Hundepension "Grisette"
Startseite


   Bimba befindet sich auf einer Pflegestelle mit Bleibeoption im Baselbiet.
provisorisch reserviert
08. Juni 2022: Bimba ist angekommen


Name:                     Bimba
Geboren:                17.10.2020
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                  53 cm / 17 Kg

Mai 2022 Vorstellung von Bimba :
Welpe Bimba war ein Geschenk an eine junge Frau. Nun wuchs Bimba - was Welpen halt so tun - und wurde zu gross, auch hatte man nicht mehr genügend Zeit für Bimba. Also gab man sie im März in unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" ab. Nun reist Bimba Anfang Juni in die Schweiz und zieht auf eine private Pflegestelle. Hier noch ein  paar Infos aus Spanien:
März 2022:
Bimba wurde als Welpin adoptiert. Sie hat in einem Haushalt gelebt und ist stubenrein. Leider kann Bimba jetzt nicht mehr die Zeit gewidmet werden, die erforderlich wäre für sie, weshalb sie abgegeben wurde. Bimba ist eine sehr freundliche und agile Hündin, die die Nähe des Menschen sucht. Sie mag andere Hunde sehr gerne ebenso wie Kinder. Beim Tierarzt hat sie die Katze beschnuppert und war sehr neugierig und ruhig, aber nicht aggressiv dabei. Mit Katzen hat Bimba aber nicht zusammengelebt.
Mai 22:
Bimba ist im Refugio eine absolut verträgliche Hündin. Sie hat mit keinem Hund ein Problem und auch wenn neue Hunde kommen, ist Bimba überhaupt nicht aufdringlich.
Sie kommt und lässt sich streicheln, aber ist dabei überhaupt nicht stürmisch.  
Es kann gut sein, dass sie die ersten zwei Tage etwas reserviert ist und vorsichtig, daher würde ich raten eine Schleppleine anzulegen, wenn sie bei Dir oder den Adoptanten im Garten ist.  
Ellen ist ja seit drei Tagen hier und geht jeden Tag ins Refugio um mit den Hunden spazieren zu gehen. Bimba ist ganz verrückt danach mit Ellen raus zu gehen und sie kannte Ellen ja vorher überhaupt nicht.  
Der Tierarzt musste Bimba Blut abnehmen und hat ihr die KC gegeben. Das ist ja für die Hunde nicht so angenehm. Sie hat überhaupt keinen Mucks gemacht und war total ruhig und gelassen.....allerdings hat sie mich an diesem Tag mit dem Hintern nicht mehr angeguckt  
Weiter kann ich Bimba im Moment nicht einschätzen. Sie kam, als ich schon am abreisen war und jetzt bin ich ja auch gerade mal eine Woche da.  
LG Gaby 




Falls Sie Bimba
kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Bimba
ist geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 600.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

08. Juni 2022 Bimba ist angekommen :
Letzten Samstag ist zusammen mit Simba und Greta auch Bimba bei uns im Jura angekommen und durfte nach einem kurzen Zwischenstopp auf eine Pflegestelle mit Bleibeoption weiterziehen. Hier der erste Bericht von dort:
Liebe Sandra
Wie versprochen der erste kleine Bericht.

