Hundepension "Grisette"
Startseite

Blue befand sich auf einer Pflegestelle im Thurgau, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
18. September 2017: Erste News aus dem neuen Zuhause

  
Name:                    Blue
Geboren:                Dezember 2015
Rasse:                    Galgo espanol x Whippet
Geschlecht:            Hündin
Grösse:                  61 cm


Mai 2017 Vorstellung von Blue :
Blue befindet sich momentan noch bei unserer Partnerorganisation Galgo Freedom und kommt in Kürze zu uns in die Schweiz, bis ein Zuhause gefunden wird. Hier der Bericht von Galgo Freedom:
BLUE wurde im Zentrum des Dorfs La Puebla de Cazalla gesehen aber es war unmöglich sie einzufangen. Sie war total abgemagert und hinkte. Mit einem Lasso und viel, viel Geduld wurde sie am Ende einfangen.



Sie verbrachte eine Nacht im Tierklinik und wurde dann zur Pflegestelle gebracht wo sie sich langsam erholte.
BLUE ist eine junge Galga, verspielt und sehr súss und zärtlich mit den Menschen. Sie ist noch scheu und nur langsam lässt sie sich streicheln aber dann ist sie im 7. Himmel. Sie verträgt sich gut mit allen Hunden und spielt viel, frisst, schläft und sonnt sich. Sie erholt sich schnell, hat schon starke Muskeln, ihr Fell glänzt und sie nimmt zu.
Es scheint als hatte sie nie eine Jugend gehabt und spielt jetzt viel um das einzuholen!
 

 
 

Nächste Woche wird Blue geröngt um herauszufinden, wieso sie eines der Hinterbeine nicht richtig belastet. Mehr dazu baldmöglichst.


Falls Sie Blue kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Blue ist geimpft, gechippt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, verzollt und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

19. Mai 2017 Blue ist angekommen :
Blue ist wohlbehalten in der Schweiz angekommen und durfte direkt auf einer Pflegestelle im Kanton Thurgau einziehen. Mehr, sobald sich Blue ein bisschen eingelebt hat.

30. Mai 2017 Erste News von der Pflegestelle :
21.05.2017: Blue Videos, sie spielt bereits am 2ten Tag bei uns
Hallo Sandra
Welcome back. Hier 2 Videos von Blue, welche Freude verbreiten... 
 
 
Blue ist bei Unbekanntem vorsichtig verhalten, trotzdem neugierig und mit etwas Unterstützung schnell mutiger, das Unbekannte kennenzulernen...schön in ihrem Tempo. Einmal als ungefährlich eingestuft, ist dies beim nächsten Mal bereits unproblematischer, ab dem 3ten Wiederholen als ok abgespeichert. 
Unter Hunden fühlt sie sich wohl, ist fröhlich und sozial. Sie kann Ihresgleichen gut einschätzen und weiss sich zu benehmen, so dass sie bereits am 2ten Tag von unserem Hunderudel auf dem Sofa akzeptiert wird (Thor brauchte dafür über eine Woche...).



Mit Black Pearl hat sie eine Gleichgesinnte gefunden. Genauso verspielt, fröhlich, immer für einen Schabernack zu haben. Tauziehen, Rumrennen und Spielzeuge klauen macht zu zweit doppelt Spass. Sie könnten Geschwister sein, denn auch die graziele Figur, die Art sich zu bewegen etc. sind zum Verwechseln ähnlich! Bin gespannt, was die Beiden noch Alles zusammen Anstellen werden.
 
Blue ist Stubenrein, ab der 1ten Stunde. Schläft nachts brav durch und morgens gerne etwas länger. Bis jetzt hat ihr das Barf gut geschmeckt, alles wird sauber ausgeleckt - sogar Gemüse&Obst wird gegessen. Das ist gut so, denn sie darf noch etwas zunehmen...zarte 17.5kg bei 61cm SH sind etwas wenig! An der Leine laufen klappt gut, ist aber noch ausbaufähig - sie zieht nicht an der Leine, findet dies aber irgendwie komisch. Sie beobachtet im Moment eh lieber alles still dastehend. Wir lassen ihr diese Zeit, um die vielen neuen Eindrücke kennenzulernen. Ihr Ohrenspiel ist vielfältig, wechselhaft und zeigt gut, wie sie diese aufnimmt. Blue macht das toll. 
 
