Hundepension "Grisette"
Startseite
Zeus war bei uns in Pension, bei ein gutes neues Zuhause gefunden wurde.    
24. Oktober 2012: Neulich war Fährtenprüfung



Name:                     Zeus
Geboren:                 Dezember 2008
Rasse:                     Deutscher Schäferhund (Langhaar)
Geschlecht:             Rüde kastriert  

Grösse:                   ca. 70 cm / 28 Kg


Januar 2011 Vorstellung von Zeus:
Zeus kommt ursprünglich aus einer Tötungsstation in Spanien. Von seiner Vergangenheit wissen wir leider nichts. Er ist ein sehr sympathischer, menschenfreundlicher Hund, kommt sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden  klar, er hat sich hier bei uns problemlos ins Rudel integriert.
Mehr in Kürze, wenn er ein bisschen länger bei uns ist und wir ihn besser kennen.

Wenn Sie Zeus kennenlernen möchten, melden Sie Sich bitte, damit wir Ihnen den Bewerbungsbogen zustellen können:
Tel. 032 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Zeus wird mit Schutzvertrag und gegen eine Vermittlungsgebühr von SFr. 500.-- vermittelt.



26. Januar 2011 Neues von Zeus:
Nun ist Zeus bereits einige Tage bei uns und wir können noch gar nichts Negatives zu ihm sagen (na ja, ausser, dass er noch immer ziemlich nach Tierheim riecht ;-))). Er ist bis jetzt einfach nur nett zu Menschen als auch zu anderen Hunden. Auch die regelmässige Reinigung der Ohren lässt er sich gut gefallen. Natürlich braucht er noch Erziehung und muss noch viel lernen, aber er ist ein von Wesen her sehr sympathischer Hund. Sicher wird er seinen zukünftigen Besitzern bei rassegerechter Beschäftigung und Förderung noch viel Freude machen.

 
   
28. Januar 2011 "Katzentest" mit Zeus:
Heute stand der Katzentest mit Zeus auf dem Programm. Wieder einmal half uns der bereits schon erprobte Kater Mini-Maxli dabei. Wie auf den Fotos ersichtlich hat auch Zeus den Test problemlos bestanden. Höchstwahrscheinlich würde er unter Umständen einer Katze, die draussen davonrennt, hinterher rennen, wie das ja die meisten Hunde tun. Eine Vergesellschaftung mit eigenen, hundegewohnten  Katzen im neuen Zuhause sollte aber durchaus möglich sein. Ein klares Nein hat heute schon genügt, damit Zeus die Katzen gar nicht mehr beachtete.

 
 

 08. Februar 2011 Zeus hatte Besuch:
Am Wochenende bekam Zeus Besuch von einem netten Menschen. Wie vermutet wickelte Zeus den Besucher im Nu um seine charmante Pfote und so kommts dass Zeus noch diesen Monat in ein neues Zuhause im Aargauischen umziehen wird. Der erste Termin in der Hundeschule ist bereits gebucht, zudem hat sein neuer Besitzer grosse Hundeerfahrung und freut sich, dem grossen Schlitzohr noch viel - oder sollen wir sagen alles - beizubringen. Auch ein Haus mit Garten wird in Zukunft zu Zeus' neuem Revier gehören. Wir freuen und für den lieben "Kerl" ! Danke auch an Bea für die Tipp an den zukünftigen Besitzer, sich mal unsere Homepage anzusehen und damit auf Zeus aufmerksam zu machen :-) !

