Hundepension "Grisette"
Startseite


   Tino darf für immer auf seiner Pflegestelle bleiben.
30. November 2021: Schon fast zwei Monate..........


Name:                     Tino
Geboren:                28.11.2020
Rasse:                    Bodeguero

Geschlecht:           Rüde
Grösse:                  zurzeit 30 cm
(Juli 2021)

August 2021 Vorstellung von Tino :
Tino wurde von einem spanischen Jungen in den Vororten von Jaèn herrenlos aufgefunden. Nun befindet Tino sich in unserem spanischen Partnertierheimes "Protectora de animales ARCA" und wird für die Reise in die Schweiz vorbereitet. Wenn alles planmässig läuft kommt er Anfangs September zu uns in die Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.

Falls Sie Tino kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Tino
ist geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet (6x) und wird bei Einreise verzollt. Er mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 600.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

07. September 2021 Tino zog auf eine Pflegestelle mit Bleibeoption :
Der kleine Tino ist letzten Samstag wohlbehalten im Jura angekommen und durfte nach kurzem Zwischenstopp auf eine Pflegestelle mit Bleibeoption weiterreisen. Tino wurde in Spanien krank und musste behandelt werden, vermutlich aufgrund von Ektoparasiten bekam er kahle Stellen im Fell. In der Zwischenzeit geht es ihm wieder gut, an den paar kahlen Stellen sollten bald neue Haare wachsen. Wir werden sicherheitshalber noch diese Woche den Mittelmeertest wiederholen, damit dies als Ursache ausgeschlossen werden kann.
Wenn auf der Pflegestelle mit dem bereits vorhandenen Hund weiterhin alles läuft wie bisher und sich auch die Katze an Tino gewöhnt, darf er für immer bleiben. Mehr dazu in ein paar Wochen, wir drücke auf alle Fälle die Daumen.

19. September 2021 Tino darf bleiben :
Von Tino gibt’s nur gute News. Der Mittelmeertest war in Ordnung, was genau zu seinen Hautproblemen geführt hat wissen wir nicht. Aber in der Zwischenzeit wachsen bereits wieder feine Häärchen an den kahlen Stellen. Und noch mehr gute News: Tino darf für immer auf seiner Pflegestelle bleiben, das freut uns sehr, danke an seine neuen Menschen. Und seine neuen Zweibeiner haben die Kosten für die Untersuchung hier in der Schweiz übernommen, herzlichen Dank auch dafür.
Hier die ersten News aus seinem neuen Zuhause :
Liebe Sandra
Die erste Nacht mit Tino verlief sehr gut. Wir hatten für Tino ein Laufgitter mit seinem Körbchen ins Schlafzimmer gestellt und er hat dies dankend angenommen und gut darin geschlafen. Es lief von Anfang an erstaunlich gut, allerdings halt in kleinen Schritten.
Unser Ersthund war anfangs noch verunsichert und lief geduckt rum und ging Tino aus dem Weg. Wir schauten, dass er seinen Frieden hat.
Mittlerweile läuft es mit den beiden Hunden richtig toll. Sie liegen oft nebeneinander.





Mit unserer Katze und Tino ist es anders. Sie dürfen sich bis jetzt nur von weitem betrachten und riechen. Ich denke das ist ein weiter Weg und Vertrauen kommt ja nicht über Nacht (vorallem nicht bei Katzen). Aber wir kennen die Geschichte ja bereits und solange wir die zwei Hunde so nebeneinander führen können, ist das total in Ordnung. Wir haben Tino sehr gerne und die Katze wird sich an ihn gewöhnen.
 
Im Haus bewegt sich Tino schon sehr sicher. Er passt sich gut unserem Rhythmus an. Wenn wir rumlaufen, läuft er mit. Wenn wir sitzen, legt er sich hin und döst. Dies ist wahnsinnig angenehm. Treppensteigen kennt er noch nicht und dies muss noch geübt werden. Zum Glück ist er klein und wir können ihn hochtragen.
 