Uns gegenüber ist sie abwechselnd freudig, mutig, anschmiegsam, verschmust, ab und an sogar schon ein bisschen frech. Geht man im Haus umher, folgt stets ein kleiner Schatten...Blue interessiert alles! Sie ist vorsichtig verhalten, wenn man auf sie zugeht, bei beengten Stellen oder Türpassagen. Trotzdem beeindruckend wie schnell Blue mutiger wird. Bereits nach so wenigen Tagen freut sie sich riesig, wenn man 2 Sekunden aus ihrem Blickfeld war und dann zurückkehrt. Schmusen und Zuneigung geniesst sie sichtlich. Eine echte Zaubermaus!
 
Wir freuen uns auf ihre weitere Entwicklung und begleiten Blue gerne auf ihrem Weg Richtung für immer Zuhause!  
Deine Pflegis Y&S mit den helfenden Langnasen&Samtpfoten

26.05.2017:
Guten Abend Sandra

Blue ist bereits 1 Woche bei uns und es gibt viel Gutes zu berichten :-)
 
Blue ist eine zierliche, elegante Hündin mit wunderschöner Fellfarbe. Die Integration in unser 3er Weiberhunderudel ist ruhig und besonnen abgelaufen. Blue hat bereits am 2ten Tag mit auf dem Sofa schlafen dürfen - bei uns das Zeichen, dass der Pflegling definitiv aufgenommen & akzeptiert ist. Blue ist mittendrin, aber stets rücksichtsvoll, dank dem sie bei keinem Hund aneckt.  Unsere Katzen werden bis jetzt ignoriert.
Blue ist gerne bei ihren Menschen, mag Kontaktliegen und schmusen. Am liebsten liegt sie schlafend auf dem Rücken und lässt sich den Bauch streicheln - mit einem süssen Grinsen im Gesicht.

 
 
Ihre Jugend zeigt sich durch häufiges Spielen und Renneinlagen - ob alleine oder zusammen mit Hundekumpels - Blue freut sich ab Allem. Das dies auch mit Menschen Spass bringt, hat sie bereits begriffen. Blue mag jegliches Spielzeug - so sehr, dass sie alles in den Garten trägt und ihre Schätze um sich scharrt. Bei uns sieht es aus, als hätten wir Kinder ;-) 
 
Blue ist uns als ängstlich angekündigt worden...uns erscheint sie eher vorsichtig abwägend mit einer gesunden Portion Neugier. Dank dieser Neugier schaut sich Blue Unbekanntes in Ruhe an, lässt man ihr diese Zeit und unterstützt sie bei Bedarf, speichert Blue das Ganze als "OK" ab, um dies beim nächsten Mal souverän zu meistern. Fremde Hunde sind für sie interessant und eine freudige Abwechslung. Eine rege befahrene Autostrasse, laute Kinder und klappernde Trottinets findet Blue etwas unheimlich.
 
Blue ist vom ersten Moment an stubenrein gewesen. Beim Fressen ist sie nicht wählerisch, nimmt sich Zeit und geniesst ihre Mahlzeiten sichtlich. 
 
Die Kleine Galga ist ein kluges Köpfchen. Sie lernt schnell und sucht selbst Strategien, etwas zu ihren Gunsten zu lösen. Blue guckt Manches bei den anderen Galga's ab. Blue hat vermutlich die Kombination - Halsband/Geschirr und Leine, noch nicht gekannt. Nach nur 3 Einzel-Übungsspaziergängen geht Blue bereits freudig & aufmerksam neben einem an lockerer Leine. Wir sind gespannt, was sie uns noch alles zeigen wird.

 
Beste Grüsse Yvonne

08. Juni 2017 Neuer Wochenbericht von Blue :
04.06.2017:
Hallo Sandra

Hier der Youtubelink vom Tauziehenvideo zwischen Blue&Black Pearl. Die Mädels sind so herzig rücksichtsvoll miteinander.


Was ich auch sehr schön finde, dass die anderen 2 Weiber nicht auch noch mitmischen wollen. Nachdem ich ihnen in früheren Spielsequenzen aufgezeigt habe, dass jeder mal spielen kann und es "nur" zu zweit mehr Spass bereitet, halten sie sich bei Spielzeug automatisch daran. Aus Rennspielen lassen sich problemlos aus einer Rennsequenz abrufen. Toll!...und Blue lernt so automatisch "mit", weil sie Vieles durch beobachten abguckt und dann selbst nachahmend ausprobiert.