20. Februar 2011 Erste News und Bilder aus dem neuen Zuhause:
Liebe Sandra  
Hier ein paar Impressionen aus Zeus's neuem Zuhause.
Die Fahrt war absolut problemlos, ich habe noch nie so einen ruhigen Hund im Auto gehabt. Hier angekommen, ging natürlich die riesengrosse Schnüffelei los.
Das gesamte Haus wurde "nasenmässig" vermessen. Der Garten wurde dann auch etwas später vom Zeus eingeweiht.
Wir haben viel gespielt und noch mehr geschmust gestern.
Er kam dann auch irgendwann zur Ruhe und hat so etwa ab 23 Uhr ganz tief und fest geschlafen bis heute Morgen 6 Uhr.
Dann hat er sich an sein neues Herrchen erinnert und kam mich im Bett besuchen. Nach dem ausführlichen Abschlecken durch Zeus habe ich beschlossen, dass ich heute nicht duschen brauche  :-).
Jetzt liegt er entspannt neben mir und passt genau auf, was ich da wohl mache. Alles in Allem ein völlig unproblematischer Einzug im neuen Heim.
Die Spaziergänge mit ihm machen einen riesen Spass und sorgen im Dorf für Gesprächsstoff. Ein "Jöh" ist das mindeste, was wir zu hören bekommen. Alle Hundebegegnungen sind sehr entspannt und friedlich verlaufen.  
Für heute wünschen Zeus und ich dem Grisette Team noch einen schönen Sonntag!
Wir melden uns in den nächsten Tagen wieder, wenn etwas Ruhe und Routine eingezogen ist.  
Liebe Grüsse Bernd & Zeus

Das habe ich mir verdient.  Feines Holz hat Herrchen
Feines Sofa hat Herrchen  Vertrauensbildende Massnahme Kauknochen
Zeus liegt das erste Mal ab.  Pause

28. Februar 2011 Zeus ist ein Schatz:
Liebe Sandra 
Jetzt ist der grosse Hundejunge nun schon eine ganze Woche bei mir. Ich muss sagen, da hast Du im wahrsten Sinne des Wortes einen Schatz in meine Hände gegeben. Das Zusammenleben mit Zeus ist noch viel unkomplizierter, als ich das eigentlich auch bereits erwartet hatte.
Er ist solch ein aufmerksamer und lernwilliger Bursche. Ich staune immer wieder, wie schnell er voran kommt und ständig Neues lernt.
Im Haus benimmt er sich sehr anständig, stubenrein ist er natürlich. Es gab zweimal ein kleines Missgeschick, aber es lohnt sich gar nicht, darüber zu berichten.
Allein bleiben müssen wir noch üben, da macht er genau das, was Du mir berichtet hattest, er bekommt “tolle” Ideen. Eine Rolle WC Papier abrollen, ist da noch eine von den Harmloseren. Allerdings macht er das wirklich auch nur, wenn ich nicht im Haus bin. Wenn ich nur in der oberen Etage bin und er unten, hat er diese “Ideen” nicht. Meist kommt er ja sowieso hinter her, wenn ich nach oben gehe.
Nachts schläft er jetzt immer neben meinem Bett. Gegen 5 Uhr wird er dann wach und wechselt mal eben zum Herrchen rüber. Nach einer Schmuserunde schläft er dann aber neben mir wieder ein und ich dann auch.
Am Donnerstag hat er seine Hundekollegen kennen gelernt, mit denen er dann künftig jeden Tag spazieren geht. Freitag war er dann probehalber ein paar Stunden an seinem Tagesplatz, das hat ganz prima geklappt.
Er meinte zwar, er muss dann mal Kater Blacky anbellen, aber der hat im dann eins auf die Nase gegeben(aber ohne Krallen) und dann war das auch erledigt.
Jetzt freue ich mich auf die Hundeschule und kann es kaum erwarten, dass es los geht. In dieser Woche hat er bereits “Sitz” gelernt und an der Haustür warten, bis ich als Erster raus gehe. Ins Auto springt er mit einer Eleganz und Leichtigkeit, das macht richtig Spass. Und das Aussteigen, na da muss er nur einen grossen Schritt machen...  
Bea haben wir auch auf ihrer “Ranch” besucht, sie ist der Meinung, da haben sich zwei gefunden, die zusammen gehören.  
Für heute soll es mal genug sein, ich könnte noch so viel berichten. Im Anhang natürlich wieder ein paar Fotos.
Ich werde ab jetzt ein kleines Hunde-Tagebuch führen und immer mal aufschreiben, was wir so zusammen erlebt haben. Vielleicht nicht jeden Tag, aber immer wieder mal ein kleines Erlebnis. Liebe Grüsse Bernd & Zeus

 
 

22. März 2011 Ein Lebenszeichen von Zeus:

Am 19. Februar war es soweit,
Zeus war für seine grosse Reise bereit.
 
Vier Wochen sind wir jetzt schon zu zweit
und haben es noch keine Sekunde bereut.
 
Zeus fühlt sich jetzt hier wie Zuhause,
in unserem Leben gibt es keine Pause.
 
