Hundepension "Grisette"
Startseite

Cloé befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
31. Dezember 2016: Einen guten Rutsch



Name:                     Cloé
Geboren:                08.02.2016
Rasse:                    Mischling
Geschlecht:            Hündin
Grösse:                  zur Zeit 44 cm / 11 Kg
(Stand 06.08.16)


Juli 2016 Vorstellung von Cloé :
Cloé lebte in Spanien bei einer Familie, bis jemand einen Allergie bekam und man sie abgeben musste. Nun befindet sie sich in unserem Partnertierheim in der Nähe von Murcia und wird für die baldige Ausreise zu uns in die Schweiz vorbereitet.
Cloé ist verträglich und kennt gemäss den Vorbesitzer auch Kinder. Mehr dann wie immer, sobald sie bei uns eingetroffen ist.

Falls Sie Cloé ein passendes Zuhause geben möchten  und sie unverbindlich kennenlernen möchten, verlangen Sie bitte unser Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Cloé
ist geimpft, gechippt  und auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

01. August 2016 Cloé liebt Wasser :



07. August 2016 Cloé ist angekommen :
Nun ist Cloé wohlbehalten bei uns im Jura angekommen. Sie ist sehr menschenbezogen, natürlich noch unerzogen aber freundlich. Mit den anderen Hunden kommt sie gut klar, Kontakt zum Mensch ist ihr aber wichtiger.

Cloés Ankunft im Jura (movie)

 
 
 
 

14. August 2016 Cloé hatte Besuch :
Cloé hatte Besuch von einer netten, hundeerfahrenen Familie aus dem Züribiet. Nun darf sie schon bald dorthin umziehen, danke Werni für die Platzvorkontrolle. Eines der zukünftigen zweibeinigen Familienmitglieder ist eine angehende Tierärztin, da wird Cloé also auch in dieser Hinsicht bestens aufgehoben sein.


26. August 2016 Erste News von Cloé :
In der Zwischenzeit durfte Cloè nun in ihr neues Zuhause umziehen. Hier die ersten News und Fotos von dort:

Hallo Sandra
Cloé fühlt sich von Tag zu Tag mehr bei uns zu Hause. Sie schläft die Nacht brav durch und auch tagsüber liegt sie gerne in unserer Nähe und macht ein Nickerchen.
Sobald Sie wach ist muss alles inspiziert werden, neue Dinge werden zuerst einmal verbellt. Beim Spaziergang ist sie fremden Leuten gegenüber oft etwas unsicher, doch daran arbeiten wir. Kinder, auch wenn sie spielen und schreien verbellt sie fast nie. Lernt sie jedoch eine Person im Haus kennen zeigt sie überhaupt keine Scheu!
 
Ihre Begrüssungen verlaufen teils noch etwas gar stürmisch und alleine sein mag sie auch nicht, aber auch das werden wir hinkriegen.

Brunnen liebt sie über alles, da liegt sie ab, bis nur noch der Kopf raus schaut. Sie hat bereits den Fön kennen gelernt und hatte damit überhaupt kein Problem, vielleicht lag das aber auch an den Streicheleinheiten die sie dabei gekriegt hat. 😉

Die ganze Familie ist verliebt in sie!

   

Gegen Ende nächsten Monats gehe ich mit ihr in den Junghundekurs, darauf freue ich mich bereits sehr. Sie ist sehr intelligent und lernt schnell. Im Haus verhält sie sich gut, nur probiert sie manchmal Dinge vom Küchentisch zu “Stibitzen” wenn man nicht aufpasst.

 
Liebe Grüsse,
Michelle und Cloé  

31. Dezember 2016 Cloé wünscht einen guten Rutsch :
Hallo Sandra, hallo Wuffs!
Vielen Dank für die Weihnachtsgrüsse. Es freut mich zu lesen das Astor nun wahrscheinlich auf seiner Pflegestelle bleiben darf!
 
Wie die Zeit doch vergeht, jetzt ist Cloé schon über 10 Monate alt! Sie sieht auch bereits viel erwachsener aus. Die ganze Familie liebt sie immer noch abgöttisch. 😊
 
Hier ein kleines (oder eher langes) Update:
Im Haus ist sie ein Traum, nie hat sie etwas kaputt gemacht (ausser ihren Stofftieren), kaut auf keinen Schuhen oder Möbeln rum und kann sich super einige Stunden alleine beschäftigen. Auch draussen läuft sie bereits seit dem ersten Tag 90% der Zeit ohne an der Leine zu ziehen. Das apportieren macht sie von sich aus, nur das Loslassen des Spielzeugs braucht manchmal etwas Überzeugungsarbeit. 😉
 
Sie liebt es zu rennen und ist unglaublich schnell, leider liebt sie es noch mehr Katzen und Vögeln nachzurennen. Ihr Jagdtrieb ist recht stark ausgeprägt. Das kriegen wir aber schon noch unter Kontrolle. Bei Velos konnten wir es ihr bereits recht gut abgewöhnen.
 
Wir warten noch immer auf ihre erste Läufigkeit  um sie zu kastrieren. Sie hat eine stark ausgeprägte Falte welche einen recht grossen Teil ihrer Vulva bedeckt, das kann sich eventuell nach ihrer ersten Läufigkeit von selbst korrigieren. Wir werden sehen.
 
Das Autofahren lässt sie nun gut über sich ergehen und ist merklich ruhiger. Den Junghundekurs haben wir mittlerweile auch erfolgreich abgeschlossen.
 
Wo sie noch starke Probleme hat ist mit fremden Menschen und Hunden. Sie zeigt beiden gegenüber eine gewisse Angst-Aggression. Wir arbeiten zusammen mit einer Verhaltensexpertin stark daran. Wir sind der Meinung schon einige Verbesserungen zu sehen, so verbellt sie auf dem Spaziergang vorbeilaufende Personen fast nicht mehr, was sie zeitweise sehr stark gemacht hat.
 
Sobald sie mit anderen Hunden und Menschen besser klar kommt würde ich gerne mit ihr einen Mantrailing-Kurs oder ähnliches Besuchen, da sie ihre Nase unglaublich gerne einsetzt. Leckerchen im Haus suchen ist eines ihrer Lieblingsspiele.
 
Ich schicke noch einige Fotos in denen man sieht wie gross und hübsch sie geworden ist.

 
     
 
Wir wünschen euch Allen super schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.  
Liebe Grüsse  
Michelle und Cloé