 
Blue ist inzwischen 2 Wochen bei uns. Nachdem sie genug ausgeschlafen hat, ist Blue deutlich aktiver geworden. Sie ist jederzeit für ein spassiges Spiel zu haben, mag es zu rennen, mit den anderen Rumzukaspern - wobei Blue&Black Pearl gerne mit Körperkontakt und Körpereinsatz rumtollen. Diese Sequenzen stoppe ich nach kurzer Zeit, indem ich die Beiden auf ein Spielzeug umlenke, da ich verhindern möchte, dass irgendwann das Spiel kippen könnte. 

 
Auf unseren Spaziergängen sind wir mal schnell unterwegs, mal schnuppern alle Hunde ausgiebig, mal wird xy beobachtet. Egal ob diese Unternehmungen 30 Minuten oder 3 Stunden dauern - es wird alles angenommen, wie es angeboten wird. Blue läuft inzwischen gerne neben einem an lockerer Leine. Dabei ist sie aufmerksam und bedacht, alles richtig zu machen, so dass Blue mit der richtigen Körpersprache gut gelenkt/geführt werden kann. Ihre grossen&kleinen Geschäfte werden nun unterwegs erledigt - ein gutes Zeichen, dass Blue die Spaziergänge entspannt geniessen kann.    
 
Hunde&Menschenbegegnungen meistert Blue in der Gruppe souverän. Bin ich mit ihr alleine unterwegs, ist sie eher verhaltener und vorsichtig. Naher Autoverkehr oder vorbeifahrende Züge ängstigen Blue (noch). Sie weicht dann gerne möglichst weit aus, wirkt dabei aber nicht kopflos oder panisch. Ich denke, dass Blue lernen wird, diesen Situationen gelassener zu begegnen. Trotzdem wird sie sich auf dem Land gewiss wohler fühlen, als im dichten Stadtverkehr.
 
Zuhause ist Blue galotypisch beinahe "unsichtbar". Sie liegt irgendwo, stundenlang, am liebsten auf dem Rücken mit allen Vieren in der Höhe, still und leise. Bewegt wird sich nur, wenn es Futter gibt oder wir spazieren gehen. Schmusen mag die zierliche Galga sehr gerne. Körperpflege wie z.B. Pfoten eincremen, Zähne putzen, Ohren säubern, Krallen schneiden, Fell bürsten etc. habe ich von Anfang an geübt und gehören für sie zum Alltag. Einige von den aufgezählten Pflegetätigkeiten geniesst sie sogar sehr.    

  
 
 
Blue ist ausserordentlich anpassungsfähig. Mal ist sie der junge Spieljunkie, dann wieder so erwachsen angepasst. Immer bleibt sie fröhlich, freundlich und rücksichtsvoll. Im Spiel kann sie gerne mal rüpelhafter sein, weiss sich aber auch zurückzunehmen. Das tägliche Schmusen geniesst sie sehr. Entspannt wird auch gerne nur Kontaktgelegen, egal ob beim Menschen oder der Hundekumpeline. Blue ist durch und durch ne tolle Hündin! 

14. Juni 2017 Wochenbericht und Arztbericht:
Hallo Sandra
Blue verliert ihr "strubbeliges" Fell und zum Vorschein kommt ein schön blaumetallic schimmerndes Haarkleid. Ich bin von dieser Farbe echt fasziniert. Die 61cm "kleine" Prinzessin hat inzwischen auch blitzeblanke Zähne - Zähne putzen und grosse, nicht verschluckbare, Knochen nagen zeigen ihre Wirkung. Doch Blue glänzt nicht nur von aussen, auch ihre inneren Werte sind bis jetzt goldig. Eine lustige, lebensfrohe, junge Galga mit viel Freude am Spielen und immer für Action zu haben. Die Spaziergänge geniesst Blue, gibt es immer etwas Neues zu entdecken...

Blue's Hüfte:
Blue's Hüfte (inkl.Rücken) wurden nun in der Schweiz unter Narkose nochmals geröngt. Die Bilder sind von einem renommierten Spezialisten beurteilt worden und via Bericht festgehalten. Hier findet ihr den Arztbericht.

Meine Eindrücke zu Blue's Hüfte:
Wenn ich Blue im Alltag betrachte und erlebe, sehe ich eine bewegungsfreudige Hündin, welche am schnellsten von unseren Hündinnen rennen kann, wendige Kurven koordiniert schneidet und voller Eifer mit den anderen um Spielzeuge zerrt&rangelt. Blue scheint keine Schmerzen zu haben. Auch bei der Tierphysiotherapeutin zeigte Blue keine Anzeichen von Schmerzhaftigkeit in der Hüfte.

