Hundepension "Grisette"
Startseite

Elyse - jetzt Ivy - befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
02. Oktober 2017: Sofaqueen Ivy



Name:                     Elyse
Geboren:                14.07.2008
Rasse:                    Bichon Havannais
Geschlecht:            Hündin kastriert
Grösse:                  5 Kg / 25 cm


05. März 2015 Vorstellung von Elyse:
Elyse Frauchen ist schwer erkrankt und musste Elyse, die seit Welpenzeit bei ihr lebte, schweren Herzens abgeben.
Elyse hat eine Futtermittelallergie und braucht Spezialfutter. Zudem hat sie eine Blasenschwäche, das heisst dass sie öfters pinkeln muss. Daher wäre ein Zuhause mit Garten, wo man sie bei Bedarf auch nachts rauslassen kann, sicher von Vorteil.
Ansonsten ist sie eine freundliche, aufgeweckte und verträgliche Hündin, die sehr gerne spazieren geht. Sie hat bisher auch mit Katzen zusammengelebt.
Wir suchen für Elyse ein Zuhause, wo sie immer bei ihren Zweibeiner sein darf. Auch Kinder, sofern diese nicht allzu stürmisch sind, mag Elyse gerne.
Elyse verliert keine Haare, muss aber regelmässig getrimmt werden.
    
Falls Sie Elyse ein passendes Zuhause bieten können  und sie unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.

Elyse ist geimpft, gechippt,  kastriert und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.


09. März 2015 Glücksfall nicht Notfall:
Ich glaube, es besteht hier ein bisschen Erklärungsbedarf zu Elyse "Baustellen"....Nicht, dass nochmal jemand auf den Gedanken kommt, Elyse als "kranken Notfall" zu bezeichnen, wie das auf unserer fb-Seite gepostet wurde. Ich bin eher der Meinung für den-/diejenige, der/die der neue Besitzer von Elyse werden wird, ist die Kleine eher ein Glücksfall als ein Notfall.
Zur Futtermittelallergie: im 2010 wurde ein Allergietest gemacht, wobei sich herausstellte, dass Elyse auf Rind, Schwein, Lamm und Milchprodukte allergisch reagiert. Nun gibt es ja heutzutage sicher genügend andere Möglichkeiten, um einen Hund auch ohne diese Arten von Futter zu ernähren. Zur Zeit bekommt Elyse am morgen Nassfutter mit Truthahn von Denner und Abends ein spezielles Trockenfutter, so wie sie sich das von zu Hause gewohnt ist. Dies hält sich also auch kostenmässig in Grenzen, nicht zuletzt deshalb, weil die "halbe Portion" ja auch nicht Unmengen verdrückt.
Zur Blasenschwäche: geht man nicht selber schon mit den Hühnern zu Bett und lässt Elyse später am Abend nochmal raus, ist auch dies kein Problem. Elyse ist stubenrein und kann durchaus 5-6 Stunden ohne zu pinkeln sein.
Und ihre Vorteile wie freundlich, hunde - und katzenverträglich, bestens sozialisiert undundund überwiegen bei weitem. Wir hoffen sehr, dass ihr neues Zuhause ebenso schön sein wird, wie sie es vorher bei ihrem Frauchen hatte.
Ach ja, auf den Spaziergängen läuft Elyse unterdessen auch schon ohne Leine mit. Und bei uns im Familenrudel ist sie bei weitem die Kleinste, hat aber überhaupt kein Problem mit den Grossen.





12. März 2015 Unterwegs mit Elyse genannt Lisi:
Seit Elyse bei uns ist, hat sie nur gerade je einmal  reingepinkelt in den ersten beiden Nächten, als sie hier war. In der Zwischenzeit hat sie sich wohl an den jurassischen Rythmus gewöhnt und es gab überhaupt keine Probleme mehr. Hier ein kleines Videos vom heutigen Morgenspaziergang, zusammen mit Marley. Leider ein bisschen verwackelt, ist nicht gerade einfach, mit einer Hand zu filmen und mit der anderen einen Podenco im Wald an der Leine zu führen ;-):
Unterwegs mit Elyse - genannt Lisi (movie)

24. März 2015 Elyse ist umgezogen:
Die kleine Elyse durfte zu einem sehr netten sympathischen Ehepaar nach Bern umziehen. Sie lebt nun in einem Haus mit schönem Garten und bei Zweibeinern, wo sie immer dabeisein darf. Hier der erste Bericht von dort:

