle so lieb, jedenfalls, wie du sie beschreibst.
Ich arbeite täglich mit Hanna, Leine laufen, Appell, ich muss, sie ist sehr anstrengend draussen, und ich habe keine Lust wie ein Wagen durch die Landschaft gezogen zu werden. Die beiden andern müssen das Programm halt mitmachen oder ich binde sie einen Moment an einen Zaun, wenn ihnen die Richtungswechsel zu viel werden. Hanna lernt schnell, sie kommt jetzt zu mir, wenn ich stehen bleibe, ich freue mich, aber wir starten jeden Tag wieder von vorne. Sie will einfach laufen, laufen, geht vorne weg wie ein kleiner Muni in die Arena, so kommt sie mir vor.
Zuhause ist sie absolut problemlos, legt sich jetzt auch auf eine Decke vor den laufenden Fernseher, wenn ich Tennis schaue, legt sich ins Hundebett oder aufs Hundesofa, ich, bellt nicht mehr nachts, erschrickt sehr selten - Michi war ja da. Kein Problem für sie. Und sie freut sich, aufs Essen, auf den Spaziergang, wenn ich ihr das Gstältli umbinde, am Morgen zur Begrüssung und und und. Sie ist ein ganz toller Hund. Man muss sie einfach angemessen beschäftigen.
Ich wünsche dir einen guten Abend und grüsse herzlich V.



21. Juni 2015 Post von Hanna :
Liebe Sandra
Pflegefrauchen hat uns den Bericht von deinem Fest vorgelesen. Da wäre ich auch gerne dabei gewesen und hätte wohl ein paar Kollegen von El Cobijo getroffen, wer weiss? Ich bin zwar immer noch sehr schüchtern, aber ich darf jetzt am Ende von Libbys Hundeschule auf den Platz zu andern Hunden und ich weiche nicht mehr jeder Begegnung aus, spiele auch schon mal den Hasen. Aber das wichtigste, ich darf rennen, und wie, da stehen meine Ohren bolzgerade in die Luft. Ich fege nur so über den Rasen :-))

 
Wenn es schönes Wetter ist geht Pflegefrauchen jetzt nachmittags mit uns Velo fahren, mit jedem einzeln natürlich. Wir fahren ein Stück mit dem Auto, dann Velo abladen und los geht's. Ich darf dann selber das Tempo bestimmen und laufe schon ganz gut an Pflegefrauchens Seite. Nur wenn's nach Mäusen riecht, muss ich schnell anhalten und Pflegefrauchen schauen, dass sie nicht vom Velo fliegt. Notfalls lässt sie mich los, ich laufe ja auch nicht weg. Nur am See oder am Doubs muss mich Pflegefrauchen festhalten, weil ich sonst einfach auf und davon schwimme ;-))


 
Ich habe auch schon ein paar Muskeln bekommen, und eine hübsche Taille, Pflegefrauchen sagt, ich bin ein richtig schöner Hund. Am liebsten würde ich hier bei Libby und Marley bleiben, wer weiss, vielleicht bringe ich Pflegefrauchen noch soweit, dass sie mich behält. Ich arbeite jedenfalls daran und bin ganz brav, das siehst du ja dann, wenn ich zu dir komme und Pflegefrauchen in die Ferien geht. Und ich schlafe viel, ich muss ja schliesslich ganz viele Sachen in meinem neuen Leben verdauen.


 
Einen schönen Sonntag und liebe Grüsse von uns allen
Hanna
 
Guten Morgen!
Hier noch eine schöne Foto von Hanna, vom gestrigen Abendspatzi, es war zu heiss zum Velo fahren, also gingen wir zum Flüssli bei Bassecourt.
Liebe Grüsse von uns allen V



06. Juli 2015 Hitzewelle  ? :
Liebe Sandra
Meine Hunde kuscheln wie im Winter.



Wir wünschen dir einen schönen Tag und ein kühles Plätzli :-) Liebe Grüsse von uns allen Veronika

15. Juli 2015 Hanna und ihr Tierli :
Schau mal, ist das nicht ein schönes Foto von meinen drei Lieblingen? Hanna holt sich ihr Tierli, ganz sanft😊



Liebe Grüsse V.

01. August 2015 Hanna und die Grosskinder : 
Liebe Sandra
Letzte Woche waren 2 kleine Menschen hier in den Ferien und der eine kleine Mensch hat sich ganz viel und lieb mit mir beschäftigt.

         

Einmal als Pflegefrauchen etwas verloren hatte und zurücklaufen musste, haben wir ganz brav neben dem Weg gewartet. Schau mal!

Liebe Grüsse von Hanna

 

26. August 2015 Hanna sucht noch immer.......:
Noch immer haben sich nicht die richtigen Zweibeiner für Hanna gemeldet. Hanna hat in der Zwischenzeit weiter Fortschritte gemacht und an Selbstbewusstsein gewonnen. Wir könnten uns nun auch ein Zuhause als Einzelhund bei jemandem mit Hundeerfahrung vorstellen. Auch mit Umweltreizen ist Hanna in der Zwischenzeit gut vertraut. Wo sind ihre Menschen ?