Die - ehemals gebrochene - rechte Hüfte scheint gut verheilt, Einschränkungen sind nur beim langsamen Gehen, durch ein minimales Hinken und beim Stillstehen, durch leichte Entlastung des rechten Beines, ersichtlich. Die rechte Hinterbein-Bemuskelung ist im Vergleich zur linken Seite weniger stark entwickelt. Dies versuchen wir mit physiotherapeutischen Übungen zu verbessern/auszugleichen. Blue mag diese Übungen, da sie spielerisch aufgebaut sind. Ihre Muskeln sind inzwischen deutlich mehr geworden. In den letzten 3 Wochen hat Blue ca. 400g zugenommen. Dies hat sie wohl alles in Muskeln investiert, welche einen knackigen Popo ergeben...ich denke, da wird noch mehr Aufbau möglich sein, doch schön langsam und kontrolliert.

Blue ist bis jetzt eine absolut problemlose Hündin. Sie benötigt in manchen Situationen meine Unterstützung und Zeit, um dies in Ruhe betrachten zu können. Fremde Hunde findet sie interessant, aber zerrt nicht zu diesen hin - Blue guckt lieber. Bei fremden Menschen/Kindern bleibt sie, vorsichtig abwägend, auf Abstand. Wenn ich meinen Hunden erlaube zu den Personen hinzugehen, gesellt sich Blue dazu. Wenn sie ausgelastet ist, kann sie mit den anderen Hunden bereits ruhig "alleine" Zuhause bleiben. Blue ist bis jetzt kein Beller. Ihre Stimme ertönt nur mal, wenn ihr das Spieli von den anderen Hunden geklaut wird und sie nicht mehr drankommt...meistens klaut sie aber lieber das Spieli zurück.
Grüessli Yvonne

22. Juni 2017 Blue ist ein Doppeljackpot :
Hallo Sandra
Blue - ist immer noch die liebe, angepasste stets zum Rennen&Spielen aufgelegte Galga. Ihre Muskeln werden stetig mehr und dies zeigt sich in mehr Ausdauer beim Spazieren gehen, koordinierteres Rennen&Spielen und natürlich auch mehr Halt für ihren Körperbau. Trotzdem ist sie weiterhin von feingliedriger Statur und wird dies bestimmt bleiben.

     

Wir üben fleissig das Gewöhnen an "normale" Alltagssituationen mit entsprechend langen Pausen dazwischen, wo nur normale Spaziergänge gegangen werden, damit sie Gelerntes verarbeiten kann und nicht überfordert wird. Besondere Erlebnisse sind z.Bsp. Autostrassen, Kinder/Menschen zu Fuss und auf ihren vielen anderen fahrbaren Untersätzen, andere Hunde, Kinderlärm bei Schulen und Schwimmbad, beobachten von diversen Vogelarten, Eichhörnchen, Katzen und anderen Wildtieren (Rehe, Füchse, Dachse). Dabei steht im Vordergrund, dass Blue dies in Ruhe betrachten kann, ohne in der Leine zu stehen oder davor Angst zu haben. Dies meistert sie jedesmal besser und ruhiger. Ja, Blue lernt gerne und verständlich rübergebracht, schnell und bleibend. Grundsätzliche Hundeknigge wie anständig Leinenlaufen, ihren Namen kennen, Rückorientierung ohne/mit Signal, Warten, nicht drängeln und und und werden automatisch in den Alltag eingeflochten. Nicht zu kurz kommen sämtliche Wohlfühlinseln wie kuscheln, mit dem Menschen Kontaktliegen, viel Lob und und und.

Auf folgendem Video zu sehen:  Blue hat gelernt, bei Hindernissen zu warten, bis ich vorbei bin. Blue geht über Brücken ohne Probleme.
Blue begegnet einer Passantengruppe mit beengten Verhältnissen. Blue findet die zufällig offene Türe beim Tennisplatz spannend und guckt typisch Blue erst mal genauer hin. Auf dem Video ist schön zu sehen, wie Blue sich beim Laufen schön anpasst. Auch hier hat Blue stets 2m Flexileine zur freien Verfügung.

Ja, Blue ist doppelt beschenkt worden, denn sie ist mit ihrem wunderschönen metallicblauen Fell und ihren bernsteinfarbenen, mandelförmigen Augen DER Hingucker und ist zudem auch eine liebe, angepasste Hundeseele. Wer die Kleine adoptiert, hat also einen Doppeljackpot!