Da wird gespielt, geschmust, gelaufen und gefressen,
und wenn Zeus dann schläft, darf Herrchen auch mal was essen.
 
Der Zeus, der kann jetzt auch schon Sitz,
das hat er gelernt wie der Blitz.
 
Bald fängt ja auch die Hundeschule an,
darauf freuen sich schon Hund und Mann.
 
Die Büsi’s jagt der Zeus sehr gerne,
am liebsten aber aus der Ferne.
 
Denn sitzt sie endlich vor seiner Nase,
ist er nur noch friedlich wie ein Hase.
 
Für heute gehen wir gleich nochmal raus,
und deshalb ist dieses kleine Gedicht hier aus.

Liebe Sandra
 
In unserem kleinen Rudel ist alles in Ordnung, Zeus geht es sehr gut.
Dienstag haben wir unsere erste Lektion in der Hundeschule. Ich bin wahrscheinlich aufgeregter als Zeus.
Heute Vormittag haben wir wieder Allein sein geübt, eine Stunde ist überhaupt kein Problem. Keine “tollen” Ideen, nichts umgeräumt oder kaputt gemacht.
Und er hat auch nicht reklamiert, als ich aus dem Haus gegangen bin. Allerdings habe ich die ganze Woche auch immer mal für ein paar Minuten geübt mit ihm.
Ich glaube, er weiss jetzt, dass Herrchen ja wieder kommt.
Er schläft jetzt regelmässig neben meinem Bett. Wenn ich abends Schlafen gehe, kommt er meisten gleich mit oder nach einer Minute hinterher.
Und morgens wird dann in mein Bett gezügelt, gaaanz langsam, erst mal ein Pfote, dann noch eine und dann der ganze Hund ;-).
 
Soweit ein kurzer Bericht, von der Hundeschule gibt es dann ein paar Fotos. Ich habe die Erlaubnis, dort zu fotografieren, wenn die Hunde miteinander spielen.  
Liebe Grüsse an das gesamte Grisette RudelBernd & Zeus

17. April 2011 Hundeschüler Zeus:
Hallo liebes Grisette Team 
Hier meldet sich endlich Hundeschüler Zeus.
Herrchen hatte Einiges um die Ohren, deshalb liess die Antwort etwas auf sich warten. Jetzt liegt aber ein ganz langes Wochenende vor uns und da werden wir beide Freunde in Österreich besuchen.
Dem Zeus geht es natürlich bestens. Er fängt langsam an zu testen, wer denn der Rudelchef ist, er oder ich... Viel Erfolg hat er natürlich nicht damit, ich lasse ihn das nur nicht so merken...Mit seinen 2 1/2 Jahren ist das wahrscheinlich ganz normales “Rüpelverhalten”.  
Nun waren wir schon dreimal in der Hundeschule, einmal mussten wir absagen, da hatte ich eine fette Grippe eingefangen. Und ich muss sagen, das macht einen solchen Riesenspass mit Zeus, ich freue mich schon immer auf die nächste Woche. Er arbeitet ganz begierig mit und lernt sehr schnell, was wir/ich von ihm wollen.
“Sitz” beherrscht er nun in allen Lebenslagen, “Platz” macht Zeus auch schon etwa zu 80%. Abrufen ist überhaupt kein Thema, er lässt sich sogar beim Spielen mit anderen Hunden abrufen. Gestern Abend war ein kleiner Parcours aufgebaut, na das war vielleicht eine Sache! Sitz auf einem Podest, Slalom laufen um ein paar Pfosten, Sitz und Platz auf einer Plastikplane, durch eine ca. 5 Meter Röhre krabbeln, über eine liegende Leiter laufen, durch einen Reifen springen, über drei Hindernisse springen, Platz auf einem Podest und liegen bleiben während Herrchen drum herum läuft und in den Pausen noch ein paar Kunststücke üben.
Die Röhre war ihm ganz und gar nicht geheuer, da brauchten wir einen zweiten Anlauf mit Wurststückchen.
Das hat ihm aber dann so gut gefallen, anschliessend wollte er unbedingt noch einmal durch die Röhre ohne den restlichen Parcours und ohne Wurst!
Ich merke nach etwa einer 3/4 Stunde, dass dann seine Konzentration nach lässt und dass er dann keine so richtige Lust mehr hat, mit zu arbeiten. 
Er möchte dann nur noch Blödsinn machen mit den anderen Hunden oder mit mir spielen.  
Bei Spaziergängen darf Zeus inzwischen weitgehend frei laufen, ab und zu habe ich aber noch die Schleppleine dabei. Anfang Juli machen wir beide dann auch den obligatorischen Sachkundenachweis. Längerfristig möchte ich Zeus gerne zum Therapiehund ausbilden, ich glaube, er wäre dafür ideal geeignet. 
Soweit mal das Neueste aus dem Rudel Zeus.  
Liebe Grüsse aus dem Aargau und noch ein paar Fotos als Anhang, Bernd & Zeus