Liebe Frau Scheidegger,
wir sind gut zuhause angekommen, alle frisch geduscht, gekämmt und schon das erste Bisi auf dem Teppich hinter uns (waren wir wohl selber schuld, da wir nicht merkten, dass sie nach draussen wollte). Draussen gabs dann  noch 2 grosse. Adlig ist Elyse auch schon, mit dem Titel "Elyse runter vom Sofa". Jetzt liegt sie nach diesem aufregenden Tag etwas müde auf dem grossen weichen Matratzli mit der flauschigen Decke. Geht also alles tip top.
Noch einen schönen Abend wünschen Elyse, Rita u Ruedi


26. März 2015 Elyse "runter vom Sofa" ........:
....hat in der Zwischenzeit ihren Adelstitel wieder abgegeben und dafür das Sofa erobert ;-):
Hallo Sandra und Wuffs,
Elyse ist beim Spaziergang schon sehr selbstständig, das Sofa hat sie definitiv erobert und sie bewacht den Garten schon gegen durchspazierende "Konkurrenz".
Liebe Grüsse,
Elyse, Rita und Ruedi

13. April 2015 Elyse von Sofa, zu Bern :
Mail vom 05. April 15:
Liebe Sandra und Wuffs,  
Elyse/Ivy hat sich schon gut eingelebt, sie zeigt mir auch schon ihre Freude, wenn ich nach Hause komme (nicht nur wegen Goodies). Gemeinsamer power nuck und Assistenz beim Mailen ist auch schon Normalität, wie Fotos zeigen.



Was noch etwas Sorge macht, ist bei freiem Ausgang der Ungehorsam: auf Rückruf mit Name, komm oder hier reagiert sie nur selten und marschiert einfach davon, gerade wo sie will.  Das Risiko, dass sie dann auf  eine befahrene Strasse gerät, ist  da. Wir müssen noch intensiv daran arbeiten. Sitz mit Pfötchen geben und auf den Küchentisch zum Putzen raufspringen geht schon ganz gut. Auf unbekannte Geräusche reagiert sie noch sehr schreckhaft, auch liebt sie die Rolltreppe nicht. Bei allem Erstmaligen agiert sie sehr vorsichtig und mit mehrmaligen Anläufen (was ja auch seine guten Seiten haben kann). Es gibt noch viel zu lernen, auch für uns.
 
Noch schöne Ostern wünschen  
Rita u Ruedi  

13. Mai 2015 Besuch bei Ivy :
Letzte Woche habe ich Elyse, jetzt Ivy, in ihrem neuen Zuhause besucht. Sie hat sich gefreut mich zu sehen :-). In der Zwischenzeit hat sie sich auch weiter eingelebt in ihrem schönen Haus mit grossem Garten, den sie mir stolz gezeigt hat:



Danke Ruedi für den netten Empfang, es hat mich gefreut euch zu sehen.

27. November 2015 Lindwürmli Ivy :
18.11.15 Lindwürmli Ivy:
Liebe Sandra,
gestern vor einer Woche eilte Rita mit Ivy zum Arzt, wo es am selben Tag dann operiert wurde. Ein Kotstein im Blinddarm hatte zu einem Darmverschluss geführt, die Op kam gerade noch zur rechten Zeit. Der Arzt hat gesagt, dass er das bei einem Hund noch nie gesehen hat, auch beim Mensch komme es vor, aber äusserst selten.
Nun geht es Ivy wieder gut, abgesehen von den Juckattacken und dem Hinterbeinchen, wo sie beim Rasieren die Haut verletzt hatten und sich Ivy immer mehr wund geleckt hat. Rita hat dann ein Strümpfchen an das grüne Body genäht, dann gabs Ruhe. Mühe macht das Verabreichen der Antibiotika, sie spuckt die Tabletten immer wieder raus, so gut sie auch in gluschtigen Häppchen versteckt sind.
Foto: Ivy sieht im Body wie ein grünes Räupchen aus oder eben wie ein Lindwürmchen.

 
Liebi Grüess vor ganze Familie!
 
22.11.15 Ivy mit dem blutten Bauch:
Hoi Sandra,
am Freitag konnten wir die Klammern am Bauch wegnehmen, die Narbe sah gut aus, Ivy gehts wieder gut. Bei der Kälte möchte sie am liebsten gar nicht raus, mit so einem blutten Bauch (grossflächig rasiert für die Op) friert man ja gar fürchterlich.



Die Mänteli decken untendurch auch nicht gut ab, so versuchen wir es jetzt mit einem rundum Lismer. Wir sind froh, dass alles gut verlaufen ist.