10. Juli 2017 Blues Hüftuntersuchungen :
Hallo Sandra  
Blues Hüftuntersuchungen sind abgeschlossen und folgende Zukunftsaussichten sind prognostiziert worden:
- Mit Hilfe diverser physiotherapeutischen Übungen werden Muskeln aufgebaut und gestärkt, auch die Koordination wird geschult, um das Körpergefühl positiv zu beeinflussen. Nach Abschluss dieser Massnahmen wird Blue keine regelmässige Physio mehr benötigen.
- Blue entlastet beim Stehen ihr rechtes Hinterbein. Wer genau hinschaut kann ein minimales Hinken beim langsamen Gehen erkennen. Blue wurde darum für 10 Tage mit Schmerzmitteln behandelt, um zu sehen, ob sich dieses Bild ändert. Dem war nicht so, weshalb wir annehmen, dass Blue keine starken Schmerzen hat und dieses Verhalten "aus Gewohnheit" zeigt oder der Bewegungsablauf so gegeben ist.
- Blue spielt, rennt und spaziert wie ein typisch gesunder junger Hund. Dies darf und soll sie auch tun, weil sie so, automatisch alles optimal belastet. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass keine "Stopp & go" Ballspiele genutzt werden, auch überlange Fahrradtouren oder Wanderungen, oder gar Rennbahnsport sollten nicht unternommen werden. Treppensteigen auf & ab sind erlaubt. Trotzdem ist es von Vorteil, wenn sie nicht mehrmals täglich 4 Stockwerke zurücklegen muss. 
- Für die optimale Gelenk(schmier)versorgung wird im Moment hydrolysiertes Kollagen und MSM zum Futter gegeben. Dies empfiehlt sich lebenslang fortzusetzen.
- Wenn Blue älter wird, muss mit Arthrose gerechnet werden. Dies kann Schmerzen verursachen. Diese können mit Schmerzmitteln / Entzündungshemmern NSAR gemildert werden.
- Im Extremfall, wenn die Hüfte arg Probleme bereiten sollte, können zwei verschiedene chirurgischen Eingriffe Linderung verschaffen.
 
Blue fühlt sich täglich sichtlich wohl(er). Zu Beginn orientierte sie sich eher an unserem Hunderudel. Dies hat sich inzwischen zugunsten auf uns Menschen verschoben. Wir werden von Blue mehr beachtet. Sie fordert aktiv zum Spielen auf, möchte gestreichelt werden, schmust & kuschelt sehr gerne, beim Nachhausekommen werden wir freudig begrüsst. Auf dem Spaziergang achtet sie auf ihre Bezugsperson, sucht Blickkontakt und passt sich der Geh-Geschwindigkeit optimal an. 
 
Blue hat begriffen, dass dies ihr Name ist und es nach dem erklingen von "Blue" stets was Leckeres gibt. Dies klappt inzwischen gut. Der Abruf wird nun aufgebaut und gefestigt. Diverse Benimmregeln sind ihr nun geläufig. Diese sind ohne Kommandos aufgebaut worden, indem sie einfach im Alltag vorgelebt werden.
 
Wie sieht Blue's optimale/r Adoptant/in aus:
Ein Zuhause indem ihre sensible, teils vorsichtige Zurückhaltung erkannt und dank ihrer Neugier ihr Selbstbewusstsein gefördert wird. Wenn möglich ist ein hündisches, spielfreudiges Gspänli vorhanden. Blue fühlt sich auf dem Land bestimmt wohler als mitten in der Stadt. Auch wenn Blue gerne aktiv ist, benötigt sie genügend Ruhephasen. Zeit für Schmusen und Kontaktliegen sind bei Blue ein wichtiger Bestandteil. 
 
Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung von Blue...und grüssen dich, Yvonne & Co

17. Juli 2017 Blue der «Himbeer-Profi» :
Hallo Sandra
Der Wochenbericht ist fällig ;-)
 
Blue ist sehr anhänglich und menschenbezogen geworden. Sie hat gelernt, dass "der Mensch" gut zu ihr schaut und sie beschützt, so kann sie sogar an einer Strasse entlang laufen, wo Autos vorbeifahren - ohne, wie zu Beginn, vor Angst flüchten zu wollen. Blue läuft neben mir, auf der abgewandten Strassenseite, so hat sie mich als Schutz zwischen ihr und den Autos. Sie kann währendem sogar Gutzi annehmen. Eine freudige Entwicklung.
 
