Hundepension "Grisette"
Startseite


   Mari befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
25. Juni 2020: Mit Yara geht's sehr gut


Name:                     Mari
Geboren:                02.12.2011
Rasse:                    Belgischer Schäferhund - Mischling

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                  57 cm

April 2020 Vorstellung von Mari :
Mari landete in Spanien beim Hundefänger. Sie hatte grosses Glück denn ein spanischer Tierschützer, der mit unserem Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados" zusammenarbeitet holte sie dort raus. Und so erfuhren wir von ihr und haben zugesagt, dass Mari, sobald wieder Transporte von Spanien in die Schweiz möglich sind (zurzeit nicht machbar aufgrund der Corona-Pandemie), zu uns reisen darf bis wir ein Zuhause für sie finden.
Gemäss den Infos aus Spanien versteht sie sich gut mit anderen Hunden, ist freundlich zu Menschen, auch zu Kinder.
Mari hat an der Brust zwei Geschwulste, ob es sich dabei um Tumore oder Lipome handelt wird baldmöglichst abgeklärt (die spanischen Tierärzte dürfen zurzeit wegen der Corona-Pandemie nur Notfälle behandeln). 


 
 
 
    

Falls Sie Mari sobald sie bei uns ist kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Mari ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

07. Mai 2020 Gute News von Mari :
In der Zwischenzeit wurden die beiden Tumore entfernt und die Untersuchung der Gewebeprobe hat ergeben, dass diese gutartig waren. Gleichzeitig wurde Mari auch kastriert. Nun darf sie schon bald die Reise in die Schweiz antreten und kann hier dann ab Ende Mai kennengelernt werden.

22. Mai 2020 Mari ist angekommen :
Heute kam auch Mari wohlbehalten bei uns im Jura an. Sie ist eine sehr sympathische Schäfi-Dame und ich bin sicher, dass sie Schäferhund-Liebhabern viel Freude machen wird. Hier erste Fotos und Videos von der heutigen Ankunft:


30. Mai 2020 Mari heisst jetzt Yara :
Schon kurz nach ihrer Ankunft bekam Mari Besuch und durfte gleich zum Probewohnen einziehen um zu sehen, was wohl die Samtpfoten die dort leben zu ihr meinen. Und sie hat es dort so gut gemacht, dass eben die Mitteilung kam, dass Mari für immer bleiben darf. Mari heisst jetzt Yara und lebt nun im ehemaligen Zuhause von Nala, ein perfektes Plätzchen für die Schäfi-Dame, ich freue mich sehr für sie

25. Juni 2020 Mit Yara geht’s sehr gut :
Liebe Frau Scheidegger  
Mit Yara geht's sehr gut, sie ist eine ganz tolle Hündin. Anderen Hunden gegenüber ist sie ein bisschen scheu, sie scheint mehr Interesse an Zweibeinern zu haben. Unterwegs bekommen wir jede Menge Komplimente!
ÖV-Fahren ist gar kein Problem, jedenfalls S-Bahn, Bus und Tram. Schnellzug haben wir noch nicht ausprobiert, da diese unangenehme Einstiege haben. Aber wir sind zuversichtlich, dass sie auch dies bald kann.
Im Anhang sende ich Ihnen Bilder von unserem ersten grossen Ausflug. Mit Zug und Bus ging's auf den Passwang, von dort aus zu Fuss auf die Wasserfallen. Sie ist sehr gut gelaufen. Logisch war sie am Abend hundemüde.

  


Liebe Grüsse aus R……….
Marianne U.

 

.