Gestern auf dem Heimweg gingen wir noch auf einen zweiten Spaziergang mit Bimba. Sie war schon viel ruhiger und alle Begegnungen (egal ob Jogger, Biker, Hunde, Fussgänger oder alles zusammen) verliefen unspektakulär. Wir achteten darauf, sie jeweils rechtzeitig zu uns zu nehmen und alles wohlwollend mit ihr zu betrachten. Das kam ihr entgegen!
Runter fahren: da liegt noch ein Stück Arbeit vor uns, da braucht sie Unterstützung. Aber auch dabei zeigt sie innerhalb eines einzigen Tages Fortschritte. Wenn man bedenkt, dass sie gerade einen Kulturschock, eine lange Reise und den Verlust aller bisherigen Bezugspersonen zu verdauen hat, kann man ihr das nicht verdenken. Sie bellt oder hypert aber nicht umher. Sie tigert etwas durch die Räume und jammert zwischendurch ein wenig. Also für uns absolut kein Stress. Kaum sitzt jemand auf dem Sofa, legt sie sich dazu und entspannt. Ich sass schon lange nicht mehr einfach so da und las Zeitung. Bimba wirkt also eigentlich total entschleunigend!
Unsicherheiten: sind noch ein paar vorhanden. Erst war unsere offene  Treppe gruselig für sie. Heute schafft sie auch das schon ohne Begleitung! Das Anschirren geht mit jedem mal besser. Gestern Abend wich sie vor uns zurück. Es brauchte Geduld, bis sie das Anschirren zuliess.
Nachtruhe: die war absolut! Ohne sie anbinden zu müssen, liess sich Bimba auf dem Liegeplatz neben meinem Bett nieder und blieb auch bei meinen nächtlichen WC-Gängen liegen. Fantastisch!
Geschäfte: sie ist entspannt genug mit uns unterwegs, um alle Geschäfte draussen zu erledigen.
Fressen: tut sie sehr gut und ist bisher nicht wählerisch. Futterneid ist bisher kein Thema, da Baloo schneller schlingt als sie. Bei Ressourcenverteidigung werden wir ein gutes Auge auf sie haben. Den Ball lässt sie sich jedenfalls nicht aus dem Maul nehmen. Wir finden es aber wichtig, dass man ihr etwas aus dem Maul nehmen kann, falls sie eine Socke, etwas Giftiges oder sonst was zu fassen kriegt, das für sie nicht gut ist. Da möchten wir keine Fehler machen und werden uns sehr schnell mit einem Coach in Verbindung setzen.
Bimba und Baloo: sehr zart, respektvoll und ganz ruhig nähert sich Bimba dem Baloo immer wieder an. Er hat die Ruhe weg und verlässt bei ihren Annäherungsversuchen seinen Liegeplatz nicht. Das ist bei ihm nicht selbstverständlich. Unterwegs strengt es ihn natürlich auch an, dass wir so konzentriert mit Bimba arbeiten. Dazu braucht es keine erhobene Stimme, oder irgend was in der Richtung. Aber er bleibt auf guter Distanz dabei und lässt sich nicht völlig zurück fallen um sich sozusagen vom Geschehen auszuklinken. Auch das freut uns und spricht für Bimbas gute Gepflogenheiten unserer grauen Eminenz gegenüber.
Hunde-ABC: sie scheint noch nicht viel zu kennen, macht auf uns aber einen sehr cleveren Eindruck. Das lockere Leinenlaufen hat sie jedenfalls bereits kapiert. Noch braucht dies natürlich beidseits viel Konzentration. Da Bimba so schnell umsetzt, was man mit ihr übt, macht es auch richtig Spass mit ihr unterwegs zu sein.


Geräusche und Düfte: Im Wald wirkt sie ruhiger und konzentrierter als zwischen Gebäuden. Da es bei uns viel Wild im Wald hat, finde ich dies ein ausgesprochen gutes Zeichen. Bei Strassen zeigt sie keinerlei Vorsicht, das verlässliche Beifuss gehen und das gute Vorausschauen des Zweibeiners am anderen Ende der Leine ist unerlässlich. Sie ist sehr neugierig, was eine tolle Grundlage ist. Im Haushalt scheut sie bisher vor nichts zurück, auch nicht vor Essbarem ;-) Eine gute Übung für uns, alle Schränke, Türen, Mistkübel, etc. zu schliessen und Essbares immer sofort zu verräumen.
Neue Bezugspersonen: sie ist wirklich sehr menschenbezogen und scheint jeden, der/die sich mit ihr ein wenig abgibt, sofort ins Herz zu schliessen. Meine Schwester hat Bimba heute Nachmittag bereits erstmals "ausgeführt". Bimba schaute erst ein wenig zurück, wo wir denn jetzt blieben, dann dockte sie bei C. an und lief auch bei ihr sehr gut an lockerer Leine mit.
Gerade während ich das schreibe, sind noch unsere beiden Söhne vom Pfila heim gekehrt. Es gab überhaupt keine Aufregung. Bimba war auch hier sehr interessiert, sehr freundlich und hat nun zwei Menschen mehr in ihrem Fanclub! Zudem ist sie jetzt hinter meinem Bürostuhl auf dem Teppich eingeschlafen.
Bimba ist wirklich bezaubernd!

Herzliche Grüsse
AlGaJuMe mit Baloo