Blue guckt bekanntlich bei Allem genau hin, beobachtet und lernt dabei. Dies zeigt sich z.Bsp. bei uns Zuhause indem sie nun auch das am Vorhang befestigte Glöckchen mit der Schnauze anstupft, wenn sie in den Garten raus muss/will - abgeguckt bei Lexi, unserer Podenca. In unserem Garten wachsen Himbeerranken am Zaun hoch. Die Hunde lieben die überreifen Himbeeren. Wir werfen diese den Hunden zu und diese fangen sie mit dem Maul. Blue hat keine Himbeeren gekannt und dieses mit dem Maul auffangen schon gar nicht. Ein paar Mal zugeguckt, et voilà Blue fängt zugeworfene Himbeeren wie ein Profi.
Unterwegs übe ich mit den Hunden, wenn ich stehen bleibe, dass sie sich automatisch hinsetzen und bei längerem Halt hinlegen...Blue guckt, lernt und legt sich hin - hinsetzen mag sie vermutlich wegen der Hüfte nicht so gerne, doch wer weiss, vielleicht kommt das noch?! Das brave Leinenlaufen habe ich nie geübt, dies hat Blue direkt von den anderen übernommen. Ein tolles, kluges Mädel.
 
Wir sind fleissig am Muskelaufbau, Stabilisieren und Ausgleichen ihrer Hüfte und dem restlichen Körper. Überglücklich können wir nun ca 1.5kg aufgebaute Muskelmasse verzeichnen. Was besonders freut, sind die nur noch minimalen Volumenunterschiede der hinteren Oberschenkelmuskeln. Der rechte Schenkel ist nur noch 1cm dünner - zu Beginn waren es ca. 3cm. Auch im vorderen Bereich hat Blue schöne Muskelpakete entwickelt. Sie schaut gesamt sehr harmonisch aus. Sie ist immer noch von zarter Statur, zusammen mit dem "blaugrauen" Fell und ihren nie koordinierten Ohren ein wunderschönes Mädel. 
 
Ihre fröhliche Art und ihre liebe zum Spiel mit plötzlichen Rennflashs bringen gute Laune ins Haus. Ihr Jagdtrieb ist bis heute nicht ausgeprägt - das hat Blue noch nicht von Pearl abgeschaut :-)) Dafür liebt Blue unterwegs zu Mäuseln. Ich lasse sie "nur" schnuffeln, aber nicht buddeln, denn das tut sie bereits in unseren Gartenbeeten. Da gräbt sie die Junikäfer aus und frisst sie mit Genuss. En Guetä, ick!
 
Blue ist gut zu führen, denn sie will gefallen und kann mit leiser Stimme von was Unerwünschtem abgehalten werden. Sie ist aufmerksam, bei Allem gerne mit Begeisterung dabei und für jedes Spässchen zu haben. Nur alleine sein, mag sie nicht so gerne. Damit's klappt, muss die Maus ausgepowert, satt und das Köpfchen müde sein. 
 
Fröhliche Grüsse Yvonne

31. Juli 2017 Blue beim Foto-Shooting :
Um zu zeigen, wie hübsch Blue ist, hat ihr Pflegefrauchen einen Termin bei der Fotografin, einer Freundin von ihr, gemacht. Und wie sich herausstellte, die Welt ist klein: Gillas Willi, die die tollen Bilder von Blue geschossen hat, hatte auch schon einen "Grisettler", die kleine Sophie, die nun in der Zwischenzeit leider mit über 17 Jahren gestorben ist. Bei Gillas, bei der sie ihren Lebensabend verbringen durfte wurde aus dem kleinen, ungepflegten Hund, der bei uns abgegeben wurde weil die Besitzerin verstorben war, ein lebensfreudiges und hübsches Hunde-Ömchen. Hier gehts zu Sophies Tagebuch, die Verwandlung ist einfach unglaublich: Sophies Tagebuch..
Falls ihr mal eine tolle Fotografin sucht, können wir Gillas gerne empfehlen, sie hat uns die Fotos von Blue zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür (gillas(at)bluewin.ch)
!
Jetzt aber zu Blue und ihrem neusten Wochenbericht und den schönen Fotos:

Hallo Sandra

Das letzte Wochenende haben wir frühmorgens ne grössere Tour von rund 10km unternommen. Der Ausflug geht querfeldein, mitten durch diverse Waldabschnitte, inkl. einem wunderschönen Naturschutzgebiet mit Weiher und auf dem Rückweg immer dem Murgfluss entlang. Dabei sind wir auf diverse, für mich, neue Tierbekanntschaften gestossen: 2 Sennenhunde - die waren riesig im Vergleich zu mir/ neugierige Pony's, welche zum Zaun trabten, als wir vorbeigegangen sind/ ein Büsi, das sich im hohen Gras versteckt hat / halbwüchsige Rinder, welche uns ne zeitlang begleitet haben - zum Glück war ein Stück geladener Drahtzaun zwischen uns / etwas später mitten im Wald unendlich viele Eichhörnchen - am Boden und in luftiger Höh / auf der Pferderanch teure Sport/Springpferde mit so komischen "Hütchen&Fransen" auf dem Kopf / 2 weisse! Reiher und unzählige Hunde in allen Grössen&Rassenschlägen. All diese Begegnungen habe ich - typisch Blue - lange in Ruhe beobachtet, teils beschnuppert, mutig von der Nähe betrachtet oder freudig begrüsst. Nur bei den Eichhörnchen bin ich tatsächlich jagig, interessiert, aufgeregt herumgesprungen...
 
Während diesem längeren Ausflug haben wir 2 Trink/Verschnaufpausen eingelegt. Ansonsten sind wir gerannt, getrabt oder gemütlich spaziert. Insgesamt sind wir gute 2 Stunden unterwegs gewesen. Zuhause sind wir hungrig und müde angekommen. Nachdem unsere Bäuche gefühlt worden sind, haben wir uns in die Hundebetten verzogen und ne wohlverdiente voll Mütze Schlaf genommen.
 
Die Eichhörnchen haben mich nachhaltig beeindruckt, so dass ich die nächsten Tage stets beim kleinsten Rascheln in die Baumwipfel geguckt habe. Meinen Kopf habe ich stets nach oben gerichtet, damit ich ja nichts verpasse. (Yvonne scheint zwar froh zu sein, dass ich dieses Verhalten nach ein paar Tagen wieder abgelegt habe. Sie murmelt was von ständig vor ihre Füsse laufen, da ich nicht mehr auf sie konzentriert gewesen sei. Pffft!)
 
Unter der Woche bin ich zum Star mutiert, denn es ist extra ne Dame mit nem Riesenfotoapparat vorbeigekommen, um von mir schöne Fotos zu knipsen. Ja, die Gillas hat mich ins rechte Licht gerückt und endlich meine wahre Schönheit auf Bild gebannt. Jetzt kann jeder sehen, was ich für tolle Muckis habe und wie wunderhübsch ich bin. 



  
  

Da ich in letzter Zeit, mich nicht mehr nur direkt hinlege, sondern auch mal hinsetze, hat Yvonne begonnen, dies zu bestätigen. Dieses Hinsetzen hat beim Fotoshooting die Anwesenden erfreut...coole Sache!

 
Fröhliche Grüsse an euch alle

10. August 2017 Blue hatte Besuch :
Hallo Sandra
Blue ist nun beinahe 3 Monate bei uns. Sie ist immer mehr angekommen und testet nun auch mal aus, ob Gewünschtes wirklich so gemeint ist. Dies auf eine charmante Weise. Blue reagiert auf minimale Gesten und leise Worte genügen, um ihr zu sagen, was man von ihr möchte. Frontales Stehen während man Blue zu sich rufen möchte, kann man vergessen...ja, das Mädel lernt einem, stets von Neuem, wie typische Hundesprache funktioniert. Steht man seitlich oder geht von ihr weg, kommt Blue freudig auf einem zu. So einfach kann's sein!
 
Blue's Alltag ist inzwischen eingespielt. Sie fühlt sich wohl. Kennt die Spaziergebiete, den Tagesablauf, die 2 Malzeiten am Tag, mag das Kuscheln mit Mensch& den 3 weiteren Hundefreundinnen. 
 
Blue hat am Samstag Besuch von 2 lieben Menschen und dem quirligen, fröhlichen Whippet Flet bekommen. Die beiden Hunde sind miteinander gerannt und haben höflich gespielt. Es hat Spass gemacht, den Zwei zuzusehen.   
Zuhause ist Blue zu den Besuchern gelegen und sogleich eingedöst. Die Chemie zwischen allen hat gestimmt. Wer weiss, vielleicht träumt Blue vom symphatischen Besuch und dem Charmeur Flet?...eines ist klar, die Menschen sind ganz dolle "Blue verliebt".
Da stehen Blue vor Freude sogar beide Ohren zu Berge :-)



Blue wird nun noch kastriert und wenn alles planmässig läuft, darf sie nächsten Monat bei Flet einziehen . An dieser Stelle schon mal ein GROSSE DANKESCHÖN an Yvonne, Steff und ihre Vierbeiner, die Blue in Pflege genommen haben und ihr so einen tollen Start in ihr neues Leben ermöglicht haben.

