Hundepension "Grisette"
Startseite


   Xena befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
18. Juni 2020: Xena ist umgezogen


Name:                     Xena
Geboren:               2014 / 2015
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                  4 Kg / ca 30 cm

Mai 2020 Vorstellung von Xena :
Xena wurde von einer spanischen Tierschützerin in völlig verwahrlostem Zustand aufgefunden. Ihr Fell war so verfilzt, dass sie erstmal geschoren werden musste.

  

In der Zwischenzeit wurde sie auch medizinisch versorgt und  das Fell ist wieder am Nachwachsen, so dass aus dem ursprünglich hässlichen Entlein  langsam ein herziges Hündchen wird :


         

Nun reist Xena schon bald zu uns in die Schweiz, auf der Suche nach einem passenden Zuhause.
Falls Sie sie sobald sie bei uns ist kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Xena ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

23. Mai 2020 Xena ist angekommen :
Gestern ist Xena  zusammen mit weiteren 13 "Spaniöggel" wohlbehalten in der Schweiz angekommen. Sie ist mir ihren nur 4 Kilo die Kleinste der Bande, aber die mit der grössten Klappe . Alleine bleiben findet sie noch sehr daneben, auch wenn "Mensch" nur mal bei den Grossen drüben im anderen Auslauf ist wird lautstark reklamiert. Aufgrund ihrer Bellfreudigkeit wenn sie sich freut oder auch ihrem Protest wenn sie alleine bleiben muss, möchten wir sie nur in ein freistehendes Haus vermitteln, um Probleme mit Nachbarn auszuschliessen. Natürlich kann man an diesem Verhalten arbeiten, was aber sicher einige Zeit dauern wird, bis sie ruhiger ist.

Xena ist sehr freundlich und zutraulich und verträglich mit anderen Hunden.

Hier erste Impressionen von der gestrigen Ankunft:


02. Juni 2020 Xena zog ins Familienrudel :
Vor ein paar Tagen durfte Xena ins Familienrudel umziehen. Einerseits weil die anderen Kleinen ausgezogen sind, aber auch weil Xena noch nicht alleine bleiben kann. Im Erstkontakt mit ihr fremden Hunden zeigt sich Xena anfänglich ziemlich zickig. In der Zwischenzeit klappts aber mit den Hunden die sie in Ruhe kennenlernen konnte gut. Wir möchte Xena aber gerne als Einzelhund oder aber zu einem netten, grösseren und souveränen Ersthund platzieren.


Das Kläffen hat sich schon sehr gebessert, aber wenn sie mal ohne Mensch sein muss, stresst sie das immer noch sehr. Hier braucht es im neuen Zuhause Zweibeiner die Erfahrung haben im Umgang mit Hunden mit Verlassensängsten und auch bereit sind, daran zu arbeiten. Und da das nicht von heute auf morgen klappen wird mit dem Alleine bleiben, muss für die ersten Wochen / Monate ein Plan B  vorhanden sein, so dass Xena nicht alleine bleiben müsste.
Heute morgen war Xena zusammen mit Paulinchen unterwegs. Die Kleine freut sich sehr wenns auf den Spaziergang geht, ist interessiert und zeigt bisher keine Probleme mit Umweltreizen wie Strassenverkehr oder auch entgegenkommenden Menschen mit Walking-Stöcken etc. :

Xena hat ein Problem mit dem rechten Auge, sie scheint da nicht die volle Sehkraft zu haben, das Auge ist auch kleiner als das Linke. Wir werden für weitere Abklärungen baldmöglichst einen Termin beim Augenspezialist machen. Auf unserer Facebook-Seite "Auktion der Hundepension Grisette" läuft eine Auktion mit vielen tollen Sachen zum Ersteigern, der Erlös wird dann unter anderem für die Tierarztkosten für Xena eingesetzt.

11. Juni 2020 Xena war beim Augenarzt :
Gestern habe ich mich mit Xena auf den Weg in die Klinik Aarau West gemacht, die Kleine hatte dort einen Termin bei der Augenspezialistin. Xena hat sich sowohl auf der Hin - und Rückfahrt als auch in der Klinik und während der Behandlung vorbildlich benommen:


Die Diagnose des rechten Auges lautet: Mikrophthalmus und kongenitale Missbildung. Dh : es handelt sich um eine entwicklungsbedingte Missbildung des rechten Auges und Xena ist auf diesem Auge blind (Pupille ist nicht vorhanden, Auge und Augenlid sind verkleinert). Das ist nicht operabel, aber Xena kommt, da sie das seit frühster Jugend hat, problemlos damit zurecht und es sind keine weiteren Massnahmen geplant / möglich. Ihr linkes Auge ist in Ordnung.
Was die Augenärztin auch feststellte: Xena muss älter sein als die vom spanischen Tierarzt aufgrund der Zähne geschätzten 3 Jahre (die übliche Art, das Alter eines Fundhundes zu bestimmen). Die Ärztin kann aufgrund der Augen sagen, dass Xena zwischen 5 und 6 Jahren alt sein muss.
Nun gibt es auch noch gute News: wir haben die Gelegenheit benützt und im Kanton Aargau eine sehr sympathische Familie besucht, die Xena kennenlernen wollte. Und so kommts, dass die Kleine nun schon bald umziehen wird. Bis dahin geniesst sie noch die letzte Zeit bei uns im Jura, wo sich sich in der Zwischenzeit sehr gut ins Familienrudel integriert hat. So auch gestern, beim "alle in die gleiche Sofaecke-gedrängt"- chillen oder auch sonst immer ein Sonnenplätzchen findend:






18. Juni 2020 Xena ist umgezogen :
Nun ist Xena bereits ein paar Tage in ihrem neuen Zuhause und bis jetzt läuft es alles gut. Hier die ersten News und Fotos von ihrem neuen Frauchen:
Liebe Frau Scheidegger
Xena und ich sind bereits ein Team. Sie ist glaub ich schon gut eingelebt. Ich hab sie schon richtig gern. Spazieren, Essen, Spielen, Schlafen tip top.

  

Liebe Grüsse
Arlette F.