Hundepension "Grisette"
Startseite

Anuschka befand sich auf einer Pflegestelle im Thurgau, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
08. November 2017: Anuschka lebt sich gut ein

  
Name:                    Anuschka
Geboren:                ca. Januar 2015, geschätzt
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:            Hündin kastriert
Grösse:                  66 cm


September 2017 Vorstellung von Anuschka :
Anuschka befindet sich momentan noch bei unserer Partnerorganisation Galgo Freedom in Spanien, hier der Bericht von dort:
ANUSCHKA kam in die Tötungsstation von Bacarot (Alicante) und sie war total abgemagert und in Hitze. Wir baten eine Freundin sie rauszuholen und sie kam in eine Hundepension in Quarantäne weil wir nicht wussten ob sie gesund war und sie zu schwach zum impfen war. Wir wollten auch nicht, dass sie trächtig wurde und sie musste daher alleine und separat gehalten werden.
Sie war gesund laut all den Tests, aber brauche gutes Futter, viel Wasser und Liebe. Langsam kam sie zu Kräften und jetzt bei uns frisst sie und schläft viel. Sie ist ein Schatz von Hündin.

    

Nun wird Anuschka für die Reise in die Schweiz vorbereitet und kommt wenn alles klappt schon bald zu uns in den Jura, bis ein geeignetes neues Zuhause gefunden wird. 


Falls Sie Anuschka kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Anuschka ist geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, verzollt und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

19. September 2017 Video von der spanischen Pflegestelle :

30. September 2017 Anuschka ist angekommen :
Anuschka ist wohlbehalten in der Schweiz angekommen:

Nach einem kurzen Zwischenstopp darf Anuschka nun auf eine private Pflegestelle in den Kanton Thurgau umziehen. Sie wird dann baldmöglichst einem Tierarzt vorgestellt, um das weitere Vorgehen betreffend den Warzen an ihrem Augenlid und den verdickten Zitzen zu besprechen.

04. Oktober 2017 Erste News von der Pflegestelle :
Anuschka ist bei uns eingetroffen, hat unsere 3 Hundemädels begrüsst und dann mit gutem Appetit die 1te Mahlzeit verspeist. Ihre dringenden Geschäfte anschliessend brav Draussen erledigt. Die 1te Nacht hat sie ruhig verschlafen.

 
 
Zuhause ist Anuschka gerne bei ihrem Menschen, sei dies um zu kuscheln oder einfach um zu gucken, was so läuft. 



Unsere 2 Katzen interessieren sie im Moment nicht wirklich...es wird zwar interessiert geschaut, aber das war's schon.
 
 
Zu unseren Hunden ist Anuschka höflich zurückhaltend und angepasst ohne unterwürfig zu sein.  Sie schläft gerne in einem der Hundebetten oder auf dem Sofa - eng bei ihrem Menschen oder ner Hundekumpeline.


 
Draussen ist Anuschka gerne zügig unterwegs und scheint den Menschen am Ende der Leine vergessen zu haben...die neue Umgebung ist noch arg spannend. Fremde Hunde interessieren sie nicht besonders, nett grüssen - wenn man dies anbietet - mag sie dann trotzdem. Draussen zeigt sie Jagdtrieb bei Vögeln und Katzen. Bis jetzt ist dies noch nicht arg ausgeprägt. 
Da Anuschka an der Leine zu Beginn arg gezogen hat, hin&her und von vorne nach hinten pendelt, habe ich den Schwerpunkt auf besseres Leinenlaufen gesetzt. Da zeugen sich bereits gute Verbesserungen. Auch an der Aufmerksamkeit feile ich bei ihr. Der Spaziergang soll kein Sololauf sein, sondern für Beide gemeinsamer Spass bedeuten.
 