Der kleine Tino ist uns schon richtig ans Herz gewachsen und wir haben entschieden, dass er für immer bei uns bleiben darf.
Wir werden auf jeden Fall mit viel Geduld und Ausdauer alles unternehmen, damit die Integration weiterhin klappt und dass Tino mit uns ein schönes Leben hat.
Wir freuen uns auf jeden Fall den Weg gemeinsam mit Tino zu gehen. 
Mit lieben Grüssen und ein schönes Wochenende

30. November 2021 Schon fast zwei Monate dürfen wir mit Tino zusammenleben! Wenn es passt, dann passt's!:
24.10.21:
Liebe Sandra  
Ich hoffe euch geht es gut und ihr hattet/habt? schöne Ferien.
 
Tino lebt nun schon seit anfangs September mit uns und wir haben gedacht, wir melden uns mal wieder, und berichten wie es Tino geht.
Wir sind wahnsinnig froh, haben wir den Schritt gewagt und uns zusammen mit Dir für Tino entschieden. Ja, mittlerweile dürfen wir euphorisch sein! 
Bei Tino musste ja so einiges passen. Zu seiner Familie gehören nicht nur wir zwei mit unserem 4-jährigen Sohn. Nein, er lebt nun auch mit Gianni - dem «wählerischen» Ersthund und einer nicht ganz Hundebegeisterten Katze zusammen.
Aber Tino meistert dies hervorragend und er ist einfach froh, darf er immer mit dabei sein.
Es macht riesig Spass mit ihm! Er ist ein fröhlicher, agiler, junger Hund mit dem wir unheimlich gerne Zeit verbringen. Manchmal müssen wir einfach lachen, weil er schon ein wenig «tappig» ist und es faustdick hinter den Ohren hat… Tino liebt es neben oder auf uns zu liegen. Er ist ein richtiges Schosshündli und jede Nacht kriecht er unter unsere Decke…




Auch unterwegs macht es Spass mit ihm. Er orientiert sich sehr an uns, läuft nie weiter weg wie 10m und wenn wir ihm pfeiffen rast er sofort zu uns. Unser Sohn ist von Anfang an völlig aus dem Häuschen, liebt ihn und kann die Finger nicht von Tino lassen. Wir müssen schauen, dass er Tino nicht zu viel und zu fest umarmt! Er möchte ihm einfach die ganze Welt zeigen und erklärt Tino alles!

Gianni und Tino sind mittlerweile ein gutes Team und ich habe das Gefühl für Gianni ist Tino mit seiner fröhlichen- verspielten Art eine Bereicherung. Tino fordert Gianni oftmals heraus und Gianni lässt sich ab und zu auf ihn ein.
Tino versteht Giannis feine Signale, wenn es ihm zu viel wird oder er etwas nicht möchte. Sie haben es sehr gut zusammen.
Dann noch unser Büsi: Auch da können die beiden nebeneinander sein. Allerdings müssen wir verhindern, dass Gianni und Tino und das Büsi alle drei zusammen sind, da sich sonst die beiden Hunde gegen die Katze verbünden… :/
Aber es funktioniert alles in allem wirklich sehr gut!
Was leider immer noch nicht so gut funktioniert, ist das Versäubern. Tino macht in unseren Garten. Wenn wir aber mal nicht reagieren, gibt es immer noch Unfälle. Auch wenn wir lange draussen waren, kommt er nach Hause und versäubert sich drinnen.
Trotzdem lieben wir den Kleinen und freuen uns sehr, dass wir ihn bei uns aufnehmen durften und wir können es manchmal immer noch nicht fassen, dass alles so gut geklappt hat und es einfach passt! Du mit Tino hast das Unmögliche möglich gemacht und wir geniessen nun unsere Zeit zusammen und dass immer was läuft!
 
Vielen herzlichen Dank für Dein Vertrauen in uns.
 
Liebe Grüsse aus A......  
Maja mit Familie