Hundepension "Grisette"
Startseite


   Makani befindet sich auf einer Pflegestelle in der Nähe von Luzern, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
25. Februar 2024: Makani der kleine Streber


Name:                     Makani
Geboren:                17.05.2023
Rasse:                    Galgo español

Geschlecht:           Rüde
Grösse:                   im Wachstum

Dezember 2023 Vorstellung von Makani :
Makani und zwei Geschwisterchen landeten in ganz schlechtem Zustand im "La casa de Tony" in Malaga. Brandmager und Makani mit mehreren Verletzungen (Bisswunden ?).

Ankunft im La casa de Tony (movie)



Die Drei hatten grossen Glück, denn Sylvana und  Juan Ma vom "La casa de Tony" kümmern sich ganz toll und in der Zwischenzeit geht es den Dreien schon sehr gut, sie fangen an das Leben zu geniessen und spüren zum ersten Mal Liebe und Geborgenheit. Seht selber auf den folgenden Videos :


Als wir das erste Video von der Ankunft sahen und Sylvanas Stimme hörten, berührte uns das so, dass wir spontan entschlossen, sämtliche Kosten für den Tierarzt und das Futter zu übernehmen, bis die Drei soweit sind, dass sie in neue Zuhause reisen können.
Falls und jemand dabei unterstützen möchte, freuen wir uns natürlich. Die Bankdaten dazu findet man hier, bitte mit Vermerk "Welpen LcdT": Bankdaten Grisette.
Wir bedanken uns für die bisherigen Spenden bei Christine G., Irene B., Brigitte S., Denise B. und Doris V.  !

Makani wird nun im Januar in die Schweiz reisen und wir hoffen, dass sich bald jemand für das Fluselchen melden wird. Auch eine erfahrene Pflegestelle bis ein definitives Zuhause gefunden wird wäre willkommen. Sein Bruder reist nach Finnland und die Schwester nach Deutschland.


Falls Sie
Makani kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben könnten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Makani
ist geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei der Einreise durch uns verzollt. Er wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 600.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

30. Dezember 2023 Neue Fotos aus Spanien :
Bald ist es soweit und Makani tritt die Reise in die Schweiz an. Hier noch neue Fotos aus Spanien, er hat sich sehr gut erholt und die Wunden sind alle gut verheilt:



15. Januar 2024 Makani ist angekommen :
Am Samstag kamen Makani, Alessia, Linda, und Chico bei uns im Jura an. Makani ist ein hübscher frecher Lausbengel, ein junger Galgo wie er im Buche steht .



Natürlich war auch er am gestrigen Shooting mit Sibylle von luova.ch dabei :





25. Januar 2024 Makani zog auf eine Pflegestelle :
Vor ein paar Tagen durfte Makani auf eine Pflegestelle in der Nähe von Luzern umziehen. Ganz lieben Dank an Anna für die vorübergehende Aufnahme. Hier ein erster Bericht und Fotos von dort:
Liebe Sandra  
Es geht ihm sehr gut. Nach anfänglich sehr grosser Angst vor Auto (im Auto und draussen), LKW‘s, dunklen Durchgängen und lauten Geräuschen ist er jetzt mega schnell aufgetaut!
Im Auto legt er sich nach kurzem Jammern hin und liegt danach die ganze Zeit. Auch springt er mittlerweile (mit viel Geduld und einem fliegenden Gutzi ;-)) selber rein.
Mit den Katzen ist es absolut kein Problem, er schläft (wie es sich gehört) bei uns im Bett mitsamt den Katzen. :P auch schläft er durch und macht nicht rein in der Nacht.



Auch hört er schon sehr gut auf seinen Namen und kommt zu 80% auf das Kommando „ven aqui“ zu mir. Er lernt wahnsinnig schnell!  
Liebe Grüsse
Anna und die 20 Pfoten

25. Februar 2024 Makani der kleine Streber :
Nun ist Makani schon einen Monat bei uns. Er ist ein unglaublich kluges Kerlchen. Mittlerweile hat er sich tiptop in unseren Alltag integriert und hat schon sehr viel gelernt. Er mag alle Hunde und Menschen.
Auf der Arbeit kann er gut zur Ruhe kommen und inzwischen auch tiptop mit geschlossener Tür für kurze Zeit alleine im Büro sein. Er weiss auch schon was „Platz“ heisst und legt sich dann ins Körbchen. Wie gesagt, schlaues Kerlchen. 
Auch Zuhause tigert er mir nicht mehr auf Schritt und Tritt nach. Allerdings muss eher ich ihm immer folgen, da er ansonsten immer etwas zum Fressen findet, sei es eine Rolle WC Papier oder ein Schuh
Autofahren klappt tiptop, nur das einsteigen müssen wir noch etwas üben. Hundebegegnungen meistert er gut. Vögel findet er sehr interessant zum Jagen.
Langsam kommt auch der „Mann“ in ihm zum Vorschein. Er würde am Liebsten bei jedem Pfosten das Bein heben und „verscharrt“ auch jeweils sein Geschäft. 
Die Frustrationstoleranz ist auch schon viel höher geworden und bei der „Raubtierfütterung“ wartet er geduldig bis er an der Reihe ist.
Ich kann es nur nochmals sagen, ein wirklich toller Bub, jeder den ihn kennenlernt, mag ihn  auch weil er sofort mit jedem kuschelt