Anuschka ist eine feinfühlige, angepasste eher ruhige Galga, welche souverän durchs Leben schreitet. Die Portion Schalk passt zum Gesamtpaket wunderbar dazu. Schon nach kurzer Zeit freut sie sich unbändig, wenn sie einem wiedersieht, nachdem man kurz aus ihrem Sichtfeld verschwunden ist. Bereits ab dem 1ten Tag haben wir das kurze Alleinsein mit eingeknüpft. Mit ihren Hundekumpelinnen wartet sie brav ohne zu jammern. 
 
Aufgrund ihres ruhigen erwachsenen Verhaltens und ihrem Erscheinungsbild nehmen wir an, dass sie älter als die im Pass angegebenen 2 Jahre sein könnte. 

08. Oktober 2017 Anuschka wurde operiert :
Anuschka wurde inzwischen operiert. D.h. die Warzen und die verdickten Zitzen wurden entfernt. (Vorab wurde die Lunge geröntgt. Diese zeigte keine Metastasen). 
Inzwischen geht es Anuschka bereits deutlich besser...eigentlich zugut, denn sie kann nicht verstehen, dass sie im Moment nicht mit auf Spaziergang darf und sich möglichst ruhig schonen sollte. Dies aufgrund der langen Narbe und der gespannten Haut. Anuschka ist ein tapferes und braves Mädchen. Noch anhänglicher als sonst. Die Tüte und den Body trägt sie ohne Murren. Tablettengabe und pflegerische Massnahmen klappen problemlos.
 
Die Katzen liegen inzwischen mitten zwischen den Hunden. Anuschka hebt höchstens den Kopf, um zu gucken, wer dazugekommen ist. Gestern ist unser Kater Sinaï durch den Garten gehuscht. Da ist sie locker hinterhergetrippelt, aber keinesfalls in Jagdlust verfallen. Da zeigt unsere schwarze Galga, Black Pearl, regeres Interesse.
 
Anuschka ist jetzt als Patient sehr bedacht, stets beim Menschen zu sein - sie braucht irgendwie diese Nähe...das Alleine sein klappt so natürlich nicht und ein weiterer Aufbau ist nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass sie mit jedem Tag Besserung wieder unabhängiger wird und sie, wie vor der OP, das alleine sein, ruhig annehmen kann.
 
Wir haben beim TA auch die Hüften röntgen lassen, weil dies in Narkose gut möglich ist und sich darum angeboten hat. Diese sind komplett in Ordnung.
 
Sie ist immer noch eine liebe, ruhige besonnene Galga. Auf dem Spaziergang zeigte sie vor der OP bereits mehr Interesse an mir und die Leine war nicht mehr nur auf Zug - im Vergleich zu den ersten Tagen auf den Spaziergängen, in denen Anuschka vorne auf Zug lief und mich total ausgeblendet hatte. 
Mir fällt auf, dass sie sich schnell an ihren Menschen bindet. Erstaunlich der Unterschied nach nur 1 Woche bei uns.
 
Mit unseren Hunden läuft es sehr entspannt. Dies zeigt, wie sozial und angepasst Anuschka sich ins Rudel einfügt. Vor der OP gab's bereits kurze Spieleinlagen und Flitzerunden mit unseren Hunden. Dies darf Anuschka gerne wieder tun, wenn sie Genesen ist.
 
Nun wünschen wir ihr weiterhin gute Besserung und senden liebe Grüsse Yvonne

25. Oktober 2017 Letzter Wochenbericht der Pflegestelle / Anuschka ist umgezogen :
13.10.2017 Wochenbericht:
Hallo Sandra  
Anuschka hat eine persönliche Krankenschwester - Black Pearl hilft ihr via Kontaktliegen bei der Genesung :-))) ...siehe Fotos. Ich bin beeindruckt wie gut Anuschka das Tragen des Schutztrichters und des Bodys meistert. Kein Murren, keine Versuche diese Dinge los zu werden, Anuschka trägt alles beinahe wie selbstverständlich. Da die Haut unter dem Body manchmal juckt, gönnen wir Anuschka auch mal ne Bodyauszeit inkl. Wellness-Massage und durchbürsten des Fells. Das geniesst Anuschka sehr. 