Liebi Grüess,
Ivy

07. Juni 2016 Ein Jahr Ivy :
Mail vom 25. März 2016:
Liebe Sandra,
am 22.3.15 haben wir Ivy bei dir abgeholt. Es geht ihr gut, sie hat die besten Plätze fest im Griff, gibt sie aber sofort frei, wenn wir sie benutzen wollen. Manchmal gehorcht sie mir sehr gut, manchmal weniger. Zu ihrem Schutz muss das zuverlässig klappen und auch andere Hunde anbellen geht nicht. So werde ich vom 14.4.an in eine Hundeschule gehen. Bis jetzt hatten wir ja eine individuelle Hundetrainerin, aber sie ist wegen eines Unfalles schon länger nicht mehr arbeitsfähig.
Ivy ist sehr, sehr sensibel und es ist oft schwierig sie zu verstehen, aber von Monat zu Monat verstehe ich sie besser und hoffe, dass ich weitere Fortschritte machen werde.
Kürzlich habe ich eine gewesene Tierärztin kennen gelernt, die ein ital. Windspiel sucht. Ich habe ihr geraten sich unbedingt bei dir zu melden. Ob du etwas von ihr gehört hast? Frau D……. P….. aus Basel.
Du hast eine ganz tolle Homepage - gratuliere!
Schöne Ostertage und alles Gute wünscht dir mit lieben Grüssen 
Rita

Siesta mit Ruedi mit Standseilbahn auf den Niesen, Sperrsitz mit Aussicht
Stilstudien bester Reisepositionen  doch besser zu Muttern
mit Annagret, Aimy u Rita auf dem Bramberg auf der Fafleralp, immer in Aktion, im Wasser Ausguck auf Fels, warten auf die lahmen Enten, Zvierihalt
auf der Fafleralp, immer in Aktion, im Wasser Ausguck auf Fels, warten auf die lahmen Enten, Zvierihalt  auf der Fafleralp, immer in Aktion, im Wasser Ausguck auf Fels, warten auf die lahmen Enten, Zvierihalt  auf der Fafleralp, immer in Aktion, im Wasser Ausguck auf Fels, warten auf die lahmen Enten, Zvierihalt auf der Fafleralp, immer in Aktion, im Wasser Ausguck auf Fels, warten auf die lahmen Enten, Zvierihalt
in Erwartung eines Goodys Walliser Kleinod bei Turtmann
auf der Vue des Alpes  Ivys blutter Bauch mit Narbe

28. September 2016 Ivy unterwegs auf dem Frienisberg :
Annegret, eine liebe Freundin von uns, hat Ivy besucht:
Liebi Sandra,
IVY hat mit Aimy den hohen Turm auf dem Frienisberg erklommen !
Ruedi, Rita und ich verbrachten einen gemütlichen Nachmittag im Wald des Frienisberges.
IVY ist gesund und munter ! :-)
Und hier noch ein paar Foteli von unserem Ausflug:

     
    
 
Liebi Grüess und es schöns Week-end
Annegret mit Aimy u Mutzli

02. Oktober 2017 Sofaqueen Ivy :
Liebe Sandra,
wie du siehst: Ivy hat es geschafft: nicht nur das Sofa "gehört"  ihr auch den Chefsessel und den Fusshocker besetzt sie geht aber sofort weg , wenn wir die Möbel gebrauchen wollen. Sie gehorcht, wenn sie die Notwendigkeit einsieht - meistens.


  


Ihr liebster Aufenthaltsort ist immer noch der Garten. Wir hatten eine Igelfamilie mit 2 Würfen d.h. 6 Jungen. Ivy hat sie als Erste entdeckt und ist uns bei Sichtung eines Tieres jedes Mal holen gekommen. Lob darüber war ihr das Wichtigste. Wir haben sie dazu gebracht die Igelchen nicht anzubellen und die haben sich auch nichts mehr aus ihr gemacht . Vor einigen Tagen haben wir nachts zweimal fürchterliche Schreie gehört seither haben wir noch einmal Vater und Mutter gesehen.  Ivy ist so traurig,  dass sie nichts mehr zu melden hat. Der Fuchs war fast sicher der Täter.
Der Winter wird eine langweilige Zeit für sie sein. Vom üblichen Spielen hält sie nichts.
Vergiss nicht bei uns vorbeizukommen, wenn du in der Nähe bist.  
Viele liebe Grüsse und gute Wünsche
Rita , Ruedi, Ivy

 


 
 



                                                                                                                                                                                                            <<zurück