Computertomographie für Hunde  Spielhund
Was macht Asco nebenan ?  Will da jemand meinen Knochen ?

16. August 2011 Besuch bei Zeus:
Gestern haben Chaska und ich uns auf den Weg gemacht, um Zeus zu besuchen.  Es geht ihm sehr gut, er ist ein schöner und stattlicher Schäfi geworden. Im Vergleich mit ihm sieht Chaska - der wie ich bis anhin mindestens dachte, ja auch nicht gerade der Kleinste ist - doch eher "kleinwüchsig" aus ;-). Vielen Dank an Bernd für den netten Empfang. Die Teedosen aus dem Flohmarkt sind reserviert und warten darauf, dass du und Zeus sie mal hier bei uns im Jura abholt :-).

 
 

10. Juli 2012 Zeus geht es gut:
Hallo Sandra
Zeus geht es ausgezeichnet, er macht riesen Fortschritte in der Hundeschule. Ich habe irgendwie das Gefühl, als ob bei ihm in den letzten 4 -6 Wochen „der Knoten geplatzt ist“. Er arbeitet immer sehr intensiv und willig mit und lernt viel schneller als in den vergangenen Wochen/Monaten.
Ist er vielleicht „erwachsen“ geworden? Ich glaub‘s ja eigentlich nicht.
Seit etwa zwei Wochen steigt er auch freiwillig ins Auto ein, also irgendetwas hat bei ihm einen Schalter umgelegt. Bea würde wahrscheinlich sagen, jetzt hat er Dich endgültig als Chef anerkannt (Anmerkung: Bea ist eine gemeinsame Freundin)
Naja, die Therapiehundausbildung rückt jedenfalls immer näher…
Das war nur mal kurz ein Lebenszeichen von uns beiden, ich schreibe Dir demnächst ausführlicher.
 
Die traurige Nachricht, dass Jeff seiner Grisette so schnell gefolgt ist, hat mich sehr betroffen und traurig gemacht. Aber wie wir ja am Telefon auch besprochen hatten, es war abzusehen. Das ist sicher kein Trost, aber dass seine Leiden ein Ende haben, ist bestimmt einer.
 
Für heute liebe Grüsse von mir und Zeus
Bernd

24. Oktober 2012 Neulich war Fährtenprüfung:
Hoi Sandra
Ich hab’s versucht mit Zeus, aber bitte, lies selbst:  
 
Die Fährtenhund Prüfung
Schlecht geschnüffelt, hochgeguckt,
eine kleine Maus verschluckt,
fand den Ort nicht, wo gewinkelt,
mehrfach in die Spur gepinkelt,
einmal leider "Platz" vergessen,
Gänseblümchen aufgefressen,
Hundeführer schlimm genarrt:
zweites Suchobjekt verscharrt,
zwölf Kartoffeln fein sortiert,
toten Maulwurf exhumiert,
Fährtenleine durchgekaut,
hinter Hasen abgehauen…
 
Bin der liebste Hund von allen.
Richter sagte: "Durchgefallen!"
 
 
Ansonsten aber ist alles bestens bei uns, ich melde mich wieder ausführlicher in den nächsten Tagen.
Wir sind auf dem Weg zum BH1 und haben die kompetenteste Hilfe, die man sich nur wünschen kann. (…Schweizer Meisterin BH1 mit ihrem Schäfi…)  
 
Liebe Grüsse an Euer gesamtes Team und natürlich an Chaska, den Wachhund, Ziehhund und Salzwasserspezialisten…
Bernd & Zeus
 

 

 

                                                                                                                                                                                                            <<zurück