 
Der OP-Body vom Tierarzt kneift und rutscht nach hinten, darum hat Stef seine T-Shirts geopfert. Aus denen schneidere ich Anuschka bequemere Bodys. So sind wir stylisch mal als RogerFederer, als Superwoman oder als Star Wars Träger unterwegs - très chic!

    

 
Da wir keine grossen Spaziergänge unternehmen dürfen, gehen wir auf unsere nahegelegene eingezäunte Hundewiese. So können alle die Umgebung beobachten, in der Sonne flänzen und frische Luft schnuppern. Die gesunden Hunde ein paar flotte Flitzerunden drehen und Apportel suchen und zurückbringen. Passend für Anuschka verstreue ich Trofu's in der Wiese, welche von allen erschnuppert und genüsslich geknuspert werden können. So hat das Köpfchen zu tun und wir können zufrieden nach Hause zurückkehren.
 
Inzwischen haben wir den Bericht über die entnommenen Zitzengewebe erhalten. Es handelte sich um gutmütiges Tumorgewebe. Dieses Resultat ist sehr erfreulich. Die Heilung verläuft optimal und Anuschka sprüht vor Lebensfreude. 
 
Anuschka ist sehr menschenbezogen geworden. Mag jeglichen Körperkontakt und Streicheleinheiten. Auf der Hundewiese ist sie aufmerksam und sehr gut abrufbar. Während der kurzen Strecke hin&zurück ist Anuschka an der Leine. Sie achtet nun besser auf ihren Menschen am Ende der Leine. Eine schöne Entwicklung. Uns scheint, das Anuschka sich mehr am Menschen als an den Hundekumpels bindet&orientiert.
 
Wir haben das Alleinesein-Üben wieder aufgenommen. Dabei leistet jeweils mindestens eine Hundekumpeline, als gutes entspanntes Beispiel, Gesellschaft. Anuschka meistert dies gut. Wir sind bei 30 Minuten angelangt. Dies hat den Vorteil, dass ich mit den gesunden Hunden eine Runde spazieren gehen kann. 
 
Obwohl wir nur wenig unternehmen können, ist Anuschka die Ruhe selbst. Sie hat stets gute Laune, findet alles toll und zeigt sich ausgeglichen. Wenn sie mal was verunsichert, findet sie mit etwas Unterstützung schnell zu ihrer Balance zurück. Diese Galga ist ein echter Traum - sensible Seele mit wunderbarem Charakter.
 
In gut einer Woche bekommt sie Interessentenbesuch...wir hoffen, dass der Funke auf beiden Seiten rüberspringt und drücken der Zuckermaus alle Daumen.
 
Liebe Grüsse Yvonne
 
25.10.2017 In der Zwischenzeit ist Anuschka umgezogen, hier der erste Bericht aus dem neuen Zuhause :
Guten Tag Sandra, 
ich hoffe, du hast einen schönen Urlaub.
 
Anuschka ist gut in Karlsruhe angekommen. Sie war schon bei der langen Heimfahrt sehr entspannt. Sie meistert alle Herausforderungen super toll. Es gibt so viel Neues, immerhin lebt sie ja jetzt in der Stadt (Autos, Menschen und und und)! Sie ist nur ein Traum!
 
Gleich am ersten Tag ist sie mit mir ins Büro gelaufen und im Büro war sie so lieb. Meine KollegenInnen waren natürlich alle sehr gespannt und streckten Ihre Köpf in mein Büro - am Anfang stand sie dann immer auf und wirkte auch etwas hilflos. Aber schon am Mittag war sie cool und blieb liegen.