  
  

09. Oktober 2015 Hanna hatte Besuch :
Vor kurzem hatte Hanna Besuch von einem sehr sympathischen Ehepaar aus dem Fricktal. Nun darf sie, wenn alles planmässig läuft, schon bald dort einziehen. Wir denken, sie bekommt sehr geduldige und feinfühlige Zweibeiner, die ihr auch die Zeit geben die sie braucht um anzukommen. Wir freuen uns sehr für Hanna . An  dieser Stelle ein riesengrosses Dankeschön an Hannas Pflegefrauchen Veronika für all die Zeit, Geduld und Liebe, die du Hanna gegeben hast. Dank deiner Arbeit hat Hanna ganz tolle Fortschritte gemacht und kann nun  in ihre eigene Familie umziehen.

06. November 2015 Erste News von Hanna :
In der Zwischenzeit ist Hanna schon ein paar Wochen in ihrem neuen Zuhause und macht  weiterhin täglich Fortschritte. Vielen Dank an Familie  K., dass Sie Hanna aufgenommen haben . Hier die ersten  News und Fotos aus Hannas neuem Zuhause:
Mail vom 22.10.2015:
Guten Abend Frau Scheidegger  
Jetzt ist eine gute Woche vorbei seit Hanna zu uns kommen durfte. Sie hat sich schon gut eingelebt, ist sehr ruhig und lieb zu Hause, aber wehe man geht mit Ihr raus, dann ist Mäuschen jagen angesagt und da geht mir schon mal die Luft aus, und Sie hat immer noch nicht genug.:-)

  

Aber wie Sie sehen, nach Hause kommen und dann ist schlafen angesagt.




Wir sind sehr glücklich mit Hanna und es wird mit jedem Tag nur besser! Vielen Dank auch an Ihr Pflegemami Veronika die Sie so sehr gefördert hat.  
Viele Liebe Grüsse
Gaby, Ruedi und Hanna

25. Dezember 2015 Hanna hat sich gut eingelebt..... :
......und macht ihren neuen Menschen weiterhin viel Freude.



27. Januar 2016 Hanna bereitet weiterhin viel Freude :
Mail vom 12.01.2016:
Guten Abend Frau Scheidegger
Hanna hat sich bei uns sehr gut eingelebt und sie bereitet uns weiterhin viel Freude.
Auch die Spaziergänge mit ihr sind immer ein Erlebnis, da sie mit Ihrer lustigen Art uns zum Lachen bringt.
Ab Freitag gehen wir jetzt regelmässig in die Hundeschule, damit wir beide was lernen. Bei diesem Schmudelwetter wird auch Hanna regenfest eingepackt und raus geht es.

  
 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Wuff's  viel Glück, Gesundheit und gutes Gelingen.
Mit freundlichen Grüssen
Gaby, Ruedi und natürlich auch von Hanna



01. Juli 2016 Besuch bei Hanna :
Hannas ehemaliges Pflegefrauchen hat Hanna in ihrem neuen Zuhause besucht:
Liebe Sandra
Gestern habe ich Hanna besucht. Und wer mir da entgegenkam an der Tür, vorsichtig zwar, ist eine wunderschöne Hündin mit einer unglaublichen Ausstrahlung. Sie habe mich erkannt, sagte Gaby, sie gehe sonst nie zur Tür, wenn jemand komme. Meine Hanna! Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich gesagt, sie sei noch ein paar Zentimeter gewachsen! Ich konnte mich fast nicht satt sehen an ihr. Es ist unglaublich, was Gaby und Ruedi in den 8 Monaten mit ihr erreicht haben. Da besteht eine tiefe Verbindung zwischen den dreien, es ist unglaublich. Hanna folgt Gaby aufs Wort, sie ist aber keineswegs unterwürfig, vielmehr sind da ritualisierte Verhaltensweisen, die Hanna die Sicherheit geben, die sie braucht um in unserer schwierigen Welt zu bestehen. Gaby sagt, Hanna beginnt zu spielen und apportiert in der Hundeschule bereits hie und da. Hindernisse liebe sie im Agilityparcours, besonders die Steilwand. Hanna marschiert an der Strasse perfekt Fuss, nutzt auf dem Wanderweg jedoch jeden Zentimeter ihrer Schleppleine um ihren Interessen nachzugehen - schnüffeln, Mausen, Spuren verfolgen - und hat doch immer ein Auge oder Ohr bei Gaby. Das habe ich auf einem gemeinsamen Spaziergang mit Hanna, Libby, Marley und Dany selber gesehen und war fast ein wenig neidisch ;-)

  
  

Wie schafft es Gaby bloss, dass sie Hannas Aufmerksamkeit hat, sobald sie das will? Ich habe Gaby auf ihre Erfahrung und ihr Gespür für Hunde angesprochen - Hanna wäre niemals was sie ist ohne diesen Schatz. Danke Gaby und Ruedi für eure Geduld und grosse Arbeit mit dieser wundervollen Hündin, von der ihr sagt, sie sei für euch das grosse Los!

Liebe Grüsse Veronika