15. August 2017 Früher Wochenbericht und...:
Hallo Sandra
Bei uns gings grad drunter und drüber...Am Mittwoch, hatten wir ne Überschwemmung im Estrich - ein Ventil war kaputt von einer unter Druck stehenden Wasserleitung - ziemlich viel Wasser floss in den Estrich und nässte unsere gelagerten Ware ein...um dies zu beheben, kamen und gingen jede Menge fremde Menschen - alles eher hektisch...ich auch etwas durcheinander...viel Organisatorisches nötig: Heizung flicken, Wasser absaugen und aufräumen lassen, plus Meldung an die Versicherung und Schadensexperten aufbieten etc. 
 
Am Donnerstag wurde Lexi krank und musste in den Notfall. Dafür einen Fahrer&Rollstuhlbegleiter plus donnerstags nen TA finden, der uns nachmittags annimmt...gleichzeitig die Termine der beiden Schadenexperten irgendwie unterbringen. Weiteres Aufräumen/Liste erstellen von den beschädigten Sachen.
Während dem Arzttermin, die anderen 3 Hundis alleine - ohne vorherige Auslastung - Zuhause lassen.
 
Ja, es gibt viel Lob wie gut Blue alles gemeistert hat - nur das "ohne mich" Zuhause bleiben bereitete ihr Mühe. Da musste sie arg weinen und jammern. Die anderen Hunde liessen sich davon mitreissen und so gabs ein Heul/Bellkonzert...ohweh!
 
Heute, am Freitagnachmittag ging ich mit Blue alleine spazieren, um sie etwas auszupowern und ihr Zeit alleine mit mir zu schenken, denn die letzten Tage waren für alle anstrengend. 
Blue ist ohne ihr "gewohntes Rudel" viel menschenbezogener, fragt immer wieder nach, ist aufmerksam und reagiert auf die kleinste Veränderung von mir. Ist unsicherer gegenüber dem Strassenverkehr oder beim Kreuzen von Hund&Mensch. 
Zusammen - eingebettet und behütet - im gewohnten Weiberquartett ist sie deutlich frecher.
Dafür hat sie heute auf dem Solo-Spaziergang genossen, ihren Trott laufen zu können, hie und da zu schnuppern, mal was in Ruhe zu beobachten usw. Nur den Regenschauer hätte sie nicht gebraucht.
 
Nach dieser Stunde Solo-Spaziergang, haben wir die anderen 3 Zuhause wartenden Hundenasen abgeholt, und sind noch eine Runde alle zusammen spazieren gegangen. Wer nun denkt, dass Blue, nach diesen komplett 2h spazieren, müde gewesen wäre, täuscht sich sehr. Denn zurück im trauten Heim mochte Blue gerne noch etwas flitzen und spielen...
 
Nun liegt sie zufrieden, nach dem verdienten Nachtessen, zusammengerollt auf dem Sofa im Tiefschlaf. Wir wünschen dem Prinzesschen süsse Träume!
 
Liebe Grüsse Y&Co

22. August 2017 Blue zieht bald um :
In der Zwischenzeit wurde Blue nun kastriert, sie hat die OP gut überstanden. Auch die Platzvorkontrolle hat stattgefunden und fiel positiv aus, an dieser Stelle besten Dank an die Greyhoundhilfe Deutschland e.V. für die Hilfe. Nun darf Blue schon bald in ihr neues Zuhause umziehen und ihre neuen Zweibeiner und natürlich Whippet Flet freuen sich schon sehr auf sie. Danke auch nochmal an Yvonne und Stef für die vorübergehende Aufnahme und die tolle Fürsorge !

18. September 2017 Erste News aus dem neuen Zuhause :
Liebe Sandra,  
wir können uns nur von ganzen Herzen für Blue bedanken. Sie ist im Verhalten ein Traum.
Blue ist nun fast eine Woche bei und sie macht täglich große Fortschritte. Im Haus bewegt sie sich nun schon völlig selbstverständlich. Das Autofahren müssen noch weiter üben.
 
Anbei ein paar Bilder von Blue & Flet, die Du selbstverständlich für Deine Seite verwenden darf, unser Copyright ist auf den Bildern.









 Gerne darfst Du auch Flet's und Blue's Homepage verlinken.
www.whippet-fletcher.de - dort findet sich im Blog täglich ein Bericht wie es mit den zweien läuft.
 
Viele Grüße  
Stanzi, Günter, Blue & Flet