 
Spazieren gehen und am Rhein aufs Wasser schauen sind ihre Lieblingsbeschäftigungen. Mit unseren beiden Katzen kommt sie auch super klar. Die Herausforderung mit unserem Enkelhund steht noch an - aber ich denke, auch dies wird kein Problem sein.

  
 
Wir lieben unsere Anuschka schon jetzt über alles! Vielen Dank für die tolle Organisation. Und vielen, vielen Dank an Yvonne und Stefan in Thurgau - ihr habt die Anuschka so toll auf ihr neues Zuhause vorbereitet! Wir werden euch immer dankbar sein!
 
Nächste Woche habe ich Urlaub - dann werden wir alles für Anuschka bestellen. Vielen Dank für die geliehenen Hundesachen - ich werde die Sachen in einem Paket dann an Yvonne schicken.
 
Weitere Berichte und Bilder schicke ich regelmäßig - versprochen

Ich wünsche dir noch einen schönen Urlaub - bis bald
 
Jasmin und Robert

08. November 2017 Anuschka lebt sich gut ein :
Guten Tag Sandra,
hier ein Foto von unserer lieben Anuschka. Sie hat es geschafft, nicht nur auf dem Sofa zu liegen, sondern auch bei meinem Mann im Arbeitszimmer. Er war schon ganz traurig, dass sie nicht kam. Und vor allem er konnte kaum was arbeiten, da er ja immer neben ihr auf dem Sofa sitzen musste, damit die arme Maus nicht alleine sein muss. Alle Räume befinden sich in einer Wohnung. 
 
Sie hat sich sehr gut eingelebt, von Tag zu Tag bindet sie sich mehr an uns. Heute war sie mit mir im Garten (natürlich an der 10 Meter-Leine) und hat mir zugeschaut, wie ich das Laub zusammen gekehrt habe. Sie war ganz entspannt und hat die Sonnenstrahlen genossen. 
 
Wir haben heraus gefunden, dass sie eine Hasenjägerin ist. Wildschweine, Rotwild und heute haben wir ein Eichhörnchen getroffen, lassen sie kalt. Aber bei Hasen ist sie voll im Jagdfieber und nicht abrufbar, Daran werden wir arbeiten, ich suche mir einen Trainer, damit sie das lernt oder habt ihr da spezielle Tipps?
 
Mit den Katzen klappt es weiterhin sehr gut. Anuschka ist sehr rücksichtsvoll. Wenn sie in der Tür steht und eine unserer Katzen möchte durch die Tür laufen, geht sie einen Schritt zurück. Ich hoffe das bleibt so - bin aber sehr guter Dinge. 
 
Nachher gehen wir sie freilaufen lassen. Wir haben mit unserem Tierheim ausgemacht, wir spenden und dürfen dafür den gut eingezäunten Freilauf für eine Stunde am Trag nutzen. Bei uns im Garten traue ich mich es noch nicht, da der eine Zaun zu unserem Nachbar nicht ganz so hoch ist.  Wir freuen uns darauf, dass unsere Prinzessin einmal richtig Gas geben kann. 
 
Ihre Narben sind sehr gut verheilt, bis auf ein paar kleine Stellen, sieht man sie fast nicht mehr. Auch wachsen an den kahlen Druckstellen die Haare wieder. Wen wundert es - sie liegt ja jetzt nur noch auf flauschig weichen Kissen. Mein Mann hat extra nochmals 3 davon gekauft, also insgesamt 6 Kissen - damit die Maus gut und weich liegt. 


 
Wir haben jetzt alles notwendige und vielleicht auch ein bisschen mehr bestellt. Sobald die Sachen da sind, werde ich eure Sachen an Yvonne schicken. Kannst du mir sagen, wo ich das Verbindungsband Geschirr und Halsband bestellen kann? ich habe es noch nirgends im Internet gefunden. 
 
Wir melden uns bald wieder und senden euch bis dahin 
 
herzliche Grüße aus Karlsruhe